Sonntag, 28. Juni 2020

Buchrezension: Watercolor & Handlettering - Schritt für Schritt von Ana Victoria Calderón

Watercolor & Handlettering - 
Schritt für Schritt

Infos zum Buch:

unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: Bassermann Verlag
Titel: Watercolor & Handlettering 
Autor: Ana Victoria Calderón
Erscheinungsjahr: 23. September 2019
Seitenzahl: 136 Seiten
ISBN: 978-3-8094-4146-5
Cover: Broschierte Ausgabe
Preis: 9,99 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
Das Dream-Team für kreative Letterer
Kleine Motive und Schriften in Watercolor auszuführen und zu kombinieren, ist ganz einfach. Schritt für Schritt zeigt Ana Calderón, wie dekorative Elemente entstehen: Blätter und Blüten, Schmetterlinge und Käfer, Früchte und Nüsse. Abgerundet wird dieser praktische Watercolor-Workshop durch einfache Schriften, die in Kombination mit den Motiven für attraktive Karten, Journals und viele andere DIY-Projekte verwendet werden können. 

(Weiterleitung zu youtube)
Quelle: randomhouse.de
Inhalt / Aufbau:
Einführung

1. GRUNDAUSSTATTUNG
- Aquarellfarben 
(Hier erfährt der Leser alles zum Thema Aquarellfarben. Die Autorin erklärt die unterschiedlichsten Varianten und stellt dabei die jeweiligen Vor- und Nachteile vor.)
- Farben mischen
(In diesem Bereich dreht sich alles um die Farbenlehre. Mit Hilfe eines Farbkreises werden die Primärfarben, Sekundärfarben und Tertiärfarben erklärt. Auch Farbschemata und Farbpaletten kommen dabei zur Sprache.)
- Papier
(Hier erklärt die Autorin die Unterschiede einzelner Papiervarianten.)
- Pinsel
(Unter diesem Punkt zeigt die Autorin welche Pinselarten erforderlich sind um sich kreativ betätigen zu können) 
- Zusätzliches Zubehör
(In diesem Bereich zeigt die Autorin welche Materialien noch wichtig sind um sich kreativ betätigen zu können)

2. GRUNDTECHNIKEN
- Aufwärmübungen 
(Nass-in-Nass, Nass-auf-Trocken, Transparenzen, Farbe aufbauen, Farbverläufe malen, Feine Linien & dünne Striche, Präzise malen, Spritztechnik, Lasieren, In den Flow kommen)
- Bilder am Computer
(In diesem Kapitel zeigt die Autorin, wie Bilder am Computer bearbeitet werden können)

3. BLUMEN & BLÄTTER
- Blattstudien
- Tausendschönchen mit Maserung
- Locker aquarellierte Rosen
- Einen Blumenstrauß malen
- Projekte & Ideen

4. SCHMETTERLINGE & ANDERE TIERCHEN
- Durchpause-Trick
- Schmetterlingsposen
- Marienkäfer
- Käfer
- Projekte & Ideen

5. FRÜCHTE, GEMÜSE & NÜSSE
- Zitrusfrüchte
- Beeren
- Kiwi
- Mandeln & Erbsen
- Knoblauch & rote Zwiebeln
- Projekte & Ideen

6. LETTERING
- Pinselstrich-Training
- Alphabete zeichnen
- Ihr eigener Lettering-Stil
- Lettering mit Mixed Media verzieren & weiterentwickeln
- Projekte & Ideen

Weitere Projektideen / Vorlagen Schriften für Alphabet-Übungen
Weitere Informationen
Dank 
Die Autorin
Register

