Donnerstag, 19. Dezember 2019

KLASSIKERWOCHE (Teil 4 von 6) / Buchrezension: Emma von Jane Austen

Quelle: Hintergrundbild / Viktorianische Frau


Emma

Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung
Verlag: Reclam Verlag
Titel: Emma
Autor: Jane Austen
Erscheinungsjahr: 24. Juni 2013
Original-Erscheinungsjahr: Dezember 1815
Seitenzahl: 600 Seiten
Kapitelzahl: 55 Kapitel
ISBN: 978-3-15-030047-3
Cover: gebundene Ausgabe (nur im Schuber erhältlich)
Preis: 34,99 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Im Schuber enthaltend sind folgende Bände:


Klappentext: 
Emma Woodhouse, Anfang Zwanzig, führt den Haushalt ihres gesundheitlich angeschlagenen Vaters. Etwas zu selbstbewusst und altklug hat sie für das Leben anderer immer ein passendes Rezept parat. Das führt zu Missverständnissen und Liebeskummer. Doch Emma hat genug Humor, um über sich selbst zu lachen. Nicht zuletzt deshalb lösen sich die Verwirrungen und Verwicklungen und alles findet ein gutes Ende.

Inhaltsangabe:
Die 21-jährige Emma Woodhouse lebt zusammen mit ihrem senilen aber liebenswerten Vater auf dem Anwesen Hartsfield in Highbury. Die gutmütige Miss Taylor, die für die Erziehung von Emma zuständig war, wohnte bis vor kurzem noch bei der wohlhabenden Familie. Doch nach deren Heirat mit dem gut situierten Witwer Mr. Weston müssen die selbstbewusste Emma und ihr Vater Mr. Woodhouse nun alleine zurechtkommen. Emma, die mit sich und ihrem Umfeld mehr als zufrieden ist, hegt eine große Leidenschaft: Sie will alleinstehende Personen, die ihrer Meinung nach perfekt zusammenpassen miteinander verkuppeln. Der Erfolg spricht für sie, denn die hübsche Heranwachsende ist felsenfest davon überzeugt, dass die Ehe mit ihrer einstigen Nanny und dem Kaufmann nur durch ihr selbstloses Zutun überhaupt in die Wege geleitet wurde. Nach diesem zufriedenstellenden Ergebnis ist Emma nun wieder auf der Suche nach einem weiteren potenziellen Pärchen und wird prompt fündig. Ihre Freundin Harriet Smith, die aus ärmlichen Verhältnissen stammt, soll sich mit dem derzeitigen Pfarrer Mr. Elton verloben, da Emma der Meinung ist, er wäre die perfekte Partie für Harriet. Obwohl Mr. Knightly, der Schwager von Emma's älterer Schwester sie wiederholt bittet von diesen irrsinnigen Plänen abzusehen, hört das törichte Mädchen nicht auf dessen Ratschlag, sondern startet eigenmächtig sämtliche Versuche um die Gunst von Mr. Elton auf Harriet zu lenken. Zwischenzeitlich verliebt sich jedoch der Farmer Robert Martin in Harriet und macht ihr schließlich einen Heiratsantrag, den diese auf Wunsch von Emma widerwillig ablehnt. 
Mr. Elton, der die Kuppelversuche von Emma völlig falsch interpretiert hat, findet Gefallen an Emma, anstatt an Harriet. Daher macht er der 21-jährigen während einer Kutschfahrt einen Antrag, den diese umgehend ablehnt. Peinlich berührt klärt sie ihre Freundin über die aktuellen Geschehnisse auf und verspricht mit dem Ehestiften für immer aufzuhören. Harriet, die über die unvorhergesehene Wendung total unglücklich ist, lässt sich von Emma trösten. 
Zur selben Zeit kommen zwei weitere Gäste nach Highbury, nämlich Mrs. Jane Fairfox, die Enkelin eines mittlerweile verstorbenen Pfarrers und Frank Churchill, Mr. Weston's Sohn aus erster Ehe. Mr. Weston und Emma's ehemalige Erzieherin hoffen, dass die Hobbykupplerin sich in Frank verliebt und letztendlich auch eine Ehe mit ihm eingehen wird. Emma, die sich bisher jedoch immer gegen eine Heirat gesträubt hat, denkt erst gar nicht daran und ist unter anderem überhaupt nicht an dem wenig zuverlässigen Frank Churchill interessiert. Außerdem ist sie der Überzeugung, dass Harriet sich in den jungen Frank verliebt hat, da die beiden hin- und wieder Zeit miteinander verbringen. Doch Harriet hat ihr Herz schon längst ihrer heimlichen Liebe, dem fleißigen Farmer Robert Martin geschenkt.
Gibt es doch noch einen Mann der Emma's Herz erobern kann, oder bleibt sie ihrer Überzeugung von einer Nicht-Heirat für immer treu?

Eigene Meinung:
Der englische Klassiker "Emma" ist Jane Austen's viertes Buch, welches zwischen Januar 1814 und März 1815 von ihr verfasst wurde. Dieses Werk ist neben "Stolz und Vorurteil" eines ihrer bekanntesten Bücher und unter anderem auch der letzte Band welcher von ihr geschrieben wurde. Nach Fertigstellung des Manuskripts beauftragt Austen's Bruder Henry umgehend den Verleger John Murry mit dessen Veröffentlichung. 
Im Mittelpunkt steht dieses Mal die selbstbewusste, nahezu arrogant wirkende Schönheit Emma Woodhouse. Sie ist die erste Protagonistin der Autorin, die sich charakterlich erheblich von ihren bisher veröffentlichten Romanenheldinnen unterscheidet. Aufgrund ihres beträchtlichen Vermögens hat Emma für immer ausgesorgt und ist daher überhaupt nicht an einer Eheschließung mit einem gut situierten Mann interessiert. Um diese seltene Ausgangssituation dem Leser zu verdeutlichen, verfasst Jane Austen ein Pedant zu Emma, nämlich Jane Fairfox, die ebenfalls bildschön ist, jedoch finanziell auf einen Partner- und somit auf eine vorteilhafte Eheschließung angewiesen ist. 
Untypischerweise verfügt Emma auch über wenig Gefühl was die große Liebe betrifft. Romantik oder Liebesbekenntnisse sind für sie ein Fremdwort, was sie manchmal äußerst burschikos und schroff wirken lässt. 
Aufgrund ihrer ständigen Langeweile versucht sie ihr angebliches Talent Personen zu verkuppeln auszubauen, worin sie aber kläglich scheitert und dadurch auf den Leser oftmals sehr unterhaltsam wirkt. Austen schreibt wieder einen absolut lesenswerten Gesellschaftsroman, in dem erneut viele unterschiedliche Charaktere integriert wurden. Zahlreiche Wendungen, viele interessante Gespräche und Situationen sorgen für spannende Lesestunden und einen hohen Unterhaltungswert. 
Fazit: Ein Roman der beweist, dass die Liebe jeden treffen kann, selbst eine wohlhabende und selbstsichere Heiratsverächterin wie Emma. 
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen

Anmerkung:
Weitere Rezensionen von Jane Austen

4 Kommentare:

  1. Hallöchen meine zauberhafteste, süßeste und tollste Andrea, ♥♥♥

    von "Emma" habe ich bereits öfter gehört. Interessant ist, dass die Prota reich ist und somit nicht auf eine Eheschließung angewiesen ist. So ein Buch war damals sicher noch recht gewagt, umso toller, dass die Autorin es dennoch geschrieben hat.

    Fühle dich unendlich feste gedrückt,
    deine Ally ♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend meine liebste Ally ♥
      herzlichen Dank für Deine lieben Worte ♥
      Dieses Buch weicht schon enorm von ihren anderen Werken ab. Jane Austen hat selbst auch nie geheiratet weil sie nicht wollte; ich denke in "Emma" ist auch ein kleines Stück von Austen selbst enthalten.
      Liebe Grüße und einen tollen Abend
      Andrea ♥

      Löschen
  2. Hallo liebe Andrea,
    Emma sagte mir etwas. Gelesen habe ich es selbst nicht. Aber ich finde die Story klingt sehr interessant und spricht mich auch sehr an. Deine Begeisterung für das Buch unterstützt diesen ersten Eindruck nochmal. Ich habe bislang von der Autorin nur Stolz und Vorurteil gelesen. Damals hat mich eine Kollegin dazu "gedrängt". Was soll ich sagen? Ich fand die Geschichte dir richtig gut! Und habe mir dann auch gleich den Film dazu angeschaut :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Tanja,
      herzlichen Dank für Deine lieben Worte.
      Von Emma habe ich den Film leider noch nicht gesehen- nur von Stolz und Vorurteil & Sinn und Sinnlichkeit.
      Aber ich möchte jetzt in der kalten Jahreszeit auf jeden Fall das noch aufholen :-)
      Liebste Grüße und einen tollen Abend
      Andrea ♥

      Löschen

WICHTIGER HINWEIS:

Seit dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

►Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden können.

►Beim Setzen des Hakens für die Funktion "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert werden können.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von printbalance.blogspot

Bei Fragen wende Dich bitte an printbalance@web.de