Sonntag, 18. November 2018

SOCKENSERIE: "Socken Sunday" (Teil 12 von 17)

Hallo meine lieben Leser,

und weiter geht's mit dem Socken Sunday. 
Heute gibt es wieder ein paar ganz einfach gestrickte Strümpfe. Mein Model, das sich nochmal bereit erklärt hat sich vor die Kamera zu stellen, wird die Socken zum Wandern anziehen. Da der Farbverlauf schon etwas "unruhig" ist, habe ich daher dieses Paar kraus rechts durchgestrickt und auf Muster und Knöpfe komplett verzichtet. 
Ich hoffe Euch gefällt's?

Natürlich gibt es auch neben den Bildern wieder ein zusätzliches "Goodie". Dieses Mal habe ich ein paar Bauernregeln zum Thema Socken / Strümpfe zusammengesucht. Bei einigen musste ich richtig schmunzeln, aber seht selbst: 

  • Ist St. Gallus nicht trocken, folgt ein Sommer mit nassen Socken.
  • Winkt die Bäuerin mit den Glocken, ist der Grossknecht von den Socken.
  • Trägt der Bauer rote Socken, will er seinen Bullen schocken.
  • Hat der Bauer kalte Socken, wird er wohl im Kühlschrank hocken.
  • Stehst Du in der Schüssel mit den Socken, bleiben kaum die Füsse trocken!
  • Sägespäne in den Socken - das hält den ärgsten Schweißfuß trocken.

Freitag, 16. November 2018

DIE BLUTLINIE (Teil 1-4) von Cody McFadyen

DIE BLUTLINIE (Teil 1-4)

Infos zum Hörspiel:
unbezahlte Werbung
Verlag: Lübbe Audio Verlag
Titel: DIE BLUTLINIE (Teil 1-4)
Autor: Cody McFadyen
Gelesen von Katy Karrenbauer Jens Wawrczeck
Jennifer Böttcher und Douglas Welbat
Erscheinungsjahr: 26.Oktober 2018
Gesamtspielzeit: 5 Stunden
Preis: 7,90 je Folge
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Reihenfolge:
Teil 1: Die Blutlinie - Ohne mein Team
Teil 2: Die Blutlinie - Ist da jemand
Teil 3: Die Blutlinie - Wohin willst Du
Teil 4: Die Blutlinie - Im Auge des Sturms

Link: *Hörprobe*
(Weiterleitung zu youtube)

Teil 1: Ohne mein Team / ISBN: 978-3-7857-5669-0 / Laufzeit: 73 Min. 
Smoky Barretts Leben wird von Angst beherrscht - und von wiederkehrenden Selbstmordgedanken. Doch ein brutaler Serienkiller hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben all ihrer Kollegen zu zerstören. Smoky bleibt keine andere Wahl: Sie muss dem tödlichen Pfad des Killers folgen.

Link: *Hörprobe*
(Weiterleitung zu youtube)

Teil 2: Ist da jemand / ISBN: 978-3-7857-5670-6 / Laufzeit: 78 Min.
Der Killer treibt weiterhin sein Unwesen. Er kennt die tiefsten und dunkelsten Geheimnisse all derer, die Smoky etwas bedeuten. Und er handelt scheinbar nicht allein...

Link: *Hörprobe*
(Weiterleitung zu youtube)

Teil 3: Wohin willst Du / ISBN: 978-3-7857-5671-3 / Laufzeit: 76 Min.
Um ihre Freunde und Kollegen vor dem unsichtbaren Feind zu beschützen, geht Smoky an ihre Grenzen. Doch sie hat ein Gespür für die Schwächen ihres Gegners - und ist ihm dich auf den Fersen.

(Weiterleitung zu youtube)

Teil 4: Im Auge des Sturms / ISBN: 978-3-7857-5672-0 / Laufzeit: 73 Min.
Die Zeit läuft Smoky und ihrem Team davon. Der Feind kennt alle Schwachstellen. Doch sein sehnlichstes Verlangen ist die direkte Konfrontation mit seiner ärgsten Widersacherin. Hat Smoky die Kraft und den Mut, ihrem Dämon gegenüberzutreten?

Inhaltsangabe:
Special Agent Smoky Barret ist die beste Kriminologin und FBI Agentin bei der zentralen Sondereinheit für kapitale Gewaltverbrechen von Los Angeles. Zusammen mit ihrem Team, welches aus der rothaarigen Schönheit Callie, dem farbigen Alan und dem brillanten Nerd James besteht, erreicht sie eine überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquote bei sämtlichen Mord- und Entführungsfällen. Doch derzeit ist Smoky vom FBI-Dienst freigestellt, da vor wenigen Monaten der Schwerverbrecher Joseph Sands in ihr Haus eingebrochen ist. Dabei wurde Smoky's Ehemann Matt von diesem gequält und anschließend ermordet. Danach verging sich Sands an der Ermittlerin, in dem er sie stundenlang vergewaltigte, folterte und misshandelte. Smoky, die versuchte sich und ihre kleine Tochter Alexa zu retten, gelingt es wie durch ein Wunder aus ihren Fesseln zu schlüpfen und nach der Dienstwaffe zu greifen. 
Die erfahrene Ermittlerin, die aus purer Verzweiflung unkontrolliert auf ihren Peiniger schoss, realisierte dabei nicht, dass Joseph Sands ihr Kind als lebendiges Schutzschild benütze. Nicht nur der Täter Sands, sondern auch ihre eigene Tochter wurden dabei tödlich getroffen. Durch dieses tragische Ereignis wird die Agentin von extremen Alpträumen heimgesucht. Smoky versucht das Geschehene mit dem erfahrenen Psychiater Dr. Hillstead aus dem FBI zu verarbeiten, was ihr letztendlich auch gelingt. Kaum hat die Kriminologin wieder neuen Mut gefasst und ihre Arbeit aufgenommen, erhält sie eine Nachricht aus der Hölle. Ein Unbekannter, der sich als Jack Junior ausgibt tötet Prostituierte die sich im Internet vor laufender Kamera ausziehen und gegen Bezahlung auf individuelle Wünsche eingehen. Dabei gerät auch Smoky's beste Freundin Annie King ins Visier des Mörders, der die junge Mutter auf brutalste Weise tötete. In seiner Mitteilung gibt der Fremde nicht nur den Namen der Leiche und den Fundort bekannt- sondern er weißt auch noch ausdrücklich daraufhin, dass Bonnie, Annie King's lebende Tochter seit drei Tagen an ihre tote Mutter angekettet ist. Der Täter, der sich als Nachkomme Jack the Ripper hält, möchte von den besten Ermittlern gejagt werden und gibt jedem einzelnen Team-Mitglied des FBI's Anreiz dazu. 
Die Jagd ist eröffnet und Smokey's Kollegen verlieren nacheinander das Liebste was sie besitzen. Selbst die Toten bleiben dabei nicht verschont...

