Mittwoch, 1. Mai 2019

Buchrezension: Die Bibliothek der Geister - Der schwarze Mond (Band 2) von D.J. MacHale

Die Bibliothek der GEISTER -
Der schwarze Mond

Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: cbj Verlag
Titel: Die Bibliothek der GEISTER - Der schwarze Mond
Autor: D.J. MacHale
Erscheinungsjahr: 22. April 2019
Seitenzahl: 228 Seiten
Kapitelzahl: 19 Kapitel
ISBN: 978-3570-17622-1
Cover: gebundene Ausgabe
Preis: 13,00 Euro
Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Quellenangabe / Interesse geweckt: Hier geht's zum Verlag

Reihenfolge:
Band 1: Die Bibliothek der GEISTER - Der magische Schlüssel
Band 2: Die Bibliothek der GEISTER - Der schwarze Mond

Klappentext: 
Während Marcus mit seinen Eltern beim Abendessen sitzt, wird der magische Schlüssel, den er an einem Band um den Hals trägt, unglaublich heiß. Ist das ein Notruf aus der Bibliothek der Geister? Tatsächlich: Marcus soll die mysteriösen und sich häufenden Unfälle an einer Schule aufklären. Zerbrochene Fensterscheiben, ein Brand in der Cafeteria, ein gerissenes Kletterseil in der Turnhalle und eine Tribüne, die bei einer Sportveranstaltung zusammenbricht. Das können keine Zufälle sein. Unter großem Zeitdruck muss Marcus herausfinden, wer oder was hinter den Unglücksfällen steckt - bevor jemand ernsthaft verletzt wird. 

Inhaltsangabe:
Nachdem der 13-jährige Marcus O'Mara gemeinsam mit seinen besten Freunden Theo und Lu das Geheimnis um den mysteriösen Schlüssel gelüftet- und dabei einen mächtigen Dämon besiegt haben, kehrt für einen kurzen Moment wieder Ruhe in deren Leben ein. Doch nicht lange, denn der magische Schlüssel welchen Marcus seither als rechtmäßiger Besitzer um seinen Hals trägt wird plötzlich kochend heiß. Aufgrund dessen benutzt der kleine Junge diesen um die Bibliothek der Geister aufzusuchen. Everett, ein etwa 70-jähriger Bibliothekar-Geist versuchte auf diesem ungewöhnlichen Weg Kontakt mit Marcus aufzunehmen, da auf den Heranwachsenden bereits seine nächste Mission wartet. Als Agent der "Großen Bibliothek" ist es Marcus' Aufgabe, Übernatürliches welches von negativer Energie geleitet wird zu eliminieren. Exakt so eine Störung gibt es derzeit in Massachusetts an einer unscheinbaren Schule. Die Coppel-Mittelschule, die sich in der Nähe eines Waldes befindet, wird tagtäglich von paranormalen Vorfällen heimgesucht. Bei einer großen Sportveranstaltung bricht aus unerklärlichen Gründen die komplette Tribüne in sich zusammen auf der sich noch Schüler befanden. Nur durch viel Glück hatten die Kinder sich nicht schwer verletzt. Kurze Zeit später zerplatzt aus heiterem Himmel eine Fensterscheibe und ein Scherbenregen ergießt sich auf die darunter stehenden Personen. Als auch noch ein Brand in der Cafeteria ausbricht und sich anschließend noch weitere, dramatische Vorfälle ereigneten, ist jedem klar, dass es sich nun nicht mehr um eine natürliche Pechsträhne handeln kann. Daher bittet Everett den kleinen Bub, mit Hilfe des Paradoxschlüssels die Bibliothek der Geister als Portal zu verwenden, um in der Schule der Sache auf den Grund zu gehen. Sobald er über diesen magischen Raum einen fremden Ort betritt, bleibt für den Jungen die Zeit in seiner eigenen Welt solange stehen, bis dieser wieder zurückkehrt. Nur seine besten Freunde Lu und Theo wissen über diesen magischen Vorgang Bescheid. Um sich einen groben Überblick über die Geschehnisse zu verschaffen, macht sich Marcus zunächst alleine auf den Weg in das düstere Schulgebäude von dem ein seltsamer Geruch ausgeht. Bei seinen Recherchen stößt er auf einen Schüler, der unangenehm und nahezu bösartig in Erscheinung tritt. 
Ob wohl dieser Junge etwas mit den seltsamen Vorfällen zu tun hat?
Schafft Marcus nach einer weiteren unheimlichen Beobachtung, das Geheimnis der dunklen Macht zu lüften und diese anschließend zu besiegen?

Eigene Meinung:
Mit dem zweiten Band "Die Bibliothek der Geister- Der schwarze Mond" führt D.J. MacHale seine Mystery-Jugendbuchreihe spannend fort. Zu Beginn des Buches richtet der Schriftsteller persönliche Worte -die mir sehr gut gefallen haben- an seine jungen Leser.
In diesem Band lernt man den 13-jährigen Protagonisten von der Stony-Brook-Mittelschule noch ein wenig besser kennen. Der Buchheld Marcus O'Mara ist hin und her gerissen. Auf der einen Seite trägt er die Verantwortung als Agent der "Großen Bibliothek" um paranormale Störungen ausfindig zu machen und diese anschließend zu bekämpfen. Auf der anderen Seite jedoch möchte er in die Fußstapfen seines verstorbenen Vaters treten, der ebenfalls vor vielen Jahren für diesen Job ausgewählt wurde. 
In den 19 Kapiteln schreibt MacHale eine geheimnisvolle und spannende Geschichte die mich von der ersten bis zur letzten Seite fesselte. Dieses Mal ist die gebundene Ausgabe in einem nachtblauen Farbton gehalten, passend zum Buchtitel. Erneut werden die Kapitelanfänge mit Schwarz-Weiß-Illustrationen in Form eines Schlüssels verziert, was die ganze Aufmachung abrundet.
Fazit: Eine Prise Mystery, ein bisschen Heldenmut und Freunde die fest zusammenhalten- der perfekte Mix für ein fantastisches Abenteuer welches viele Gefahren mit sich bringt. Wer Lust hat, auf eine schaurigschöne Buchreihe ist mit diesen Bänden bestens bedient. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen 

Quelle: Buch Abb. S. 15 u. S. 23
Anmerkung:
Weitere Rezensionen von D.J. MacHale:
Die Bibliothek der Geister- der magische Schlüssel Band 1 (Buch, Rezension vom 08.08.2018)

Kommentare:

  1. Hej Andrea,
    eine sehr ansprechende Rezension. Die Neugier ist geweckt :0) Vielleicht wäre das ja was für meine Jüngste...ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Ulrike,
      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Dich meine Rezension anspricht.
      Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende und liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  2. Oh ist bin fasziniert . Wo bei Geister ja jetzt so gar nicht meins sind.
    Aber vielleicht versuche ich das doch einmal :))
    Danke für die Rezi
    LG und einen schönen Feiertag für Dich
    von Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Heidi,
      vielen lieben Dank für Deine lieben Worte.
      Na vielleicht kannst Du Dich ja doch für Jugendbücher begeistern.
      Wie heißt's so schön: Versuch macht klug :)
      In diesem Sinn, einen tollen Samstag und liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  3. Hallo liebe Andrea,
    ich habe von der Reihe bislang noch ncihts gehört oder gelesen. Ich finde alleine die äußerliche Aufmachung für die Zielgruppe sehr ansprechend. Gerade das Wort Geister, das sich in Rauchwolken auflöst, finde ich sehr genial gemacht. Aber auch die kleine Heldengruppe, die im Hintergrund durch eine geheimnisvoll leuchtende Öffnung verschwindet, passt einfach perfekt zu dieser Art von Geschichte. Auch das, was du über das Buch schreibst, hört sich sehr gut an. Ich freue mich, dass du so spannende und fesselnde Lesestunden genießen durftest <3

    Ich wünsche dir einen wunderschönen 1. Mai.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend meine liebe Tanja,
      vielen lieben Dank für diesen wundervollen Kommentar.
      Die Reihe habe ich bisher auch noch nicht bei so vielen gesehen- schade eigentlich sie ist soooo gut. Aber dadurch dass so viele tolle Bücher derzeit veröffentlicht werden verschluckt es manch Schätzchen. Vielleicht werden ja doch noch ein paar aufmerksam darauf, denn es ist auf jeden Fall für Geisterliebhaber ein Must-have.
      Liebe Grüße und ein tolles Wochenende
      Andrea ♥

      Löschen
  4. Hallo Andrea,

    nette Aufmachung der Bücherreihe gerade für Kids in dem Alter, finde ich. Und es geht mal in eine andere Leserichtung als die 3 Fragezeichen Geschichte...die ich bis jetzt nur kenne .

    Danke für die Vorstellung deshalb...gerne gemerkt..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Karin,
      herzlichen Dank für diese lieben Worte- ich freue mich sehr, dass Du mich wieder besucht hast :)
      Toll, dass Dir meine Rezension gefällt.
      Einen wundervollen Samstag und ein schönes Restwochenende
      Liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  5. Huhu Andrea,

    eine sehr schöne Rezension. :) Das klingt wirklich gut. Die Aufmachung finde ich auch sehr schön. :)

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend. <3

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend meine liebe Sunny,
      vielen lieben Dank für Dein Feedback:)
      Freut mich, dass Dich das Buch anspricht.
      Einen tollen Abend und liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  6. Meine allerliebste Geistergeschichen-Erzählerin Andrea :O)
    Das klingt nach tollen Bücher, die ich auch gern lesen würde! Danke fürs vorstellen, die landen mal auf meiner Wunschliste ( sagt das Kind in mir *schmunzel* ) ;O)
    Ich wünsche Dir ein schönes und gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Claudia,
      vielen lieben Dank für Dein tolles Feedback:)
      Ich freue mich sehr, dass Dir meine Rezension gefällt:)
      Auch dir ein wundervolles Wochenende und liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen

WICHTIGER HINWEIS:

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

►Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden können.

►Beim Setzen des Hakens für die Funktion "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert werden können.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von printbalance.blogspot

Bei Fragen wende Dich bitte an obi.100@web.de