Dienstag, 4. September 2018

Buchrezension: EREBOS von Ursula Poznanski

EREBOS

Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung 
Verlag: Loewe Verlag
Titel: EREBOS
Autor: Ursula Poznanski
Erscheinungsjahr: 7. Januar 2010
Seitenzahl: 487 Seiten
ISBN: 978-3-7855-6957-3
Cover: Broschiert

Preis: 14,99 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:

Erebos ist ein Spiel.
Es beobachtet dich,
es spricht mit dir,
es belohnt dich,
es prüft dich,
es droht dir. 

Erebos hat ein Ziel:

Es will dich töten.

Inhaltsangabe:
Nick Dunmore besucht eine ganz normale Schule in London, in der sich zurzeit jedoch einige seltsame Dinge abspielen. Mehre Schüler verteilen unter der Hand eine CD, deren Inhalt nur diejenigen kennen, die im Besitz eines solchen Exemplars sind. Schnell wird den Außenstehenden klar, dass hinter der CD-ROM etwas geheimnisvolles stecken muss. Jene Mitschüler, die bereits eine davon erhalten haben, wirken ständig übermüdet und gereizt, bis sie letztendlich unentschuldigt vom Unterricht fernbleiben. Nick wird ab diesem Zeitpunkt immer neugieriger. Unter allen Umständen versucht er nun ebenfalls in den Besitz der begehrten CD-ROM zu gelangen. Dieser Wunsch wird ihm schließlich von einer Mitschülerin unerwartet erfüllt. Sie erklärt ihm, dass es sich hierbei um ein Computerspiel handelt, das sich EREBOS nennt. Mit dem Hinweis, dass kein unregistrierter User von der Existenz oder gar dem Inhalt des Spiels Bescheid wissen darf, übergibt sie ihm daraufhin das Päckchen.
Nach Schulschluss legt der Junge sofort die CD in sein Computerlaufwerk ein, um endlich die Hintergründe und die seltsamen Reaktionen seiner Mitschüler verstehen zu können. Doch dieser Schritt wird Nick zum Verhängnis: Alle User müssen sich für dieses Spiel unter ihrem echten Namen registrieren, jedoch wird das Game unter einem selbst gewählten Pseudonym gestartet. Bei Verstoß dieser Anweisungen oder dem Scheitern einer gestellten  Aufgabe, zerstört sich das Spiel von selbst und kann nicht mehr aktiviert werden. An erster Stelle steht jedoch, dass jeder Spieler dieses Game alleine und ohne Zuschauer in einem separaten Raum spielen muss. Nick, der diese strengen Regeln zwar nicht ganz nachvollziehen kann, diese aber dennoch akzeptiert, ist nach wenigen Stunden von dem Spiel regelrecht besessen. Das Besondere des Games ist, dass die Aufgaben teilweise in der Realität auszuführen sind und auch echte Wünsche bzw. Belohnungen auf den Sieger warten. Was sich zuerst als völlig harmlos herausstellt, wird mit jedem erreichten Level gefährlicher. Als Nick von dem Programm aufgefordert wird einen Lehrer zu töten, kommt der Junge zur Besinnung und versucht das diabolische Spiel des Programmierers zu verhindern.
Kann er sich dieser grausamen Aufforderung tatsächlich widersetzen und gleichzeitig den Drahtzieher entlarven?

Eigene Meinung:
Ursula Poznanski ist dafür bekannt Jugendthriller zu verfassen, die einen sehr flüssigen Schreibstil haben und immer dem aktuellen Zeitgeist entsprechen. Mit EREBOS führt sie dem Leser vor Augen, wie sich Jugendliche nur durch den Besitz dieses Spiels zum Negativen verändern und sich von der Außenwelt völlig abschotten, sodass weder die Familie noch Freunde Zugang zu ihnen finden. 
Das Buch war von Anfang bis Ende spannend und die Auflösung gefiel mir ebenfalls sehr gut. Obwohl diese Lektüre bereits seit über acht Jahren auf dem Markt ist, empfehle ich jedem EREBOS unbedingt zu lesen, der Action und Spannung liebt. Mich hat das Buch regelrecht in seinen Bann gezogen. Großes Lob hierfür.
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Anmerkung: 
Weitere Rezensionen von Ursula Poznanski: 
Elanus (Buch, Rezension vom 05.03.2017)
Aquila (Hörbuch, Rezension vom 18.08.2018)
Thalamus (Hörbuch, Rezension vom 22.08.2018)

Kommentare:

  1. Das war mein erstes Buch von Ursula Poznanski und sie hatte mich damit sofort gepackt. Unvorstellbar, wie spannend sie das Computerspiel in die Handlung eingeflochten hat. Damals war ich recht skeptisch und ich hatte keinen solche Pageturner erwartet. Freut mich, dass es dir auch gefallen hat!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nicole,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar :-)
      Das Buch ist echt richtig cool gewesen und die Thematik ist nach wie vor aktuell
      Liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  2. Liebe Andrea,
    oh, das klingt nach einem spannenden Thriller! Allein schon der Klappentext macht sehr neugierig!
    Danke für diese wieder tolle Rezension!
    Ich wünsche Dir einen freundlichen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Claudia,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar :-)
      Ja, ist ein toller und actionreicher Jugendthriller :-)
      Liebe Grüße und einen tollen Start ins Wochenende
      Andrea ♥

      Löschen
  3. Hey Andrea,

    Erebos habe ich vor Jahren mal gelesen. Es war mein erstes Buch der Autorin. Thematisch fand ich es super interessant, aber seltsamerweise fand ich die zweite Hälfte des Buches, als Nick nicht mehr Teil des Spiel ist, viel besser als die erste.

    Danach habe ich noch Saeculum gelesen, was ich wesentlich spannender fand als Erebos.
    Noch lesen möchte ich von ihr die Eleria-Trilogie und die Thriller.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Julia,
      Saeculum möchte ich jetzt auch bald lesen :) Beim nächsten Gang zum Buchhandel werde ich extra danach suchen. Die Kritiken darüber sind auch meist sehr positiv:)
      Liebe Grüße und danke für Deinen Kommentar
      Andrea ♥

      Löschen
  4. Hallo Andrea!

    Vielleicht sollte ich das Buch auch endlich mal lesen, deine Rezension klingt auf jeden Fall richtig begeistert 🙂 bisher hat mich leider kein Buch der Autorin hundertprozentig überzeugt...

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa :-)
      Also Ursula gehört ja mit zu einer meiner liebsten Autorinnen. Ich liebe ihren Schreibstil und auch die vielfältigen Ideen, die immer wieder dem aktuellen Zeitgeist entsprechen:)
      Aber Geschmäcker sind verschieden :-) Vielleicht kann Dich ja ihr neues Buch überzeugen?
      Liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  5. Hallo, da bin ich nochmal :D Ich habe von Erebos schon gehört, bisher aber allgemein erst 1 Buch der Autorin gelesen, welches mir aber gut gefallen hat. Hält das Buch ein paar Überraschungen bereit, oder konntest du dir denken, wie alles ausgeht? Bin nämlich schon eine Weile am überlegen, ob ich es kaufen soll. Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja,
      also ich konnte schon erahnen wohin die Reise mit Erebos gehen wird. Wenn du mehr im Dunkeln tappen möchtest, dann würde ich Dir vll. Saeculum oder das Neueste Thalamus empfehlen:)
      Liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen

****************************************************************ACHTUNG HINWEIS****************************************************************

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von printbalance.blogspot

Bei Fragen wende Dich bitte an obi.100@web.de

****************************************************************ACHTUNG HINWEIS****************************************************************