Sonntag, 29. April 2018

Buchrezension: Mami Fee & ich - der große Cupcake-Zauber (Band 1) von Sophie Kinsella

Mami Fee & ich -
der große Cupcake-Zauber

Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: cbj Verlag
Titel: Mami Fee & ich - der große Cupcake-Zauber
Autor: Sophie Kinsella
Erscheinungsjahr: 05. März 2018
Seitenzahl: 120 Seiten
ISBN: 978-3-570-17508-8
Cover: gebundene Ausgabe
Preis: 12,00 Euro
Empfohlenes Alter: ab 7 Jahren
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Reihenfolge:
Band 1: Mami Fee & ich - Der große Cupcake-Zauber
Band 2: Mami Fee & ich - Die zauberhafte Geburtstagsparty

Klappentext: 
EIN ZAUBERHAFTES DUO ZUM VERLIEBEN!
Die 7-jährige Ella hat eine ganz normale Familie: chaotischer kleiner Bruder, Papa und Mama. Hm, naja, Ellas Mama ist nicht gaaaanz so wie andere Mütter. Denn: sie ist eine wischwaschechte Fee! Und Ella ist ihre kleine Junior-Fee. So eine Feen-Mama ist super praktisch, wenn mal morgens wieder keiner Milch besorgt hat oder die extra pingelige Nachbarin spontan zum Tee vorbeikommt. Denn, Hokuspokus, zaubert Mami dann eine Kuh in die Küche und fliegenden Muffinteig. Wie gut, dass Ella ihrer Mama zur Hand geht, die ist nämlich die Allerallerbeste auf der Welt und immer guter Laune- nur mit dem Zaubern, da hapert es manchmal ein bisschen. 

Inhalt /- Kurzgeschichtenübersicht:
- MAMI FEE & ICH
- REPARATURIBUS! (Reparatur-Zauber-Chaos und Feenstaub)
- CUPCAKE-IBUS! (Turbozauber für eine tolle Teeparty)
- GESUNDIBUS (Die Feengrippe und das fliegende Bett)
- WIEDERHOLIBUS (Ein feenflinkes Wettrennen auf dem Schulfest)

Die kleine Ella Brook wächst wohlbehütet und liebevoll zusammen mit ihrem 1-jährigen Bruder Ollie bei ihren Eltern in Cherrywood auf. Doch das brünette Mädchen hat ein spezielles Geheimnis, von dem niemand etwas wissen darf. Alle weiblichen Familienmitglieder aus ihrer Verwandtschaft entwickeln sich, wenn sie groß sind, zu echten Feen mit Zauberkräften. Doch bevor es bei Ella soweit ist, darf sie hin- und wieder ihrer Mutter über die Schulter spitzeln, wenn diese an Fenella's Online-Zauberkurs bei Feen-Tube teilnimmt. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass die Junior-Fee in Spee schon richtig gut ihrer Mama beim Zaubern helfen kann, denn Mami Fee ist manchmal unkonzentriert und tollpatschig.
Als die Nachbarin mit ihrem Kind zum Kaffeekränzchen kommt, brauchen Mutter und Tochter einen Plan, um die schönsten und schmackhaftesten Cupcakes aufzutischen, die jemals gebacken wurden. Ella's Mutter hat für diesen Anlass bereits den passenden Zauberspruch parat- hätte dieser nur funktioniert! Als das große Chaos bei Familie Brook ausbricht und die Nachbarn jeden Moment vor der Türe stehen können, brauchen Mami Fee und Ella ganz schnell eine fixe Idee. 
Können sie das Zaubergeheimnis der Familie wahren und das Chaos rechtzeitig beseitigen?

Eigene Meinung:
Dieses Kinderbuch ist ein wahrer Augen- und Leseschmaus. Auf 120 Seiten sind viele bunte Illustrationen von Mami Fee, Ella, ihren Freunden und Oma Fee enthalten, die das Buch liebevoll aufwerten. Die Geschichten selbst sind zuckersüß und für Mädchen ab 7 Jahren perfekt geeignet. Da die Schrift ein wenig größer ist, können damit erste Leseversuche gestartet werden. Auch zum Vorlesen ein tolles Vergnügen. 
Besonders gut gefiel mir, dass die Schriftstellerin moderne Elemente mit einfließen ließ, wie z.B. Feen-Tube oder statt einem traditionellen Zauberstab wird das Handy "Magic Smart V5" mit magischem Bildschirm und Turbo-Zauber-Taste vorgestellt. 
Hier trifft der konventionelle Feen-Mythos auf die zeitgemäße Moderne, mit freundlichen Dialogen und altersentsprechenden Problemen. 
Toller Unterhaltungswert und absolut lesenswert. Band 2 "Mami Fee & ich - Die zauberhafte Geburtstagsparty" erscheint am 02. August 2018. Eine kleine Leseprobe zum Folgeband ist bereits auf den letzten Seiten enthalten. Vorfreude garantiert!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Anmerkung:
Weitere Rezensionen von Sophie Kinsella: 
Mami Fee & ich - die zauberhafte Geburtstagsparty Band 2 (Buch, Rezension vom 11.09.2018)

Freitag, 27. April 2018

DIARY: Dokumentation zur Datenverarbeitung/ MUSTER

Dokumentation zur Verarbeitungstätigkeit

Hallo meine lieben Leser, 

erstmal vielen Dank für Euer Lob zu meinem gestrigen Beitrag. Da es aber vor allem zu Punkt 7 viele offene Fragen gibt, möchte ich nochmal versuchen Licht ins Dunkel zu bringen. 
Ich möchte Euch nochmals vorsorglich darauf hinweisen, dass dies hier keine Rechtsberatung ist und die Angaben ohne Gewähr sind. 
Ich übernehme dafür keine Haftung, es soll Euch lediglich als Hinweis dienen. 

Da es in dieser Form so einen Beitrag noch nicht öffentlich gibt bitte ich Euch um Folgendes:
Wenn ihr weitere Ideen habt, was man in die Verarbeitungsdokumentation zusätzlich noch einfügen könnte, dann schreibt es unbedingt in die Kommentare. 
Wir sind ein Team und sollten uns gegenseitig unterstützen!!!

Die Dokumentation zur Verarbeitungstätigkeit ist ein Muss für alle, die ihren Blog oder ihre Website öffentlich zugänglich machen. Darin wird beschrieben woher die personenbezogenen Daten stammen, was ihr als Websitebetreiber damit macht und auch wie und wann diese Daten gelöscht werden. Da wir alle bewusst oder unbewusst Daten speichern (z.B. IP-Nummer, Standort, Webbrowser etc.) ist dies also absolut wichtig!
Das Dokument bzw. die Liste kannst Du sowohl in Word, als auch in Excel erfassen- entscheidend hierbei ist ausschließlich der Inhalt. Ich weiße Dich schon einmal vorsorglich darauf hin, dass die Erstellung dieser Datei ein wenig Zeit in Anspruch nehmen wird. Die Erstellung ist ein einmaliger Aufwand- lediglich solltest Du diese immer auf dem aktuellen Stand halten. Falls Du also Änderungen an Deinem Blog oder bei diversen Vorgängen vornimmst, erinnere Dich daran, dies in dem Datenverarbeitungsdokument zu vermerken. 

Wie ist das Dokument nun aufgebaut?

- Angaben des Verantwortlichen:
Im Normalfall seid ihr das selbst. Wir Hobbyblogger haben ja keinen Datenschutzbeauftragten wie Großkonzerne, daher solltest Du Deine Adresse hinzufügen. (Im besten Fall ist sie identisch mit Deinem Impressum)
-> Tipp: Schreibt auch dazu um welche Website es sich handelt. 

- Angaben der personenbezogenen Daten:
Wie gestern schon einige richtig erkannt haben, können wir nicht bewusst beeinflussen welche Daten gespeichert werden. Trotzdem werden sie es und daher solltest Du diese in der Dokumentation aufführen. 
Hier ein Beispiel: Würde IP-Nummer, Standort oder ähnliches nicht irgendwo im Blogger-Universum abgespeichert werden, könnten wir uns nicht nach dieser Statistik orientieren. 

Quelle: Screenshot vom Blogger Dashboard

Auch die Kommentarverwaltung ist damit betroffen. Viele von Euch haben personenbezogene Bilder als Avatar drin. Dies ist aber leider nicht mehr gewünscht, dass man das sehen kann. Wordpress hat eben den Vorteil durch seine ganzen Plug-Ins usw. die Änderungen rechtskonform umzustellen. Wir Blogger leider (noch?) nicht. 
Trotzdem solltest Du dies in der Datenschutzerklärung erfassen. 

Die Kontaktaufnahme ist ein weiterer Punkt. Durch die Impressumspflicht haben viele von Euch auch die E-Mail Adresse mit angegeben. Wenn also jemand Dich kontaktiert (z.B. ein Unternehmen oder jemand der eine Frage zu einem Beitrag hat) dann bekommst Du ungefragt Informationen. Z.B. die E-Mailadresse, den Namen, evtl. auch die Adresse. 

- Art der Verarbeitung dieser personenbezogener Daten:
Bei diesem Punkt solltest Du grob aufschreiben, was mit den personenbezogenen Daten passiert. Löschst Du die E-Mail nach Beantwortung des Anliegens? Speicherst Du diese ab? 
Wie verarbeitest Du z.B. die Informationen von Google Analytics- vorausgesetzt Du hast es aktiviert!?
Du ladest regelmäßig Gewinnspiele hoch? Dann beschreibe Deinen Vorgang. Wenn die Gewinnspiele sich nicht in der Art der Verarbeitung voneinander abweichen, reicht ein eine einmalige, allgemeine Beschreibung.

- Welche Personen sind Betroffen?
Das musst Du selbst entscheiden wer alles Zugriff auf Deinen Blog hat. Aber Blog-Besucher gehören auf jeden Fall dazu!

- Welche Daten werden gespeichert und durch was?
Hier sollten Punkte wie die IP-Nummer, Webbrowser etc. stehen. 
Das setzen von Cookies ermöglicht unter anderem diese Daten zu speichern, daher solltest Du diesen Punkt auch mit aufführen. Sieh Dich einfach mal ein wenig in Deinem Dashboard um. 

- Gibt es einen ADV-Vertrag mit dem Hoster?
Dieses noch ungeklärte Problem bricht gerade uns Usern von Blogger das Genick. Der ADV-Vertrag ist nämlich die Basis um überhaupt weiterhin rechtskonform den Blog betreiben zu dürfen. 
Daher konnte ich diesen Punkt bisher noch nicht von der Liste streichen. Über das Google-Hilfeforum kannst Du den Stand der Dinge weiterverfolgen.

- Speicherdatum und Löschung
Dieser Punkt ist schnell und einfach zu klären. Welche Daten speicherst Du, welche Daten löschst Du und wann löscht Du diese?

Ich hoffe sehr, Dir / Euch konnte nun dieser Beitrag etwas besser verständlich machen, wie so eine Dokumentation aufgebaut wird. Wie gesagt, es ist keine Musterlösung, Feedback von Eurer Seite wäre toll, damit wir vielleicht sowas wie eine Basis reinbekommen. Ich bin davon überzeugt, dass es ein beruhigendes Gefühl ist, zu wissen, dass wir alle ungefähr die selbe Struktur und den selben Inhalt haben. 
Dieses Muster richtet sich hauptsächlich an diejenigen die wie ich KEIN GELD damit verdienen.
Meinen Beitrag "DSGVO Maßnahmen und Hilfestellung für Blogger findest Du hier: *klick*
Liebe Grüße
Andrea

Donnerstag, 26. April 2018

DIARY: DSGVO - Maßnahmen und Hilfestellung für Blogger und Blogspot

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich mich auch einmal zu dem brandaktuellen Thema DSGVO äußern. 
Dieser Begriff ist momentan in aller Munde und sorgt bei vielen für Stirnenrunzeln, Achselnzucken und der großen Frage "betrifft es mich eigentlich?"
Bis vor kurzem habe ich selbst noch gedacht, dass sich diese strengen Datenschutzregeln nur auf Großunternehmen beziehen die mit Daten auch Gewinne erzielen- nicht aber auch für uns kleine Hobbyblogger. Doch dies war eine klare Fehleinschätzung meinerseits. 
Wie es manchen bereits aufgefallen ist, war es auf meiner Seite die letzten Tage etwas still. Das lag daran, dass ich systematisch sämtliche Blogbeiträge aktualisiert, geändert und teilweise unwiderruflich gelöscht habe. 

Mir ist aufgefallen, dass es relativ wenig Beiträge gibt, bei denen Benutzer von Blogger bzw. Blogspot sich orientieren können, da viele professionelle Websitenbetreiber sich auf Wordpress aufhalten. 
Während ich meinen Blog aktualisiert habe, ist mir außerdem aufgefallen, dass viele denen ich folge oder die mir folgen, bis dato ihren Blog noch nicht auf die SSL-Verschlüsselung (https://) umgestellt haben. Teilweise fehlen bei einigen noch rechtliche Daten wie Impressum oder eine Datenschutzerklärung. Da ich mir nicht sicher bin, ob manche sich nicht betroffen fühlen oder nicht wissen was zu tun ist, möchte ich kurz aufzählen welche Maßnahmen ich getroffen habe, um von meiner Seite aus mit besten Wissen und Gewissen sagen zu können, dass ich alles Mögliche getan habe, um den Blog rechtskonform anzupassen. 

ACHTUNG: 
Ich bin keine Anwältin. Dies hier ist KEINE juristische Beratung- eine HAFTUNG WIRD NICHT ÜBERNOMMEN! 
Es sind ausschließlich Maßnahmen die ich getroffen habe. Ihr müsst davon nichts umsetzen, aber kann unter Umständen als Hilfestellung dienen. 

1. Der Blog oder die Webseite muss auf https:// umgestellt werden. Dies musst Du manuell erledigen. Öffne dazu Dein Dashboard unter Einstellungen und führe es wie folgt aus: 

Quelle: Screenshot vom Blogger Dashboard

-> Es ist richtig, wenn ein grünes Schloss vor Deinem Seitennamen ist. 

Quelle: Screenshot vom Blogger Dashboard

2. Falls Du Google Analytics verwendest, verweise ich Dich zu der lieben Desiree. Sie hat eine genaue Anleitung dazu erstellt, wie Du die IP-Nummer Deiner Besucher anonymisieren kannst. 
Wer sich unsicher ist, ob er google analytics aktiv verwendet, den kann ich an dieser Stelle beruhigen. Google Analytics musst Du bewusst aktivieren bzw. sich dafür anmelden. Es taucht zwar allgemein im Dashboard auf, betrifft aber nur diejenigen, die es auch tatsächlich benutzen. 
ACHTUNG: Falls Du google-Analytics verwendest, musst Du dir den ADV-Vertrag ausdrucken und unterschrieben zu google nach Dublin schicken. Lies Dir diesen aber vorher sorgfältig durch. (Link zum ADV-Vertrag / google analytics)
Wer kein google analytics verwendet kann diesen Schritt überspringen. 

3. Allgemeine Verlinkungen: 
Wenn Du Verlinkungen einbaust, solltest Du ein Häkchen bei "no follow" setzen. 

Quelle: Screenshot vom Blogger Dashboard

Achtung: Youtube-Videos die eingebettet sind, also auf Eurem Blog direkt abgespielt werden können, sind nicht erlaubt. Ihr müsst den Link als Text eingeben. Den User daraufhinweisen, dass er zu youtube weitergeleitet wird, wäre an dieser Stelle auch ganz gut. 
Verlinkungen sind weiterhin aber erlaubt!!! 

4. Follower-Widgets / Gadgets sind auch ein umstrittener Punkt. Da viele von Euch personenbezogene Bilder als Avatar in Eurem Account hinterlegt haben, ist dies wohl nicht mehr erlaubt, Follower sichtbar zu präsentieren. Google + und GFC Widgets müssen also umgestellt werden. 
Hier eine Anleitung wie ich das GFC-Widget gemacht habe: 
-> Suche oder erstelle Dir ein Bild, damit Dein Besucher weiß, wo und mit welchem Anbieter er Dir folgen kann. 
-> Anschließend gehst Du in Dein Blogger Dashboard - Layout - Gadgets hinzufügen - BILD (hier ladest Du nun das abgespeicherte Bild hoch)
Die Verlinkung zu Deinem GFC-Abo lautet wie folgt: 

Quelle: Screenshot vom Blogger Dashboard

Du musst nach meiner gelben Markierung noch Deine Blogger ID-Nummer eingeben, damit Deine Verlinkung vollständig ist. 
Diese findest Du im Dashboard oben in der Adressleiste. Es ist eine Zahlenkombination die Deinen Blog personifiziert. Anschließend bestätigst Du den Code und Deine Follower sind nicht mehr sichtbar!
(Im Dashboard bei der Statistik hast Du weiterhin die Möglichkeit die Anzahl Deiner Follower zu sehen)

Ergänzung vom 26.05.2018: Wer kein eigenes Follower-Bild anfertigen kann und trotzdem das originale Widget von Blogger entfernen will, hat natürlich auch die Möglichkeit einen Text mit seinem individuellen Follower-Link zu versehen. 
Dazu musst Du wieder in Dein Dashboard - Layout - Gadgets hinzufügen - TEXT 
Hier kannst Du Dich auch kreativ austoben. Wenn Du etwas verlinken magst, dann markiere die Wörter und drücke auf die grüne Kugel rechts bei "Content". Füge dann Deinen individuellen Link ein und speicher es ab. 

Quelle: Screenshot Blogger Dashboard

5. Nun kommt etwas, dass viele bis dato noch nicht erledigt haben und wirklich wichtig ist!!
Vervollständige unbedingt Dein Impressum! Dazu gehört: 
Vorname, Nachname, Adresse, PLZ und Ort. Auch eine E-Mail-Adresse und/oder Telefonnummer solltest Du angeben. 

Wenn Du schon dabei bist, überprüfe Deine Datenschutzerklärung. Stimme sie auf Deine Plattformen ab. Es gibt viele Generatoren die kostenfrei für Dich bereitgestellt werden um Dich zu unterstützen. 
***ERGÄNZUNG***: Impressum muss eine Straße beinhalten, da man eine Einschreibung persönlich in Empfang nehmen muss! (Danke Petrissa für den Hinweis)

6. Schreibe wenn Du es möchtest ruhig einen Hinweis ins Kommentarfeld, dass die neue DSGVO-Verordnung ab Mai in Kraft tritt und man nur kommentieren soll, wenn man damit einverstanden ist, dass evtl. personenbezogene Daten gespeichert werden. Das ist zwar nicht rechtskonform, aber Du hast den potenziellen Besucher daraufhin gewiesen. 
Verlinke am besten die Datenschutzerklärung von Google in Dein Kommentarfeld!
<a href="https://policies.google.com/privacy?hl=de" rel="nofollow">Datenschutzerklärung von google</a>

7. Ein weiterer Punkt auf meiner Liste war die Dokumentation zur Verarbeitungstätigkeit. Dieser Fachbegriff klingt erstmal abschreckend, ist aber wichtig und solltest Du vorweisen können. 
Diese Liste musst Du selbst erstellen. Ob Du es bewusst willst oder nicht, Du speicherst personenbezogene Daten. Alleine schon, dass Du im Dashboard sehen kannst wie viele Besucher pro Tag, pro Woche oder GESAMT auf Deinem Blog sind zeigt, dass Du diese Daten irgendwie speicherst auch wenn Du es gar nicht bewusst aktiviert hast. 
In dieser Dokumentation zur Verarbeitungstätigkeit führst Du folgende Punkte auf: 

- Woher stammen die personenbezogenen Daten (E-Mail? Besuch auf dem Blog? Kommentarfunktion)
- Was machst Du mit diesen personenbezogenen Daten? (Statistik?)
- Wie gehst Du mit diesen personenbezogenen Daten um?

Desweiteren sollten folgende Punkte beinhaltet sein: 
- Angaben des Verantwortlichen (Webseiteninhaber oder Datenschutzbeauftragter)
- Angaben der personenbezogenen Daten (Gewinnspiele, Kontaktaufnahme etc.)
- Art der Verarbeitung personenbezogener Daten
- Was ist die Bestimmung für die Abspeicherung personenbezogener Daten?
- Welche Daten werden gespeichert?
- Welche Personengruppen sind betroffen? (z.B. Websitenbesucher)
- Gibt es einen ADV-Vertrag mit dem Drittanbieter? (Hoster)
- Speicherdatum bzw. Löschung 

(*Klick* Hier habe ich nochmal ein genaues, strukturiertes Muster für Dich zusammengestellt.) 

8. Angeblich sollte man die Navi-Flash-Bar oben aus der Seite herausnehmen, weil sie personenbezogene Daten speichern könnte. Weitere Infos dazu findest du unter diesem Link: blogmojo

9. Ergänzung vom 03.05.2018: Falls Du auf Deinem Blog eine Blogroll-Liste aktiviert hast, achte darauf, dass auch dort keine personenbezogene Avatare von den anderen Bloggern auftauchen. 
Dies kannst  Du wie folgt ausstellen: 
Geh in Dein Dashboard von Blogger - Layout - öffne das "Blog-Liste-Gadget" - und nimm den Haken raus, der das Symbol von den anderen Bloggern anzeigt. 
Quelle: Screenshot vom Blogger Dashboard

10. Ergänzung vom 03.05.2018: Ich habe in diversen Foren gelesen, dass es sinnvoll ist, wenn Du Dein Impressum und die Datenschutzerklärung auf "noindex" schaltest. Lt. der google-Suchmaschine kann dann der Beitrag nicht in Google direkt gefunden werden. 
Der Vorgang ist etwas komplizierter: 
1. Schritt: Ruf Dein Blogger-Dashboard auf - Sucheinstellungen - und aktiviere den benutzerdefinierten Robots-Header-Tag, klick nichts weiter an und speicher das so ab. 
Quelle: Screenshot vom Blogger Dashboard

2. Schritt: Öffne jetzt Deine Seite mit dem Impressum, wo Du darin etwas bearbeiten kannst. 
Rechts an der Seite kannst Du nun das "noindex" anklicken. 

Quelle: Screenshot vom Blogger Dashboard

11. Ergänzung vom 26.05.2018: Mit verschiedenen Programmen kannst Du testen wie personenfreundlich Dein Blog ist. Z.B. ghostery oder webkoll. 
Im besten Fall zeigt es 0 Tracker an- falls es doch einen erkennt, muss dieser wohl explizit in Deiner Datenschutzerklärung erwähnt werden. 

12. Ergänzung vom 26.05.2018: Über das Programm webkoll habe ich gesehen, dass mein Blog Referrer's beinhaltet. Dies sollte im besten Fall abgestellt oder eingedämmt werden. Was genau Refferrer sind kannst Du *hier* nachlesen. 
Dazu musst Du in Dein Dashboard - Desgin - HTML bearbeiten und folgenden Code direkt unter <head> eingeben und abspeichern: 

Quelle: Screenshot Blogger Dashboard / HTML

Damit Du überprüfen kannst, ob dieser Vorgang tatsächlich funktioniert hat, solltest Du einfach webkoll aufrufen und Deine eigene Blogadresse eingeben. Ist der Regenschirm aufgespannt, dann hat es geklappt. 

Quelle: webkoll

Ich hoffe, Dir / Euch konnte mein Beitrag etwas weiterhelfen. Ich bin bewusst nicht auf die offenen Punkte eingegangen., hoffe aber sehr, dass Google sowohl den ADV-Vertrag für uns Blogger bereitstellt, als auch sämtliche technische Einstellungen vornimmt. Denn es ist schade, dass wir aufgrund der Einschränkungen trotzdem dafür abgemahnt werden können... Außerdem blutet es mir das Herz, dass viele Blogger, die ich in meiner Leserliste habe den Blog auf privat umgestellt haben. Tendenz steigend...

Ich wünsche Euch trotzdem einen schönen Tag
Liebe Grüße
Andrea

Mittwoch, 25. April 2018

Buchrezension: EWIG WIR - Deathline (Band 2) von Janet Clark

EWIG WIR - Deathline

Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: cbj Verlag
Titel: Ewig Wir - Deathline
Autor: Janet Clark
Erscheinungsjahr: 10. April 2018
Seitenzahl: 400 Seiten
ISBN: 978-3-570-16514-0
Cover: gebundene Ausgabe
Preis: 17,00 Euro
Empfohlenes Alter: ab 13 Jahren
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Reihenfolge: 
Band 1: EWIG DEIN - Deathline
Band 2. EWIG WIR - Deathline

Klappentext:
Große Gefühle, dramatische LEIDENSCHAFT und spannende Wendungen - Josies Wünsche für ihr LEBEN sind scheinbar in Erfüllung gegangen.

Nachdem die 16-jährige Josie einen schicksalhaften Sommer lang ihre große LIEBE in dem faszinierenden jungen YOWAMA Ray finden durfte, fragt sie sich nun, ob ihre Liebe wirklich stärker ist als der Tod. Denn Ray ist über die magische DEATHLINE gegangen, um seinen Stamm und Josies Welt vor dem VERDERBEN zu retten. Doch die mysteriösen Ereignisse in Josies Heimatstädtchen reißen nicht ab und sie versucht verzweifelt, Ray eine BOTSCHAFT zu senden. Wenn ihr dies nicht gelingt, ist nicht nur ihr Zuhause dem Untergang geweiht, sondern auch ihre Liebe zu Ray...

Inhaltsangabe:
Auf Clarks's Island wollte sich Josie gemeinsam mit ihrem Bruder und ihren besten Freunden von dem ereignisreichen Sommer erholen. Obwohl dieser schon einige Wochen zurückliegt, denkt das 16-jährige Mädchen noch immer jede Sekunde an ihren Freund Ray, einen Indianerjungen, den sie dort kennen gelernt hat. Ray, der dem mysteriösen Yowama-Stamm angehört, verbarg ein schicksalhaftes Geheimnis, welches er Josie in seiner Not anvertraute. Das "Rodeogirl", wie das Mädchen liebevoll von dem "Greenie" genannt wird versprach ihm zu helfen. Dieses Hilfsangebot ermöglichte Ray sich seinem Schicksal zu fügen und die magische Deathline -eine Grenze zur anderen Welt- zu überqueren. 
In dem beschaulichen Ort Angel Keep geschehen immer wieder paranormale Vorfälle, die täglich aggressiver und häufiger werden. Nicht nur die Touristen, sondern auch die Einheimischen verlassen vor Angst fluchtartig das kleine Städtchen. Tim Drassler, ein Spezialist aus der Sonderermittlungseinheit des FBI wird auf die geheimnisvollen Vorkomnisse aufmerksam und quartiert sich daraufhin in der Pferderanch von Josie's Vater ein. Ganz gezielt stellt der FBI Agent den verbliebenen Einwohnern Fragen zu den Yowama's. 
Nicht nur Tim Drassler, sondern auch Josie und ihre Freunde versuchen auf eigene Faust zu ermitteln um die mysteriösen Vorfälle aufzuklären. Bei ihren Nachforschungen bekommt nur Josie Unterstützung von Mächten, die sie momentan nicht einordnen kann. Der Glaube an Übersinnliches und die Kraft der Liebe müssen immer wieder unter Beweis gestellt werden. 
Was geht in Angels Keep nur vor sich und wer steckt dahinter?

Eigene Meinung:
Spannend, magisch und voller Gefühle, so endet die Duologie mit dem letzten Band „Ewig Wir“. Das Jugendbuch beinhaltet alles was man sich nur wünschen kann: Eine mutige, zielstrebige Protagonistin die das Herz am rechten Fleck hat, eine geheimnisvolle Kultur- die des Yowama-Stammes- und dies geschieht alles an einem scheinbar idyllischen Urlaubsort in Angels Keep.
Mir gefiel bereits der erste Teil sehr gut und der der Folgeband knüpfte nahtlos an.  Spannende Cliffhänger animierten mich immer weiter zu lesen. Die komplette Geschichte war stimmig, der Unterhaltungswert konstant, die Protagonisten authentisch und das Ende unterwartet. Janet Clark hat ein Gespür dafür, einen perfekten Twist zwischen Spannung und Romanze zu erstellen, welcher den Leser regelrecht fasziniert. 
Der Schreibstil ist flüssig, gut ausformuliert und kein Wort wurde zu viel oder zu wenig geschrieben.
Fazit: Perfektes Fantasy-Jugendbuch, ein Highlight sowohl für Leser ab 12 Jahren als auch für ältere Fantasyfreunde empfehlenswert! 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Anmerkung:
Weitere Rezensionen von Janet Clark:
Ewig Dein - Deathline Teil 1 (Hörbuch, Rezension von 25.06.2017)

Donnerstag, 19. April 2018

Hörbuchrezension: Hello Sunshine von Laura Dave

Hello Sunshine

Infos zum Hörbuch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: Random House Audio Verlag
Titel: Hello Sunshine 
Autor: Laura Dave
Gelesen von Britta Steffenhagen
Erscheinungsjahr: 16. April 2018

Gesamtspielzeit: 6 Std. 16 Min. 
Lieferumfang: 5 CD's (gekürzte Lesung)
ISBN: 978-3-8371-3598-5
Preis: 9,95 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag


Klappentext:
Du bist mein Sonnenschein, auch wenn der Himmel voller Wolken ist...
Sunshine Mackenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr bei allem treu zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem 35. Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen...

Link: *Hörprobe*
(Weiterleitung zu youtube)
Quelle: randomhouse.de
Inhaltsangabe:
Sunshine Mackenzie hat alles was man sich im Leben nur erträumen kann: Einen Ehemann der sie seit 14 Jahren über alles liebt, eine Luxuswohnung mitten in New York und einen Beruf als erfolgreiche Köchin auf einem YouTube-Kanal. Bei sämtlichen Plattformen wie Instagram oder Facebook hat sie Millionen von Fans, die sie für ihre natürliche Art bewundern und daher auch unterstützen. Neben ihren Kochbüchern -die sich bisher sehr gut verkauft haben- wird Sunny nun für eine eigene Kochshow unter Vertrag genommen. Sie soll den New Yorker Hausfrauen zeigen, wie sie schnell und einfach wohlschmeckende Gerichte während eines stressigen Alltags zubereiten können. 
An ihrem 35. Geburtstag geschieht jedoch das Unfassbare: Ein anonymer Hacker loggt sich in Sunny's Account ein und behauptet, dass sie sämtliche Rezepte von jemand anderem geklaut und unter ihrem eigenen Namen wieder veröffentlicht hat. Sofort schaltet sich das Management der Mitdreißigerin ein und versucht das drohende Unheil abzuwenden. Doch der Erpresser, der sich unter dem Hashtag "Ain't no sunshine" die Aufmerksamkeit zahlreicher Follower gesichert hat, lässt sich davon nicht abschrecken und deckt weitere, sehr pikante Geheimnisse aus Sunnys Leben auf, bei denen er die von ihm heimlich fotografierten Bilder dazu veröffentlicht. Die scheinbar makellose Fassade bröckelt nun unaufhaltsam von der 35-jährigen ab und sämtliche Fans und Follower kehren ihr den Rücken. Sunny, die keinen anderen Ausweg mehr sieht, flieht von New York und kehrt in ihren verhassten kleinen Heimatort in den Hamptons zurück, wo sie sich nun mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen muss. 
Schnell wird der Köchin klar, dass sie nicht nur ihre Existenz, Freunde und virtuelle Anhänger verloren hat, sondern auch sich selbst...