Eigene Meinung:
"Watercolor & Handlettering - Schritt für Schritt" ist ein äußerst informatives und aufwendig gestaltetes Nachschlagewerk für Hobbykünstler, DIY-Profis und jene, die Lust dazu haben in dieses breitgefächerte Thema hineinzuschnuppern. 
Die mexikanisch-amerikanische Aquarellkünstlerin, Lehrerin und Autorin Ana Victoria Calderón ist Expertin in diesem Metier. Auf der ganzen Welt hängen in sämtlichen Geschäften ihre Kunstwerke aus. Des Weiteren unterrichtet sie an Schulen, gibt Onlinekurse und ladet regelmäßig auf Youtube Videos hoch, in denen sie ihr langjähriges Wissen und ihre Erfahrungen an Interessierte weitergibt. 
Dieses kompakte 136-seitige Kreativbuch mit mehr als 200 Farbfotos und Illustrationen ist der perfekte Leitfaden für Anfänger um schrittweise in diesem Bereich Fuß zu fassen. Wie bereits im Aufbau des Buches beschrieben, beinhaltet die Lektüre alles was benötigt wird, um erste Malversuche starten zu können. Egal ob Tischkärtchen, Postkarten oder Hochzeitseinladungen- dank der vielen Tipps und Tricks bleibt kein Papier mehr unbemalt. Durch die zahlreichen Anleitungen und die vielen Varianten wie die Farbe auf den weißen Untergrund gebracht werden kann, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. So entstehen ganz einfach unzählige individuelle Kunstwerke, die für sämtliche Gelegenheiten und Anlässe perfekt passen. In diesem Buch werden ganz gezielt Motive wie Käfer, Blätter, Früchte oder Blumen verarbeitet. Anhand dieser Beispiele erkennt der Leser sofort wie durch Farbabgabe Highlights gesetzt werden können und wie ein Bild während des Schaffens langsam an Gestalt annimmt. Die vorgeschlagenen Objekte dienen nicht nur als Inspiration, sondern bauen darauf auf, dass man selbst experimentiert und seinen persönlichen Stil in die Werke miteinbringt. Besonders gut gefällt mir an diesem Buch, dass die Autorin das Thema Handlettering in die Aquarellkunst involvierte. Auf den letzten Seiten stellt Ana Calderón einige Techniken und Vorlagen vor, die man üben und nachzeichnen kann. 
Fazit: Ein Nachschlagewerk welches optisch und inhaltlich überzeugt. Die vielen Hilfestellungen und Inspirationen sorgen dafür, dass aus einem Hobby, pure Leidenschaft werden kann. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Quelle: Buch Abb. S. 14 u. S. 92

Sonntag, 21. Juni 2020

Buchrezension: SCHOOFSEGGL von Axel Ulrich

SCHOOFSEGGL

Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung
Verlag: Oertel + Spörer Verlag
Titel: Schoofseggl
Autor: Axel Ulrich
Erscheinungsjahr: 07. März 2019
Seitenzahl: 284 Seiten
ISBN: 978-3-965-550070
Cover: Taschenbuch
Preis: 10,95 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag
Hier geht's zur Autorenseite: *Klick*

Klappentext: 
Heilandsack! Als das Land Baden-Württemberg eine CD mit Daten von Steuersündern kauft, ist die Aufregung groß. Bei Ex-Anwalt Franz Walzer, der sich auf Geldwäsche spezialisiert hat, steht das Telefon nicht still.
Es gelingt ihm zunächst, den Datendieb zu finden. Fürs Erste gibt's Entwarnung. Auch für einen Stuttgarter Bordellbesitzer, der für rüde, schmerzhafte Methoden und Schlimmeres berüchtigt ist, dem man aber bisher nichts nachweisen kann. Doch dann meldet sich bei Walzer ein Klient, der Besuch von Steuerfahndern erhalten hat, obwohl sein Name angeblich gar nicht auf der CD gewesen sein soll.
Sein Verdacht: Ein zweiter Datendieb ist unterwegs und treibt sein Unwesen im Schatten des ersten. Als im Bodensee die Leiche einer jungen Ukrainerin gefunden wird, die aus einem Stuttgarter Bordell verschwunden ist, geht es nicht länger nur um Schwarzgeld, Bestechung und sogar Erpressung. Der Vater der Ukrainerin sinnt auf Rache. Und er ist nicht der Einzige.

