Mittwoch, 28. März 2018

Hörbuchrezension: Eiskalter Hund (Teil 1) von Oliver Kern

Eiskalter Hund

Infos zum Hörbuch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: Random House Audio Verlag
Titel: Eiskalter Hund
Autor: Oliver Kern
Gelesen von Michael Schwarzmaier
Erscheinungsjahr: 12. März 2018
Gesamtspielzeit: 6 Std. 19 Min.
Lieferumfang: 5 CD's (gekürzte Lesung)
ISBN: 978-3-8371-4087-3
Preis: 9,95 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt: Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
Fellinger ist ein kerniger Typ: Grantelig und gradaus. So wie die Leute eben sind. Dort, wo er lebt. In einer Kleinstadt im Bayerischen Wald. Fellinger wollte immer Polizist werden. Hat nicht geklappt. Sein Knie. Und überhaupt. Jetzt ist er Lebensmittelkontrolleur. Eines Tages beschwert sich ein anonymer Anrufer über das chinesische Restaurant im Bezirk. Vor Ort stellt Fellinger fest, dass die schwarze Soße eklig, aber unbedenklich ist. Ganz anders sieht es da im Kühlhaus aus. Dort hängt ein toter Hund am Haken. Heikel wird die Sache, als sich herausstellt, dass die Halterin verschwunden ist. Fellinger fängt an zu ermitteln... und hört nicht mehr auf!
Launig und vielschichtig gelesen von Michael Schwarzmaier. 

Link: *Hörprobe*
(Weiterleitung zu youtube)
Quelle: randomhouse.de
Inhaltsangabe:
Passau im Bayerischen Wald. 
Lebensmittelkontrolleur Berti Fellinger wird von einem anonymen Anrufer hingewiesen, dass in dem ortsansässigen Chinarestaurant "Peking" eine schwarze Soße verkauft wird, die von einem Hygiene-Profi genauer untersucht werden sollte. Fellinger, der über seinen neuen Auftrag alles andere als begeistert ist, sucht kurz vor seinem Feierabend das Lokal auf. 
Der bayerische Grantler ist es bereits gewohnt, dass sämtliche Restaurant-Inhaber bei seinem Erscheinen ins Schwitzen geraten, daher wundert er sich nicht über das nervöse Verhalten von Herrn Luang. Fellinger wird erst stutzig, als seine Schulterblätter anfangen zu jucken. Diese Gabe hat er schon seit frühester Kindheit, die ihn warnt, wenn Unheil droht. Auch dieses Mal sollte er Recht behalten. Die Küchenangestellte des Restaurants versucht unter allen Umständen, den Lebensmittelkontrolleur abzulenken und vom Kühlhaus fernzuhalten. Doch dieser verschafft sich trotzdem Zutritt. Fellinger traut seinen Augen kaum, was er da zu sehen bekommt. Vor ihm hängt kopfüber ein fachmännisch zerlegter Hund an einem Metzgerhaken. Obwohl Herr Luang immer wieder versichert, dass er den Vierbeiner bereits tot erhalten hat, will Fellinger trotzdem die Herkunft des mittelgroßen Hundes herausfinden. Schnell führt ihn die Spur zu der reichen Witwe und Hundeliebhaberin Helga Poschinger, die ihren Entlebucher-Sennenhund "Beaver" nie unbeaufsichtigt gelassen hätte. Als Fellinger ihr die schlechte Nachricht überbringen will, sind sowohl die Witwe als auch ihr Hund spurlos verschwunden. Umgehend verständigt Fellinger seinen Freund, den Kommissar Lechner, der den Lebensmittelkontrolleur aber nicht ernst nimmt. 
Wo ist Helga Poschinger und ist der tote Hund im Chinarestaurant wirklich ihr "Beaver"?

Eigene Meinung:
In ganz Deutschland gibt es keine andere Region, die ein derartig typisiertes Bild der Menschen und ihrer Mentalität verkörpert wie in Bayern. Grantig, griabig und gradaus. Diese Eigenheiten benutzt auch Oliver Kern in seinem bayrischen Krimi und trifft dadurch bei mir exakt ins Schwarze. Berti Fellinger ist der perfekte Protagonist, der auf seine ganz eigene und natürliche Art versucht, Licht ins Dunkel zu bringen und das Verschwinden der reichen Helga Poschinger und ihrem Hund aufzuklären. 
Ich finde die Art des Lebensmittelkontrolleurs total erfrischend, der nicht den strengen Hygiene-Profi verkörpert, sondern auch in schwierigen Situationen menschlich geblieben ist. Bei dieser Geschichte kann der Zuhörer zwar nicht von einem extrem spannenden Mordfall oder einer gut recherchierten, tiefgründigen Ermittlungsstrategie ausgehen, jedoch liegt der Fokus hier mehr auf dem Unterhaltungswert, der viel Spielraum bei der bayrischen Kultur und deren Klischees offen lässt. Durch den passenden Dialekt des Sprechers, lässt er Fellinger als bayrisches Urgestein erscheinen, was das Bild von seinem Charakter abrundet. 
Dies ist der erste Fall des Lebensmittelkontrolleurs und ich wünsche mir, dass es bald eine weitere Fortsetzung dieses (Hör)-Buches gibt. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Quelle: Abb. Hörbuch von innen

Samstag, 24. März 2018

DIY: Osterdeko aus lufttrocknender Modelliermasse


Anleitung für eine Osterdeko aus lufttrocknender Modelliermasse


Materialien die Du benötigst:
  • lufttrocknende Modelliermasse (erhältlich bei Tedi 1KG = 3,00 Euro)
  • Nudelholz 
  • Fondant Werkzeug zum Prägen und modellieren
  • Stempel und Ausstechformen
  • Acryl- oder Kreidefarben
  • Schleifpapier
  • Pinsel
  • Nähfaden oder Garn (falls Du einen Anhänger daraus machen möchtest)


1. Schritt: Lege Dir alle Materialien, die Du für Deine Osterdeko benutzen möchtest, zurecht. 
Tipp: Benutze Backpapier als Schutz für Deine Arbeitsplatte. Da die Modelliermasse eine tonartige Mischung ist und dadurch sehr klebrig sein kann, ist so ein "Einmalschutz" sehr gut dafür geeignet. Mit Washitapes oder Tesa kannst Du das Backpapier an der Arbeitsplatte festkleben, damit dieses beim Ausrollen der Modelliermasse nicht wegrutschen kann.

2. Schritt: Verwende immer nur kleine Mengen (siehe Bild) und rolle diese aus. Anschließend kannst Du das Stück mit Stempeln oder/und Deinen gewünschten Ausstechformen bearbeiten. Falls Du auch Anhänger möchtest wie ich, solltest Du gleich mit einer Stecknadel oder einem Zahnstocher ein Loch in die Masse stechen. Im Nachhinein ist dies kaum mehr möglich.
Tipp: Die Restmenge der Modelliermasse solltest Du immer luftdicht verschließen und in der Originalpackung lassen, damit das Produkt nicht austrocknen kann. 

3. Schritt: Wenn Deine Osterdeko fertig ist, dann lass sie gut trocknen. Dies kann sich je nach Größe und Stärke bis zu 48 Stunden hinziehen. 
Tipp: Du erkennst sehr gut, wann Deine Masse trocken ist, da der "Rohling" komplett weiß wird. 


4. Schritt: Nun kommt der kreative Teil! Da die Modelliermasse nicht so fein ist, sondern leichte Fäden zieht (vergleichbar mit einem Kaugummi), kannst Du nun mit einem Schleifpapier oder einer Feile Deine Dekoration am äußeren Rand glätten. 
Entweder Du lässt Deine Dekoration im Rohzustand oder Du malst sie mit Kreide- oder Acrylfarben an. 
Tipp: Verwende bitte kein Wasser, da die Modelliermasse sonst wieder weich wird. 

ACHTUNG: Die lufttrocknende Modelliermasse ist ausschließlich für den Innenbereich geeignet, da diese Zusammensetzung nicht wasserfest ist. 



Mittwoch, 21. März 2018

Hörbuchrezension: Über uns der Himmel von Kristin Harmel

Über uns der Himmel

Infos zum Hörbuch:
unbezahlte Werbung
Verlag: Random House Audio Verlag
Titel: Über uns der Himmel 
Autor: Kristin Harmel
Gelesen von Rike Schmid
Erscheinungsjahr: 16. März 2015
Gesamtspielzeit: 7 Std. 16 Min.
Lieferumfang: 6 CD's (gekürzte Lesung)
ISBN: 978-3-8371-2878-9
Preis: 14,99 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
Als die Welt zerbrach, blieb ihre Liebe...
Die junge Kate Waithman lebt mit ihrem Mann Patrick in Manhattan. Als sie eines Morgens am Hudson joggt, durchbricht plötzlich ein Flugzeug den Himmel. Augenblicke später ist das World Trade Center in Rauch gehüllt. Es ist das Gebäude, in dem Patrick arbeitet. Dreizehn Jahre später hat sich Kate ihren Wunsch erfüllt, Musiktherapeutin zu werden. Und sie fühlt sich bereit, ihr Herz wieder zu öffnen. Doch dann hat sie einen Traum, der realer scheint als alles, was sie umgibt - von dem Leben, dass sie mit Patrick hätte haben können. Kann es für Kate einen zweiten Weg zum Glück geben?

Der Song zum Buch: einfach *hier* klicken.
(Du wirst zu youtube weitergeleitet)

Quelle: randomhouse.de
Inhaltsangabe:
Die frisch verheiratete Kate Waithman lebt mit ihrem Ehemann Patrick in einer kleinen Wohnung mitten in Manhattan. Während ihr Gatte im World Trade Center -im Nordturm- als Finanzmanager tätig ist, kündigt Kate ihren Job bei der Bank und erfüllt sich ihren Traum von einem Musikstudium. Ihre große Liebe motiviert und unterstützt sie dabei, doch dieses Glück soll nicht lange dauern. Am 11. September 2001 joggt die junge Frau wie gewohnt am Hudson River entlang. Plötzlich sieht sie, wie ein Flugzeug ganz gezielt auf das World Trade Center zufliegt und in einem der Türme verschwindet. Durch den Anschlag und die darauffolgenden Explosionen sind viele Menschen ums Leben gekommen, darunter auch der 28-jährige Patrick. 
Mittlerweile sind 13 Jahre vergangen und Kate trauert noch immer um ihren Mann. Obwohl die junge Frau seit ca. zwei Jahren einen neuen Lebensgefährten an ihrer Seite hat, der sie auch gerne heiraten möchte, kann dieser trotz aller Liebe zu ihr nicht die Lücke in ihrem Herzen schließen, die Patrick hinterlassen hat. 
Zwar versuchen alle Freunde und Bekannten die Witwe zu unterstützen und aufzuheitern, ihrem neuen Glück eine Chance zu geben, dennoch wird Kate zusehends immer unglücklicher. Von heute auf morgen beginnt diese ganz intensiv von ihrem verstorbenen Ehemann zu träumen, bei dem es sich nicht mehr um den sportlichen 28-jährigen handelt, sondern um einen Menschen, der zeitgleich mit ihr mitgealtert ist. Ständig träumt sie von Patrick und wie das Leben mit ihm hätte aussehen können. Als ihre vermeintlichen Illusionen Wirklichkeit werden und ihre Träume sich zu erfüllen drohen, hat die junge Frau das Gefühl ihren Verstand zu verlieren.
Hat Patrick den Terroranschlag von 2011 eventuell doch überlebt oder will jemand die junge Frau vor etwas warnen?

Eigene Meinung:
Dieses (Hör)-Buch ist ein absolutes Highlight und eine klare Kaufempfehlung meinerseits. Ich habe noch nie knapp acht Stunden am Stück eine inszenierte Lesung durchgehört. Der Einstieg in die Handlung war sehr interessant, da sich der Zuhörer unmittelbar im Geschehen befunden hat. Obwohl der Roman mit dem Tod von Patrick beginnt, wurde das Hörbuch nicht belastend vorgetragen. Durch einige eingebaute Abschnitte, die von Kates Werdegang erzählen, wird die Situation immer wieder aufgelockert. Obwohl Patrick nur eine passive Rolle einnimmt, fand ich ihn sehr sympathisch. Da die beiden Protagonisten sowohl als Einzelperson als auch als Paar liebenswert dargestellt werden, gewinnt die Geschichte immer mehr an Emotionen und Tiefe. Als Kate zum ersten Mal mit ihren Träumen konfrontiert wird, befürchtete ich, dass die Autorin die Geschichte mit Fantasy-Elementen zerstört- dies war aber nicht der Fall. Kristin Harmel hat ganz bewusst höhere Mächte in das Geschehen einfließen lassen, um die Botschaft mitzuteilen, dass es zwischen Himmel und Erde Dinge gibt, die nicht zu erklären sind.
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Quelle: Abb. Zusatzmaterial zum Hörbuch (Rezeptheft)

Sonntag, 18. März 2018

Hörbuchrezension: Hören & Gestalten - HANDLETTERING - Schöne Briefe Zum Zuhören Und Kreativ-Sein

Hören & Gestalten: 
HANDLETTERING - Schöne Briefe 
Zum Zuhören und Kreativ-Sein

Infos zum Hörbuch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: der Hörverlag
Titel: HANDLETTERING- Schöne Briefe Zum Zuhören und Kreativ-Sein
Autor: Johann Wolfgang von Goethe, Rosa Luxemburg uvm.
Gelesen von Thomas Loibl, Rosalie Thomass und Peter Veit
Erscheinungsjahr: 12. März 2018
Gesamtspielzeit: 1 Std. 16 Min. 
Lieferumfang: 1 CD
ISBN: 978-3-8445-2886-2
Preis: 12,99 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
Die Kunst des schönen Schreibens
"Sei versichert von meiner wahren Freundschaft..." Aufrichtig und persönlich sind Briefe unter Freunden, kreativ und wertvoll sind Botschaften, die von Hand in Schönschrift verfasst werden. Hier kommt beides zusammen: 
Inspirierende Briefe großer Persönlichkeiten, gelesen von Thomas Loibl, Rosalie Thomass und Peter Veit, zeugen von innigen Freundschaften. Anleitungen und Vorlagen laden dazu ein, sich selbst der Kunst des Handletterings zu widmen und einzigartige Grußbotschaften für liebe Menschen zu gestalten. 
Enthält: Briefe von Jonathan Swift, Goethe und Schiller, Wilhelm Busch, Rosa Luxemburg u. a. sowie 10 Handlettering-Vorlagen im Postkartenformat. 

Inhalt / Aufbau: 
  • Track 1: Ansage
  • Track 2-4: Jonathan Swift und Charles Ford
  • Track 5: Friedrich der II. an Francois Arouet "Voltaire"
  • Track 6-7: Georg Christoph Lichtenberg an seine Freunde
  • Track 8: Catharina Elisabeth Goethe, genannt "Frau Aja", an Herzogin Anna Amalia
  • Track 9-10: Bettina Brentano und Catharina Elisabeth Goethe 
  • Track 11-15: Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich von Schiller
  • Track 16-17: Eduard Mörike und Theodor Storm
  • Track 18-19: George Sand an Gustave Flaubert
  • Track 20-21: Franz Liszt an seinen Schüler und zeitweiligen Schwiegersohn Hans von Bülow
  • Track 22-23: Richard und Cosima Wagner an Friedrich Nietzsche
  • Track 24-26: Gottfried Keller an Theodor Storm und andere Freunde
  • Track 27: Johann Strauss an den Musikalienverleger Carl Haslinger
  • Track 28-29: Marie von Ebner-Eschenbach an Enrica von Handel-Mazzetti
  • Track 30-31: Wilhelm Busch an Marie Anderson
  • Track 32: Paul Cèzanne an Èmile Bernard
  • Track 33: Èmile Zola an Gustave Flaubert
  • Track 34: Vincent van Gogh an Paul Gauguin
  • Track 35-37: Rosa Luxemburg aus dem Gefängnis an Sophie Liebknecht
  • Track 38-39: Rainer Maria Rilke an Auguste Rodin
Des Weiteren befinden sich in einer separaten Einstecktasche zehn unterschiedliche Übungsbögen im stabilen Postkartenformat. Dabei lernt der Zuhörer nebenbei folgende Anwendungen: Buchstaben kunstvoll schreiben, verschiedene Schreibvarianten- und arten, sowie Ornamente nachzeichnen und kolorieren. Auf weiteren sieben Bögen befinden sich ein paar Vorlagen, die zum individuellen Gestalten und Verzieren anregen sollen. 
Ebenfalls wurde zu den Karten eine kleine Broschüre beigelegt, die weitere Informationen sowohl zu den Sprechern als auch zu den jeweiligen Persönlichkeiten beinhaltet. 

Eigene Meinung:
Das neue Format "Hören & Gestalten" vom Hörverlag habe ich seit Weihnachten für mich entdeckt. Daher freute ich mich umso mehr, dass es nun seit diesem Monat eine Fortsetzung hierüber gibt. Diesmal werden einige Briefe und Botschaften vorgetragen, die berühmte Persönlichkeiten wie Wilhelm Busch, Johann Wolfgang von Goethe, Rainer Maria Rilke uvm. an ihre Freunde, Bekannten oder Kollegen versandt haben. Der jeweilige Schriftverkehr dieser berühmten Personen war nie sehr lange, dennoch kann der Zuhörer schnell erkennen, in welchem Verhältnis die einzelnen Protagonisten zueinander standen. Da die Briefe sehr persönlich verfasst wurden, erfährt man von deren Leiden, Sorgen, Problemen und anderen Dingen. Um sich mit den einzelnen Briefen besser vertraut machen zu können, gibt es ein beiliegendes Infoheft, in dem sowohl die Geburts- und Sterbedaten der Absender bzw. Empfänger als auch weitere Informationen nachzulesen sind. 
Stimmlich werden die Briefe von unterschiedlichen Sprechern vorgetragen. Eine ruhige und entspannte Atmosphäre führt dazu, dass man sich neben dem Abspielen der CD mit den beiliegenden Karten beschäftigen möchte. Hierbei kann man verschiedene Techniken lernen, ausprobieren und weiter fortführen und so erste Erfahrungen zum Thema Handlettering sammeln. 
Der Titel ist meines Erachtens jedoch ein wenig irreführend, da es sich in erster Linie nicht direkt um das Handlettering handelt, sondern um das kreative Gestalten mit kultureller Unterhaltung. Zwar sind die beiliegenden Karten sehr hochwertig und stabil, dennoch lernt man mit ihnen nicht was der Titel verspricht- nämlich das Handlettern. 
Fazit: Ein schönes Format zum Abschalten vom Alltag, aber nicht um spezifisch das Thema zu lernen. 
Meine Bewertung: 3 von 5 Sternen

Quelle: Zusatzmaterial zum Hörbuch: Karten + Infobroschüre
Anmerkung:
Weitere Rezensionen zu dem Format: Hören & Gestalten
Meine Zauberweihnacht (Hörbuch, Rezension vom 11.11.2017)

Dienstag, 13. März 2018

Hörbuchrezension: Ich bin's Kitty - Aus dem Leben einer Katze von Mirjam Pressler

Ich bin's Kitty-
Aus dem Leben einer Katze


Infos zum Hörbuch:
unbezahlte Werbung
Verlag: DAV - Der Audio Verlag
Titel: Ich bin's Kitty - Aus dem Leben einer Katze
Autor: Mirjam Pressler
Gelesen von Andrea Sawatzki 
Erscheinungsjahr: 09. Februar 2018
Gesamtspielzeit: 4 Std. 21 Min.
Lieferumfang: 4 CD's (ungekürzte Lesung)
ISBN: 978-3-7424-0377-3
Preis: 16,99 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
Kleine Katze - große Abenteuer!
Hauskatze Kitty führt ein beschauliches Leben in der Villa ihrer betagten Besitzerin Emma. Von ihr lernt sie lesen, dichten, und die eine oder andere Lebensweisheit. Doch dann wird Emma krank und muss in ein Pflegeheim. Plötzlich ist Kitty auf sich allein gestellt. Zum Glück trifft sie Flecki, mit deren Hilfe sie lernt, draußen zu überleben. Unter den Streunern bekommen Werte wie Hilfsbereitschaft, Toleranz und Solidarität für Kitty eine neue Bedeutung. Die berührende und tiefsinnige Geschichte von Erfolgsautorin Mirjam Pressler wird ungekürzt gelesen von Andrea Sawatzki. 

Inhaltsangabe:
Die rothaarige Samtpfote namens Kitty hatte keinen schönen Start ins Leben. Da das Kätzchen noch sehr klein ist, kann sie sich nur vage an ihre größere Schwester erinnern zu der sie keinerlei Verbindung mehr hat. Erst als die ältere Dame Emma Schwert Kitty bei sich in ihrer alten Villa aufnimmt, findet das Fellknäul hier ein richtiges Zuhause. Doch dieses Glück dauert nur zwei Jahre. Plötzlich erleidet ihr Frauchen einen schweren Schlaganfall und muss daraufhin in ein Pflegeheim. Kitty, die sich zwischenzeitlich zu einer richtigen, anhänglichen Hauskatze entwickelt hat, muss sich nun alleine durchs Leben schlagen. 
Da sie in jungen Jahren nicht gelernt hat wie man Mäuse fängt oder schmackhafte Essensreste findet, braucht sie dringend Hilfe. Schnell findet sie Anschluss im Hof einer alten Bäckerei. Dieser ist ein beliebter Treffpunkt für Streuner und Freigänger. Die Katzen Bruno und Flecki nehmen sich ihrer an und zeigen Kitty alle Tricks um auf der Straße überleben zu können. Auch Anusch, eine obdachlose Katze schließt sich dem Trio an. Mit ihren neuen Freunden bespricht Kitty ihr zukünftiges Leben und philosophiert über positive und negative Ereignisse.
Als der Herbst hereinbricht und Kitty Nachwuchs erwartet, benötigt sie dringend einen Unterschlupf bei dem sie und ihre Kitten regelmäßig versorgt werden. 
Schafft das trächtige Kätzchen es, rechtzeitig ein neues, liebevolles Zuhause zu finden? 

Eigene Meinung:
Mirjam Pressler ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautoren in Deutschland. Mit ihren Geschichten bereichert sie nicht nur den Nachwuchs, sondern auch Erwachsene. Ihren unverwechselbaren Schreibstil erkennt man daran, dass sie mit liebevollen Geschichten versucht, soziale Werte und Fähigkeiten wie Hilfsbereitschaft, Zusammenhalt, Selbstständigkeit, Mut, Toleranz, Solidarität und vieles mehr kindgerecht zu verpacken und auch aktuelle Themen spielerisch zu integrieren.
Mit der rothaarigen Samtpfote namens Kitty, hat die Autorin die perfekte Protagonistin gefunden, da sie von einer anhänglichen, treuen und lebensfremden Hauskatze zum selbstständigen Streuner wird, jedoch an ihren Aufgaben wächst und den Kindern zeigt, dass sie alles schaffen können was sie sich vornehmen. 
Des Weiteren wird jedes Kapitel mit einem Gedicht oder einem Spruch eingeleitet, das meist auf Kitty zurückzuführen ist und den Leser oder Zuhörer darauf vorbereitet, was in diesem Abschnitt behandelt wird. Die ganze ungekürzte Lesung wird von Andrea Sawatzki vorgetragen, die stimmlich wunderbar zu der Geschichte passt. 
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen

Sonntag, 11. März 2018

Buchrezension: Gestalte dein JOURNAL mit der Bullet-Methode von Jasmin Arensmeier

Gestalte dein JOURNAL
mit der Bullet-Methode

Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: südwest Verlag
Titel: Gestalte dein JOURNAL mit der Bullet-Methode
Autor: Jasmin Arensmeier
Erscheinungsjahr: 05. März 2018
Seitenzahl: 192 Seiten
ISBN: 978-3-517-09684-1
Cover: Paperback / Flexobroschur 
Preis: 15,00 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt: Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
Mein Journal selbstgemacht:
Wer einen individuellen und kreativen Planer will, greift jetzt selbst zum Stift. Journaling heißt die sensationelle Methode, mit der man nicht nur alle Termine und To-dos im Blick hat, sondern auch Gedanken und Ideen festhält. So werden aus Tagträumen und guten Vorsätzen konkrete Ziele, die man Schritt für Schritt in die Tat umsetzt - sei es eine gesündere Ernährung, die Karriereplanung oder das große und kleine Glück. 
Dieses Buch zeigt mit inspirierenden Bildern und vielen Vorlagen, wie man das Journal aufsetzt, seinen eigenen Stil findet und mit Handlettering und Co. einen ganz persönlichen Begleiter entstehen lässt. 

Inhalt / Aufbau:
  • Memo für dich
  • Was ist Journaling?
    (erst ein Punkt und dann die ganze Welt, wie erreiche ich mein Ziel?, ein greifbarer Rahmen für deine Gedanken, der "Schlüssel" für dein Journal, Werkzeuge, und was noch? weitere Werkzeuge zum Verschönern, Journal-Stilrichtungen- ein Überblick)
  • Der Blick ins Buch
    (Lifecoach im Taschenformat, der Index - Das Inhaltsverzeichnis, die Jahresübersicht, die Monatsübersicht, die Wochenübersicht, die tägliche Planung, produktiv werden und Träume verwirklichen, die Macht der Gewohnheit, die Produktivität steigern, Ziele setzen und erreichen, Dankbarkeitslisten, Planungsroutine, Finanzen im Journal organisieren, Kollektionen und Notizsammlungen, sensible Daten im Journal, Umzug in ein neues Journal)
  • Die Gestaltung deines Journals
    (finde deine Handschrift, Überschriften, Schmuckelemente, Deckblätter, Hacks und Kniffe: Fehler verbessern)
  • Do-it-yourself-Projekte
    (der DIY-Journal-Einband - Traveler's Notebook, der DIY-Stifthalter, Stempel selber machen, Zen-Journaling- das Ausmalbild)
  • Inspiration finden
    (gemeinsam kreativ werden, 99 Listen und Module, die du unbedingt anlegen solltest, Vorlagen und Beispiel-Spreads)
  • Anhang

Eigene Meinung:
Bullet-Journal. Was genau ist das? Diese Frage stellen sich wahrscheinlich einige, die entweder ihre Termine in einen ganz normalen, vorgedruckten Planer eintragen oder alles im Kopf abspeichern und sich nicht weiter mit dem Thema beschäftigt haben. Ich selbst verwende seit einigen Jahren einen Filofax- kombiniere aber das Kalendarium zusätzlich mit der Bullet-Methode. 
Der Begriff "Bullet-Journal" wurde das erste Mal von Ryder Caroll verwendet. Mit dieser Bezeichnung stellt man ein Planungssystem vor, das komplett individuell gestaltet werden kann- ganz nach den Vorlieben des Besitzers. Man braucht dafür nicht viel außer einen Planer, Stifte, Zeit und ein wenig Kreativität. Für alle Neulinge, denen es noch an Inspiration fehlt und die noch nicht genau wissen, wie sie ein völlig leeres Notizbuch mit ihren Terminen, Zielen oder auch anderen Punkten strukturiert und übersichtlich gestalten können, dem hilft dieser Ratgeber von Jasmin Arensmeier. Seite für Seite bietet sie mit ihren einzelnen Sparten dem Leser eine kreative Hilfestellung an und zeigt viele Möglichkeiten bei der schöpferischen Entfaltung auf. Mit Aufzählungen, Vorlagen uvm. bietet sie einen breiten Umfang an, um den Planer flexibel, individuell und personenbezogen gestalten zu können. 
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen

Donnerstag, 8. März 2018

Buchrezension: Akte Ahhh..!- Nachbarn des Grauens (Band 1) von Björn Berenz

Quelle: Buchcover: arena-verlag.de / Hintergrund+Ufo+Alien: pixabay.com
Akte Ahh..!- Nachbarn des Grauens

Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung 
Verlag: Arena Verlag
Titel: Akte Ahh..!- Nachbarn des Grauens
Autor: Björn Berenz
Erscheinungsjahr: 02. Februar 2018
Seitenzahl: 160 Seiten
ISBN: 978-3-401-60192-2
Cover: gebundene Ausgabe

Preis: 9,99 Euro
Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag


Klappentext:
Die Wahrheit liegt irgendwo zwischen Katzenklo und Stinkekrater
Kimi wusste es schon immer: Außerirdische bereiten eine Invasion der Erde vor! Mit dem Verschwinden der Katzen in der Stadt (Alienfutter!!) fing alles an. Dann entdeckt Kimi eines Morgens einen stinkenden Krater hinterm Haus - eindeutig eine UFO-Landestelle! Den endgültigen Beweis erhält Kimi, als er den neuen Nachbarsjungen dabei beobachtet, wie er im Keller Tiere gefangen hält. Und sehen seine Augenbrauen nicht aus wie Weltraumraupen??? Warum glaubt Kimi nur nie jemand? Als der Junge plötzlich in perfektem Menschenkostüm in seiner Klasse sitzt, braucht Kimi einen Plan, um die Menschheit zu retten...

Inhaltsangabe:
Kimi Kaballo ist 11 Jahre alt und für sein Alter schon ziemlich schlau. Er ist nämlich der Einzige der bemerkt, dass Außerirdische auf der Erde -genauer gesagt in seinem Ort- eine Invasion vorbereiten. Eines nachts wird der junge Schüler durch ein mysteriöses Geräusch geweckt. Als Kimi der Sache auf den Grund gehen will, bemerkt er im Garten neben seiner Schaukel einen stinkenden Krater. Schnell wird ihm klar, dass es sich hierbei um die Landestelle eines UFO's handelt. Gleichzeitig verschwinden spurlos zahlreiche Katzen, ohne dass jemand dafür eine Erklärung findet. Dem jungen Detektiv wird bewusst, dass die ganzen unheimlichen Vorkommnisse erst mit dem Einzug der neuen Nachbarn begonnen haben. Deshalb möchte Kimi mit seiner besten Freundin Emily die Familie Hemidi beschatten. Bei ihren Beobachtungen kommt ihnen der kleine, kränklich aussehende Sohn Amir ins Visier, der sich äußerst seltsam benimmt. Kimi, der die Hinweise sorgfältigst in seinem Logbuch vermerkt, kombiniert die aktuellen Geschehnisse miteinander und stellt dabei fest, dass die Nachbarn Aliens in perfekt gekleideten Menschenkostümen sind.
Wird es Kimi zusammen mit seiner Freundin Emily und Opa Kaballo gelingen, Familie Hemidi zu enttarnen und das Verschwinden der Katzen aufzuklären? 
Quelle: Buch Abb. S. 117
Eigene Meinung:
Die Akte Ahh..!- Nachbarn des Grauens ist der erste Band einer neuen Kinderbuchreihe.  
Auf den 160 Seiten wird dem jungen Leser eine Geschichte über Aliens erzählt, die spannend und doch kindgerecht verfasst wurde. Ebenfalls verdeutlicht der Autor wie wichtig es ist, dass ein Jugendlicher eine feste Bezugsperson in der Familie hat und neben dieser zusätzlich noch einen gleichaltrigen Freund-/in benötigt, um sich altersgerecht austauschen zu können. Man merkt bereits bei den ersten Seiten wie bedeutungsvoll dem 11-jährigen Kind der Kontakt zu seinem Großvater, einem ehemaligen Kommissar ist. Alleine schon der Begriff "Opifon", mit dem Kimi seinen Opa zu jeder Zeit anrufen darf, hat mich berührt. Auch das der junge Detektiv Opa Kaballo sein persönliches Tage- bzw. Logbuch aushändigt, zeigt wie viel Vertrauen zwischen den beiden herrscht. 
Die Geschichte wurde sehr zeitgemäß und modern verfasst, dennoch versucht der Autor dem Leser ab 8 Jahre auf die Lebensweise anderer Kulturen hinzuweisen. Den Schreibstil fand ich ebenfalls sehr beeindruckend. Aus einer scheinbar harmlosen Alltagssituation verfasste Björn Berenz eine außergewöhnliche Geschichte, die die Fantasie der Kinder anregen soll. Im Juni 2018 erscheint der zweite Teil und ich freue mich schon sehr, Kimi in seinem neuen Abenteuer wieder zu sehen. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen
Quelle: Buch Abb. S. 14

Dienstag, 6. März 2018

Buchrezension: Verliebt bis über beide Herzen von Sarah Morgan

Verliebt bis über beide Herzen


Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: MIRA Taschenbuch 
Titel: Verliebt bis über beide Herzen
Autor: Sarah Morgan
Erscheinungsjahr: 05. März 2018
Seitenzahl: 344 Seiten
ISBN: 978-39564-97783
Cover: Taschenbuch
Preis: 9,99 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag



Klappentext:
Ganz New York verehrt Molly als Ratgeberin in Liebesfragen. Nur hält sie sich selbst nie an das, was sie anderen empfiehlt. Wozu auch? Ihre große Liebe hat sie bereits gefunden. Er ist treu, sportlich und seine dunklen Augen sind von betörender Schönheit: ihr Dalmatinerhund Valentine. Doch als sie im Central Park den zynischen Scheidungsanwalt Daniel trifft, bringt er ihr Expertenwissen ganz schön durcheinander. Denn Daniel hat seine ganz eigenen, verführerischen Ansichten von der Liebe … 

Inhaltsangabe:
Dem 28-jährigen Daniel Knight eilt der Ruf voraus, der beste Scheidungsanwalt von ganz Manhattan zu sein. Nicht nur beruflich ist er zielstrebig, sondern auch privat kann er durch sein charismatisches Auftreten so manchen Frauen den Kopf verdrehen. Daniel ist gut aussehend, selbstbewusst und weiß genau was er will- und zwar die Läuferin vom Central Park. Das Objekt seiner Begierde joggt jeden Morgen mit seinem Dalmatinerhund den gleichen Weg durch den Park und sämtliche Versuche die Frau dabei in ein Gespräch zu verwickeln scheitern. Da der junge Anwalt aber unbedingt die Sportlerin kennen lernen will, bittet er seine Zwillingsschwestern -die eine Hundepension besitzen- um Hilfe. Harriet und Fliss leihen ihrem Bruder einen muskulösen Schäferhund aus, der aufgrund des überfüllten Tierheims bei den Damen kurzzeitig unterkommen durfte. Daniel's Plan geht auf, und der Dalmatiner Valentine freundet sich mit Schäferhund Brutus sofort an. Die dunkelhaarige Joggerin stellt sich als Molly vor und schnell kommen die beiden ins Gespräch. Da sich Daniel und Molly gut verstehen, treffen sie sich seit diesem Tag jeden Morgen und genießen die gemeinsame Zeit. Als der Anwalt jedoch die junge Frau auf ein Date einladen möchte, merkt er schnell, dass Molly der Liebe abgeschworen hat. 
Kann Daniel ihr angebliches Herz aus Eis zum tauen bringen oder steckt hinter ihrer abweisenden Fassade noch ein viel größeres Geheimnis?

Eigene Meinung:
Dank der lieben Desiree von romanticbookfan durfte ich neben ein paar weiteren Bloggern diesen wundervollen Roman von Sarah Morgan vorab lesen. Die Geschichte spielt mitten in New York und beinhaltet alles, was zu einer Romanze gehört: Liebe, Herzsschmerz, eine große Portion Humor und zwei wundervolle Protagonisten die das Herz am rechten Fleck haben. 
Der Schreibstil ist flüssig, humorvoll, sehr pfiffig und wortgewandt, sodass ich die Seiten nur so verschlungen habe. Auch die "stille Protagonistin" Aggie trägt eine gehörige Portion dazu bei, was dieses Buch einfach perfekt macht. Ich hatte das Gefühl, dass ihre Ratschläge den Männern wirklich geholfen haben das "rätselhafte Wesen der Frau" besser zu verstehen. Dieser Roman ist eine wundervolle Geschichte, die vom Kopf über direkt ins Herz durchdringt und gleichzeitig Mut macht, auch mal etwas zu wagen.
Mein Fazit: Jeder Mensch ist beziehungsfähig auch die, die schon lange nicht mehr an sich selbst geglaubt haben. 

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen

Quelle: Bereitstellung von harpercollins für die Bloggeraktion

Quelle: Buch Abb. S. 376-377

Sonntag, 4. März 2018

Hörbuchrezension: Der Schatten GARTEN von Anna Romer

Quelle: Hörbuchcover: randomhouse.de / Hintergrund: pixabay.com
Der Schatten GARTEN

Infos zum Hörbuch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: der Hörverlag
Titel: Der Schatten GARTEN
Autor: Anna Romer
Gelesen von Eva Gosciejewicz und Jacob Weigert
Erscheinungsjahr: 19. Februar 2018
Gesamtspielzeit: 10 Std. 34 Min. 

Lieferumfang: 1 MP3 CD (gekürzte Lesung)
ISBN: 978-3-8445-2712-4
Preis: 12,99 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag


Klappentext:
DIE DÄMONEN DER VERGANGENHEIT
Nach Jahren im Ausland kehrt Lucy Briar wieder nach Melbourne zurück. Sie möchte ein ruhiges Leben führen, doch als ihr Vater Ron, zu dem Lucy lange keinen Kontakt mehr hatte, ins Krankenhaus kommt, wird sie mit den Geistern der Vergangenheit konfrontiert. Ihr Vater bittet sie, in Bitterwood Estate, dem mittlerweile halb verfallenen Anwesen der Familie, nach einem alten Fotoalbum zu suchen. Mit Bitterwood Estate verbindet Lucy böse Erinnerungen und düstere Träume, die sie seit ihrer Kindheit quälen. Auf der Suche nach dem Album entdeckt sie schließlich ein lang gehütetes Geheimnis, an dem ihre Familie zerbrochen ist. Und Lucy wird deutlich, wie wütend ein einsames Herz sein kann...

Inhaltsangabe:
Von heute auf morgen kehrt die damals 21-jährige Lucy Briar ihren Freunden und der Familie in Melbourne den Rücken, um auf der anderen Seite der Welt, in London, ein neues Leben zu beginnen. Mittlerweile sind fünf Jahre vergangen und völlig unerwartet schickt Großvater Edwin ihr einen Brief, der neben einer Bitte ihn schnellstmöglich zu besuchen auch eine rätselhafte Botschaft enthält. Lucy, deren Interesse sofort geweckt ist kommt dem Wunsch ihres Opas nach und betritt nach einem halben Jahrzehnt wieder ihre alte Heimat. Schnell stellt sie fest, dass sich dort vieles verändert hat. Ihre ehemalige beste Freundin ist hochschwanger und mit Lucy's damaligen Exfreund nun glücklich verheiratet. Doch der große Schock trifft Lucy erst, als sie in Erfahrung bringt, dass ihr Großvater kurz nach dem Verfassen des Briefes verstarb. 
Nun überschlagen sich die Ereignisse. Lucy's Vater Ron, der Sohn des verstorbenen Edwins, erlitt einen tragischen Unfall. Daher bittet er seine Tochter, sich um die Haushaltsauflösung und den Nachlass von Bitterwood Estate zu kümmern. In Edwin's ehemaligem Zuhause befindet sich unter anderem ein altes Fotoalbum, das Ron gerne als Erinnerung behalten möchte. Die 26-jährige Frau macht sich mit gemischten Gefühlen auf den Weg in das mittlerweile stark verfallene Anwesen, denn auf der einen Seite möchte sie herausfinden was die geheimnisvolle Botschaft ihres Großvaters zu bedeuten hatte und auf der anderen Seite verbindet sie mit dem Ort ungute Gedanken. Bei der Suche nach dem gewünschten Fotoalbum wird Lucy Stück für Stück mit der Vergangenheit konfrontiert und muss sich letztendlich ihren eigenen Dämonen stellen…

Eigene Meinung:
Dieses Hörbuch war das erste, welches ich von der Autorin Anna Romer gehört habe. Mich hat sofort das dunkle, mysteriöse Cover angesprochen, was auf eine düstere Familiengeschichte hinweist. Meine Erwartungen trafen hier voll und ganz zu. Die Geschichte wird aus verschiedenen Zeitzonen berichtet. Die Haupthandlung spielt sich im Jahr 1993 ab, als Lucy Briar den Brief ihres Großvaters Edwin in Empfang nimmt. Sie ist auch die Hauptperson in dem Hörbuch, daher berichtet sie aus ihrer Sicht und in der Ich-Form.
Den Einstieg in die Geschichte fand ich anfangs etwas schwierig, doch je länger ich dem Geschehen zuhörte, desto mehr faszinierte mich die Handlung. Die Übergänge in die unterschiedlichen Zeitebenen waren klar und gut heraushörbar, jedoch war es mir manchmal doch ein wenig zu viel. 
Ich würde diese gelesene Inszenierung allen empfehlen, die gerne lange Hörbücher mögen und sich im Klaren sind, dass es eine kleine Vorlaufzeit braucht, bis man richtig in der Geschichte ankommt. Wem es gedanklich schwer fällt sich alleine durch die Erzählungen in andere Zeitabschnitte hineinzuversetzen, sollte besser zum Buch zurückgreifen. 
Da es mir an manchen Stellen etwas zu verworren war, gibt es einen Punkt Abzug, dennoch hat mich die Autorin von sich überzeugen können.
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen