Dienstag, 16. Oktober 2018

Buchrezension: SCHEIßE BAUEN: sehr gut von Tobias Steinfeld

SCHEIßE BAUEN: sehr gut

Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: Thienemann-Esslinger Verlag
Titel: SCHEIßE BAUEN: sehr gut
Autor: Tobias Steinfeld
Erscheinungsjahr: 13. Februar 2018
Seitenzahl: 272 Seiten
Kapitelzahl: 73 Kurzkapitel
ISBN: 978-3-522-20247-3
Cover: broschierte Ausgabe
Preis: 12,00 Euro
Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag


Klappentext:
Paul ist faul. Und stolz darauf, dass er trotzdem irgendwie durchs Gymnasium kommt. Aber jetzt steht das Schnupperpraktikum in der Förderschule an. Den ganzen Tag Sabberlätzchen wechseln und Hintern abwischen? Nicht mit Paul! Als er für den neuen Schüler Per gehalten wird, beschließt er spontan, diese Rolle anzunehmen. Schließlich stehen Chillen im Whirlpool und Videospiele auf dem Stundenplan. Sogar mit seinen neuen "Mitschülern" kommt Paul gut klar. 
Doch was, wenn er auffliegt? Auch auf der Förderschule gibt es keine Eins fürs Scheißebauen, oder?

Minilesung von Tobias Steinfeld aus diesem Buch: *klick*
(Weiterleitung zu youtube)
Quelle: thienemann-esslinger.de
Inhaltsangabe:
Der 14-jährige Paul besucht die 8. Klasse des Oberbacher Gymnasiums St. Ignatius. Seine Klassenlehrerin Frau Kesselmann weiß ganz genau, dass Paul die Schule nicht allzu ernst nimmt und eher zu den unmotivierten und faulen Schülern gehört. Nichtsdestotrotz schafft er es jedes Mal seine Jahrgangsstufe erfolgreich abzuschließen. Für die kommenden zwei Wochen steht nun ein Schnupperpraktikum an. Während seine Mitschüler sich alle selbstständig um einen Wunschplatz bemüht haben, hatte Paul andere Dinge im Kopf, sodass ihm seine Lehrerin einen Platz in der Förderschule zugewiesen hat. Mit wenig Begeisterung tritt er am Montag völlig verspätet seinen ersten Schnuppertag in dem gelb-grauen Schulgebäude an, wo ihn bereits ein Hausmeister unfreundlich begrüßt. 
Als Paul einfach eigenmächtig in eine Klasse geht um sich dort als Praktikant vorzustellen, wird er ungefragt von Dieter, dem Förderschullehrer als der neue Schüler Per Grünebaum vorgestellt. Anfangs ergibt sich noch keine passende Gelegenheit um die Verwechslung aufzuklären, doch im Laufe des Tages möchte der Gymnasiast dies auch gar nicht mehr. Paul lernt nämlich die Vorzüge eines Förderschülers kennen: Playstation spielen, Chillen im Whirlpool und "snoerzeln" im Ruheraum. Mit seinen vermeintlichen Mitschülern versteht sich der Junge ebenfalls ausgezeichnet. 
Alles könnte so einfach sein, wenn nicht der Hausmeister zufällig seine wahre Identität herausgefunden hätte. Dieser möchte nun beweisen, dass es sich bei Paul um einen riesen Irrtum handelt und er gar nicht der angekündigte neue Schüler Per Grünebaum ist. 
Wird Paul dieses Missverständnis aufklären lassen oder kommt alles doch ganz anders?

Eigene Meinung:
Mit seinem Protagonisten Paul alias "Per" lässt Tobias Steinfeld den Leser an der Bewältigung unterschiedlicher Lebenssituationen teilhaben. Der Gymnasiast dient als Beispiel für eine positivere Einstellung gegenüber Leistungsschwächeren. Der Leser bekommt in diesem Buch Einblicke in die verschiedenen Verhaltensweisen und Behinderungen von Schülern einer Förderschule. Oftmals bedient sich der Buchautor auch an verschiedenen Klischees die er alle gekonnt in die Handlung integrierte. Der Erzählstil war stellenweise sehr humorvoll und unterhaltsam, sodass dem Leser sämtliche Berührungsängste zu diesem heiklen Thema genommen wurden. Die Grenzen zwischen dem Gymnasiast Paul und den verschiedenen Förderschülern verschwimmen immer mehr, sodass aus dem Buch eine klare Botschaft hervorgeht: Wir Menschen sind individuell und haben alle Stärken und Schwächen. Wir sind gleich, unabhängig vom Schulabschluss. 
Für mich ist diese Lektüre ein absolutes Highlight und eines der besten Bücher, die ich dieses Jahr lesen durfte!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen 

Kommentare:

  1. Liebe Andrea,

    bei der INhaltsangabe musste ichs chon herzlich lachen. Bei Deiner Meinung wurde ich nachdenklich.
    Auf jeden Fall ein Buch, dass ich im Kopf behalten werde. Das würde ich wirklich zu gerne lesen.

    Danke für die Vorstellung!
    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Petrissa,
      den Humor von dem Buch muss man mögen- ich bin mir nicht sicher ob Dir der gefallen wird :-) Aber ich freue mich sehr, dass Dich diese Lektüre anspricht :)
      Ganz liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  2. Huhu Andrea,
    das hört sich nach einem lustigen Buch an. Was mir sehr gefällt ist, dass der Autor trotzdem scheinbar gut recherchiert hat und auch eine Botschaft weitergibt.
    Bei deinem Bild habe ich mich gefragt, ob das Zeugnis und die Mappe als Special im Buch beilagen oder wurden sie vom Autor versandt?
    Auf jeden Fall klingt das richtig richtig gut.
    Eine sehr schöne Buchvorstellung. Vielen Dank dafür <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja:)
      Danke für Deinen süßen Kommentar. Also weder das Zeugnis noch die Mappen wurden vom Verlag oder dem Autor versandt- sondern wurden von mir selber für das Bild angefertigt :-)
      Freut mich, dass Dich das Buch anspricht!
      Liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  3. Huhu Andrea,

    das klingt nicht schlecht. :) Ich glaube zwar nicht, dass es was für mich wäre, aber mich freut es sehr, dass es dir so gut gefallen hat. :) Eine echt schöne Rezension. <3

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend. :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Sunny,
      danke für das tolle Feedback. Ich glaube das Buch ist einfach für die jüngere Generation- aber ich fand den Humor einfach suuper- den Nagel auf den Kopf getroffen :-)
      Liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  4. Hallo liebe Andrea,

    ich finde es toll, wenn eher ernstere Themen humorvoll verpackt werden und es eine Botschaft gibt ohne das gleich mit dem Hammer draufgehauen wird :-) Danke für die schöne Buchvorstellung.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Desiree,
      vielen Dank für Dein Feedback.
      Ja ich glaube Du hast mit dem Satz eigentlich alles ausgesagt:-)
      Ich hoffe, der Autor wird noch mehr Bücher verfassen.
      Ganz liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

WICHTIGER HINWEIS:

Seit dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

►Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden können.

►Beim Setzen des Hakens für die Funktion "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert werden können.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von printbalance.blogspot

Bei Fragen wende Dich bitte an obi.100@web.de