Mittwoch, 31. Mai 2023

Buchrezension: Mrs. Eloises zauberhafter Garten von Karen Howlett

Mrs.Eloises
zauberhafter Garten


Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: WUNDERRAUM Verlag 
Titel: Mrs. Eloises zauberhafter Garten
Autor: Karen Howlett
Erscheinungsjahr: 12. April 2023
Seitenzahl: 448 Seiten 
Kapitelzahl: 29 Kapitel 
ISBN: 978-3-442-31696-0
Cover: gebundene Ausgabe 
Preis: 22,00 Euro 
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:

Eine Liebe mit Hindernissen und der Zauber eines alten Gartens

England, Mai 1936: 
Das Leben von Eloise Massie scheint perfekt: Sie hat einen erwachsenen Sohn, den sie über alles liebt, eine Karriere als Kinderbuchautorin und einen prominenten Politiker als Ehemann. Doch als sie in Oxford Professor Simon Wodehouse kennenlernt, wird ihr klar, was in ihrem Leben fehlt. Simon teilt nicht nur ihr Interesse für Literatur, sondern auch für den zauberhaften wilden Garten, den Eloise neuerdings besitzt. Roland dagegen hasst Priors Ford. Und er verlangt, dass seine Frau ihren Beruf aufgibt, um ihn bei seinen politischen Ambitionen zu unterstützten. Andernfalls wird er ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit preisgeben. 
Kann der alte Garten seine Kraft entfalten, damit Eloise und Simon ihr Glück finden?

Inhaltsangabe:
Während Simon Wodehouse gedankenverloren durch die Straßen von Oxford spaziert, wird er plötzlich von einer langen Menschenschlange vor der Buchhandlung Blackwell überrascht. Eloise Massie, die erfolgreiche Kinderbuchautorin präsentiert dort die neueste Ausgabe ihrer Pip-Reihe und verbindet dieses Ereignis mit einer anschließenden Signierstunde. Unvermittelt reiht sich auch der Professor für Sprach- und Literaturwissenschaften in die Warteschlange ein, da er auf ein kurzes Gespräch mit der gut aussehenden Schriftstellerin hofft. Basil Blackwell, Verleger und Freund der beiden möchte demnächst ein neues Buchprojekt auf den Markt bringen. Damit die Serie "Zeitlose Geschichten" ein Verkaufsschlager wird, stellt er den Kontakt zwischen der beliebten Autorin und dem intelligenten Philologen her, der an dem Magdalen College nicht nur lehrt sondern auch wohnt. Die beiden Fremden verstehen sich bei der Signierstunde auf Anhieb prächtig und freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit. 
Zeitgleich wird Simon vom University Press Verlag zu einer Neuübersetzung eines bereits bekannten Romans beauftragt. Da ihn die Thematik interessiert und er die Hintergründe des Schriftstücks erforschen möchte, beschließt der Professor sich eine kurze Auszeit aus dem Universitätsalltag zu nehmen um bei seinem Freund Henry im Pfarrhof auf dem Land zu leben. Dabei führt ihn das Vorhaben direkt in die Nähe von Priors Ford in Winterborne Parva, dem neu erworbenen Anwesen von Eloise Massie. 
Bei einem kleinen Rundgang durch den verwahrlosten Garten lernen sich Simon und Eloise besser kennen und entdecken viele Gemeinsamkeiten. Spontan erklärt sich der Akademiker bereit ihr nicht nur als beratende Person für das neue Buch zur Verfügung zu stehen, sondern auch als Hilfe um den Garten wieder in voller Blüte erstrahlen zu lassen. So kommt es, dass die beiden viel Zeit miteinander verbringen und Simon dadurch immer bewusster wird, dass das scheinbare Familienglück welches die Autorin immer nach außen verkörpert nur Fassade ist. Eloise's Mann Roland ist ein einflussreicher und äußerst engagierter Politiker, der es nicht mehr länger akzeptiert, dass seine Frau immer eigenständiger und berühmter wird. Auch der gemeinsame Sohn Hugh leidet sehr unter der strengen Erziehung seines Vaters, da sich der junge Mann lieber der Musik widmet als Jura zu studieren um irgendwann in die Fußstapfen des Familienoberhaupts treten zu können. 
Je mehr Zeit Eloise mit Simon verbringt, desto bewusster wird der Frau, dass ihre Ehe mit Roland am Ende ist. Doch eine Scheidung kommt für die Schriftstellerin nicht in Frage, denn ihr Mann weiß ein dunkles Geheimnis über sie, welches unter keinen Umständen ans Tageslicht kommen darf. Der Trumpf liegt in Roland's Hand, doch wird er wirklich siegen oder gibt es noch Hoffnung für das heimliche Liebespaar?

