Freitag, 12. Januar 2018

Hörbuchrezension: Der Sarg von Arno Strobel

Der Sarg

Infos zum Hörbuch:
unbezahlte Werbung / Eigenkauf
Verlag: argon hörverlag
Titel: Der Sarg
Autor: Arno Strobel
Gelesen von Nicole Engeln
Erscheinungsjahr: 27. November 2014
Gesamtspielzeit: 7 Std. 44 Min.
Lieferumfang: 6 CD's
ISBN: 978-8398-9227-5
Preis: 12,95 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt. Zur gleichen Zeit hat eine junge Frau einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf, ist gefangen, hilflos, panisch. Sie kämpft, will sich befreien und liegt irgendwann einfach wieder in ihrem Bett. Als sei nichts geschehen. Doch da sind Blutergüsse und Kratzspuren an ihren Händen, Armen und Beinen...

Link: Hörprobe
(Weiterleitung zu youtube)

Quelle: argon-verlag.de
Inhaltsangabe:
Eva Rossbach ist Erbin der erfolgreichen Rossbach Maschinenkette. Doch mit Mitte 30 ist sie alles andere als taff, selbstbewusst oder sachkundig um die Firma leiten zu können. Daher übergibt sie schon früh die Verantwortung an Herrn Dr. Wiebking, den besten Freund ihres verstorbenen Vaters. Eva selbst lebt abgeschottet und alleine im Elternhaus, einer großen Villa in Köln. Ihre einzige Freundin ist die Immobilienmaklerin Wiebke. Ihr vertraut sie in einem schwachen Moment an, dass sie regelmäßig von Albträumen heimgesucht wird. Diese fühlen sich so real an, dass sie seither Angst hat einzuschlafen. Selbst Blessuren an ihrem Körper stellt sie nach diesen Träumen fest. Eva beschreibt ein Szenario, bei dem sie in einem verschlossenen Sarg erwacht und sich nicht alleine aus der Situation befreien kann. Jede Nacht träumt sie eine weitere Steigerung ihrer verhängnisvollen Lage - zuletzt liegt sie gefesselt im Sarg mit Klebeband auf Augen und Mund mit dem Gefühl ersticken zu müssen. 
Gleichzeitig erhält die Kölner Polizei einen Hinweis, dass sich in einem Waldstück ein Grab befindet. Für das Opfer Inge Glöckner, die Halbschwester von Eva Rossbach kommt jedoch jede Hilfe zu spät, da diese bei lebendigen Leib in einem Sarg beerdigt wurde und erstickte. Die grausame Tat gelangt schnell an die Öffentlichkeit und wird zur Aufklärung dem erfahrenen Kommissar Bernd Menkhoff und seiner Kollegin Jutta Reithöfer übergeben. Die Ermittler versuchen jeder Spur nachzugehen und schon bald soll ein weiterer Mord passieren... 
Wer beging dieses grausame Verbrechen und warum?

Eigene Meinung:
Dieses Hörbuch habe ich von meinen Eltern zu Weihnachten geschenkt bekommen. Arno Strobel ist mir bereits mit seinem Thriller "Abgründig" bekannt. Er hat mich schon bei diesem Buch mit seinem spannenden Schreibstil und überraschenden Ende überzeugt, was ihm auch dieses Mal wieder gelungen ist. Die Sprecherin Nicole Engeln war stimmlich die richtige Person, um die beklemmende Stimmung dem Hörer zu verdeutlichen.
Der Einstieg in die Geschichte beginnt etwas schleppend, steigert sich jedoch zunehmends. Mit diversen Cliffhängern an den richtigen Stellen hält Strobel die Spannung gleichbleibend, sodass es schwer fällt, eine Hörpause einzulegen.
Im Laufe der Handlung war mir schnell klar, welche Richtung der Autor einschlagen möchte. Doch bei der endgültigen Auflösung des Falles konnte mich Arno Strobel erneut von einem sehr überraschenden Ende überzeugen.
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Anmerkung:
Weitere Rezensionen von Arno Strobel:
Abgründig (Buch, Rezension vom 15.06.2017)
Im Kopf des Mörders - Kalte Angst Teil 2 (Buch, Rezension vom 11.02.2018)

Kommentare:

  1. Oha , nicht mein Genre, egal wie viel Sterne ;) Kann das aber gut verstehen wenn man das
    mag. Ich freu mich für Dich das das Hörbuch so gut gefallen hat. Finde es gibt nichts ungünstigeres als wenn das Buch aus Papier oder zum hören so gar nichts ist .
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Heidi,
      Ich weiß, dass Du Thriller nicht so sehr magst :)
      Aber ich stelle bestimmt mal wieder ein Buch vor welches Dich mehr anspricht:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Uh, das hört sich schlimm an, eine absolute Alptraumvorstellung. Lebendig begraben, furchtbar!
    Aber für Freunde von Thrillern sicherlich gut. Meines ist das nicht, ich würde mich so lang ängstigen, bin da eher ein Hase :(

    Meinst du, dass die Geschichte nochmal spannender war als Hörbuch? Hat der Sprecher die Emotionen nochmal besser rüberbringen können?

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Daniela,
      ich persönlich finde Hörbücher manchmal wirklich spannender wie wenn ich es selbst lese. Vorallem wenn der Sprecher auch noch die perfekte Stimmlage dafür hat. Klar raubt es für einen Moment dann die eigene Fantasie, aber wenn es gut vorgetragen ist, kann ich ehrlich antworten, ja die Geschichte war durch das Hörbuch noch spannender:)
      Herzliche Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Hallo liebe Andrea,

    ich lese die Thriller von Arno Strobel ja total gerne. Auch "Der Sarg" kenne ich, super spannend! Gehört habe ich noch nichts von ihm, obwohl die Hörbücher ja immer von sehr guten Sprechern gelesen werden. Vielleicht sollte ich mir doch endlich mal ein Hörbuch von ihm zulegen, vielleicht ja sogar "Der Sarg". Durch deine schöne Rezi habe ich gerade wieder richtig Lust auf diesen Thriller bekommen und da ich Bücher eher selten doppelt lese, kann ich mir die Geschichte ja nun auch mal als Hörbuch anhören. :D

    Viele liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Corinna,
      oh freut mich, dass Du ihn auch so magst wie ich :)
      Es kommt ja demnächst ein neuer Thriller von ihm heraus bzw. aktuell läuft sogar eine Buchverlosung über Lovelybooks darüber.
      Vielleicht magst da ja auch mitmachen?
      Ansonsten könntest von dem neuen Buch ja das Hörbuch anhören:)
      Herzliche Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Hey Andrea!

      Ja, stimmt, dazu gab es, glaube ich, bis gestern eine Buchverlosung auf LB. Ich hatte auch überlegt, mich zu bewerben, nur wäre ich dann eh erst einmal nicht dazu gekommen, das Buch zu lesen. Ich bekomme in der nächsten Zeit noch so einige Reziexemplare und auch bei ein paar Leserunden werde ich teilnehmen. Ich lese die Bücher von Arno Strobel wirklich sehr gerne, nur ist es zurzeit kein absolutes Must-read für mich. Da kann ich auch ruhig noch ein bisschen mit dem Lesen warten. Aber lesen möchte ich es auf jeden Fall noch!
      Wirst du es denn demnächst lesen? Wenn ja, kannst du mir sehr gerne berichten, wie du den neuen Arno Strobel Thriller fandest. :)

      Viele liebe Grüße
      Corinna

      Löschen
    3. Hallo liebe Corinna,
      ich hatte bei der Buchverlosung Glück und darf es lesen. Ich freue mich schon sehr darauf und bin gespannt wie er Thriller sein wird.
      Dann wünsche ich Dir mit Deinen neuen Schätzen viel Spaß und tolle Lesestunden:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Liebe Andrea,
    das lingt sehr spannend! Also, irgendwann greife ich doch auch mal zu einem Hörbuch :O) Danke für die sehr schöne Vorstellung!
    ♡☆♡☆♡☆♡☆♡☆♡
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag und einen guten Start in ein wunderschönes und gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Claudia,
      Also ich kann Dir Hörbücher echt sehr empfehlen. Ich liebe sie, vorallem kann man dabei noch schön stricken oder was malen- also das ist meine Entspannung vom Alltag.
      Herzliche Grüße und auch Dir ein wundervolles Wochenende
      Andrea

      Löschen
  5. Liebe Andrea,

    das klingt ja schon recht gut. Mich konnte Arno Strobel nicht direkt in Begeisterungsstürme verwandeln, obwohl ich durchaus spannend unterhalten war. Irgendetwas hat mir gefehlt, daher werde ich diesen Titel wohl eher nicht lesen.

    Liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja,
      bei Arno Strobel ist es irgendwie wie mit Fitzek. Entweder man liebt ihn, oder man hasst ihn :)
      Herzliche Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Ja, das kann sein ;-). Fitzek habe ich früher wirklich gern gelesen, aber heute kann er mich nicht mehr erreichen. Wer weiß, vielleicht kann mich Strobel doch noch mal überzeugen ;-).

      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
  6. Hi liebe Andrea,

    das hört sich ziemlich gruselig an und ist nicht sog ganz mein Genre ;-) Es ist aber toll, dass der Autor noch einige überraschende Wendungen eingebaut hat, schließlich will man ja mitfiebern!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree,
      ja, war echt ein super Hörbuch:)
      Stimmt, gibt ja nichts schlimmeres wenn man schon weiß wer der "Mörder" war:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  7. Ist ja nicht so mein Genre, liebe Andrea, aber ich lass Dir mal wieder einen Wochenendgruß hier :-)

    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anne,
      ich weiß :) Trotzdem dankeschön. Ich wünsche Dir auch einen tollen Samstag.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  8. Liebste Andrea,

    wie grausig!
    Ich habe irgendwie immer ein Problem mit Büchern, wenn die Opfer nur weiblich sind.
    Von Strobel habe ich bis jetzt erst Fremd gelesen, mit Poznanski zusammen.

    Schön, dass Du so viel Spaß hattest.
    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Petrissa,
      Fremd steht auch auf meiner Wunschliste, das Buch muss echt gut sein:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  9. Liebe Andrea,
    das Buch habe ich vor ein paar Jahren gelesen und fand es auch ganz spannend. Doch irgendwann ahnte ich das Ende, was sich zum Schluss bestätigte. Das Ende ist sehr gut und lässt man die Geschichte etwas absacken, dann wird einem erst die ganze Tragweite bewusst. Mit den Ermittlern bin ich leider nicht so ganz warm geworden.
    GlG vom monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebes Monerl,
      ja, das Ende hast Du wirklich gut beschrieben. Die Ermittler waren ganz in Ordnung, zumindest empfand ich es so. Mein Merkmal lag eher mehr so auf Eva und den anderen Protas.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

****************************************************************ACHTUNG HINWEIS****************************************************************

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von printbalance.blogspot

Bei Fragen wende Dich bitte an obi.100@web.de

****************************************************************ACHTUNG HINWEIS****************************************************************