(Weiterleitung zu youtube)
Quelle: oertel-spoerer-verlag.de
Inhaltsangabe:
Das Land Baden-Württemberg landete vor kurzem einen riesigen Coup. Auf sämtlichen Nachrichtenportalen wird nun der Öffentlichkeit mitgeteilt, dass das Stuttgarter Landesfinanzministerium vor einigen Monaten eine Daten-CD von einer Schweizer Bank angekauft hat. Auf diesem Datenträger sollen sich heikle Informationen zu mehr als 1000 Schwarzgeldkonten von Steuerhinterziehern befinden, deren Wohn- und Aufenthaltsort das Schwabenland ist. Es ist davon auszugehen, dass diese Personen in den letzten Tagen entweder unangenehmen Besuch erhalten haben oder diesen in Kürze von der Steuerfahndung erwarten dürfen. 
Zu den betroffenen Personen zählt unter anderem der ehemalige Rechtsanwalt Franz Walzer. Der Mittfünfziger, der einst eine gut laufende Kanzlei in Konstanz geführt hat, war vor ca. einem Jahr selbst noch Kunde bei dem Bankhaus Indermann in Kreuzlingen. Obwohl er sein Konto längst leer geräumt und aufgelöst hat, ist sich der Ex-Anwalt nicht sicher, wie weit sich diese Spur auf der Disc zurückverfolgen lässt. Nicht nur er ärgert sich gewaltig über die aktuellen Geschehnisse, auch einige von Walzer's damaligen Klienten schreiben dem Juristen panische Whatsapp-Nachrichten. 
Doch Walzer wäre nicht Walzer, wenn er nicht mit allen Wassern gewaschen wäre. Da der ehemalige Rechtsanwalt Profi bei der Durchführung von Geldwäschegeschäften ist und sich unter anderem auf dieses Gebiet spezialisiert hat, ist nach nur wenigen Telefonaten schnell geklärt, wer sich hinter diesem skrupellosen Datendieb verbirgt. Anstatt nach der Enthüllung Aufatmen zu können, meldet sich nun eine weitere unbekannte Person, die ebenfalls im Besitz skandalöser Informationen ist und sich dieses Wissen von den Steuersündern ordentlich bezahlen lässt. 
Zur selben Zeit steckt der Bordellbesitzer Wilfried Kneller in großen Schwierigkeiten. Nicht nur, dass er ebenfalls ein Konto bei der besagten Schweizer Bank besitzt, zudem hat er auch noch ein Problem mit einer Frauenleiche, deren Spur direkt zu ihm führt. Der brutale Zuhälter versucht sich aus der immer enger werdenden Schlinge zu befreien- und dabei ist ihm jedes Mittel recht. Für alle Involvierten beginnt nun ein Spießrutenlauf gegen das Gesetz und den unbekannten Erpresser. 
Als sich auch noch der Vater der tot aufgefundenen Frau einmischt, ist Franz Walzer gefordert, dem wahren Täter auf die Schliche zu kommen...

Eigene Meinung:
"SCHOOFSEGGL" ist ein äußerst unterhaltsamer Schwabenkrimi, der nicht nur durch seinen amüsanten Handlungsstrang und dem dialektgeprägten Schreibstil überzeugt, sondern auch durch sein gut recherchiertes Hintergrundwissen, welches sich durch das komplette Buch zieht.  
Mittelpunkt dieses Krimis ist der ehemalige Rechtsanwalt Franz Walzer, der seine Klienten gerne berät und ihnen dabei hilft, wie sie das ein oder andere Geld am Staat vorbeischleusen können. Auch wenn ihm sein Arbeitseifer letztendlich die Zulassung gekostet hat, lässt sich der Ex-Jurist nicht davon abhalten, weiterhin als beratende Funktion zu fungieren. Und das mit vollem Erfolg: Walzer ist die treibende Kraft in dieser Handlung der durch seine Taten und Kontakte das ein- oder andere Mal Licht ins Dunkel bringt. Selbst die anderen involvierten Protagonisten haben so ihre Geheimnisse, was dem Krimi einen gewissen Pepp verleiht und diesen zu etwas Besonderen werden lässt. 
Obwohl die darin vorkommenden Charaktere oft einem typischen Klischee entsprechen und der Haupthandlung ab und zu eine gewisse Tiefe fehlt, setzt der Autor seinen Schwerpunkt auf Unterhaltung, Sprachwitz und amüsante Dialoge. Das Konzept von Axel Ulrich geht dennoch auf. Während sich die Perspektiven in sämtlichen Kapiteln immer wieder ändern und die einzelnen Charaktere abwechselnd im Mittelpunkt stehen, ist es für den Leser eine runde Geschichte die viele lustige Momente beinhaltet.
Fazit: Vielschichtige Charaktere, ein amüsanter Schreibstil ganz nach Schwabenart und ein twistreicher Plot sorgen für einen unterhaltsamen Leseschmaus der nach mehr ruft!
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen

Sonntag, 14. Juni 2020

Buchrezension: WALDO WUNDERS fantastischer SPIELZEUGLADEN - Wo Wünsche wahr werden (Band 2) von Anne Scheller

WALDO WUNDERS fantastischer SPIELZEUGLADEN - 
Wo Wünsche wahr werden

Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: Baumhaus Verlag
Titel: Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen - 
Wo Wünsche wahr werden
Autor: Anne Scheller
Erscheinungsjahr: 29. Mai 2020
Seitenzahl: 192 Seiten
Kapitelzahl: 21 Kapitel
ISBN: 978-3-8339-0617-6
Cover: gebundene Ausgabe

Preis: 10,00 Euro
Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Reihenfolge:
Band 1: Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen
Band 2: Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen - Wo wünsche wahr werden

Klappentext:
Lenni wusste, was zu tun war.
Vorsichtig öffnete er die dritte Schublade von rechts. 
Einen Spaltbreit nur, das war genug...
In Waldo Wunders Spielzeugladen ist nichts so, wie es auf den ersten Blick scheint. Denn nachts werden alle Spielzeuge lebendig! Und das Beste ist: Lenni und Merle dürfen hier ihre Ausbildung zu magischen Spielzeugmachern beginnen! Nur leider gibt es da ein Problem, denn Lenni hat sein einzig wahres Spielzeug noch nicht gefunden. Ohne das geht im Laden alles schief, und die Spielzeuge sind außer Rand und Band. Lenni muss schleunigst etwas unternehmen - da kommt der Ausflug in die Spielzeugfabrik gerade recht!

Link: *Podcast zum Buch*
(Weiterleitung zur Verlagsseite)
Quelle: luebbe.de/baumhaus
Inhaltsangabe:
Jeden Abend um Punkt 23:00 Uhr klingelt Lenni's Wecker. Dann steht der 10-jährige Junge heimlich auf und macht sich ganz leise auf den Weg hinunter in Waldo Wunders fantastischen Spielzeugladen. Dieser befindet sich nämlich im selben Gebäude wie Lenni's Zuhause, welches er gemeinsam mit seiner Mutter Lola bewohnt. 
Seit Herr Wunder den Heranwachsenden vor einiger Zeit gebeten hat während seiner Abwesenheit auf den Spielzeugladen aufzupassen, ist kein Tag mehr vergangen, ohne dass der Bub das zauberhafte Geschäft nicht betreten hat. Jede Nacht, wenn alle tief und fest schlafen, erwachen in dem Laden die darin befindlichen Spielsachen zum Leben. Egal ob es die Spielzeugeisenbahn ist, die ihre Fahrt über die Schienen auf dem Fußboden aufnimmt, sämtliche Plüschtiere im Zoo die darauf warten gestreichelt zu werden, die Leuchtknete die zum Strahlen und Benutzen animiert oder das deckenhohe Puppenhaus in dem sämtliche Bewohner tanzen und lachen- in jeder Ladenecke herrscht ein buntes Treiben. 
Herr Wunder, der mit Lenni's Engagement und dessen Verantwortungsbewusstsein sehr zufrieden ist, bildet den Teenager zum magischen Spielzeugmacher aus. Außer dem drahtigen alten Mann weiß nur noch Leni's allerbeste Freundin Merle von dem zauberhaften Geheimnis -welches sich hinter der Ladentüre abspielt- Bescheid. 
Da Lenni jeden Abend gewissenhaft seinen Kontrollgang im Geschäft durchführt, bemerkt er sofort, dass die Spielsachen total durcheinander sind und sich absolut untypisch verhalten. Schnell wird ihm klar, dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt. Doch das soll noch nicht seine einzige Sorge sein: Der 10-jährige, der die besondere Gabe besitzt, für seine jungen Kunden das perfekte Spielzeug zu finden, muss selbst auch im Besitz eines einzig wahren Spielzeuges sein. Denn nur wenn er dieses gefunden hat, kann er seine magische Ausbildung weiter fortführen. Doch zu keinem Gegenstand spürt der Kleine ein tiefes kribbeln oder eine besondere Nähe- daher kommt es ihm gerade wie gerufen, als Herr Wunder am nächsten Morgen Lenni und Merle zu einem Tagesausflug einlädt. Das Ziel des freundlichen Greises ist eine alte Spielzeugfabrik in einem abgelegenen Herrenhaus. Dort möchte der Geschäftsmann die Bestellungen für seinen Spielzeugladen aufgeben. 
Wer weiß, vielleicht findet Lenni dort nicht nur sein einzig wahres Spielzeug, sondern auch ganz nebenbei eine neue, unerwartete Herausforderung...

Eigene Meinung:
Seit dem 29. Mai 2020 ist der zweite Band der Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen-Reihe erschienen. In "Wo Wünsche wahr werden" geht das Abenteuer rund um Lenni und seiner besten Freundin Merle weiter. Nachdem Waldo Wunder mit den beiden Heranwachsenden sehr zufrieden ist, dürfen diese bei ihm eine Ausbildung zum magischen Spielzeugmacher absolvieren. Obwohl Lenni jeden Tag im Geschäft nach dem Rechten sieht und feststellt, dass jedes Kind dort sein Herzensspielzeug findet, ist der Junge sehr enttäuscht, dass er für sich selbst noch nicht das einzig wahre Spielzeug entdeckt hat. Zu keinem Gegenstand, zu keinem Spiel oder einer Figur hat er beim Berühren oder Spielen eine besonders tiefe Bindung aufbauen können. Da dies aber zwingend erforderlich ist um irgendwann selbst magische Spielsachen herstellen zu können, setzt Lenni alles daran, sein einzig wahres Spielzeug zu finden und vergisst dabei das Naheliegendste. Doch das Dreiergespann Herr Wunder, Merle und Lenni müssen jetzt besonders zusammenhalten, denn es scheint so, als ob jemand oder etwas dem Spielzeugladenbesitzer schaden möchte. 
Das Buch, welches für junge Leser ab 8 Jahren geschrieben wurde, beginnt mit einem ruhigen Einstieg, dessen Handlungsverlauf von Seite zu Seite immer mehr an Geschwindigkeit zulegt. Lenni, der unbedingt Herrn Wunder beweisen möchte, dass er der perfekte Lehrling ist und Merle- die mit ihrer beruhigenden bzw. hilfsbereiten Art den ergänzenden Part übernimmt, sind ein perfektes Team um alle Widrigkeiten zu meistern. 
Durch die etwas größer gehaltene Schrift können kleine Bücherwürmer auch selbst erste Leseversuche starten, um in dem fantastischen Spielzeuggeschäft ihre magische Vorstellungskraft auszubauen und weiterzuentwickeln. 
Fazit: Ein fantastisches Abenteuer im wahrsten Sinne des Wortes, welches das Kopfkino der kleinen Leser anregt. Nun heißt es warten auf Band 3!
Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Anmerkung:
Weitere Rezensionen von Anne Scheller:
Fjelle & Emil - MonsterMäßig beste Freunde Band 1 (Buch, Rezension vom 29.03.2019)
Becky und der geheimnisvolle Bonbonkocher (Buch, Rezension vom 08.09.2019)
WALDO WUNDERS fantastischer SPIELZEUGLADEN Band 1 (Buch, Rezension vom 23.10.2019)

Dienstag, 9. Juni 2020

Hörbuchrezension: DER WALD, VIER FRAGEN, DAS LEBEN UND ICH - von einer Begegnung, die alles veränderte von Tessa Randau

DER WALD, VIER FRAGEN, DAS LEBEN UND ICH - 
Von einer Begegnung, 
die alles veränderte

Infos zum Hörbuch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: Random House Audio Verlag
Titel: Der Wald, vier Fragen, das Leben und ich - 
Von einer Begegnungen, die alles veränderte
Autor: Tessa Randau
Gelesen von Solveig Duda
Erscheinungsjahr: 25. Mai 2020
Gesamtspielzeit: 2 Std. 18 Min. 
Lieferumfang: 2 CD's (ungekürzte Lesung)
ISBN: 978-3-8371-5096-4
Preis: 10,00 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
Scheinbar ist ihr Leben perfekt, doch die junge Frau fühlt sich müde und ausgebrannt, weiß kaum noch, wie sie den täglichen Spagat zwischen Beruf und Familie bewältigen soll. Sie ist nicht glücklich und fragt sich, warum das so ist.
Als sie eines Tages einen Spaziergang durch den Wald macht und über ihr Leben nachdenkt, begegnet sie einer alten Dame. Diese erzählt ihr von den "Vier Fragen des Lebens", die die Kraft haben, alles zum Positiven zu verändern. Die gestresste Mutter von zwei kleinen Kindern ist zwar skeptisch, doch sie lässt sich auf die ersten beiden Fragen ein und stellt fest, wie sehr diese ihren Alltag innerhalb kürzester Zeit verbessern. Je mehr sie das Experiment wagt, desto mehr Türen öffnen sich.

(Weiterleitung zum Verlag)
Quelle: randomhouse.de
Inhaltsangabe:
Völlig abgekämpft und ausgebrannt macht sich eine junge Frau auf den Weg in den Wald zu ihrem Lieblingsplatz, den sie bereits in ihrer Kindheit liebte und immer wieder aufsucht. 
Eigentlich hat die Unbekannte alles erreicht wovon sie jemals geträumt hat: Einem liebevollen Ehemann, zwei gesunden Kindern, einem großes Haus mit Garten und einem interessanten Job, der sie finanziell unabhängig macht. Anstatt dass sie ihr scheinbar perfektes Leben genießt und glücklich ist, fühlt sich die Zweifachmutter in ihrem Alltagsleben völlig verloren und ausgezehrt. Schon winzige Kleinigkeiten bringen diese aus der Fassung. Ständig ist sie gereizt was ihr Umfeld durch ein aufbrausendes Verhalten häufig zu spüren bekommt. 
Jetzt auf dieser Bank, mitten im Wald, wird der Unbekannten erst so richtig bewusst, wie lange sie schon nicht mehr hier war. Während sie die Augen schließt um den Duft des Waldes und die sich darin befindlichen Geräusche intensiver wahrzunehmen, bemerkt sie eine ältere Dame die plötzlich neben ihr sitzt. Die freundliche Greisin mit den offenen Augen und dem herzlichen Lächeln spürt sofort, wie sich die Namenlose fühlt und was in ihr vorgeht. Daher verwickelt sie die ausgebrannte Mutter mit ihrer unaufdringlichen Art in ein Gespräch, in dem sie der jungen Frau ganz nebenbei von den Fragen des Lebens erzählt. Zuerst war die junge Frau über diese Ruhestörung genervt, doch dann packte sie die Neugier was die alte Fremde zu erzählen hat. 
So kommt es, das die erfolgreiche Zweifachmutter immer häufiger den Wald aufsucht in der Hoffnung, der Greisin mit dem strengen Dutt und der jugendlichen Ausstrahlung wieder zu begegnen. Und tatsächlich: Die beiden treffen sich immer wieder und die junge Frau erkennt, wie elementar wichtig die Fragen des Lebens sind und was sie bei der richtigen Anwendungen für gravierende Veränderungen hervorrufen können.
Ganz langsam findet die Namenlose mit gestärkten Kräften in ihr bisheriges Leben zurück...

Eigene Meinung:
"Der Wald, vier Fragen, das Leben und ich - Von einer Begegnung, die alles veränderte" von Tessa Randau ist ein Hörbuch, welches durch sein ruhiges Ambiente hervorgehoben wird. 
Das Cover, dass in zarten Farben und unaufdringlichen Motiven gehalten ist, weckt so bereits die Neugier des Hörers. 
Protagonistin ist eine namenlose junge Zweifachmutter, die mit ihrem Leben derzeit mehr als unzufrieden ist und Zuflucht im Wald auf einer Bank sucht. Diese Umgebung ist ihr schon seit ihrer Kindheit vertraut. In ihrer Entspannungsphase wird sie dort von einer älteren Dame gestört. Nach anfänglicher Zurückhaltung fasst die junge Frau jedoch Vertrauen zu der Greisin die ihr Ratschläge gibt und durch ihre eigene Lebenserfahrung der Mutter Mut und Lebensfreude zurückgibt. 
Die junge Namenlose kann sich kaum noch einen Waldspaziergang vorstellen, ohne dass sie dort auf die ältere Dame trifft. Ganz gezielt stellt die Greisin bei jedem Zusammentreffen der erfolgreichen Fremden eine Frage des Lebens, die kurz danach im wahren Leben der Zweifachmutter auftaucht. Dies hat zur Folge, dass die junge Unbekannte die jeweiligen Situationen besser einschätzen und komplett neu wahrnehmen kann. Durch die Begegnungen im Wald nimmt die Namenlose ihre Auszeit vom Alltag und findet mit Hilfe der älteren Dame wieder zurück zum Glück.
Solveig Duda hat mit ihrer sonoren und weichen Stimme dieses Hörbuch zurückhaltend und ruhig vorgetragen. Leider konnte mich die Geschichte inhaltlich nicht ganz fesseln, da die Handlung meiner Meinung nach öfters konstruiert erschien. Es wirkt ein bisschen utopisch, dass alle Fragen der älteren Dame im wahren Leben der Zweifachmutter auftauchen und nur aufgrund dieser Zufallsbegegnung sie ihr Leben wieder in den Griff bekommt. 
Fazit: Diese kleine Geschichte ist eine Kurzanleitung um in den eigenen Lebensrhythmus zurückzufinden. Es zeigt, dass man inne halten und sich auf sein eigenes "Ich" konzentrieren soll.
Meine Bewertung 3,5 von 5 Sternen

Freitag, 5. Juni 2020

Hörbuchrezension: DAS KIND IN MIR WILL ACHTSAM MORDEN (Teil 2) von Karsten Dusse

DAS KIND IN MIR 
WILL ACHTSAM MORDEN
Infos zum Hörbuch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: Random House Audio Verlag
Titel: Das Kind in mir will achtsam morden
Autor: Karsten Dusse
Gelesen von Karsten Dusse
Erscheinungsjahr: 11. Mai 2020
Gesamtspielzeit: 7 Std. 11 Min.
Lieferumfang: 6 CD's (gekürzte Lesung
ISBN: 978-3-8371-5163-3
Preis: 17,00 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Reihenfolge:
Teil 1: ACHTSAM MORDEN
Teil 2: DAS KIND IN MIR WILL ACHTSAM MORDEN

Klappentext: 
"Es ist nie zu spät für
eine unglückliche Kindheit."
(Joschka Breitner, Das innere Wunschkind)

Björn Diemel hat die Prinzipien der Achtsamkeit erlernt, und mit ihrer Hilfe sein Leben verbessert. Er hat den stressigen Job gekündigt und sich selbstständig gemacht. Er verbringt mehr Zeit mit seiner Tochter und streitet sich in der Regel liebevoller mit seiner Frau. Ach ja, und nebenbei führt er noch ganz entspannt zwei Mafia-Clans, weil er den Chef des einen ermordet und den des anderen im Keller eines Kindergartens eingekerkert hat. Warum nur kann Björn das alles nicht genießen? Warum verliert er ständig die Beherrschung? Hat er das Morden einfach satt? Ganz so einfach ist es nicht. Sein Therapeut Joschka Breitner bringt ihn endlich auf die richtige Spur: Es liegt an Björnsinnerem Kind!
(Weiterleitung zum Verlag)
Quelle: randomhouse.de
Inhaltsangabe:
Zwischenzeitlich sind knapp sechs Monate vergangen, seit Björn Diemel im Frühjahr bei Joschka Breitner sein Achtsamkeits-Seminar für eine ausgewogene Work-Life-Balance absolvierte. Nach anfänglichen Bedenken über den Sinn dieses ungewöhnlichen Kurses hat sich die mehrtägige Einzeltherapie jedoch positiv auf die Einstellung des Mittvierzigers ausgewirkt. Mit neuer Energie und einer Erfolg versprechenden Haltung hat Björn sein bisheriges Leben nun komplett umgekrempelt. 
Nicht nur, dass der 43-jährige seinen stressigen Job bei der Anwaltskanzlei gekündigt hat und nun als freiberuflicher Jurist fungiert, er verbringt zudem auch noch wesentlich mehr Zeit mit seiner über alles geliebten Tochter Emily. Dank der speziellen Atemübungen die das Familienoberhaupt bei Breitner erlernt hat, gibt es zwischen seiner Frau Katharina und ihm bedeutend weniger Reibereien. Aber die markanteste Veränderung soll Björn schon bald in ein emotionales Ungleichgewicht bringen: 
Als der Anwalt seinen ehemaligen Klienten Dragan nach allen Regeln der Achtsamkeit zur Strecke gebracht hat, übernimmt Björn daraufhin dessen Position als Anführer des russischen Mafiaclans. Auch Boris, Dragan's einst bester Freund und jetziger Rivale ist Chef einer illegalen Bande und befindet sich durch einen unglücklichen Umstand ebenfalls in Björns Fängen. Selbstverständlich überwacht und steuert der liebende Familienvater zusätzlich ganz nebenbei Boris' zwielichtige Gang. Einzig und allein weiß nur Björn über die wahren Umstände der ehemaligen Bandenführer Bescheid. Und damit die Ahnungslosigkeit unter den Mitgliedern weiterhin bestehen bleibt, muss eventuell der eine oder andere Mitwisser aus dem Weg geräumt werden. Nichtsdestotrotz hat sich der Rechtsanwalt vorgenommen, ein für alle Mal mit dem Morden aufzuhören. 
Nach Antritt des spontan gebuchten Familienurlaubs in die Alpen, machen ihn diverse Situationen immer unzufriedener und ungeduldiger. So war es nur noch eine Frage der Zeit, bis ein junger Kellner den ganzen Zorn des Mittvierzigers im wahrsten Sinne des Wortes zu spüren bekam. Doch Katherina duldet keine Wutausbrüche und verdonnert ihren Mann zu einem weiteren Achtsamkeits-Seminar bei Breitner. Um des lieben Friedens Willen besucht dieser erneut den Lifecoach. 
Während der Gespräche stellt Joschka Breitner fest, dass Björn's schlechte Laune mit dem einhergehenden Handeln Trotzreaktionen von seinem inneren Kind sind. So begeben sich die beiden zurück in die Kindheit des Familienvaters. Dabei stellt Björn mit Erstaunen fest, dass der ein oder andere Mord auf sein inneres Kind zurückzuführen ist. Hierbei gilt es unbedingt herauszufinden ob es sich bei den Taten um ein kindisches oder kindliches Verhalten handelte. Höchste Zeit also, dass der unausgeglichene Jurist Kontakt mit seinem jung gebliebenen "Ich" aufnimmt und schnellstmöglich mit diesem in Einklang kommt.
Aber diese Aufgabe gestaltet sich gar nicht so einfach und handelt Björn weitere Probleme ein...

Eigene Meinung:
Nachdem der erste Teil "Achtsam morden" mit dem Deutschen Hörbuchpreis 2020 in der Kategorie "Beste Unterhaltung" ausgezeichnet wurde, war bei mir die Vorfreude auf den jetzt erschienen Folgeband "Das Kind in mir will achtsam morden" groß. Und das Zurecht!
Erneut konnte der Rechtsanwalt und Autor Karsten Dusse mit seinem unterhaltsamen Krimi-Roman meiner Meinung nicht nur überzeugen, sondern zudem auch noch sämtliche Erwartungen übertreffen. Geschickt konzipiert Dusse einen Roman, der zum Schmunzeln, Staunen und Mitraten einlädt und sich geschickt zu einer lebhaft erfrischenden Geschichte entwickelt. Zwar sind einige Handlungsverläufe von Zufällen besiedelt, dies empfand ich allerdings nicht störend sondern eher spannend. Alleine die kuriose Vorgehensweise wie der Protagonist Björn Diemel sich aus sämtlichen scheinbar ausweglosen Situationen zu befreien versucht -und dies, obwohl alle Mitwirkenden irgendwie miteinander verbunden sind- fand ich wirklich amüsant und abwechslungsreich zugleich.
Während im ersten Teil Matthias Matschke das Hörbuch vorgelesen hat, übernimmt die Sprecherrolle in dieser Audioversion der Autor selbst. Und das mit vollem Erfolg:
Authentisch, facettenreich und mit einem Hauch Sarkasmus werden sieben Stunden Laufzeit zu einem entspannten Hörurlaub. 
An dieser Stelle möchte ich allerdings erwähnen, dass es ratsam ist die Reihenfolge der (Hör)-Bücher einzuhalten, da die beiden Bände aufeinander aufbauen. 
Fazit: Eine bemerkenswert amüsante Geschichte mit einem nebenbei spannenden Handlungsverlauf. Lustig, originell, skurril und mitreißend- ein Hörschmaus für jedermann!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Anmerkung:
Weitere Rezensionen von Kasten Dusse:
Achtsam morden Teil 1 (Hörbuch, Rezension vom 13.05.2020)