Eigene Meinung:
"Eine Liebe mit Hindernissen und der Zauber eines alten Gartens" - besser hätte man die Überschrift für den Klappentext des Romans nicht wählen können. "Mrs. Eloises zauberhafter Garten" handelt von zwei charakterstarken Persönlichkeiten, die sich wegen eines gemeinsamen Projekts zusammenschließen und im Laufe der Zeit allmählich annähern. Karen Howlett verwebt die zarte Liebesgeschichte mit verschiedenen Handlungssträngen die am Ende des Buches ein gemeinsames Ziel verfolgen, welches überraschend und schön gleichermaßen ist. Doch allzu einfach macht es die Autorin dem Leser nicht, denn 1936 herrschte eine andere Zeit. Viele Menschen mussten sich hier gesellschaftlichen Zwängen unterwerfen, so auch Eloise. Daher war es umso spannender mitzuverfolgen, wie sich die Protagonisten Simon und Roland der Kinderbuchautorin gegenüber verhalten.
Karen Howlett hat einen Schreibstil, der von Seite zu Seite einen ungemeinen Sog entwickelt. Es ist ein berührender Roman von großer literarischer Schönheit der Hoffnung gibt seine Sehnsüchte und Ziele stets zu verfolgen. Verpackt wird das Meisterstück mit sprachlich atmosphärischen Bildern in einer atemberaubenden Umgebung. Die Schriftstellerin und ehemalige Anwältin begeistert nicht nur durch ihre Geschichte rund um Simon und Eloise, sondern integriert gekonnt gut recherchierte Mythen und Sagen und bindet verschiedene Komponisten und Verse besonderer Gedichte spielerisch mit ein. 
Fazit: Ein Buch welches man dosiert lesen sollte, um das geschriebene Wort von Karen Howlett in all seinen Facetten genießen zu können. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen 

Sonntag, 28. Mai 2023

DIY: Selbst gebastelte Sommerkarten


Einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben,

heute möchte ich Euch meine selbst gebastelten Frühlings- bzw. Sommerkarten vorstellen. Seit Jahren sammle ich Motivpapier in allen erdenklichen Farben, Prints und Ausfertigungen. Da ich inzwischen so viele Blöcke besitze und ich ein bisschen mehr Platz in meinem Bastelzimmer brauche, habe ich ein paar Grußkarten zusammengestellt, die ich gerne an liebe Personen verschenken möchte. 
Ob zum Geburtstag oder für einen sommerlicher Gruß - ich bin ab jetzt bestens ausgestattet. 








Anmerkung:
Weitere Beiträge über selbst gemachte Bücher und Karten:

Sonntag, 14. Mai 2023

REZEPT: Erdbeer-Sahnetorte


Einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben,

anlässlich zu Muttertag habe ich eine Erdbeer-Sahnetorte gebacken. Die Torte ist verhältnismäßig einfach und schnell nachzubacken und schmeckt wirklich absolut fantastisch. Leider ist die Bildqualität nicht ganz so gut geworden, da es bei uns seit Wochen dauerregnet. Aber von dem schlechten Wetter lassen wir uns nicht unterkriegen und genießen bei Kaffee und Kuchen die gemeinsame Familienzeit.
Euch allen einen schönen Muttertag, viel Spaß beim Nachbacken und gutes Gelingen!

Das brauchst Du:

Für den Teig: 

3 Eigelb
3 Eiweiß
3 EL warmes Wasser
3 TL kaltes Wasser 
150 g Zucker
150 g Mehl
3 Msp. Backpulver
1 Pä. Vanillinzucker

Für den Belag:

1 Pä. Vanillepudding 
25 g Zucker
250 ml Milch
600 g Erdbeeren
600 ml Sahne
50 g Puderzucker
1 Pä. Sahnesteif
1 Pä. Vanillinzucker 


Zubereitung:

Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen und klein schneiden. 
Zuerst wird alles für den Biskuit-Teig vorbereitet. Dazu wird der Boden einer Springform mit Backpapier ausgelegt - NICHT gefettet!
Nun die Eier trennen. Das Eigelb mit dem warmen Wasser schaumig rühren und nach und nach den Zucker und den Vanillinzucker hinzufügen. Mehl und Backpulver vermischen, sieben und der Eier-Zuckermischung hinzufügen und nochmal alles kräftig mit dem Mixer verquirlen. 
Das Eiweiß mit dem kalten Wasser steif schlagen und dem Teig unterheben - nicht verrühren! 
Backzeit: 170° Umluft im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten

Der Teig muss vollständig erkaltet sein um die Torte fertigzustellen. 


Für die Füllung wird die Milch erwärmt und das Vanillepudding-Pulver und der Zucker eingerührt und aufgekocht. Anschließend die Masse regelmäßig mit einem Handbesen verquirlen und auskühlen lassen. Nun wird die Sahne mit dem Puderzucker, dem Vanillinzucker und dem Sahnesteif geschlagen.
Ist alles vorbereitet, kann der Biskuit-Boden halbiert werden. 
Zuerst wir der Boden mit Vanille-Pudding bestrichen. Falls dieser in der Zwischenzeit ein wenig gestockt ist, einfach 2-3 EL Milch der Masse hinzufügen und das Ganze verquirlen. 
Nun werden die Erdbeeren gleichmäßig darauf belegt und mit 2/3 der geschlagenen Sahne abgedeckt. Anschließend kommt der Deckel vom Biskuit oben drauf und mit der restlichen Sahne kann die komplette Torte ummantelt werden. 
Je nach Wunsch kann die Erdbeer-Sahnetorte nun verziert werden. 

Die Torte muss für mindestens 8 Stunden kühl gestellt werden. 

Anmerkung:
Weitere Backrezepte in denen Erdbeeren verarbeitet wurden:
Weitere Backrezepte in denen Sahne verarbeitet wurde: