Mittwoch, 7. Oktober 2020

Buchrezension: BLUSENKLEIDER NÄHEN - Luftige Modelle aus Webware von Laura Wilhelm

BLUSENKLEIDER NÄHEN -
Luftige Modelle aus Webware

Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: frechverlag GmbH
Titel: Blusenkleider nähen - 
Luftige Modelle aus Webware
Autor: Laura Wilhelm
Erscheinungsjahr: 13. Februar 2020
Seitenzahl: 112 Seiten
ISBN: 978-3-7724-4823-2
Cover: gebundene Ausgabe
Preis: 22,00 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
Darin fühlt man sich einfach wohl: Luftige Blusenkleider aus traumhaft schönen Stoffen begeistern einfach jede Frau! Selbst genäht werden diese Blusenkleider zum Statement in jedem Kleiderschrank. 
Egal ob klassisch, als Tunikakleid oder in Shirt-Form, in diesen Kleidern macht man immer eine gute Figur. Alle Schnitte gibt es in den Größen 34- 46 auf dem Schnittmusterbogen. Welches wird das nächste Lieblingsteil?
Mein Modell: BLUSENKLEID JULE (Buch S. 52-57)

Highlight: Aus den Stoffresten fertigte ich mir noch eine dazu passende Behelfsmaske an
Aufbau / Inhalt:
MODELLE: 
- Blusenkleid Paula: Schwierigkeitsgrad 2 (Bequem geschnittenes Kleid mit weiten Ärmeln und mit Bindebändern am Rücken)
- Blusenkleid Sofie: Schwierigkeitsgrad 1 (Modisches Kleid mit einem breiten Bindegürtel um die Taille) 
- Blusenkleid Rita: Schwierigkeitsgrad 1 (Vielseitig kombinierbares Kleid mit Puffärmeln und / oder schulterfreiem Ausschnitt mit Hilfe eines Gummizugs) 
- Hemdblusenkleid Lotte: Schwierigkeitsgrad 3 (Hemdkleid mit Knopfleiste an der Vorderseite und einem schmalen Bindegürtel)
- Spaghettiträgerkleid Marie: Schwierigkeitsgrad 2 (Knielanges Spaghettikleid mit süßen Rüschen am unteren Saum)
- Maxikleid Eva: Schwierigkeitsgrad 3 (Luftiges, langes Kleid mit aufwendig verdrehten Ärmeln, einem Bindegürtel an der Taille und einem tollen Kragen)
- Maxikleid Anni: Schwierigkeitsgrad 2 (Luftiges, langes Kleid mit Kordeln an der Vorderseite)
- Shirtkleid Caro: Schwierigkeitsgrad 1 (Längeres Pullikleid mit Jersey-Bündchen)
- Blusenkleid Kim: Schwierigkeitsgrad 2 (Elegantes Kleid mit weiterem Kragen und Dreiviertelärmeln) 
- Blusenkleid Jule: Schwierigkeitsgrad 3 (Sportlich elegantes Kleid mit Rocktaschen und einer Schluppe am Oberteil)
- Tunika Tara: Schwierigkeitsgrad 2 (Raffiniert geschnittenes Tunikakleid mit längeren Schlitzen an der Seite und einem pfiffigen Ausschnitt) 
- Wickelkleid Helen: Schwierigkeitsgrad 1 (Modisches Wickelkleid mit Bindegürtel)

DESIGNBEISPIELE: 
Hier stellt die Autorin eine Stoffauswahl für jede Jahreszeit zu jedem Kleid zur Verfügung. 
GRUNDANLEITUNG:
- Stoffe (Hier gibt die Autorin diverse Tipps für den Stoffkauf)
- Schnittmuster (Hier gibt Laura Wilhelm Hilfestellung wie der Schnitt auf den Stoff übertragen werden kann)
- Nähtechniken (Hier zeigt die Autorin diverse Veräuberungstechniken- unter anderem das Einfassen mit Schrägband und wie dieses am Projekt angenäht wird. Des Weiteren zeigt Laura Wilhelm wie man Ärmel und einen Halskragen fachmännisch einsetzt oder Fertigbündchen annäht uvm.)
LEXIKON:
Fachbegriffe werden in diesem Kapitel erörtert und mit einfachen Worten erklärt. 

Quelle: Buch Abb. S. 56-57
Eigene Meinung:
Nachdem ich von Laura Wilhelm's Vorgängerbuch "Blusenshirts nähen" absolut begeistert war und ihre vorgegebenen Schnitte ohne Veränderungen perfekt mit meiner Figur übereinstimmten, wollte ich mich nun an ihre neueste Ausgabe "Blusenkleider nähen" - Luftige Modelle aus Webware" heranwagen. In diesem Exemplar stellt die Autorin zwölf unterschiedliche Kleider vor, die alle ihren ganz persönlichen Charme versprühen. Egal ob man sich für ein leichtes Maxikleid entscheidet oder für eine modische Tunika- in diesem Buch ist für jeden Nähfreund etwas Passendes dabei. Die in der gebundenen Ausgabe dargestellten Blusenkleider wurden alle so kreiert, dass man die Kleidungsstücke sowohl aus leichter, sommerlicher Webware nähen kann oder auch aus dünnen Woll- und Flanellstoffen. 
Um die nähbegeisterten Leser zu inspirieren, stellt Laura Wilhelm in einem extra Kapitel eine bebilderte Auswahl zur Verfügung, in der sie passende Stoffe für jede Jahreszeit zu den jeweiligen Modellen zusammenstellt. So werden aus sommerlichen Alltagskleidern elegante Herbst- und Winterklamotten die problemlos mit einer Strumpfhose und Stiefeln kombiniert werden können. Wie auch in ihrem vorigen Buch wurden alle Projekte in verschiedene Schwierigkeitsgrade (Stufe 1-3) eingeteilt. So können Nähanfänger und Fortgeschrittene sich gleichermaßen an ihren Lieblingsmodellen verwirklichen. Auf den hinteren Seiten des Buches erklärt die Autorin nochmals einzelne Themen wie zum Beispiel das fachgerechte Anbringen eines Ärmels oder eines Halskragens. 
Alle Nähprojekte sind auf die Größen 36-46 ausgerichtet und im enthaltenen Schnittmuster unterschiedlich markiert. Eine ausführliche Step by Step Erklärung gibt es ebenfalls zu jedem Modell. Wünschenswert wäre es allerdings gewesen, wenn es bei komplizierteren Schritten ein zusätzliches Bild zu der Textanleitung gegeben hätte. Als Nähanfängerin habe ich mich an das Blusenleid Jule (Schwierigkeitsgrad 3) herangewagt. Auch wenn die Anleitung auf den ersten Blick kompliziert erschien, war es trotzdem für mich machbar das Projekt fachgerecht zu nähen.
Fazit: Ein rundum gelungenes Buch. Zwölf Kleider für jeden Lebensstil und jeden Anlass. Durch die unterschiedlichen Stoffkombinationen können die Kleider das ganze Jahr über Freude bereiten. 
Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sternen 

Quelle: Buch Abb. S. 6-7 / 52-55 / 74-75
Anmerkung:
Weitere Rezensionen von Laura Wilhelm:
Blusenshirts nähen - Luftige Modelle aus Webware (Buch, Rezension vom 28.08.2020)

Kommentare:

  1. Sehr chic siehst Du aus. Hast Dir wirklich eine hübsche Kombi genäht
    die man auch super einzeln tragen kann :))
    Das Buch mag ich auch sehr gerne
    . Gefällt mir wirklich gut. Eines meiner nächsten Projekte wird
    auch aus dem Buch genäht.
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Heidi,
      vielen Dank für Dein liebes Feedback :)
      Ich freue mich, dass Dir mein Kleid gefällt.
      Ich gebe Dir Recht, das Oberteil und den Rock könnte man sicherlich auch separat nähen und so dann auch mit anderen Kleidungsstücken kombinieren.
      Vielleicht nehme ich das mal in den kommenden Wochen in Angriff.
      Liebe Grüße und eine tolle Nähzeit.
      Andrea ♥

      Löschen
  2. LIebe Andrea,

    das sieht ja total elegant aus und ich bewundere dich dafür, dass du nähen kannst. Mir gefällt der Schluppenverschluß der Bluse auch richtig gut und das Kleid steht dir wunderbar.

    Mit deinen neuen Hobby hast du bestimmt noch einige tolle Modelle auf Lager, die du in die Tat umsetzen wirst.

    Liebe Grüße und einen nähfreudigen Oktober,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Barbara,
      vielen Dank für Deine lieben Worte und Deinem Lob.
      Ich freue mich sehr, dass Dir mein Kleid gefällt.
      Naja ich bin noch absolute Anfängerin auf diesem Gebiet, aber das Nähen macht mir wirklich großen Spaß und dieses Kleid ist wirklich absolut traumhaft.
      Ich möchte es gerne noch in anderen Farben nähen- Stoff habe ich bereits dafür gekauft :)
      Liebe Grüße und Dir auch einen tollen Oktober
      Andrea ♥

      Löschen
  3. Huhu Andrea,

    oh wow dein Blusenkleid sieht so toll aus. Und dann noch die passende Maske dazu. Sehr cool. :) Ich find Blusenkleider total cool. Mir steht sowas nur leider überhaupt nicht. :( Aber dir steht das wirklich richtig toll. :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Sunny,
      vielen Dank für Deine lieben Worte und Deinem Lob.
      Ich muss zugeben, dass ich am Anfang auch erst skeptisch war ob mir dieser Schnitt stehen würde und bin aber mit dem Ergebnis total zufrieden.
      Ich bin gerade dabei, das Kleid noch in einer anderen Farbe nachzunähen, perfekt für den Herbst, da man das Kleid auch schön mit einer Strickweste kombinieren kann.
      Liebe Grüße und einen schönen Abend
      Andrea ♥

      Löschen
  4. Hallo liebe Andrea,
    das Blusenkleid Jule sieht ja mal sowas von megagenial aus! Auch die Farbwahl gefällt mir neben dem Schnitt extrem gut. Die Maske passt natürlich nochmal perfekt dazu. Du hast so ein Talent. Richtigrichtig schön geworden <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Tanja,
      vielen Dank für Dein liebes Feedback ich freue mich :)
      Mir gefällt die Farbzusammenstellung auch sehr gut. Ich habe mich aber ehrlichweise beim Stoffladen beraten lassen. Da ich Nähanfängerin bin, wusste ich erst nicht was sich gut eignen würde. Mit dem Gesamtergebnis bin ich mega zufrieden und bin bereits dabei, ein weiteres Kleid mit einer anderen Farbkombi zu nähen.
      Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend
      Andrea ♥

      Löschen
    2. Hallo liebe Andrea,
      die Verkäuferin solltest du dir "warm halten". Die hat einen sehr guten Geschmack :o) Im letzten Jahr habe ich mich auch in die Farbe "senfgelb" verliebt. Ich wollte unbedingt ein Kleidungsstück in der Farbe haben. Es war dann aber gar nicht so einfach etwas passendes zu finden. Ich habe mich letztlich für ein Shirt entschieden. Dein Kleid würde ich im Laden sofort kaufen.
      Das Schöne daran ist, dass es ein Unikat ist. Du kannst wirklich sehr sehr stolz darauf sein.
      Wirst du dein Kleid (auf deinem Blog oder den Socialmediakanälen) zeigen, solltest du noch einmal eine andere Farbkombi ausprobieren? Ich würde es unheimlich gerne sehen.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    3. Hallo liebe Tanja :)
      ja die Verkäuferinnen in diesem Laden sind wirklich unglaublich nett und auch hilfsbereit. Denn wann immer ich eine Frage habe, darf ich mit Buch und Stoff zu ihnen kommen und sie erklären mir dann was zu tun ist. Daher kaufe ich auch so gerne bei ihnen ein.
      Ich werde ein paar Dinge nähen und dann gesondert in einem Beitrag ein paar Modelle vorstellen. Da werden dann auch die Kleider mitdabei sein :)
      Ich weiß nur noch nicht, wann das sein wird, aber ich sammle schon fleißig bis es einen Beitrag wert ist :)
      Liebe Grüße und ein tolles Restwochenende ♥
      Andrea ♥

      Löschen
  5. Liebe Heidi

    Gibt es eigentlich was das du nicht kannst. Du und Heidi macht mich fertig:-))))))
    Ich habe für so was einfach zwei linke Hände. Aber es freut mich immer, eure schönen selbstgemachten Sachen anzusehen.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Gisela,
      vielen, vielen Dank für Dein süßes Lob :) ich werde gleich ganz rot ♥
      Heidi ist ja die Meisterin im Nähen :)
      Aber ich versuche mir immer neue Dinge anzueignen und beizubringen. Da mir das alles großen Spaß macht, lerne ich auch gerne neu dazu.
      Aber keine Sorge: Bei mir geht auch ganz viel schief. Der Fadenauftrenner und ich sind gute Freunde geworden :)
      Ganz liebe Grüße und einen tollen Abend
      Andrea ♥

      Löschen
  6. Liebe Andrea,

    wow! Respekt! Das sieht voll schön aus. Und die Maske sieht auch total toll aus. Hach, da bin ich direkt ein bisschen neidisch. Das würde ich auch so gerne können. Da bewunder ich Dich sehr.

    (Der Benachrichtungs-Button ist "wieder" da. Geht wohl nur, wenn man bei Google eingeloggt ist.

    Herzlich
    Petrissa

    AntwortenLöschen

WICHTIGER HINWEIS:

Seit dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

►Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden können.

►Beim Setzen des Hakens für die Funktion "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert werden können.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von printbalance.blogspot

Bei Fragen wende Dich bitte an obi.100@web.de