Donnerstag, 1. August 2019

REZEPT: Johannisbeerstreuselkuchen auf dem Blech

Hallo meine Lieben,

endlich sind bei uns im Garten die Johannisbeeren reif und können nach der Ernte verarbeitet werden. Das bedeutet für mich, dass ich in den kommenden Tagen fleißig am Marmeladen einkochen bin und den ein- oder anderen Kuchen backen werde. 
Für Euch habe ich heute dieses leckere Rezept mitgebracht. Zwar ist die Zubereitung sehr einfach, allerdings ein bisschen aufwendiger als sonst. Der Geschmack zahlt die Arbeit aber aus- versprochen. 

Viel Spaß beim Nachbacken und gutes Gelingen!

Das brauchst Du:

Für den Teig:

250 g Margarine
250 g Zucker
    5 Eier (Größe M)
    1 Pä. Vanillinzucker
    1 Pä. Backpulver
    1 Prise Salz
400 g Mehl

Für die Füllung:

600 g Johannisbeeren
    2 Pä. backfeste Puddingcreme 
500 ml Milch

Für die Streusel:

125 g Mehl
  60 g Zucker
  60 g Butter
    1 Pä. Vanillinzucker

Zubereitung:

Zuerst die Johannisbeeren von ihren Rispen befreien. Anschließend diese gut waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. 
Für den Teig Butter und Zucker schaumig rühren, die Eier nach und nach hinzugeben und auf höchster Stufe die Zutaten mit dem Mixer zu einer gleichmäßigen Masse verquirlen. Salz, Backpulver und Mehl unterheben und alles nochmal für eine Minute mixen. 
Den fertigen Teigboden auf ein gut gefettetes Blech (30 x 40) einheitlich verteilen. Nach diesem Schritt werden die Johannisbeeren gleichmäßig auf dem Teig angeordnet und leicht angedrückt. Die Puddingcreme und Milch mit dem Schneebesen für eine Minute lang verrühren, bis eine sämige Masse entsteht. Diese nun über die Johannisbeeren verteilen und glatt streichen. 
Für die Butterstreusel werden Mehl, Zucker, Vanillinzucker und Butter so lange mit dem Mixer verquirlt, bis kleine Klümpchen (Streusel) entstehen. Diese auf die Johannisbeeren-Pudding-Teigmasse streuen bis die Form gleichmäßig bedeckt ist. 
Backzeit: 180° C Umluft im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten


Anmerkung:
  • *Hier* stelle ich Euch mein kernloses Johannisbeer-Marmeladen-Rezept vor. 
  • *Hier* stelle ich Euch meinen Johannisbeerkuchen mit Baiser auf dem Blech vor.
  • *Hier* stelle ich Euch meinen Johannisbeerkuchen mit Nussfüllung vor. 

20 Kommentare:

  1. Du machst ein paar Kuchen :)) Ich denke ich sollte einfach mal vorbei kommen .
    Bringe auch Kaffee mit ...*gg. Wär doch was :)))
    Dein Kuchen sieht klasse aus .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Heidi,
      vielen Dank für das tolle Feedback :)
      ich freue mich sehr, dass Dir mein Beitrag gefällt.
      Herzliche Grüße und ein tolles Wochenende
      Andrea ♥

      Löschen
  2. Hallo liebe Andrea!

    Das sieht wirklich lecker aus <3 Ich finde Johannisbeeren im Sommer eine tolle Erfrischung und mag sie wegen ihres säuerlichen Geschmacks sehr gerne. Super sind auch die weißen Johannisbeeren. Danke für das tolle Rezept und die schönen Fotos ;)

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa,
      vielen Dank für Deine zauberhafte Worte. Ich freue mich wirklich sehr über Dein Lob.
      Allerliebste Grüße und ein tolles Wochenende
      Andrea ♥

      Löschen
  3. Hallo liebe Andrea,

    Danke für das neue Rezept, besonders interessant finde ich die Variante mit Pudding und Streusel.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Karin,
      vielen Dank für Deine lieben Worte und Deinem Lob :)
      Die Kombination schmeckt wirklich gut. Da der Boden ein bisschen dicker ist, gibt der Pudding die nötige Feuchtigkeit und mit den Streuseln wird das Ganze abgerundet.
      Er ist allerdings sehr "mächtig" bzw. nach einem Stückchen ist man bereits satt.
      Allerliebste Grüße und ein schönes Wochenende
      Andrea ♥

      Löschen
  4. Hallo liebe Andrea ,

    dann ist es genau der richtige Kuchen für meine Familie ..denn selbst gemachter Kuchen hat bei uns kein langes Leben..grins....

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Karin,
      ja momentan mache ich auch wieder eine kleine Backpause, weil es im Garten so viel zu tun gibt :-)
      Aber wenn bald die Zwetschgen und Äpfel reif werden, geht wieder weiter :-)
      Herzliche Grüße und einen tollen Abend
      Andrea ♥

      Löschen
  5. Oh, liebe Andrea,

    der Kuchen sieht ja total lecker aus. Ich habe ihn schon auf Insta bewundert, das entsprechende Rezept klingt gar nciht so schwierig. Ich esse so gerne Johannisbeer-Kuchen mit Baiser, den hat meine Oma immer gemacht.

    Liebe Grüße und einen tollen August,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Barbara,
      vielen Dank für Dein tolles Kompliment. Ich freue mich wirklich sehr darüber.
      Ja, den Johannisbeerkuchen mit Baiser esse ich auch total gerne, das Rezept stammt ebenfalls von meiner Oma und findet man hier auch auf meinem Blog :)
      Herzliche Grüße und einen tollen Abend
      Andrea ♥

      Löschen
  6. Hallo liebe Andrea,
    dein Kuchen sieht so köstlich aus. Da möchte man am Liebsten direkt reinbeißen. Zusammen mit dem Pudding schmeckt das bestimmt total genial. Vielen Dank, dass du das Rezept geteilt hast <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Tanja,
      vielen Dank für Dein liebes Feedback und das tolle Lob. Ich freue mich so sehr darüber.
      Allerliebste Grüße und eine liebe Umarmung.
      Deine Andrea ♥

      Löschen
  7. Hallo Andrea,

    bei den Bildern habe ich direkt Lust den Kuchen zu essen!
    Ich liebe Johannesbeeren, deswegen könnte das definitiv etwas für mich sein. Ich habe heute noch Zitronenmuffins gebacken und hoffentlich habe ich bald auch Zeit mich an dieses Rezept zu wagen.

    Liebe Grüße
    Emily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Emily,
      vielen Dank für Deine lieben Worte.
      Zitronenmuffins wie lecker. Ich habe zwar eine Muffinform aber bisher nur einmal welche ausprobiert. Die Idee sollte ich gleich mal auf meine To-Do Liste setzen, wenn ich wieder Lust zum Backen habe aber keine Inspiration habe zu was, dann wäre das eine gute Sache :)
      Herzliche Grüße und einen tollen Abend
      Andrea ♥

      Löschen
  8. Meine liebste Kuchenäckerin Andrea,
    da hast Du einen sehr leckeren und auch optisch wunderschönen Kuchen gebacken! Da würde ich mir jetzt gern ein Stückchen zu meinem Kaffee stibizen :O)
    Ich wünsche Dir eine zauberhafte neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Claudia,
      herzlichen Dank für Deine lieben Worte :)
      Na, dann reiche ich Dir mal ein großes Stück rüber zum Probieren :)
      Mit Dir teile ich doch alles *gg*
      Allerliebste Grüße und einen schönen Abend
      Deine Andrea ♥

      Löschen
  9. Meine wundervolle Backfee, ♥♥♥

    mir läuft bei dem Anblick und bei deiner Beschreibung total das Wasser im Mund zusammen. In Kombination mit den Johannisbeeren ist der Kuchen sicher auch wunderbar saftig und nicht zu süß, großartig!!!

    Dickes Küsschen,
    deine Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine allerliebste Ally ♥
      Vielen Dank für Deine herzlichen Worte, ich freue mich jedes Mal so sehr darüber.
      Der Kuchen ist in der Tat mega saftig und leicht säuerlich, aber auch ziemlich mächtig :)
      Ein Stück und Du bist satt :)
      Fühl Dich von mir ganz lieb gedrückt mit genug Luft zum Atmen♥♥♥
      Deine Andrea ♥♥♥♥

      Löschen
  10. Hi liebe Andrea,

    das sieht wieder wahnsinnig lecker aus! Wenn du mir jetzt noch virtuell ein Stück davon schicken könntest, wäre es perfekt. Danke für die tolle Inspiration zum Backen.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree:)
      vielen lieben Dank für Dein tolles Lob. Ich freue mich wirklich sehr darüber.
      Ich schiebe Dir mal ein virtuelles Stückchen rüber :-)
      Herzliche Grüße und einen tollen Samstagabend
      Andrea ♥

      Löschen

WICHTIGER HINWEIS:

Seit dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

►Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden können.

►Beim Setzen des Hakens für die Funktion "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert werden können.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von printbalance.blogspot

Bei Fragen wende Dich bitte an printbalance@web.de