Sonntag, 4. August 2019

Hörbuchrezension: DER KINDERFLÜSTERER von Alex North

 DER KINDERFLÜSTERER

Infos zum Hörbuch:

unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: Random House Audio Verlag
Titel: Der Kinderflüsterer
Autor: Alex North
Gelesen von Stefan Kaminski
Erscheinungsjahr: 29. Juli 2019
Gesamtspielzeit: 9 Std. 20 Min.
Lieferumfang: 2 MP3 CD's (gekürzte Lesung)
ISBN: 978-3-8371-4738-4
Preis: 10,00 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:

Wenn die Tür halb offen steht,
ein Flüstern zu dir rüberweht,
denn jedes Kind, das einsam ist,
holt der Flüsterer gewiss.
Link: *Hörprobe*
(Weiterleitung zu youtube)
Quelle: randomhouse.de
Inhaltsangabe:
Nach dem unerwarteten Tod seiner Frau Rebecca, ist der Buchautor Tom Kennedy und sein kleiner Sohn Jake am Boden zerstört. Besonders für den 7-jährigen Jungen ist eine Welt zusammengebrochen, da der Bub ein sehr inniges Verhältnis zu seiner Mutter pflegte und ausgerechnet er es war, der diese leblos im Wohnzimmer aufgefunden hat. Nachdem das gemeinsame Zuhause noch so viele schmerzliche Erinnerungen birgt, beschließt Tom in eine völlig andere Umgebung umzuziehen um dort einen Neuanfang zu wagen. Weil der alleinerziehende Vater große Probleme hat zu seinem introvertierten Sohn durchzudringen oder gar eine Beziehung zu ihm aufzubauen, setzt er alles daran ihn aus der Reserve zu locken. So kommt es, dass Tom seinem Jungen ein Mitspracherecht einräumt, was sein zukünftiges Heim betrifft. Bei der Wohnungssuche gefällt dem Erstklässler ein kleines Häuschen in Featherbank, welches die beiden nach einer erfolgreichen Besichtigung sofort einer älteren Dame abkaufen. Tom wünscht sich nämlich nichts sehnlicher, als endlich mit der Vergangenheit abzuschließen zu können und gemeinsam mit Jake einer glücklichen Zukunft entgegen zu blicken. 
Was die neu Zugezogenen bis dahin noch nicht wussten: In dem beschaulichen Ort wurden vor über 20 Jahren fünf Kinder entführt und brutal ermordet. Von dem letzten Heranwachsenden fehlen bis heute die menschlichen Überreste. Zwar wurde der damalige Mörder geschnappt und hinter Gitter gebracht, nichtsdestotrotz hat es DI Pete Willis, der damals ermittelnde Beamte nie überwunden, dass er die Leiche des kleinen Jungen nicht gefunden hat. Daher besucht er jedes Jahr den Inhaftierten in der Hoffnung endlich herauszufinden, wo er den zuletzt getöteten Bub versteckt hat. 
Zur selben Zeit verschwindet in diesem Ort wieder ein Kind. Der 6-jährige Neil Spencer gilt seit mehreren Tagen als vermisst. Sofort erinnern sich die Einwohner von Featherbank wieder an die grausamen Taten des von ihnen genannten "Kinderflüsterers". 
Nicht nur die Entführung hält die Stadt in Atem, auch Tom merkt wie sich sein Sohn seit dem Einzug in das neue Haus negativ verändert hat. Ständig will er nachts ein Flüstern vor seinem Kinderzimmer hören, welches sich im ersten Stock befindet. Was zunächst als völlig harmlos erscheint, verwandelt sich Schritt für Schritt in einen wahr gewordenen Alptraum und das Grauen von vor 20 Jahren beginnt von vorne.
Die Bewohner erinnern sich an den Spruch des "Kinderflüsterers":

"Wenn die Tür halb offen steht, ein Flüstern zu dir rüberweht.
Spielst du draußen ganz allein, findest du bald nicht mehr heim.
Bleibt dein Fenster unverschlossen, hörst du ihn gleich daran klopfen.
Denn jedes Kind, das einsam ist, holt der Flüsterer gewiss."
(Zitat aus der Kinderflüsterer von Alex North)

Eigene Meinung:
Der britische Autor Alex North hat mit seinem Debüt-Roman "Der Kinderflüsterer" einen facettenreichen Thriller verfasst, der mir sehr gut gefallen hat. Seit Wochen wird das (Hör)-Buch überall groß angepriesen und mit dem Slogan "bester Spannungsroman der letzten 10 Jahre" beworben. Für mich jedoch war es kein typischer Thriller, der durch Brutalität und Grausamkeit von sich überzeugen musste, sondern eher ein tiefgründiger Roman der mit den Ängsten der Eltern spielt und dadurch eine besondere Tiefe annimmt. Das Hörbuch wird in sechs große Teile aufgeschlüsselt. Zu Beginn erfährt der Zuhörer mehr über das schwierige Verhältnis zwischen Tom Kennedy und seinem 7-jährigen Sohn Jake. Doch der Vater versucht sein Bestes um mit der Trauer seiner geliebten Frau umzugehen und gleichzeitig die Geduld für seinen introvertierten Jungen aufzubringen. In den folgenden Teilen kommen weitere Protagonisten hinzu wie zum Beispiel DI Pete Willis, der nun erneut auf der Suche nach einem verschwunden Jungen ist, exakt wie vor 20 Jahren. Gleichzeitig erfährt der Zuhörer auch Privates von dem älteren Beamten, was ihn immer sympathischer werden lässt. Zu guter Letzt gewährt uns Alex North nicht nur einen Einblick in die Seele des kleinen Jungen Jake, sondern auch in die des aktuell gesuchten Täters.
Die vielen Perspektivenwechsel waren besonders am Anfang etwas schwierig, doch je mehr die Geschichte fortschritt, desto spannender wurde sie. Auch wenn paranormale Phänomene eine kleine Rolle spielen und es für mich dadurch etwas absurd wurde, gefielen mir die Ausarbeitung der Charaktere und vor allem die unerschütterliche Liebe zwischen Vater und Sohn.
Der Sprecher Stefan Kaminski war unglaublich. Er fing die jeweiligen Situationen bestehend aus Drama, Angst, Spannung und jede Menge Gefühl stimmlich sehr gut ein und gab dem Hörbuch das nötige Flair, welches es braucht um mit vollem Genuss über neun Stunden zuhören zu wollen.
Fazit: Auch wenn mich das Hörbuch nicht wegen seiner Spannung, sondern seines Tiefgangs überzeugen konnte, fand ich den Debütroman sehr gelungen. Echte Thrillerfans werden zwar weniger auf ihre Kosten kommen, nichtsdestotrotz hat die Geschichte einen großen Unterhaltungswert!
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen

Anmerkung:
Weitere Rezensionen von Alex North:

10 Kommentare:

  1. Hi liebe Andrea,

    das Buch ist mir schon das ein oder andere Mal aufgefallen, aber da es nicht mein Genre ist, habe ich es nie mitgenommen. Ich gestehe, dass ich schon den Titel ziemlich gruselig finde! Und ich bin überrascht, dass es ein so tiefgründiger Roman ist, eine schöne Abwechslung.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Desiree,
      vielen Dank für Deinen Kommentar.
      Dieses Buch habe ich auch schon bei einigen gesehen und hat ebenfalls meine Neugier geweckt- spätestens als ich die Hörprobe gehört habe:-)
      Ja der Thriller ist schon etwas anders wie ich es gewohnt bin- weniger brutal, trotzdem ziemlich gut :-)
      Liebe Grüße und einen tollen Abend
      Andrea ♥

      Löschen
  2. Huhu, liebe Andrea,
    was für ein sicher wunderbares Hörbuch! Ich glaube, das würde mir gut gefallen :O)
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Claudia,
      vielen Dank für Deine lieben Worte ♥
      Ich freue mich sehr, dass Dich meine Rezension anspricht.
      Allerliebste Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  3. Liebe Andrea,

    ich habe bisher von diesem Buch noch nichts gehört, aber deine Rezension hat mein Interesse geweckt.

    Viele Grüße

    Dirk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend lieber Dirk,
      herzlichen Dank für Deinen Kommentar :-)
      Freut mich, wenn ich Dein Interesse wecken konnte. Vielleicht hörst bzw. liest Du das Buch ja auch noch, würde mich jedenfalls sehr freuen.
      Herzliche Grüße und einen tollen Abend
      Andrea ♥

      Löschen
  4. Hallöchen meine beste, wundervollste Andrea, ♥♥♥

    ich glaube, ich würde Albträume bekommen, wenn ich diesen Thriller lesen oder hören würde. Der geht ja schon sehr in die Psyche bzw. unter die Haut. Die verschiedenen Perspektivwechsel klingen interessant, das mag ich immer sehr. Wie immer ganz toll geschrieben.

    Ich drücke dich gaaaaaaanz feste, bis zum Mond und wieder zurück,
    deine Ally ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend meine allerliebste Ally ♥
      Ja das Hörbuch war sehr facettenreich. Mir gefiel es sehr gut, auch wenn die Gänsehautmomente ausblieben:)
      Liebe Grüße und eine ganz dicke Umarmung
      Deine Andrea ♥♥♥

      Löschen
  5. Hallo liebe Andrea,

    von diesem Buch, ich habe die Printausgabe, war ich gelinde gesagt, sehr enttäuscht. Gerade wenn Bücher so gehyped werden, erwarte ich einfach viel mehr.
    Die Vater-Sohn-Beziehung hat mir auch gefallen, nicht aber die langwierigen unwirklich erscheinenden Flüstereinlagen und durch die Perspektivwechsel konnte ich das Buch auch nicht richtig gespannt lesen. Ständig kamen andere Szenen, vielleicht war da die gekürzte Hörbuchvariante die bessere Entscheidung. :-)

    Liebe Grüße und einen angenehmen Sonntag für dich,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Barbara,
      vielen Dank für Dein Feedback:-)
      Also ich bin sehr froh, dass ich die gekürzte Hörausgabe genommen habe, denn dort empfand ich persönlich keine langwierigen Szenen, ganz im Gegenteil: Alles war schön zusammengefasst und auf den Punkt gebracht.
      Die Perspektivwechsel fand ich am Anfang auch etwas verwirrend, aber als ich in der Geschichte drin war, gefiel es mir sogar richtig gut, von mehreren Sichtweisen mehr zu erfahren.
      Herzliche Grüße und einen tollen Abend
      Andrea ♥

      Löschen

WICHTIGER HINWEIS:

Seit dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

►Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden können.

►Beim Setzen des Hakens für die Funktion "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert werden können.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von printbalance.blogspot

Bei Fragen wende Dich bitte an printbalance@web.de