Dienstag, 17. Dezember 2019

KLASSIKERWOCHE (Teil 2 von 6) / Buchrezension: Stolz und Vorurteil von Jane Austen

Quelle: Hintergrundbild / Viktorianische Frau


Stolz und Vorurteil

Infos zum Buch:

unbezahlte Werbung
Verlag: Coppenrath Verlag
Titel: Stolz und Vorurteil
Autor: Jane Austen
Erscheinungsjahr: 17. August 2018
Original-Erscheingsjahr: 28. Januar 1813
Seitenzahl: 320 Seiten
ISBN: 978-3-649-62972-6
Cover: gebundene Ausgabe

(Schmuckausgabe / Sonderedition)
Preis: 30,00 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
Im England des beginnenden 19. Jahrhunderts wird von Elizabeth Bennet und ihren vier Schwestern erwartet, ihre Zukunft durch eine passende Heirat zu sichern. Ein Hindernis ist allerdings das bescheidene Vermögen der Familie. Der neue Nachbar der Familie, Mr. Bingley, wäre eine gute Partie. Doch dessen hochmütiger Freund Mr. Darcy hält nicht viel von den Bennets. Gesellschaftliche Erwartungen und romantische Vorstellungen prallen aufeinander und machen das Finden eines geeigneten Ehepartners zu einem schwierigen Unterfangen. 

Inhaltsangabe:

Familie Bennet lebt auf einem kleinen Landsitz in der englischen Grafschaft Hertfordshire. Die extrovertierte Mrs. Bennet hat es sich zu ihrer Lebensaufgabe gemacht, ihre fünf Töchter so schnell wie möglich mit den besten und reichsten Edelmännern ihrer Zeit zu verheiraten. Daher kommt es ihr wie gerufen, als sie in Erfahrung bringt, dass sich zwei sehr vermögende Junggesellen auf Netherfield Park -dem Nachbaranwesen- eingemietet haben. So bittet Mrs. Bennet unverzüglich ihren Mann, die neu zugezogenen Herren aufzusuchen, um mit ihnen Bekanntschaft zu schließen. Mr. Charles Bingley und sein Freund Mr. Fitzwilliam Darcy richten auf Netherfield Park einen Gesellschaftsball aus, bei dem unter anderem auch Familie Bennet mit ihren Töchtern eingeladen ist. Schnell wird allen Anwesenden klar, dass die beiden Gastgeber nicht nur optisch, sondern auch vom Charakter her total unterschiedlich sind. Während Bingley von der ältesten Tochter, der hübschen Jane Bennet nahezu angetan ist, empfängt Darcy die restlichen Geschwister eher unfreundlich- allen voran Elizabeth, die Zweitälteste. Jane und der warmherzige Bingley treffen sich immer häufiger und genießen ihre Kennenlernzeit, hingegen Lizzy immer unschönere Details über Mr. Darcy erfährt. Durch seine unfreundliche und kühle Art vermutet die junge Frau, dass dieser Mann keine guten Absichten hegt. Als Charles Bingley gemeinsam mit Darcy plötzlich und unerwartet Netherfield Park verlässt um wieder zurück nach London zu gehen, fühlt sich Lizzy in ihrem Verdacht bestätigt, da sich Bingley weder von Jane verabschiedete noch diese über seine Beweggründe aufgeklärt hat. 
Als einige Zeit später Elizabeth ihre beste Freundin Charlotte für mehrere Tage in einem entfernten Nachbarort besucht, trifft sie erneut auf Darcy. Dieser macht ihr überraschenderweise einen Heiratsantrag, den Elizabeth jedoch barsch zurückweist und ihm erklärt, warum sie für ihn keine Gefühle zulassen darf. Darcy, der mit so einer brüsken Abweisung nicht gerechnet hat, sieht sich in Erklärungsnot. Aufgrund dessen verfasst er einen mehrseitigen Brief, in dem er zu all ihren Vorwürfen Stellung bezieht und die Wahrheit über sämtliche Gerüchte rund um seine Person aufdeckt. 
Währenddessen bereitet ein jüngeres Familienmitglied des Bennet-Clans allen großen Kummer. Lydia, ein sehr launisches und naives Mädchen brennt mit Darcy's Erzfeind, dem Offizier George Wickham durch. Da sie mit diesem Verhalten große Schande über die Familie gebracht hat, versucht Darcy aus Liebe zu Elizabeth die Sache unter der Hand zu regeln. 
Es weckt den Anschein, als würde der unnahbar wirkende Mr. Darcy sich zu einem besseren und liebenswürdigeren Menschen verändern.
Wird dieser doch noch Lizzy's Herz gewinnen und wie geht es mit Charles Bingley und der hübschen Jane weiter?

