Donnerstag, 26. Mai 2016

DIY: Kerzen selbst gestalten

Hallo meine lieben Leser,

kennt ihr das auch?
Die Kerzen die es zu kaufen gibt gefallen Euch nicht - sei es wegen der Farbe oder der Verzierung und die Kerzen die Euch gefallen würden, sind extrem teuer und fast schon zu schade um sie anzuzünden?

Nun, dann habe ich genau das Richtige für Euch.
Ich habe ein bisschen meine Bastelsachen durchgestöbert und bin dann auf einige Wachsplatten und Ornamente gestoßen die ich damals für meiner Kommunionkerze gekauft habe. 
Irgendwie ging das all die Jahre unter bzw. geriet in Vergessenheit, bis ich jetzt meine ganze Bastelsachen sortiert- und diese Dinge nun wieder entdeckt habe. 
Unten könnt ihr bereits die ersten Ergebnisse ansehen. Die Kerzen sind nicht perfekt, aber ich werde definitiv noch ein paar andere anfertigen
Was ihr alles für Materialien benötigt, seht ihr unten nochmals zusammengefasst auf dem Bild.

Was auf jeden Fall nicht fehlen darf sind: Kerzen, Wachsplatten in verschiedenen Farben, Zahnstocher (für z.B. Wachsornamente sauber ausstechen), Cutter (für Wachsplatten zum Ausschneiden), Lineal (für gerade Linien), evtl. Wachstattoos, und ein Feuerzeug, um die Wachsornamente zu erwärmen und sie dann aufzukleben. 

Gesamtes Material

Wachsplatten und Kerzen Tattoos 

Wachsornamente 





Donnerstag, 5. Mai 2016

DIARY: Im Zeichen des Lavendels:

Hallo meine Lieben, 
heute möchte ich Euch meine Dekorationsideen für den Balkon oder Terrasse vorstellen. 

Bei dem Discounter Tedi gab es vor ein paar Tagen ein wunderschönes Service im Lavendel-Design.
Ich habe mir gleich von allem was sie dort hatten etwas mitgenommen und für den Frühstückstisch benutzt. 


Da wir im Garten einige Lavendelsträucher besitzen, habe ich den Übertopf umfunktioniert und die Lavendel so drapiert, dass sie rundherum aus dem Topf hervorschauen. In der Mitte steht eine kleine Metallfigur-, besser gesagt ein kleines Mädchen, dass einen kleinen Lavendelstrauß im Arm hält. Das Ganze wirkt dadurch nostalgischer und verspielter und harmoniert super schön zusammen. 



DIY: Patchworkdecke häkeln

Hallo meine lieben Leser, 

ich habe mal wieder ein bisschen meine Wollreste aufgebraucht. Unten seht ihr mein Ergebnis. Es ist eine kleine Patchworkdecke geworden, die auch gleich mein Kater für sich beansprucht hat. 

Damit die Decke aber nicht allzu Dunkel oder gar karg und trübsinnig aussieht, habe ich mit einem kräftigen Orange-Ton noch vier Blüten gehäkelt und aufgenäht.

Wie gefällt es Euch?


Sonntag, 1. Mai 2016

DIARY: afa Frühjahrsmesse 2016 - Verspäteter Rückblick

Hallo meine lieben Leser, 

leider kommt dieser Eintrag ein bisschen verspätet. Durch das andauernde Wettertief in den letzten Tagen bzw. Wochen kam bei mir keine Frühlingsstimmung auf, sodass ich diesen Eintrag immer wieder hinausgezögert habe 
Heute möchte ich Euch aber endlich die Bilder vom 02. April 2016 zeigen. Besonders war ich von Halle 2 begeistert, in der alles rund um das Thema "Garten" handelte.  
Natürlich - wie soll es auch anders sein, habe ich auch ein kleines "Souvenir" für mich und für meine Mama mitgenommen und zwar sieben Wurzeln von einer Stockrose. 
Ich bin gespannt wie die Blumen aufgehen und werde sie hier natürlich spätestens wenn sie blühen präsentieren. 
Ich wünsche Euch einen schönen ersten Mai. 

-> Anekdote vom 17.11.2016
Die Stockrosen sind leider nicht aufgegangen- bis auf ein paar Blätter wollte die Pflanze nicht so recht kommen SCHADE!


Anmerkung: