Donnerstag, 26. April 2018

DIARY: DSGVO - Maßnahmen und Hilfestellung für Blogger und Blogspot

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich mich auch einmal zu dem brandaktuellen Thema DSGVO äußern. 
Dieser Begriff ist momentan in aller Munde und sorgt bei vielen für Stirnenrunzeln, Achselnzucken und der großen Frage "betrifft es mich eigentlich?"
Bis vor kurzem habe ich selbst noch gedacht, dass sich diese strengen Datenschutzregeln nur auf Großunternehmen beziehen die mit Daten auch Gewinne erzielen- nicht aber auch für uns kleine Hobbyblogger. Doch dies war eine klare Fehleinschätzung meinerseits. 
Wie es manchen bereits aufgefallen ist, war es auf meiner Seite die letzten Tage etwas still. Das lag daran, dass ich systematisch sämtliche Blogbeiträge aktualisiert, geändert und teilweise unwiderruflich gelöscht habe. 

Mir ist aufgefallen, dass es relativ wenig Beiträge gibt, bei denen Benutzer von Blogger bzw. Blogspot sich orientieren können, da viele professionelle Websitenbetreiber sich auf Wordpress aufhalten. 
Während ich meinen Blog aktualisiert habe, ist mir außerdem aufgefallen, dass viele denen ich folge oder die mir folgen, bis dato ihren Blog noch nicht auf die SSL-Verschlüsselung (https://) umgestellt haben. Teilweise fehlen bei einigen noch rechtliche Daten wie Impressum oder eine Datenschutzerklärung. Da ich mir nicht sicher bin, ob manche sich nicht betroffen fühlen oder nicht wissen was zu tun ist, möchte ich kurz aufzählen welche Maßnahmen ich getroffen habe, um von meiner Seite aus mit besten Wissen und Gewissen sagen zu können, dass ich alles Mögliche getan habe, um den Blog rechtskonform anzupassen. 

ACHTUNG: 
Ich bin keine Anwältin. Dies hier ist KEINE juristische Beratung- eine HAFTUNG WIRD NICHT ÜBERNOMMEN! 
Es sind ausschließlich Maßnahmen die ich getroffen habe. Ihr müsst davon nichts umsetzen, aber kann unter Umständen als Hilfestellung dienen. 

1. Der Blog oder die Webseite muss auf https:// umgestellt werden. Dies musst Du manuell erledigen. Öffne dazu Dein Dashboard unter Einstellungen und führe es wie folgt aus: 

Quelle: Screenshot vom Blogger Dashboard

-> Es ist richtig, wenn ein grünes Schloss vor Deinem Seitennamen ist. 

Quelle: Screenshot vom Blogger Dashboard

2. Falls Du Google Analytics verwendest, verweise ich Dich zu der lieben Desiree. Sie hat eine genaue Anleitung dazu erstellt, wie Du die IP-Nummer Deiner Besucher anonymisieren kannst. 
Wer sich unsicher ist, ob er google analytics aktiv verwendet, den kann ich an dieser Stelle beruhigen. Google Analytics musst Du bewusst aktivieren bzw. sich dafür anmelden. Es taucht zwar allgemein im Dashboard auf, betrifft aber nur diejenigen, die es auch tatsächlich benutzen. 
ACHTUNG: Falls Du google-Analytics verwendest, musst Du dir den ADV-Vertrag ausdrucken und unterschrieben zu google nach Dublin schicken. Lies Dir diesen aber vorher sorgfältig durch. (Link zum ADV-Vertrag / google analytics)
Wer kein google analytics verwendet kann diesen Schritt überspringen. 

3. Allgemeine Verlinkungen: 
Wenn Du Verlinkungen einbaust, solltest Du ein Häkchen bei "no follow" setzen. 

Quelle: Screenshot vom Blogger Dashboard

Achtung: Youtube-Videos die eingebettet sind, also auf Eurem Blog direkt abgespielt werden können, sind nicht erlaubt. Ihr müsst den Link als Text eingeben. Den User daraufhinweisen, dass er zu youtube weitergeleitet wird, wäre an dieser Stelle auch ganz gut. 
Verlinkungen sind weiterhin aber erlaubt!!! 

4. Follower-Widgets / Gadgets sind auch ein umstrittener Punkt. Da viele von Euch personenbezogene Bilder als Avatar in Eurem Account hinterlegt haben, ist dies wohl nicht mehr erlaubt, Follower sichtbar zu präsentieren. Google + und GFC Widgets müssen also umgestellt werden. 
Hier eine Anleitung wie ich das GFC-Widget gemacht habe: 
-> Suche oder erstelle Dir ein Bild, damit Dein Besucher weiß, wo und mit welchem Anbieter er Dir folgen kann. 
-> Anschließend gehst Du in Dein Blogger Dashboard - Layout - Gadgets hinzufügen - BILD (hier ladest Du nun das abgespeicherte Bild hoch)
Die Verlinkung zu Deinem GFC-Abo lautet wie folgt: 

Quelle: Screenshot vom Blogger Dashboard

Du musst nach meiner gelben Markierung noch Deine Blogger ID-Nummer eingeben, damit Deine Verlinkung vollständig ist. 
Diese findest Du im Dashboard oben in der Adressleiste. Es ist eine Zahlenkombination die Deinen Blog personifiziert. Anschließend bestätigst Du den Code und Deine Follower sind nicht mehr sichtbar!
(Im Dashboard bei der Statistik hast Du weiterhin die Möglichkeit die Anzahl Deiner Follower zu sehen)

Ergänzung vom 26.05.2018: Wer kein eigenes Follower-Bild anfertigen kann und trotzdem das originale Widget von Blogger entfernen will, hat natürlich auch die Möglichkeit einen Text mit seinem individuellen Follower-Link zu versehen. 
Dazu musst Du wieder in Dein Dashboard - Layout - Gadgets hinzufügen - TEXT 
Hier kannst Du Dich auch kreativ austoben. Wenn Du etwas verlinken magst, dann markiere die Wörter und drücke auf die grüne Kugel rechts bei "Content". Füge dann Deinen individuellen Link ein und speicher es ab. 

Quelle: Screenshot Blogger Dashboard

5. Nun kommt etwas, dass viele bis dato noch nicht erledigt haben und wirklich wichtig ist!!
Vervollständige unbedingt Dein Impressum! Dazu gehört: 
Vorname, Nachname, Adresse, PLZ und Ort. Auch eine E-Mail-Adresse und/oder Telefonnummer solltest Du angeben. 

Wenn Du schon dabei bist, überprüfe Deine Datenschutzerklärung. Stimme sie auf Deine Plattformen ab. Es gibt viele Generatoren die kostenfrei für Dich bereitgestellt werden um Dich zu unterstützen. 
***ERGÄNZUNG***: Impressum muss eine Straße beinhalten, da man eine Einschreibung persönlich in Empfang nehmen muss! (Danke Petrissa für den Hinweis)

6. Schreibe wenn Du es möchtest ruhig einen Hinweis ins Kommentarfeld, dass die neue DSGVO-Verordnung ab Mai in Kraft tritt und man nur kommentieren soll, wenn man damit einverstanden ist, dass evtl. personenbezogene Daten gespeichert werden. Das ist zwar nicht rechtskonform, aber Du hast den potenziellen Besucher daraufhin gewiesen. 
Verlinke am besten die Datenschutzerklärung von Google in Dein Kommentarfeld!
<a href="https://policies.google.com/privacy?hl=de" rel="nofollow">Datenschutzerklärung von google</a>

7. Ein weiterer Punkt auf meiner Liste war die Dokumentation zur Verarbeitungstätigkeit. Dieser Fachbegriff klingt erstmal abschreckend, ist aber wichtig und solltest Du vorweisen können. 
Diese Liste musst Du selbst erstellen. Ob Du es bewusst willst oder nicht, Du speicherst personenbezogene Daten. Alleine schon, dass Du im Dashboard sehen kannst wie viele Besucher pro Tag, pro Woche oder GESAMT auf Deinem Blog sind zeigt, dass Du diese Daten irgendwie speicherst auch wenn Du es gar nicht bewusst aktiviert hast. 
In dieser Dokumentation zur Verarbeitungstätigkeit führst Du folgende Punkte auf: 

- Woher stammen die personenbezogenen Daten (E-Mail? Besuch auf dem Blog? Kommentarfunktion)
- Was machst Du mit diesen personenbezogenen Daten? (Statistik?)
- Wie gehst Du mit diesen personenbezogenen Daten um?

Desweiteren sollten folgende Punkte beinhaltet sein: 
- Angaben des Verantwortlichen (Webseiteninhaber oder Datenschutzbeauftragter)
- Angaben der personenbezogenen Daten (Gewinnspiele, Kontaktaufnahme etc.)
- Art der Verarbeitung personenbezogener Daten
- Was ist die Bestimmung für die Abspeicherung personenbezogener Daten?
- Welche Daten werden gespeichert?
- Welche Personengruppen sind betroffen? (z.B. Websitenbesucher)
- Gibt es einen ADV-Vertrag mit dem Drittanbieter? (Hoster)
- Speicherdatum bzw. Löschung 

(*Klick* Hier habe ich nochmal ein genaues, strukturiertes Muster für Dich zusammengestellt.) 

8. Angeblich sollte man die Navi-Flash-Bar oben aus der Seite herausnehmen, weil sie personenbezogene Daten speichern könnte. Weitere Infos dazu findest du unter diesem Link: blogmojo

9. Ergänzung vom 03.05.2018: Falls Du auf Deinem Blog eine Blogroll-Liste aktiviert hast, achte darauf, dass auch dort keine personenbezogene Avatare von den anderen Bloggern auftauchen. 
Dies kannst  Du wie folgt ausstellen: 
Geh in Dein Dashboard von Blogger - Layout - öffne das "Blog-Liste-Gadget" - und nimm den Haken raus, der das Symbol von den anderen Bloggern anzeigt. 
Quelle: Screenshot vom Blogger Dashboard

10. Ergänzung vom 03.05.2018: Ich habe in diversen Foren gelesen, dass es sinnvoll ist, wenn Du Dein Impressum und die Datenschutzerklärung auf "noindex" schaltest. Lt. der google-Suchmaschine kann dann der Beitrag nicht in Google direkt gefunden werden. 
Der Vorgang ist etwas komplizierter: 
1. Schritt: Ruf Dein Blogger-Dashboard auf - Sucheinstellungen - und aktiviere den benutzerdefinierten Robots-Header-Tag, klick nichts weiter an und speicher das so ab. 

Quelle: Screenshot vom Blogger Dashboard

2. Schritt: Öffne jetzt Deine Seite mit dem Impressum, wo Du darin etwas bearbeiten kannst. 
Rechts an der Seite kannst Du nun das "noindex" anklicken. 

Quelle: Screenshot vom Blogger Dashboard

11. Ergänzung vom 26.05.2018: Mit verschiedenen Programmen kannst Du testen wie personenfreundlich Dein Blog ist. Z.B. ghostery oder webkoll. 
Im besten Fall zeigt es 0 Tracker an- falls es doch einen erkennt, muss dieser wohl explizit in Deiner Datenschutzerklärung erwähnt werden. 

12. Ergänzung vom 26.05.2018: Über das Programm webkoll habe ich gesehen, dass mein Blog Referrer's beinhaltet. Dies sollte im besten Fall abgestellt oder eingedämmt werden. Was genau Refferrer sind kannst Du *hier* nachlesen. 
Dazu musst Du in Dein Dashboard - Desgin - HTML bearbeiten und folgenden Code direkt unter <head> eingeben und abspeichern: 

Quelle: Screenshot Blogger Dashboard / HTML

Damit Du überprüfen kannst, ob dieser Vorgang tatsächlich funktioniert hat, solltest Du einfach webkoll aufrufen und Deine eigene Blogadresse eingeben. Ist der Regenschirm aufgespannt, dann hat es geklappt. 

Quelle: webkoll

Ich hoffe, Dir / Euch konnte mein Beitrag etwas weiterhelfen. Ich bin bewusst nicht auf die offenen Punkte eingegangen., hoffe aber sehr, dass Google sowohl den ADV-Vertrag für uns Blogger bereitstellt, als auch sämtliche technische Einstellungen vornimmt. Denn es ist schade, dass wir aufgrund der Einschränkungen trotzdem dafür abgemahnt werden können... Außerdem blutet es mir das Herz, dass viele Blogger, die ich in meiner Leserliste habe den Blog auf privat umgestellt haben. Tendenz steigend...

Ich wünsche Euch trotzdem einen schönen Tag
Liebe Grüße
Andrea

Kommentare:

  1. Liebe Andrea, danke für Deinen hilfreichen Beitrag, ich hab das Follower Gadget auch einfach gelöscht. Toll fand ich das nicht, aber man kann es ja jederzeit wieder einbauen - hoffe ich- wenn sich die ganze DSGVO Sache eingespielt hat.
    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Angela,
      ich finde es auch nicht toll, aber es ist derzeit die beste Alternative.
      Du kannst wie gesagt das Follower-Widget selbst anfertigen und mit Deinem Link versehen, dann sollte es erstmal passen:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. liebe andrea,
    über Blogger wird wenig geschrieben, da hast du recht! dein beitrag war sehr hilfreich, das mit der navibar hatte ich auch gelesen und sie entfernt, auch linkwithin. das follower gadget von google+ ist auch weg, aber das von google noch da. an der liste bin ich gerade dran, das dauert am längsten.
    ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Ulrike,
      ja stimmt ich glaube, ich bin an der Liste ca. 5 Stunden dort gesessen. Es ist auch etwas schwierig, weil es keine Muster in der Form gibt, die auf uns Hobbyblogger zutreffen :-(
      Ich wünsche Dir gutes Gelingen beim Anfertigen
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Ich denke das meiste habe ich gemacht. Werde noch ein Gewinnspiel machen und dann ist damit eventuell auch Schluss. Na mal sehen . Auf jeden Fall werde ich mich nicht unnötig kirre machen lassen . Informative Post´s wie deiner könnten einigen schon sehr helfen . Bei vielen fehlt leider schon das Impressum ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Heidi,
      stimmt das Impressum ist bei vielen nicht vollständig. Ist mir auch aufgefallen.
      Ich hoffe Du machst nicht mit Deinem Blog Schluss???
      Falls es nur am Gewinnspiel liegt sei dir gesagt, es ist nicht so schlimm. Du solltest ja nur einen Vorgang in der Dokumentation zur Datenverarbeitung beschreiben:-)
      Wenn die Durchführung Deiner Gewinnspiele nicht großartig voneinander abweichen ist das alles kein Thema:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Huhu Andrea,
    jetzt habe ich auch die Antwort auf meine Frage gefunden :o) Da hast du dir aber wirklich viel Mühe gegeben. Vielen Dank, dass du die Informationen mit deinen Lesern teilst. Einiges wusste ich schon, einiges war mir noch absolut neu. Sehr interessant fand ich auch den Hinweis zu den Verlinkungen. Ich wusste gar nicht, dass es da noch ein extra Kästchen gibt. Weißt du, warum man dieses Kästchen aktivieren muss?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Tanja,
      vielen Dank für Dein Kompliment. Ehrlich weiß ich nicht genau warum man den aktivieren muss. Da ich alle Youtube-Einbettung entfernt habe und gegen Textlinks ersetzt habe, ist mir irgendwann das zweite Kästchen aufgefallen :)
      Ich habe in Facebook dann daraufhin gefragt und eine Dame schrieb zurück es wäre wichtig das ich es anklicke...
      Also JEDEN Link geöffnet und den Haken eingesetzt.
      Ob man ihn wirklich machen muss kann ich Dir pauschal nicht beantworten, aber vorsorglich werde ich alles tun, was dazu führt, keine Daten zu ziehen:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  5. Huhu Andrea,

    auch von mir ein dickes, fettes Dankeschön. Genau wie Tanja waren mir einige Dinge bekannt, andere total neu. Danke das du ein wenig Licht ins Dunkel gebracht hast!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,
      vielen Dank für Dein liebes Feedback:)
      liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  6. Hi :)

    ich muss mich auch noch mit diesem lästigen Thema auseinandersetzen. Schade, dass einem das Leben als Hobbybloggerin so schwer gemacht wird.
    Danke für deine Tipps und Screenshots. Sie ergänzen gut, was ich auch von anderen Websites entnehme.

    Liebe Grüße
    Laura :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Laura,
      ja ich finde es so schrecklich gerade, dass wir Hobbyblogger genauso strenge Verordnungen haben wie Großkonzerne. Datenschutz in allen Ehren, aber technisch gesehen gibt es derzeit so viele Einschränkungen, dass selbst wenn ich es ändern wollen würde nicht geht.
      Ich hoffe sehr, ich muss am 25. Mai den Blog nicht schließen.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  7. Moin, liebe Andrea,

    vielen Dank für die Arbeit, die Du Dir gemacht hast. Ehrlich gesagt scheitere ich an dem Punkt 7. Eine Liste erstellen? Wie oder wo soll das geschehen. Soll man sich eine Word-Datei anlegen? Und was soll ich mit den personengebundenen Daten machen? Und wo soll ich sie finden? - Was dieses System an Daten zieht, darauf habe ich gar keinen Einfluss.

    Wie Laura schon schrieb: Das man uns Hobbybloggern das Leben damit so schwer macht.

    Jeder, der ins Internet geht, weiß, dass er dort seinen Abdruck hinterlässt. Irgendwie ist das für mich gerade alles Kindergarten. Und wenn sich unser Bloganbieter bis zum 25. nicht gekümmert hat, beende ich mein Bloggerdasein.

    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Anne:)
      Ich versuche es Dir nochmal zu erklären, andernfalls kannst Du auch gerne mal diese Bezeichnung googeln. Es gibt zwar diverse Muster die Du Dir ansehen kannst und auf Deine Bedürfnisse abändern solltest, aber leider Gottes musst Du sie wie die Datenschutzerklärung besitzen.
      Du kannst dieses Dokument entweder in Word oder in Excel anlegen, wo Du Dich wohler fühlst, es geht darum eher um den Inhalt.
      Nun ja, Deine Frage was Du mit den personenbezogenen Daten machst, kann ich Dir nicht pauschal beantworten, weil jeder das anders handhabt.
      Z.B. sammelst Du ja schon personenbezogene Daten wenn Du deine Statistik vom Dashboard ansiehst. Du machst nicht bewusst, aber die Informationen kannst Du trotzdem einsehen. Auch wenn jemand Kontakt zu Dir aufnimmt über Deine E-Mail Adresse.
      Du antwortest auf diese Nachricht gehe ich mal stark von aus oder? :) also sind das alles Daten mit denen Du arbeitest.
      Du hast wie Du richtig erkannt hast keinen Einfluss drauf, aber verwendest es :)
      Ich werde wenn es keine Lösung gibt auch wahrscheinlich aufhören.. ich bin zwar darüber traurig, aber ich kenne mich einfach nicht genug mit dem allem aus.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Moin, liebe Andrea,
      genau das meine ich ja, wir machen mit diesen Daten absolut nichts. Wir sehen nur, wer uns einen Kommentar schreibt, bekommen evtl. eine E-Mail oder können die Statistik einsehen. Aber ich persönlich kann nichts mit den Daten machen, ich weiß auch nicht, wo die abgespeichert sind und ich persönlich könnte auch keine personenbezogenen Daten (bis auf den Kommentar selbst) löschen, wenn ich dazu aufgefordert werde. Es ist frustrierend.
      Liebe Grüße, Anne

      Löschen
    4. Liebe Anne,
      ich weiß was Du meinst. Und ich mache mit den Daten auch nichts. Ich habe weder Adsense noch google analytics noch habe ich irgendwo mich angemeldet was Daten ziehen könnte etc.
      Der Blog ist ganz einfach gehalten von der Funktion und dennoch braucht man diese Dokumentationsverarbeitungserklärung. Sie fällt bei uns nur wesentlich kürzer aus.

      Nochmal zum Verständnis anhand eines Bspl. Es ist ja so, dass Du ein Impressum brauchst in dem auch eine E-Mail angegeben werden sollte. Falls eine Person Dich darüber kontaktiert hast Du schon Mal in Erfahrung bringen können wie sie heißt, ihre Adresse evtl. noch mehr?!
      Die Frage stellt sich also, was machst Du mit der E-Mail? Druckst Du sie aus, lässt Du sie in Deinem Postfach drin? Löschst Du sie? Wenn ja, wann?
      Gewinnspiel ist dasselbe. Ich glaube Du hast noch keines gemacht, aber damit bekommst Du ja auch Infos- zum Schluss sogar die Lieferadresse des Gewinners...
      Verstehst du was ich meine?
      Lg.
      Andrea

      Achja, ich weiß auch nicht wo die Daten abgespeichert werden, um z.B. die IP-Nummer der Besucher zu anonymisieren. Aber trotzdem habe ich es vorsorglich mal aufgeschrieben.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    5. "Die Frage stellt sich also, was machst Du mit der E-Mail? Druckst Du sie aus, lässt Du sie in Deinem Postfach drin? Löschst Du sie? Wenn ja, wann? "

      Es kann ja wohl nicht sein, dass wir das dokumentieren müssen. Das hat meiner Meinung nach nichts mit Datenschutz zu tun. Diese Liste zu führen, währe ja ein Halbtagsjob.
      Und wenn ich sehe, dass in meinem Dashboard seit Kurzem alles in Englisch steht, obwohl ich Deutsch hinterlegt habe, frage ich mich eh, was Google jetzt damit bezweckt.
      Liebe Grüße, Anne

      Löschen
    6. Hallo Anne, so eine Liste über emails zu führen wär ja schon der reinste Spionagejob und ist eine Zumutung !! Da könnten man ja gleich das Emailschreiben verbieten. Mein Dashboard benimmt sich übrigens wie immer
      LG Angela

      Löschen
    7. @ Anne:
      Damit wir uns nicht falsch verstehen: Die Dokumentation sollst Du nicht für jeden User anfertigen der mit Dir Kontakt aufnimmt, sondern einmalig beschreiben.
      Mein Dashboard ist auch seit Heute auf Englisch, da bin ich jetzt etwas beruhigt, dass es bei anderen wohl auch ist. Vielleicht arbeitet ja Google schon an unserem Problem:))))))

      @Angela
      Auch bei Dir: Damit meinte ich nicht, dass Du von jedem User eine Liste anfertigen sollst sondern nur allgemein, was Du mit den Dingen machst. Z.B. wenn ich ein Autor interviewe, frage ich ihn meist, ob ich ein Bild von ihm verwenden darf. Die Genehmigung speicher ich natürlich ab. Belanglose E-Mails werden unwiderruflich gelöscht.
      Das ist eigentlich der ganze Spuk. Man muss nicht den Namen jeder Person notieren, mit der man in Kontakt getreten ist..

      Lg Andrea

      Löschen
    8. Hörst Du den Stein purzeln, liebe Andrea? Unter diesen Umständen lässt sich eine Liste anlegen. Aber damit warte ich wirklich bis ultimo. Mit ein bisschen Glück kommen wir ja drumrum.
      Lieben Gruß, Anne

      Siehst Du, liebe Angela, die Sache hat sich schon etwas relativiert.

      Löschen
    9. Liebe Anne,
      also diese Dokumentation zur Datenverarbeitung solltest Du besitzen. Klar Du kannst warten bis Ende Mai, ob Google sich bis dahin angepasst hat sonst war die Arbeit wohl sowieso umsonst, aber falls Blogger wirklich ein Upgrade bekommt, wäre es zu Deiner eigenen Sicherheit wirklich gut wenn Du es hast:)
      Aber es bleibt letztendlich wirklich Dir überlassen wie Du es handhabst.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    10. In Ordnung, lieben Dank für den Tipp. Und ganz herzlichen Dank auch dafür, dass Du auch auf unsere Kommentare noch einmal so ausführlich eingehst. Manches wird einem ja doch erst in der Unterhaltung so richtig klar. Also lass Dich mal drücken :-)

      Löschen
    11. Sehr gerne liebe Anne,
      wenn weitere Fragen aufkommen, einfach melden. Ich bin leider auch kein Profi darin, es ist nur einfach mal ein Hinweis, Tipp wie ich es gemacht habe.
      Fühl Dich auch lieb gedrückt
      Lg.
      Andrea

      Löschen
  8. Hallo, liebe Andrea,
    das ist ein sehr hiflreicher Post!
    Das mit dem GFC Gadget war mir gar nicht bewußt, aber das werde ich dann auch noch ändern, vielen Dank für diesen Hinweis!
    Mit der Liste, das verstehe ich allerdings auch nicht so ganz ....
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag und einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      vielen Dank für Deinen Kommentar:)
      ja mit dem GFC-Gadget ist echt ärgerlich, es ist erstmal eine Alternative.
      Ich schreib Dir mal nachher eine Mail:)
      Liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  9. Wie intensiv du dich mit dem Thema und den Veränderungen auseinandergesetzt hast, lässt dieser Post sehr gut erkennen, liebe Andrea. Und doch hat das Ganze einen faden Beigeschmack, weil eben doch ein Gefühl von Hilflosigkeit zurückbleibt. Hat man wirklich alles bedacht, geändert und eingefügt, sodass man keine Angst vor Konsequenzen haben muss ? Wo bleibt denn eigentlich der Schutz unserer Daten ?

    Deine aufgeführten Punkte sind sehr gut und nachvollziehbar erklärt. Nur Nummer 7 wirft bei mir - wie bei anderen auch - Fragen auf. Wo soll man das bitte alles einfügen ?

    Ich habe ja schon einige Beiträge zu der Thematik sowie die damit verbundenen Kommentare verfolgt. Es stimmt mich traurig, wenn die eigentliche Leidenschaft, die hinter jedem Blog steht, in den Hintergrund rückt und nicht wenige in die Position gebracht werden, dies aufzugeben.

    Ich danke dir für deinen übersichtlichen und verständlichen Post.
    Liebst, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hibi,
      ich denke es besteht noch viel Klärungsbedarf, daher versuche ich später nochmal einen Beitrag zu veröffentlichen, in dem ich nochmal gezielt auf die Punkte eingehe die ich notiert habe:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      P.S auch ich fühle mich früher oder später gezwungen den Blog zu schließen, falls nicht noch ein Wunder passiert:(

      Löschen
  10. Liebe Leser, ich habe einfach unter meine Kommentarfunktion Hinweise auf die Speicherung und auch auf die Möglichkeit anonym zu posten gesetzt. Das geht ganz einfach in den Kommentareinstellungen Nun kann doch jeder selber entscheiden wie er weiter vorgeht und was mit seinen persönlichen Daten geschehen soll.
    Diese Liste werde ich nicht erstellen- kann es auch überhaupt nicht!! Ansonsten habe ich den Blog um viele schöne Gadget abgespeckt :-( .
    Aufgeben kommt überhaupt nicht in Frage. Ich blogge weiter ,,,,,
    Ganz liebe Grüsse an Euch alle...
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Angela, so weit habe ich das auch gemacht.
      Lieben Gruß, Anne

      Löschen
    2. Liebe Angela,
      dieser allgemeine Hinweis ist soweit ich das verstanden habe nicht rechtskonform. Aber wir haben derzeit keine andere Möglichkeit wie z.B. User von Wordpress.
      Aber wie Du bereits richtig gesagt hast, sollte man den Hinweis einfügen.. jedem ist doch vollkommen klar, dass solche Daten gespeichert werden.. aber wir sind eben in der Pflicht die Besucher darauf hinzuweisen. So ein Kästchen zum Anklicken wäre eben super gewesen...

      Ob Du die Dokumentation zur Datenverarbeitung machst oder nicht, bleibt Dir selbst überlassen:) Wie gesagt es ist ein Hinweis, kein Zwang oder Muss:-)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    3. Liebe Andrea, man muss übrigens Facebook-Gruppen ( ich hab eine geschlossene Gruppe dort namens Literaturgarten ) auch mit einem Impressum ausstatten. Das ist mein neuestes Wissen. Ich finde Dein Engagement hier übrigens richtig klasse , Danke dafür!!!!!
      LG Angela

      Löschen
    4. Liebe Angela, vielen Dank für dein Kompliment.
      Okay, das wusste ich auch nicht, dass man das jetzt auch miteinfügen muss..
      Da ich aber keine Gruppe besitze oder ähnliches fällt es für mich weg.

      Löschen
  11. Liebe Andrea,
    Du hast es so toll und sehr informativ geschrieben, ein dickes Dankeschön auch von mir.
    Ich muss auch noch einiges ändern und nacharbeiten:( mal schauen wie es weiter so geht
    Eigentlich will ich mein Blog nicht aufgeben...
    Ich wünsche Dir ein schönes WE.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina,
      vielen Dan für Dein Lob!
      Ich will eigentlich auch nicht damit aufhören. Warten wir einfach ab wie es bis zum 25. Mai aussieht:)
      Lg
      Andrea

      Löschen
  12. DANKE, DANKE, DANKE!!!!!
    Danke! :)
    Da ist es ja fast einfacher, alle Verlinkungen rauszuschmeißen.

    Als Anmerkung, ich weiß nicht, ob Du es beifügen magst. Mir war das bis vor paar Tagen nämlich auch nicht bewusst: Das Impressum mit *Straße*(und nicht Postfach)ist deswegen so wichtig, weil man ein Einschreiben annehmen können muss. Wenn man zB eine Vorladung bekommt, kommt die ja per Einschreiben. Und deswegen ist ein Postfach nicht zulässig. Allerdings darf man wohl eine Ersatzadresse angeben, wenn derjenige die Vollmacht hat, für mich ein Einschreiben anzunehmen. (ZB Impressums Service). Aber das nur am Rande.
    Nun, ich danke Dir nochmal aus vollem Herzen und werde mich dann wohl mal an die Arbeit machen.
    Man sieht sich Ende Mai. ;)))

    Herzlich
    Petrissa

    PS: Ich bin damit einverstanden, dass Du meine Daten speicherst. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "PS: Ich bin damit einverstanden, dass Du meine Daten speicherst. ^^" - Hahaha, ich lach mich schlapp :-)

      Löschen
    2. Liebe Petrissa,
      vielen Dank für dein Lob:)))
      Gerne füge ich das gleich noch oben mit ein!
      Ist ja interessant was man hier noch alles lernt :)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  13. @Anne ja ich finde das auch genial. Du wirst lachen, ich wollte erst in mein Kommentarfeld schreiben, dass jeder vorher "In Kenntnis genommen" schriftlich bestätigt, bevor er mit dem eigentlichen Kommentarschreiben beginnen soll... Aber man kann das fast nicht verlangen und ich bezweifle, dass es überhaupt jemand tun würde :D
    Lg. Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann kommen wir aber wirklich ins Grübeln.
      Weißt Du, ich finde Datenschutz ja auch äußerst wichtig. Aber was hier veranstaltet wird, finde ich irgendwie eigenartig. Das Internet gibt es nicht erst seit heute. Und fast jeder tummelt sich in Blogs, Foren, Sozialen Medien und was es sonst noch gibt.
      Aber hier wird irgendwie jedwede Verantwortung vom Nutzer ferngehalten.
      Lieben Gruß, Anne

      Löschen
    2. Bei manchen Blogs habe ich schon gesehen, dass man vorher ein Kästchen anklicken kann bzw muss, dass man es zur Kenntnis genommen hat, sonst kann man den Kommentar gar nicht absenden. Aber die Möglichkeit haben wir ja leider nicht.

      Löschen
    3. Das hast Du ganz richtig erkannt!!
      Also wie ich das jetzt verstanden habe ist die DSGVO erst nicht seit diesem Jahr im Munde, sondern bereits seit 2016 beschlossene Sache. Nur das wir jetzt eben alle "Panik" bekommen, weil ab 25. Mai die DSGVO ohne Rücksicht in Kraft tritt.
      Daher empfehle ich auch immer wenn ich privat z.B. gefragt werde bis 2016 die Beiträge zumindest halbes safe zu haben. Ich habe es bis 2013 aber komplett gemacht.. Da ich nicht viele Beiträge habe..
      Ich bin auch für Datenschutz keine Frage, aber das wir Blogger so angesehen werden wie ein Großkonzern das ist schon etwas arg übertrieben.
      Man hätte zumindest für Kleingewerbe und unser Eins Abstufungen machen können...Österreich macht es nämlich derzeit vor..

      Ich sehe es eben aus der Sicht: Wenn Person X die Seite aufruft und man erkennt, dass alles ordentlich ist und nach Vorschrift umgesetzt wurde, dass man eigentlich auch in Ruhe gelassen wird. Wenn nämlich nach Außen alles passt, sind auch die anderen Dinge rechtskonform.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  14. Vielen lieben Dank, dass du dir diese Mühe gemacht hast!
    Ich bin ja noch recht neu unter den Bloggern und habe somit zum Glück nicht so viel zu tun, um meine Beiträge "sicher" zu bekommen.
    Ich finde es schon etwas übertrieben, aber da kann man ja nichts machen..
    LG Emily

    AntwortenLöschen
  15. Guten Morgen liebe Emily,
    sehr gerne:)
    ja das ist Dein Glück :)
    Aber ich habe doch einige Tage damit verbracht und wurde schon fast paranoid davon :D
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Andrea,
    vielen Dank für diese tollen Infos. Es ist doch alles recht verwirrend,vor allem wenn man sich damit überhaupt nicht auskennt,so wie ich. Das mit der Liste habe ich nicht wirklich verinnerlicht und weiß nicht, wie ich das umsetzen soll. Wenn es soweit ist, werde ich mir jemanden suchen, der sich damit auskennt und mir dieses Dokument und alles andere, was ich zu beachten habe, erstellt und umstellt. Da bezahle ich dann lieber ein paar Euro, da ich absolut unbeholfen und überfordert bin.

    Ich habe eine Frage, die du mir vielleicht beantworten kannst. Ich würde wenigstens gerne die Follower umstellen. Wie bzw. wo genau mache ich das Google + und GFC Widgets? Ich habe ein Bild erstellt, aber wo stelle ich das ein und wo gebe ich die Verlinkung ein??? Ich bin echt völlig überfordert.
    Danke schön und liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Christine,
      ich glaube uns allen geht es so, dass man unsicher ist wie man was am besten erstellt, damit alles soweit rechtskonform ist.
      Ich schreibe Dir mal eine private Mail :-)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Ich danke dir!!!! Werde es ausprobieren.

      Löschen
    3. @Andrea
      Kannst du mir bitte auch das erklären wie man die Followers hinter ein Bild versteckt. Das wäre wirklich sehr nett. Danke
      Ich habe dich über Instagram angeschrieben. Wenn du willst du kannst du dort erklären.

      LG Barbara
      My Book&Serie&Movie Blog

      Löschen
    4. @Christine: super dass es geklappt hat :)
      @Barbara: Klar helfe ich:) Wir haben ja jetzt Kontakt:)

      Löschen
  17. Weißt Du, was mir gerade eingefallen ist... Wenn wir das Follower-Gadget nicht mehr haben dürfen, dann dürften wir theoretisch auch nicht mehr den Blogroll in der Seitenleiste habe, oder?
    Irgendwie habe ich heute Nacht von dem Scheiß geträumt....
    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Petrissa,
      die Blogroll denke ich ist kein Problem, solange man die Avatare von den Blogs nicht sieht.
      Und das kann man ja ganz einfach ausstellen:)
      Hahah ich auch schon:)
      Liebe Grüße
      Andrea♥

      Löschen
    2. Ich habe es oben in den Punkt noch miteingefügt :)

      Löschen
  18. Liebe Andrea,

    Dein Punkt 4 war mir gerade eine Riesenhilfe. Drücke Dich :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne:)
      das freut mich sehr!!!
      Vielen Dank für Dein Lob:)))
      Fühl Dich ebenfalls lieb umarmt:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  19. Ich danke dir sooooo sehr für den Bericht! Ein paar Punkte bin ich schon durchgegangen und ein paar lassen mich verzweifeln. Bin schon ne Weile auf der Suche nach jemandem der mir gegen ne kleine Bezahlung hilft, aber da hat sich noch keiner gefunden. Schade das so viele Hobbyblogger jetzt aufgeben, ein paar meiner Lieblingsblogs haben ihren Blog schon gelöscht. Mal sehen wie und ob ich weitermache, ich denke auch eher nicht, denn ich kenn mich damit null aus und hab echt Angst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja,
      das stimmt, ich finde es auch total schade, dass manche den Blog gleich löschen..
      ich meine auf privat umstellen erstmal "okay" - aber gleich zu löschen und den Kopf in den Sand stecken finde ich etwas übereilt.
      Ich glaube jeder hat Angst vor den neuen Regelungen, Du bist damit nicht alleine, aber irgendwie werden wir das schon hinbekommen.
      Kopf hoch!
      Liebe Grüße
      Andrea♥

      Löschen
  20. Hallo Andrea,
    danke für deinen hilfreichen Post. Ich bin selbst in letzter Zeit sehr viel am Umbauen und werden deine Hinweiße auch noch abarbeiten.
    Danke!!!
    LG Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Marina,
      ich glaube wir alle sind gerade am tüffteln und umbauen:)
      Gutes Gelingen und danke für Dein Lob
      Liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  21. Danke für die Anleitung . Jetzt kann man mir wieder ganz einfach folgen :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Heidi,
      sehr gerne:)
      freut mich, wenn ich Dir damit helfen konnte.
      Lg.
      Andrea♥

      Löschen
  22. Liebe Andrea,

    tolle Tipps hast du uns da zusammen gestellt. Vielen lieben Dank. Hab gleich mal meinen Blog danach abgesucht und umgesetzt.

    Liebe Grüße,
    Mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mo,
      vielen lieben Dank für Dein Feedback, ich freue mich, dass ich Dir helfen konnte!
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  23. Erst mal, ganz großes Kompliment für dein Engagement für die neue DSGVO !
    Im Grunde habe ich in meinen beiden Blogs alles bisher richtig ausgestattet.
    Aber ich habe ein Problem mit dem Follower-Bildchen,
    dass ich anstelle des richtigen Follower-Gadget einsetzten möchte.
    Wie es geht kann ich schon, aber ich bringe den richtigen Link dazu nicht zustande.
    Irgendwas mache ich falsch.
    Wo bekomme ich den das Dashboard her, bezw. Welche ID. Nr. ist da die richtige?
    Und müssen die restlichen Buchstaben hinter der ID-Nummer auch noch mit eingefügt werden?
    Außerdem finde ich dein im Screenshot oben erwähnte Url nicht wie in Nr. 4 von dir gezeigt.
    Bitte, bitte, wenn es dir die Zeit erlaubt, hilf mir.
    Ich drehe schon am Rad, weil mir kein Licht auf geht.
    Hoffentlich konnte ich mich auch verständlich ausdrücken.
    Im voraus ganz ♥♥♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch was, in meinem Blog
      Gedankensplitter, in dem ich jetzt mal probeweise das neue Follower-Bild eingesetzt habe erscheint beim drauf klicken immer folgendes

      https://www.blogger.com/follow.g?viewID=4642228483008671922
      Fehlerhaftes Blogger-Logo
      Hoppla, es ist ein Fehler aufgetreten.
      Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten.
      Versuche, die Seite zu aktualisieren, um zu prüfen, ob alles wieder ordnungsgemäß funktioniert.
      Tja ????


      Löschen
    2. Guten Abend liebe Jutta,
      ich habe Dir eine E-Mail geschickt!
      Herzliche Grüße
      Andrea

      Löschen
    3. Vielen , vielen ♥lichen Dank !
      Es hat geklappt !
      Schöne Pfingsten wünsche ich dir
      Jutta

      Löschen
    4. Das wünsche ich Dir auch liebe Jutta, freut mich wenn es funktioniert hat!
      Herzliche Grüße und Dir auch ein schönes Pfingstfest
      Andrea

      Löschen
  24. Biggi hat mir deinen Beitrag geschickt und vieles ist gut geklappt - nach vielen Stunden Arbeit. Schönen Dank ❤︎

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo:)
      sehr gerne :) Freut mich wenn es geklappt hat!
      Schöne Pfingsten und liebe Grüße
      Andrea♥

      Löschen
  25. Sehr sehr herzlichen Dank für die tolle Unterstützung. Es hat mir super geholfen. Aber ich stolpere über die refferate-Geschichte. Ich habe den HTML Befehl eingetragen, bekomme aber immer noch den refferate-Hinweis bei webkoll. Ansonsten ist meine Seite sicher. Wenigstens da gibt mir webkoll grünes Licht. Jedenfalls --- das mit dem refferate kriege ich nicht weg. Ich kann mir nicht erklären, warum nicht. Leider kann ich niemanden fragen und bin froh, diese Quelle hier gefunden zu haben. Vielleicht habe ich Glück und ich bekomme einen weiteren hilfreichen Tipp. Beste Grüße, Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sylvia,
      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Ich freue mich sehr, wenn ich Dir mit diesem Beitrag helfen konnte. Ich habe gerade Deine Seite gecheckt, da passt alles. Du musst nur webkoll nach Deinen Einstellungen aktualisieren.
      Herzliche Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Moin, liebe Andrea,
      dieses webkoll ist ja ein tolles Tool, hilft aber nur denjenigen, die Englisch können.

      Liebe Grüße, Anne

      Löschen
    3. Guten Morgen Anne,
      falls du Übersetzungsschwierigkeiten haben solltest, könntest Du es auch notfalls in einen Translator eingeben:)
      Lg.
      Andrea

      Löschen

****************************************************************ACHTUNG HINWEIS****************************************************************

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von printbalance.blogspot

Bei Fragen wende Dich bitte an obi.100@web.de

****************************************************************ACHTUNG HINWEIS****************************************************************