Mittwoch, 28. April 2021

Hörbuchrezension: Die Mitternachtsbibliothek von Matt Haig

Die Mitternachtsbibliothek

Infos zum Hörbuch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar 
Verlag: argon hörverlag
Titel: Die Mitternachtsbibliothek
Autor: Matt Haig
Gelesen von Annette Frier
Erscheinungsjahr: 01. Februar 2021
Gesamtspielzeit: ca. 6 Std. 
Lieferumfang: 1 MP3 CD (autorisierte Lesefassung)
ISBN: 978-3-8398-1852-7
Preis: 19,95 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
Zwischen Leben und Tod liegt eine Bibliothek
Stell dir vor, auf dem Weg ins Jenseits gäbe es eine riesige Bibliothek, gesäumt mit all den Leben, die du hättest führen können. Buch für Buch gefüllt mit den Wegen, die deine hätten sein können. Hier findet sich Nora Seed wieder, nachdem sie aus lauter Verzweiflung beschlossen hat, sich das Leben zu nehmen. An diesem Ort, an dem die Uhrzeiger immer auf Mitternacht stehen, eröffnet sich für Nora plötzlich die Möglichkeit herauszufinden, was passiert wäre, wenn sie sich anders entschieden hätte. Jedes Buch in der Mitternachtsbibliothek bringt sie in ein anderes Leben, in eine andere Welt, in der sie sich zurechtfinden muss. Aber kann man in einem anderen Leben glücklich werden, wenn man weiß, dass es nicht das eigene ist?

(Weiterleitung zum Verlag)
Inhaltsangabe: 
Während sich die Welt ganz normal weiter dreht, spielt sich in der Bancroft Avenue 33 A grauenhaftes ab, denn Nora Seed ist gerade dabei sich das Leben zu nehmen. 
Die Schwarzhaarige, die schon ihr ganzes Leben in Bedford lebt will sterben. Seit einigen Jahren leidet die 35-jährige unter Depressionen, die je nach Situation schwächer oder stärker in Erscheinung treten. Doch an jenem schicksalshaften Tag Ende April scheinen sich alle gegen Nora verschworen zu haben. Zuerst stirbt ihr über alles geliebter Tigerkater Voltaire und dann verliert sie auch noch ihren Job beim örtlichen Musikgeschäft "String Theory". Ganze zwölf Jahre, elf Monate und drei Tage arbeitete die Mittdreißigerin in diesem Laden, obwohl die ausgeschriebene Stelle ursprünglich nur zur Überbrückung nach ihrem erfolgreich abgeschlossenen Philosophie-Studium dienen sollte. Als auch noch zu allem Überfluss ihr ehemaliger Bandkollege aus der Jugendzeit ihr Vorwürfe macht, dass sie damals alles hingeworfen hat und auch ihr Bruder deshalb noch immer sauer auf sie ist, fühlt sich Nora am Boden zerstört. Völlig zerstreut geht sie nach Hause und noch in derselben Nacht setzt sie ihr Vorhaben sich das Leben zu nehmen in die Tat um. 
Als Nora die Augen öffnet, befindet sie sich in absoluter Dunkelheit. Nur ein hell erleuchtetes Gebäude steht mitten im Nichts. Total irritiert betritt die ahnungslose Frau das Bauwerk und stellt fest, dass es sich hierbei um eine riesige Bibliothek handelt. Dort wartet bereits Mrs. Elm auf sie, die einstige Schulbibliothekarin bei der sich Nora als Kind immer sehr geborgen fühlte. Die ältere Dame erklärt Nora, dass sie sich hier in der Mitternachtsbibliothek befindet. Ein Ort zwischen Leben und Tod in dem die Zeit um Punkt 00:00 Uhr stehen geblieben ist. All die sich darin befindlichen Bücher, die geordnet in den Regalen stehen sind Portale zu jenen Leben, die der 35-jährigen Philosophin offen gestanden wären, wenn sie sich in den jeweiligen Situationen anders entschieden hätte. Das Leben umfasst Millionen von Optionen. Manche Entscheidungen führen zu kleinen, aber auch zu größeren Veränderungen. So hätte Nora beispielsweise Gletscherforscherin, Olympia-Siegerin oder auch eine erfolgreiche Sängerin in einer Band werden können. 
Durch ihren Suizidversuch hat die Verhaltensphilosophin nun die Möglichkeit, in ihre unterschiedlichen Leben hineinschnuppern zu dürfen, um zu testen, ob sie in einem Paralleluniversum vielleicht glücklicher geworden wäre. Nora die zunächst nichts begreifen kann, probiert ein Leben nach dem anderen aus und während sie dabei ist zu sterben, lernt sie sich immer besser kennen... 

Eigene Meinung:
"Die Mitternachtsbibliothek" ist Matt Haig's neuester Roman, der im Februar 2021 erschienen ist. Wer den Klappentext liest, ahnt bereits, dass dieser Roman keine leichte Kost ist und über Themen wie Depressionen, Suizid und absolute Hoffnungslosigkeit handelt.
Zitat: "Neunzehn Jahre bevor sie beschloss zu sterben, saß Nora Seed in der warmen, kleinen Bibliothek der Hazeldene School in Bedford." 
Ohne große Umschweife wird der Hörer mit diesem ersten Satz der Audiofassung ins kalte Wasser geworfen. Was zunächst als erschreckend empfunden wird, ist gleichzeitig der perfekte Einstieg in die Geschichte. Systematisch lernt man die Protagonistin Nora Seed und ihre Perspektive kennen, in der ihr scheinbar gefrustetes Dasein einer Einbahnstraße des Lebens gleicht. Doch für die Mittdreißigerin hat der Autor mehr geplant als einen schnellen und tragischen Tod. Denn während ihr Körper versucht am Leben zu bleiben, triftet ihr Geist in die Mitternachtsbibliothek ab, in der sie all ihre bereuten Entscheidungen revidieren kann und so in der Lage ist durch das Ausprobieren unzähliger Leben das wahre Glück zu finden. Der Hörer begleitet Nora sowohl in ein Leben als Rockstar, als auch als Gletscherforscherin, Olympia-Siegerin und Rekordhalterin. Doch immer wieder kehrt sie in die Mitternachtsbibliothek zurück. Warum?
Matt Haig kannte ich bereits von seinem Hörbuch "Wie man die Zeit anhält". Erneut war auch dieser Roman sehr tiefsinnig und mit vielen philosophischen Elementen untermalt. Der Autor, der sich mit dem Thema Depressionen auskennt hat von einer ungewöhnlichen Grundidee einen sehr bewegenden aber auch lebensbejahenden Roman verfasst, der mir vom Anfang bis zum Ende sehr gut gefiel. Auch wenn ich mir zu einigen Fragen noch Antworten gewünscht hätte, so ist diese inszenierte Lesung ein absoluter Ohrenschmaus. 
Annette Frier verleiht mit ihrer Stimme dem unsichtbaren eine fassbare Figur und öffnet dem Hörer den Blick zu einem vielseitigen Setting welches in der Gegenwart, der Vergangenheit aber auch in der Zukunft spielt. 
Fazit: "Was wäre wenn?" Matt Haig gibt mit diesem Roman eine tiefgründige, bewegende aber auch hoffnungsgebende und lebensbejahende Antwort zu der Frage, die sich jeder einmal im Leben stellt. 
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen 

Anmerkung:
Weitere Rezensionen von Matt Haig: 

Mittwoch, 21. April 2021

DIY: Frühjahrsputz mit dem Rico Design Creative Bubble Garn


Einen schönen guten Morgen meine Lieben,

vor ca. einem Jahr habe ich bei einem Häkelwettbewerb von talu.de mitgemacht und als Dankeschön für die Teilnahme ein Überraschungspaket erhalten. Darin befanden sich unter anderem zwei RICO DESIGN CREATIVE BUBBLE-Garne in den Farben Pink und Grün. 
Dieses Garn besteht aus 100 % Polyester und wurde eigens für das Stricken und Häkeln von Spülschwämmen und Schwammtüchern entwickelt. Mittlerweile gibt es jede Menge Anleitungen auf den einschlägigen Plattformen und die vorgestellten Motive werden immer ausgefallener und skurriler. 
Durch die robusten Fasern ist das Material strapazierfähig und zusätzlich bei 60° C waschbar. Somit sind diese Schwämmchen lange haltbar. Ein Knäul kostet 2,99 Euro (50 g auf 90 m Lauflänge) aus dem ca. zwei kleine Schwämmchen hergestellt werden können. 
Seit einigen Wochen benutze ich regelmäßig meine selbst gehäkelten Topfreiniger und bin von der Qualität beeindruckt. Sie halten wirklich alles aus- selbst mein Autoschwämmchen hat jegliche Strapazen ohne Probleme überstanden. 
Einzig und alleine beim Verarbeiten des Garns muss man sich daran gewöhnen, dass sich das Material an den Fingern teils sehr rau anfühlt und die Einstichstellen unübersichtlich sind. 



Mittwoch, 14. April 2021

Buchrezension: ZWISCHEN EWIG UND JETZT von Marie Lucas

ZWISCHEN EWIG UND JETZT

Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung
Verlag: FJB Verlag
Titel: Zwischen Ewig und Jetzt
Autor: Marie Lucas 
Erscheinungsjahr: 01. März 2013
Seitenzahl: 464 Seiten
Kapitelzahl: 16 Kapitel
ISBN: 978-3-596-19501-5
Cover: Taschenbuch
Preis: 9,99 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? amazon

Klappentext:

WENN DAS JENSEITS DIR NOCH WAS ZU SAGEN HAT...

"Ich habe ihn gesehen und mich sofort in ihn verliebt. Und im nächsten Augenblick war es schon wieder vorbei. Trennung, Schmerz, das volle Programm. Liebe auf den ersten Blick kennt jeder. Aber es gibt auch die Trennung auf den zweiten Blick. Von jemandem, den man einfach nicht lieben darf. Weil er zu schön ist, zu allein, oder weil er ein Geheimnis hat."

Aber Julia kann nicht aufhören, an Nikolaos zu denken, den sie gleich am ersten Tag an der neuen Schule kennengelernt hat. Und tatsächlich hat er ein gefährliches Geheimnis - er kann mit Toten sprechen. 

Inhaltsangabe:
Seit knapp drei Wochen geht Julia in eine neue Schule, in der bisher alles genauso verläuft wie sie es sich vorgestellt hat. Die 16-jährige Schülerin ist nicht nur Mitglied einer beliebten Clique die kaum Fragen zu ihrer Person oder ihrer Vergangenheit stellt, sondern das Mädchen hat zudem auch noch einen neuen Freund. Felix, der gutaussehende und äußerst reiche Mitschüler kümmert sich fürsorglich um die Heranwachsende. Doch da ist noch jemand, der Julia's Herz nicht unberührt lässt: Niki. 
Den Jungen in der Lederjacke, mit seinem Piercing an der Unterlippe und den schwarzen Locken die unter seiner Strickmütze wild hervorlugen, umgibt eine geheimnisvolle und mysteriöse Aura, die das Mädchen seit ihrem ersten Schultag nahezu anziehend findet. Doch der Grieche, dessen Vater ein Bestattungsunternehmen führt ist ein Außenseiter. Kein Mitschüler schenkt ihm Beachtung oder will mit ihm etwas zu tun haben. Niki Gruft, wie er nur von jedem abfällig genannt wird hat ein Geheimnis, welches zunächst vor Julia unter allen Umständen verheimlicht werden soll. Da die 16-jährige großen Wert darauf legt, dass man ihr möglichst wenig Fragen stellt, akzeptiert vorerst das seltsame Verhalten ihrer Freunde. Denn der Teenager hat sich selbst mit Schulbeginn ein Fundament aus Lügen aufgebaut, welches jeden Moment einzustürzen droht. Während Julia vorgibt im besten Viertel der Stadt zu leben und alles von ihren Eltern zu bekommen was sie sich nur wünscht, sieht die Realität völlig anders aus. Julia wohnt seit dem Umzug vor ein paar Wochen zusammen mit ihrer Mutter in einer kleinen Wohnung in der sie nur das nötigste Mobiliar und die wertvollsten Gegenstände mitnehmen durfte. 
Nachdem ihr Lehrer im Englischunterricht festgestellt hat, dass die Sprachkenntnisse des Mädchens nicht dem aktuellen Leistungsniveau entsprechen, ordnet dieser eine Zusammenarbeit mit dem unbeliebten Niki an. Erneut spürt die Heranwachsende ein starkes Kribbeln im Bauch und sowohl sein Duft als auch Niki's unmenschliche blaue Augen wirken regelrecht hypnotisierend auf sie. Dieses Gefühl soll sich schon bald ändern. 
Julia's Großvater der an Alzheimer leidet stirbt unerwartet im Pflegeheim. Obwohl der Teenager niemandem von diesem tragischen Vorfall erzählt, kommt Niki am darauffolgenden Tag auf sie zu und bekundet ihr sein Beileid. Doch nicht nur diese Geste überrascht sie, denn der Junge offenbart Julia zudem das Geheimnis, wovor sie alle versucht haben zu beschützen: Niki kann mit Toten sprechen und ihr Großvater hat einen wichtigen Auftrag für sie bevor er seine letzte Ruhe finden kann...

Eigene Meinung:
"Zwischen Ewig und Jetzt" ist mein erstes Buch von Marie Lucas. Gewonnen habe ich das Exemplar bei der lieben Tanja von dem Blog Der Duft von Bücher und Kaffee
Nicht nur das wundervolle Cover hat meine Neugier geweckt, sondern auch der Inhalt des Klappentextes wirkte sehr ansprechend auf mich. Infolgedessen waren meine Erwartungen an die Lektüre sehr hoch. Da es sich bei diesem Jugendbuch um übersinnliche Phänomene handelt war ich gespannt, ob bei Marie Lucas der Fantasy-Anteil dominiert oder sie die Handlung -sofern das Thema dies zulässt- möglichst realitätsnah niederschreibt, sodass man sich als Leser mit den betroffenen Protagonisten identifizieren kann. 
Zu den Hauptpersonen gehören zum einen die 16-jährige Julia, die vor kurzem einen Wohnungswechsel vorgenommen hat und zum anderen Felix, ihr gutaussehender und schwerreiche Freund. Aber auch Niki der Außenseiter der Schule mit seiner mysteriösen Aura spielt eine wesentliche Rolle in diesem Roman. Bereits nach wenigen Buchseiten merkt man sofort, dass die Handlung mehr bereithält als Geistergeschichten und paranormale Vorkommnisse. 
Vielmehr steht die Dreiecksbeziehung im Kontrast zu dem Übersinnlichen- Felix und Niki, zwei Klassenkameraden und ehemalige Freunde die beide um die Gunst von Julia buhlen. Zunächst schien mir dieser Handlungsstrang sehr klischeehaft, allerdings konnte die Autorin dank ihres lockeren Schreibstils zumindest ein Stück weit das Rollenverhalten so konstruieren, dass daraus eine gut zu lesende Geschichte entstand in der trotz Gefühlschaos Zusammenhalt und Teamgeist gefragt sind. 
Die Schreibweise von Marie Lucas empfand ich als sehr erfrischend, jugendhaft und flüssig. Mit den vielen Wendungen und Ereignissen blieb das Buch stets spannend. Leider endete der Roman meiner Meinung nach abrupt, sodass noch eine Fragen ungeklärt blieben zu denen ich mir eine Antwort gewünscht hätte. 
Fazit: Ein angenehmer Jugendroman der einige spannende Handlungsstränge aufweist und so für gute Unterhaltung für zwischendurch sorgt. 
Meine Bewertung: 3,5 von 5 Sternen 

Sonntag, 4. April 2021

DIY: gebastelte und gehäkelte Osterkörbchen


Einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben,

heute möchte ich Euch meine neuesten Bastelarbeiten vorstellen: Kleine Osterkörbchen aus Pappkarton, gehäkelte Mini-Osternester und Osterhasentüten mit süßem Inhalt. 
Eigentlich verschenke ich jedes Jahr richtige Bastkörbe mit getrocknetem Moos oder Ostergras. Doch heuer hatte ich dank Corona viel Zeit um neue Bastelideen zu verwirklichen. Zwar fallen diese Körbchen ein wenig kleiner aus als sonst, allerdings sehen diese dafür optisch ansprechender aus.
Mein persönliches Highlight sind die Osterhasentüten. Die Rohlinge hierfür gibt es in jedem Bastelshop und auch online, sowie die Wackelaugen die ich auf die Tüten geklebt habe. 
Welches meiner Osternester gefällt Euch am besten?

Ich wünsche Euch ein Frohes Osterfest und bleibt gesund!

 

Lieber guter Osterhas
bringe doch uns Kindern was.
Rote, grüne, gelbe Eier,
für die schöne Osterfeier.

Lieber guter Osterhas
hinter Birken, hinter Buchen,
wollen wir die Eier suchen.
(Kurt Tucholsky)


Nun kommt das Osterhäslein bald
Gesprungen aus dem grünen Wald,
Will allen braven Kinderlein
Viel Eier legen ins Nest hinein.

Was frisst das Osterhäslein gern?
Frisst wohl Rosinen und Mandelkern? -
Nein - Blümchen gelb und rot wie Blut
Und grünes Gras, das schmeckt ihm gut.

Drum legt es auch ein rotes Ei,
Vielleicht ein gelbes auch dabei,
Und springt geschwind, husch husch husch
Dann wieder fort in Wald und Busch.

Komm Osterhäslein, komm zu mir,
Dein Nestlein ist schon fertig hier
Von weichem Moos gar zart und fein,
Leg nur manch schönes Ei hinein.
(Georg Christian Dieffenbach)


Unterm Baum ein Häschen sitzt
hat vom Huhn ein Ei stibitzt,
legt es in sein Körbchen
hinterm Gartenpförtchen.
Und wie es ist zu Ostern Brauch
versteckt er unter Baum und Strauch
seine Diebesbeute.
Für all die großen und die kleinen Leute,
die zum Ostereier suchen,
kommen aus den Stuben
um zwischen Tulpen und Narzissen
den Frühling zu begrüßen.
Und an den süßen Gaben
Genüßlich sich zu laben,
so hat der Osterhase dann
mal wieder seine Pflicht getan
(Helene Fahlde)


Wird es nun bald Ostern sein?
Kommt hervor, ihr Blümelein,

komm hervor, du grünes Gras
komm herbei, du Osterhas!
Komm doch bald und fehl mir nicht,
bring auch deine Eier mit.
(Volksgut)


Drunten an den Gartenmauern
hab ich sehn das Häslein lauern.
Eins, zwei, drei:
Legt`s ein Ei,
lang wird`s nimmer dauern.
Uns nun sucht in allen Ecken,
wo die schönen Eier stecken:
Rot und blau,
grün und grau
und mit bunten Flecken.
(Volksgut)


Ostern ist morgen; nun Grete mach schnell!
Bring uns die Eier nur hurtig zur Stell,
Dass wir bemalt sie im Garten verstecken,
Farbige Früchte in Büschen und Hecken! -
Will uns der Frühling zum Schmaus nichts besorgen,
Müssen wir selber ihm Früchte schon besorgen.
(Robert Reinick)


Untern Baum im grünen Gras
sitzt ein kleiner Osterhas`!
Putzt den Bart und spitzt das Ohr,
Macht ein Männchen, guckt hervor.
Springt dann fort mit einem Satz
Und ein kleiner frecher Spatz
Schaut jetzt nach, was denn dort sei.
Und was ist´s? Ein Osterei!
(Emanuel Geibel)
Anmerkung:
  • *Hier* findest Du eine kostenlose Bastelanleitung zu Osterfähnchen. 
  • *Hier* findest Du eine kostenlose Häkelanleitung zu Osterhasenapplikationen. 
  • *Hier* stelle ich Euch meine Ostertischdeko für Kinder und Erwachsene vor. 
  • *Hier* stelle ich Euch meine Osterdeko aus lufttrocknender Modelliermasse vor mit einer zusätzlichen, kostenlosen Anleitung.