Eigene Meinung:
Mit diesem Hörspiel wurde ein komplett neues Niveau in der Unterhaltungsliteratur geschaffen. Ich habe von Cody McFadyen nicht nur alle Bücher gelesen, sondern auch die Hörbücher dazu verschlungen. Da der Autor zu den besten Schriftstellern im Genre Thriller zählt, war ich extrem neugierig, wie Bastei Lübbe eine solch facettenreiche, abstrakte, grausame und extrem brutale Handlung vertonen will, ohne die gewohnt hohe Qualität des Buches zu verlieren. Ich war wirklich skeptisch, doch meine Erwartungen wurden weitaus übertroffen. Katy Karrenbauer, die ihre Stimme Agentin Smoky Barret lieh, sprach mit so einer Intensität, dass jedes ihrer Worte genau die Emotionen hervorhob, die für die jeweilige Situation angemessen schien. Durch die erstklassige Vertonung nahm man automatisch eine beobachtende Funktion ein, sodass man die beklemmende Atmosphäre und das wahre Grauen bildlich vor Augen hatte. Mit jedem Rückschlag den Smoky hinnehmen musste, bin ich ein Stück mit ihr zerbrochen und ging gestärkt in die nächste Etappe, wenn es einen weiteren Fortschritt in den Ermittlungen gab. 
Sowohl sämtliche Sprecher als auch die Begleitmusik waren perfekt aufeinander abgestimmt. Die wichtigsten Eckdaten die diesen Thriller so außergewöhnlich machen waren enthalten, sodass ich kein einziges Mal das Gefühl hatte, dass irgendwas maßgebendes vergessen oder gar weggelassen wurde. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Montag, 12. November 2018

Hörbuchrezension: Die Schneeschwester von Maja Lunde

 Die Schneeschwester

Infos zum Hörbuch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: der Hörverlag
Titel: Die Schneeschwester
Autor: Maja Lunde
Gelesen von Axel Milberg 
Erscheinungsjahr: 29. Oktober 2018
Gesamtspielzeit: 3 Std. 40 Min. 
Lieferumfang: 3 CD's (vollständige Lesung)
ISBN: 978-3-8445-3246-3
Preis: 14,99 Euro
Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext: 
Bald ist Heiligabend. Für Julian ist das der schönste Tag des Jahres. Lebkuchen und Clementinen, das Knistern und Knacken im Kamin, das flackernde Licht der Kerzen. Außerdem wird Julian an Heiligabend zehn Jahre alt. Doch dieses Jahr ist alles anders. Juni, Julians große Schwester, ist tot. Ein tiefer Schatten liegt über der Familie. Und Julian hat eigentlich nur ein Gefühl: Weihnachten ist abgesagt. Bis Julian Hedvig begegnet. Hedvig hat graue Augen, redet schneller als der Wind und liebt Weihnachten über alles. Ganz langsam glaubt Julian, dass es doch ein Weihnachten für ihn geben könnte. Doch Hedvig hat ein großes Geheimnis. 
Maja Lunde erzählt in 24 Kapiteln eine berührende Geschichte über Freundschaft und Verlust.

Trailer zum Buch *klick*
(Weiterleitung zu youtube)
Quelle: randomhouse.de
Inhaltsangabe:
Alles könnte doch so schön sein: In wenigen Tagen ist endlich Weihnachten und gleichzeitig Julian's 10. Geburtstag. Draußen hat es auch schon angefangen pausenlos zu schneien- passend zum Ferienbeginn. Doch über Familie Wilhelmsen liegt ein tiefer Schatten. Die 17-jährige Juni, Julian's älteste Schwester ist im Sommer an einer Lungenentzündung gestorben. Seit diesem Zeitpunkt hat sich alles total verändert. Seine Eltern sind mit sich und ihrer Trauer beschäftigt und auch Julian's jüngere Schwester Augusta wird immer ruhiger und in sich gekehrter. Der kleine Bub, der es zu Hause kaum noch aushält, macht sich alleine auf den Weg in die Schwimmhalle um dort von den aktuellen Geschehnissen Abstand zu gewinnen. Beim Nachhausegehen begegnet ihm ein aufgewecktes Mädchen namens Hedvig Hansen. Die Kleine wirkt so fröhlich und lebensfroh, dass sich Julian davon anstecken lässt. Die beiden freunden sich schnell an und Julian begleitet das Mädchen nach Hause in die Villa Mistel. Dort stellt er erstaunt fest, dass die Eltern von Hedvig bereits alles weihnachtlich geschmückt haben. Jedes Zimmer und jeder Winkel- genauso wie es Julian's Eltern vor Juni's Tod immer zu diesem besonderen Anlass getan haben. Der Junge fühlt sich in dem fremden Haus von Anfang an sehr wohl und ab da besucht er seine neue Freundin so gut wie jeden Tag. An einem Nachmittag bemerkt Julian, dass immer wieder ein unheimlicher Mann den Garten von Hedvig's Eltern betritt. Die beiden Kinder verstecken sich und so schnell wie der ältere Herr mit dem grimmigen Gesicht aufgetaucht ist, ebenso rasch ist er wieder verschwunden. Jedes Mal, wenn Hedvig den Fremden sieht, wird ihr ganz schwer ums Herz, denn sie hat ein großes Geheimnis, von dem keiner etwas wissen darf- nicht einmal ihr neuer bester Freund Julian. 
Als Hedvig plötzlich spurlos verschwindet, versteht der Bub die Welt nicht mehr. Wird Weihnachten doch zu einem schönen Fest oder ist alle Hoffnung verloren?

Eigene Meinung:
Das weihnachtliche Cover von "Die Schneeschwester" hat mich sofort angesprochen. Auch der Klappentext weckte meine Neugier, sodass ich sehr interessiert war, welche Geschichte sich hinter dem Titel verbirgt. Doch dieses Hörbuch hat in mir gemischte Gefühle ausgelöst. 
Da es sich hierbei um eine Weihnachtsgeschichte handelt, bin ich von anderen Erwartungen ausgegangen. Die Handlung beginnt bereits mit einer sehr bedrückenden Stimmung, die sich wie ein roter Faden durch das ganze Hörbuch zieht. In den drei Stunden Hörzeit war es selbst mir als Erwachsenem ganz schwer um's Herz und ich fühlte eigentlich nur Mitleid mit den kleinen 9-jährigen Julian. Mir wurde relativ schnell klar, welches große Geheimnis Hedvig hütet. Meiner Meinung nach wäre es wünschenswert gewesen, wenn die Autorin Maja Lunde ein aufgelockerteres "Happy-End" ausgewählt hätte. 
Stimmlich hat Axel Milberg exakt die melancholische und traurige Stimmung dieser Geschichte auf den Punkt gebracht, was dieses bedrückende Gefühl auch bis zur letzten Minute in mir aufrecht hielt. Für mich persönlich war das Hörbuch keine typische, besinnliche Weihnachtsgeschichte, sondern einfach nur traurig. Die Handlung ist in 24 Kapitel aufgeteilt, sodass dieses Hörbuch auch als Audio-Adventskalender eingesetzt werden kann. 
Meine Bewertung: 3 von 5 Sternen

Sonntag, 11. November 2018

SOCKENSERIE: "Socken Sunday" (Teil 11 von 17)




Hallo meine Lieben, 

heute habe ich ein neues Sockenpaar für Euch. Bei der Aufnahme der Bilder hatte ich eine Menge Spaß. Das Foto unten mit der Motorsäge entstand total spontan, daher war es um so witziger, als ich das Ergebnis am Bildschirm als Großaufnahme sah. 
Da in diesem Beitrag der Spaß im Vordergrund steht, habe ich mich mal ein wenig im Internet umgesehen und tatsächlich ein paar Witze zum Thema Socken gefunden, mit dem ich den heutigen Post abschließen möchte. Es sind zwar nicht sehr viele, trotzdem wünsche ich Euch gute Unterhaltung und bis bald!

In Pyramidenkammern wohnen
geruchsneutrale Pharaonen.
Den alten Götterwickelleichen
kann – weil gegerbt – kein Duft entweichen.
Nun gut, wo Ramses‘  Balsamzehen
in dünnen Socken stecken, wehen
ganz leise Winde, Moleküle
von Fußschweiß in des Grabmals Schwüle,
doch weit dezenter als bei Nasser,
denn bei G. Abdel war’s weit krasser.
(Copyright:Ingo Baumgartner)
Quelle: gedichte.xbib.de


Ein Mann ist in der falschen Abteilung eines Kaufhauses geraten.„Haben sie hier keine Socken ?“„Keine Socken haben wir im dritten Stock“, erklärt ihm die Verkäuferin, „hier gibt es keine Schuhe.“


”WARUM ICH FLAUSCHIGE SOCKEN TRAGE? 
1% SIE SIND WARM. 
1% SIE SIND BEQUEM. 
98% UM WIE EIN VERDAMMTER NINJA ÜBER DEN BODEN ZU RUTSCHEN.“
(Copyright Visual Statements.net)

Mittwoch, 7. November 2018

Buchrezension: ABGESCHNITTEN von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos

ABGESCHNITTEN

Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung
Verlag: KNAUR Verlag
Titel: ABGESCHNITTEN
Autor: Sebastian Fitzek / Michael Tsokos
Erscheinungsjahr: 01. Oktober 2013
Seitenzahl: 400 Seiten
Kapitelzahl: 67 Kapitel
ISBN: 978-3426510919
Cover: Taschenbuch
Preis: 9,99 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert. Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert …

Trailer zum Buch *klick*
(Weiterleitung zu youtube)
Inhaltsangabe:
Paul Herzfeld ist Rechtsmediziner beim BKA Berlin und spezialisiert auf Gewaltverbrechen. Während der Obduktion einer grausam zugerichteten Frauenleiche stellt er durch die Röntgenaufnahme des Schädels fest, dass sich darin eine kleine Metallkapsel befindet. Mit Hilfe einer Pinzette entfernt der Pathologe den Fremdkörper aus dem Opfer und bemüht sich die in der Hülse befindliche Botschaft zu entschlüsseln. Dabei erkennt er eine Zahlenfolge die ihm sofort bekannt vorkommt- denn es handelt sich hierbei um die Handynummer seiner Tochter Hannah. Umgehend verlässt Herzfeld die Pathologie um das 14-jährige Mädchen anzurufen. Bei diesem Versuch erreicht ihn nur die Mailbox, die von Hannah's verzweifeltem Hilferuf besprochen wurde. Des Weiteren bittet sie ihn, keine Polizei zu verständigen und auf weitere Instruktionen zu warten. 
Zur selben Zeit ist die Comiczeichnerin Linda auf der Flucht vor ihrem Peiniger Danny. Sie findet Schutz in einem verlassenen Haus auf Helgoland. Bei einem Spaziergang entdeckt sie einen toten Mann im Wasser, der ein pinkfarbenes Handy bei sich trägt welches ursprünglich der entführten Hannah gehörte. Sie nimmt Verbindung mit der zuletzt angerufenen Nummer aus der Kontaktliste auf und kommt bei dem Pathologen Herzfeld raus. Obwohl sich beide Personen aus unterschiedlichen Gründen skeptisch verhalten, kommen sie dennoch zu dem Entschluss, dass es durch die beiden Toten eine Verbindung zu Hannah geben muss und sich eventuell ein weiterer Hinweis in der Männerleiche über den Aufenthalt des Mädchens befinden kann. Da auf der Hochseeinsel ein schwerer Orkan tobt und der Ort komplett vom Festland abgeschnitten ist, bittet der Pathologe Linda in seiner Not um Hilfe. Sie soll in dem evakuierten und menschenleeren Krankenhaus heimlich per Telefonanweisung eine Sezierung an dem unbekannten Toten vornehmen. Die junge, medizinisch total unerfahrene Frau überwindet sich und erfüllt die Bitte des verzweifelten Rechtsmediziners. Bei dieser Aktion gerät sie selbst ins Visier des Mörders. 
Bei jeder weiter, aufgefundenen Leiche zeigt der Täter, dass er an Brutalität nicht mehr zu überbieten ist...

Eigene Meinung:
Mit dem Buch "ABGESCHNITTEN" haben Sebastian Fitzek und Michael Tsokos einen Thriller der Extraklasse verfasst. Der Spannungsbogen war von der ersten bis zur letzten Seite komplett ausgereizt und wurde stellenweise sogar noch übertroffen. Nach jedem Kapitelende wurden gekonnt Cliffhänger eingebaut, die dafür sorgten, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Des Weiteren war dem Leser sofort klar, dass mit dem Rechtsmediziner Michael Tsokos ein Spezialist am Werk war, der die Kunst beherrschte eine Obduktion pietätvoll, aber dennoch mit grauenhaften Details zu beschreiben. Dies ließ den Thriller ziemlich authentisch wirken. Durch manche skurrile Ausdrucksweisen wird das menschliche Verhalten der einzelnen Protagonisten etwas aufgelockert was das ganze Thema glaubwürdig erscheinen lässt.
Fazit: Ein extrem packender Thriller, der nichts ist für Schwache nerven. Hier haben sich zwei Meister in ihrem Metier gefunden. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Anmerkung:
Weitere Rezensionen von Sebastian Fitzek:
Das Paket (Buch, Rezension vom 22.04.2017)
Flugangst 7 A (Hörbuch, Rezension vom 09.11.2017)
Passagier 23 (Buch, Rezension vom 07.02.2018)
Das Joshua Profil (Buch, Rezension vom 16.08.2018)
Der Insasse (Hörbuch, Rezension vom 26.10.2018)

Sonntag, 4. November 2018

SOCKENSERIE: "Socken Sunday" (Teil 10 von 17)


Ein liebes hallo meine Sockenfreunde!

Mittlerweile haben wir heute zum 10. Mal den Socken Sunday. Ich habe Euch erneut neben den Bildern von meinen selbst gestrickten Strümpfen ein Gedicht mitgebracht, welches ich auf der Seite reimemaschine.de gefunden habe. Der Verfasser ist der Benutzer "odublack", dem die Copyrightrechte gehören. Den kurzen Vers fand ich einfach super.

Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag!


Socken sind so wunderbar!

Socken sind so wunderbar,
vor allem jetzt im Januar.
Sie sind so kuschelig und warm,
ohne sie da wär ich arm.

Socken sind so wunderbar,
auch später noch im Februar.
Sie sind so wunderbar bequem,
und laufen tut man angenehm.

Socken sind so wunderbar,
im Sommer noch ganz annehmbar.
Sie schützen den Fuß vor bösen Pilz,
dann lieber Socken und wenn aus Filz.

Freitag, 2. November 2018

Hörbuchrezension: Die Mitternachtstür von Dave Eggers

Die Mitternachtstür

Infos zum Hörbuch:

unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: sauerländer audio Verlag / argon hörverlag
Titel: Die Mitternachtstür
Autor: Dave Eggers
Gelesen von Jacob Weigert
Erscheinungsjahr: 26. September 2018
Gesamtspielzeit: 7 Stunden
Lieferumfang: 5 CD's (ungekürzte Lesung)
ISBN: 978-3-8398-4925-5
Preis: 16,95 Euro
Empfohlenes Alter: ab 9 Jahren
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:

Die Welt ist bedroht - nur Kinder können sie retten!
Risse klaffen in den Straßen, Häuser stehen schief, und dann wird auch noch die halbe Schule vom Erdboden verschluckt. Unterirdische Hurrikans haben den Boden unter der Stadt zerlöchert wie einen Schweizer Käse. Als der zwölfjährige Gran mit seiner Familie in das Haus seines Urgroßvaters zieht, ahnt er noch nicht, dass er zu den Auserwählten gehört, die die Stadt vor dem Versinken retten werden. Eigentlich ist er viel zu klein für sein Alter und hat so gar nichts von einem Helden. Doch dann fällt ihm eine magische Türklinke in die Hände, mit der er sich Zutritt zu den Tunneln verschaffen kann. 

Inhaltsangabe:
Die in Current Salt lebende Familie Flowerpetal hat seit längerer Zeit große Geldsorgen. Da die Mutter nach einem schweren Unfall gelähmt- und daher auf einen Rollstuhl angewiesen ist, kann sie für keine finanziellen Einnahmen sorgen um dieses Problem in den Griff zu bekommen. Auch der Vater, ein Automechaniker, hat keine feste Arbeitsstelle. Trotzdem wachsen Gran und seine jüngere Schwester Maisie liebevoll und wohlbehütet auf. Nachdem sich die Eltern den teuren Lebensunterhalt in dieser Stadt nicht mehr leisten können und der Vater zudem ein lukratives Jobangebot in Aussicht hat, fassen sie gemeinsam den Entschluss, in das hügelige Städtchen Carousel zu ziehen. Dort lebte vor vielen Jahren Gran's Urgroßvater in einer alten, ziemlich verwahrlosten Holzhütte. Nachdem die komplette Familie mit dem vollbeladenen Auto in ihrem neuen Zuhause angekommen ist, erkundet der 12-jährige Junge skeptisch seine neue Umgebung. Dabei fällt ihm auf, dass einige Gebäude sehr schief sind und riesige Risse und Löcher auf den Straßen und Wiesen aufklaffen- in denen sich teilweise die Überreste von eingestürzten Häusern befinden. Doch das ist nicht das einzig Seltsame in diesem Ort: Keine Person, kein Lehrer und kein Mitschüler nehmen von Gran Notiz. Was dem Bub anfangs gefiel, wird mit der Zeit aber immer unerträglicher. 
Doch eines Tages wird er auf seine Mitschülerin Catalina Catalan aufmerksam, die ganz anders ist wie die anderen Kinder. Heimlich verfolgt Gran sie bis zu einem Hügel, in dem sie scheinbar wie durch Zauberei darin verschwindet. Dieses Phänomen wiederholt sich am darauffolgenden Tag erneut und der Junge geht ebenfalls auf diese offenstehende Türe zu, bevor sie sich wieder in Luft auflöst. Dabei entdeckt er im Inneren des Hügels eine schmale Treppe, die in eine Höhle hinab führt. Als er Catalina auf seine Entdeckung anspricht, versucht sie erst alles abzustreiten und zu verleugnen. Doch als die Erdbeben in der Stadt immer häufiger und stärker auftreten und die halbe Schule einstürzt, vertraut sich Catalina dem schüchternen Gran an. 
Gemeinsam versuchen die Kinder die Stadt vor der Versenkung zu retten...

Eigene Meinung:
Hinter dem Hörbuch "Die Mitternachtstür" verbirgt sich eine ungewöhnliche Abenteuergeschichte für Kinder ab neun Jahren, die durch den Schreibstil sehr mysteriös und geheimnisvoll wirkt. Sowohl die Landschaft als auch die Einwohner sind untypisch monoton in ihrem Dasein, wirken oftmals kühl und unmenschlich, was beim Zuhörer dennoch für Neugier sorgen wird. Ich selbst habe mich immer wieder dabei ertappt herauszufinden, was in diesem Ort wohl vor sich geht, da die Personen so unnahbar wirken. Der Einstieg in die Handlung war sehr angenehm, dennoch brauchte ich etwas Zeit um vollständig in der facettenreichen Geschichte anzukommen. Alleine das wundervolle Cover lässt erahnen, dass das Ideenreichtum des Autors vollkommen ausgeschöpft wurde. Dieses (Hör)-Buch ist auf keinen Fall nur für Kinder geeignet, sondern auch für ältere Leser. Durch seinen ganz eigenen Charme sticht "Die Mitternachtstür" von der Masse definitiv ab. 
Der Sprecher Jacob Weigert hat die Geschichte wundervoll vorgetragen. Durch seine Stimme bekamen die Figuren den letzten Feinschliff.
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen

Quelle: Abb. Innenleben