Quelle: Buch Abb. S. 162-163
Eigene Meinung:
"Stolz und Vorurteil" (Originaltitel: Pride and Prejudice) ist noch heute einer der bekanntesten und beliebtesten Liebes- und Gesellschaftsromane der englischen Literatur. Verfasst wurde dieser von der viel zu früh verstorbenen Jane Austen, die das Buch erstmals im Januar 1813 veröffentlicht hat. In regelmäßigen Abständen wird noch heute die Lektüre von verschiedenen Verlagen neu aufgelegt, da der Roman mittlerweile über 20 Millionen Mal verkauft wurde. 
Doch weshalb ist ausgerechnet dieses Exemplar auf der ganzen Welt so beliebt?
Die Geschichte spielt im 18. Jahrhundert. Im Fokus steht dabei die wohlhabende Schicht und wie diese alles daran setzt, sich durch eine vorteilhafte Eheschließung sowohl finanziell als auch im gesellschaftlichen Ansehen zu verbessern. Protagonisten des Bandes sind Mr. Bingley, Mr. Darcy und Familie Bennet- allen voran Mrs. Bennet, die schrille und treibende Kraft, wenn sie für ihre Töchter eine gute Partie zum Heiraten wittert. 
Stolz und Vorurteil sind zwei Begriffe, die in dem Buch immer wieder relevant sind und oft über die zwischenmenschlichen Verhaltensweisen entscheiden. Gleichzeitig lässt der Roman aber auch die Hoffnung zu, dass ein gut situierter und wohlhabender Mann bereit ist, aus Liebe zu einer Frau seine Prinzipien zu überdenken und diese dementsprechend zu verändern. Obwohl der Schreibstil zu Beginn des Buches sehr gewöhnungsbedürftig ist und aus heutiger Zeit völlig veraltet wirkt, sorgt genau diese Erzählungsmethode für den nötigen Charme um sich voll und ganz auf diese Zeitepoche einlassen zu können. Die vielen Dialoge, die unterschiedlichen Charaktere und die umfassenden Handlungsstränge führen dazu, dass ich die Liebe zur klassischen Literatur für mich entdeckt habe. Nicht zuletzt aufgrund der wundervoll gestalteten Schmuckausgabe des Coppenrath-Verlages, bei der noch viele zusätzliche Dokumente enthalten sind, die die Geschichte noch realer wirken lassen.
Fazit: Ein Buch, welches seine große Beliebtheit wirklich voll und ganz verdient hat. Der Roman bietet einen hohen Unterhaltungswert, bleibt jedoch bei den Handlungen realistisch und zeigt die Gesellschaft aus einer längst vergangenen Zeit. Lebendige Protagonisten die unterschiedlicher nicht sein könnten, pfiffige Dialoge vermengt mit Ironie und einem Hauch Humor. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Anmerkung:
Weitere Rezensionen von Jane Austen

4 Kommentare:

  1. Liebe Andrea,
    Das hört sich gut an, eine schöne Rezension. Und ich merke, das dir das Buch auch wirklkchbgut gefallen hat.Es kommt sicher auf meine Liste mit Wunschbüchern :-) Man muss skch wirklich aufraffen auch mal was anderes zu lesen. Ganz lg aus dänemark, ulrike :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Ulrike,
      herzlichen Dank für Deine lieben Worte.
      Also dieses Buch war das schönste von ihr und gefiel mir auch am allerbesten von ihr.
      Einen tollen Abend und eine besinnliche Restwoche
      Deine Andrea ♥

      Löschen
  2. Hallo liebe Andrea,
    ich habe dir ja schon unter Emma geschrieben, dass ich Stolz und Vorurteil eigentlich nur auf Anraten einer Kollegin hin gelesen habe. Ich habe die Geschichte geliebt und den Film dazu fand ich ebenfalls sehr gut besetzt und richtig gut gelungen. Ich empfand es sehr interessant Parallelen zwischen Buch und Verfilmung zu ziehen. Im Buch kommen die Gedanken der Charaktere natürlich immer noch besser rüber. Einige Szenen im Film konnte ich mir damit viel besser erklären. Hast du den Film auch gesehen? Wie würdest du Buch und Film miteinander vergleichen?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Tanja,
      bei Stolz und Vorteil habe ich den Film mit Keira Knightly gesehen aber von Emma leider nur das Buch bisher gelesen. Ich glaube nicht, dass man die Filme mit dem Buch vergleichen kann, weil diesen Charme den Austen in ihren Bücher verströmt, kann im Film gar nicht so wiedergegeben werden. Aber ich fand den Film nicht schlecht :-)
      Allerliebste Grüße und einen tollen Abend
      Andrea ♥

      Löschen

WICHTIGER HINWEIS:

Seit dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

►Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden können.

►Beim Setzen des Hakens für die Funktion "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert werden können.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von printbalance.blogspot

Bei Fragen wende Dich bitte an printbalance@web.de