Eigene Meinung:
Das über sechs Stunden dauernde Hörbuch hat mir sehr gut gefallen. Sunny Mackanzie ist nicht die typische Protagonistin die von Anfang an einen tollen und ehrlichen Charakter hat, sondern sie erkennt erst im Laufe der Geschichte ihre eigenen Fehler und entwickelt sich so Schritt für Schritt durch die jeweiligen Kapitel weiter. Die Thematik die Laura Dave in ihrem (Hör)-Buch behandelt, finde ich sehr spannend. Durch ihre sehr realitätsnahen Beispiele konnte man sich schnell in die Person "Sunny" hineinversetzen und sie dabei immer besser verstehen, wie sie sich selbst Stück für Stück durch den Konkurrenzkampf und die ständige Präsenz in der Öffentlichkeit verloren hat. Ich empfinde ebenfalls positiv, dass die Geschichte so verfasst wurde, als würde Sunny mit uns Lesern bzw. Zuhörern sprechen. Das verleiht dem Ganzen nochmal eine weitere Tiefe (Beispiel siehe Hörprobe). Die rauchige Stimme von Britta Steffenhagen fand ich zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, da ich mir eine andere Klangfarbe für Sunny vorgestellt hätte. Zum Ende des Hörbuches habe ich mich aber daran gewöhnt und war nichtsdestotrotz mit dem Vorsprechen zufrieden. Schade ist nur, dass der Schluss etwas zu kurz geraten ist. Es ist zwar kein offenes Ende im herkömmlichen Sinn, aber einige Fragen blieben für den Zuhörer dennoch unbeantwortet. 
Fazit: Ein wundervoller Roman mit unvergesslichen Szenen und der Hoffnung, das verlorene Glück wieder zu finden. 
Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Freitag, 13. April 2018

Buchrezension: ALLES EASY - Patchwork für Anfänger von Anja Fröhlich

ALLES EASY - 
Patchwork für Anfänger

Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung 
Verlag: arsEdition Verlag
Titel: ALLES Easy - Patchwork für Anfänger
Autor: Anja Fröhlich
Erscheinungsjahr: 09. März 2018
Seitenzahl: 176 Seiten
ISBN: 978-3-8458-2156-6
Cover: gebundene Ausgabe
Preis: 12,99 Euro
Empfohlenes Alter: ab 11 Jahren
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
ALLES EASY - Patchwork für Anfänger
Isabell ist zwölf und alleine unterwegs zu ihrem Vater nach Köln. Nach der Scheidung der Eltern zieht sie mit ihrer Mutter nach Berlin und sieht ihren Vater nur in den Ferien. Doch als Papa sie am Bahnsteig mit seiner neuen Freundin Annette und deren Kindern erwartet, versteht sie die Welt nicht mehr. 
Jamie, den älteren Sohn von Annette, lernt Easy - wie sie liebevoll genannt wird - zufällig schon auf der Zugfahrt kennen. Zusammen erklären sie den Eltern den Krieg und setzen alles daran, sie wieder zu trennen...

Inhaltsangabe:
Isabell, genannt Easy freut sich schon sehr auf ihre Sommerferien, denn diese darf sie wie gewohnt alleine bei ihrem Vater in Köln verbringen. Immer wieder sehnt sich das 12-jährige Mädchen nach der Zeit zurück, als sie zusammen mit ihren Eltern in der Fuchsstraße in Nordrhein-Westfalen gelebt hat. Doch seit der Scheidung wohnt Easy bei ihrer Mutter in Berlin, die mittlerweile auch einen neuen Partner an ihrer Seite hat. 
Während der Zugfahrt kommt Isabell mit einem blonden, gleichaltrigen Jungen ins Gespräch, der ebenfalls ein Trennungskind ist und den neuen Freund seiner Mutter überhaupt nicht ausstehen kann. Durch diese Unterhaltung vergeht die vierstündige Fahrt wie im Flug und die beiden Kinder verabschieden sich erst, als der Zug in den Kölner Bahnhof einfährt.
Als Easy nach ihrem Papa Ausschau hält, trifft sie fast der Schlag: Der blonde Junge, der sich im Zug als Jamie vorgestellt hat, umarmt die Frau neben ihrem Vater- bei dem auch noch ein Kleinkind daneben steht. Easy, die ihre Gefühle erstmal unter Kontrolle bringen muss ist verwirrt. Schnell wird ihr bewusst, dass sie ab sofort nicht nur ihre Mutter mit ihrem aktuellen Partner teilen muss, sondern nun auch ihren Vater mit der neuen Lebensgefährtin. Trotz aller Bemühungen von Annette, der Freundin ihres Vaters fühlt sich Easy in der Kölner Wohnung nicht mehr wohl. Auch Jamie kann sich ein Leben in einer Patchworkfamilie nur schwer vorstellen. Nur der kleine Jimmi, das zweite Kind von Annette freut sich über seine neue, große Schwester. Daher schmieden Jamie und Easy einen Plan, der nur ein Ziel verfolgt - die Elternteile auseinander zu bringen.
Wird es den beiden Kindern tatsächlich gelingen, dass sich Vater Michael und Mutter Annette wieder trennen?

Eigene Meinung:
Anja Fröhlich's neuestes Kinderbuch "ALLES EASY"- Patchwork für Anfänger gefiel mir sehr gut. Das peppige Cover sticht sofort ins Auge und man erkennt umgehend, welche Zielgruppe die Autorin mit ihrer Lektüre ansprechen möchte. Das Buch beinhaltet ein sehr wichtiges und aktuelles Thema, nämlich das Zusammenleben in einer Patchworkfamilie. Die beiden Protagonisten Easy und Jamie wurden so dargestellt, dass junge Leser, die ebenfalls mit dieser Situation konfrontiert werden, sich in den beiden Kindern wiederfinden. Der Jugendroman ist somit nicht nur für Mädchen, sondern auch für Jungs lesenswert. Die Beispiele die Anja Fröhlich in ihrer Geschichte beschreibt sind sehr realistisch und wirklichkeitsnah. Alleine schon wegen Schreibstils werden die Kinder das Buch lieben. Flüssig, stellenweise äußerst humorvoll und ohne lange Umschweife werden die Geschehnisse auf den Punkt gebracht. 
Aufgrund eines weiteren, vom Thema unabhängigen Handlungsstrangs wird die ganze Thematik aufgelockert und dem heutigen Zeitgeschehen angepasst. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Dienstag, 10. April 2018

Hörbuchrezension: Blutige Stille (Teil 2) von Linda Castillo

Quelle: Hörbuchcover stammt von mir / Hintergrund: pixabay.com
Blutige Stille

Infos zum Hörbuch:
unbezahlte Werbung 
Verlag: argon hörverlag
Titel: Blutige Stille
Autor: Linda Castillo
Gelesen von Tanja Geke
Erscheinungsjahr: 27. März 2012
Gesamtspielzeit: 12 Std. 15 Min. 
Lieferumfang: 10 CD's oder MP3 (ungekürzte Lesung)
ISBN: 978-3741-506000 / 9783839-891155 
Preis: 24,95 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag


Reihenfolge:
Teil 1: Die Zahlen der Toten
Teil 2: Blutige Stille
Teil 3: Wenn die Nacht verstummt
Teil 4: Tödliche Wut
Teil 5: Teuflisches Spiel
Teil 6: Mörderisches Spiel
Teil 7: Grausame Nacht
Teil 8: Böse Seelen
Teil 9: Ewige Schuld

Klappentext:
Sie töteten alle Mitglieder der Familie Plank. Die Leichen des Vaters und der beiden Söhne fand man im Wohnhaus, die der Mutter und des Babys auf dem Weg zur Scheune. Doch niemand war auf das vorbereitet, was sie in der Scheune fanden. Die beiden Mädchen, gefoltert und misshandelt. Die Familie gehörte zur amischen Gemeinde in Painters Mill, Ohio, sie lebten getreu ihren Glaubensgrundsätzen von Schlichtheit und Bescheidenheit, waren gottesfürchtige Leute. Fernab von den Verführungen der Zivilisation. Oder enthüllt das Tagebuch der ältesten Tochter eine andere Wahrheit?

Inhaltsangabe:
Painters Mill ist eine kleine Stadt in Ohio. Dort leben "die Englischen" und die "amische Glaubensgemeinschaft" friedvoll zusammen, bis in der Nacht vom 22. auf den 23. September eine siebenköpfige Familie auf brutalste Weise ermordet wurde. Unter den Opfern befanden sich fünf Kinder und deren Eltern. Die ausgelöschte Familie Plank zog vor ca. zwei Jahren in diesen idyllischen Ort und lebte abgeschieden ohne Elektrizität oder moderne Geräte auf einer Rinderfarm. Die hübsche Mary Plank war mit ihren 15 Jahren das älteste Kind und befand sich gerade in der "Rumspringa". Innerhalb dieses Zeitabschnitts darf sie sich ausleben, danach wird sie getauft und muss ein Leben in Bescheidenheit und Schlichtheit führen. Genau während dieser „Rumspringa“-Zeit lernt das junge Mädchen einen „Englischen“ kennen und verliebt sich in ihn, was von der Glaubensgemeinschaft unter keinen Umständen toleriert wird. Nur ihrem Tagebuch- das sie regelmäßig führt vertraut sie an, dass sie ungewollt schwanger wurde. Nachdem sie mit dem Gedanken gespielt hat aus der strengen Glaubensgemeinschaft der Amischen auszutreten, geschieht das furchtbare Verbrechen. 
Katie Burkholder, die Leiterin der Polizei übernimmt den Fall der brutal ermordeten Familie von dem es weder Indizien noch brauchbare Spuren gibt.
Kann die Kommissarin mit den wenigen Anhaltspunkten die sie findet, den mysteriösen Mordfall aufklären?

Eigene Meinung:
Das Hörbuch war ein Geschenk von meinen Eltern.
Da ich von der Autorin vorher noch nichts gehört habe, war ich neugierig, ob ich trotz des fehlenden ersten Teils dem Thriller folgen kann. Überraschender Weise fand ich ohne Probleme den sofortigen Einstieg und hatte nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben, was sich nicht logisch aus der Geschichte erschließen lässt. Linda Castillo hat einen sehr spannenden Erzählstil. Die jeweilige Situation hat sie mit sehr realistischen und detailgetreuen Worten beschrieben, dass man sich selbst mitten im Geschehen befand und sich sogar die Opfer und deren schrecklichen Verletzungen bildhaft vorstellen konnte. Das Hörbuch ist sehr faszinierend, da dem Zuhörer unter anderem die Kultur der Amischen näher gebracht wird, ohne das dies in irgendeiner Form langweilig erscheint. 
Das Hörbuch ist nicht geeignet für sensible Zuhörer mit schwachen Nerven, jedoch ist es ein extra Kick für Thrillerfans die mit der brutalen Wahrheit konfrontiert werden wollen. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen