Sonntag, 28. April 2019

Buchrezension: Das Lied der Toskana von Julia K. Rodeit

Das Lied der Toskana


Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung
Verlag: Julia K. Rodeit (Nova MD)
Titel: Das Lied der Toskana
Autor: Julia K. Rodeit
Erscheinungsjahr: 24. September 2018
Seitenzahl: 322 Seiten
ISBN: 978-3964433749
Cover: Taschenbuch
Preis: 10,99 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? www.julia-rodeit.de


Klappentext:
Die talentierte Sängerin Franzi entwickelt sich zum neuen Star am Pop-Himmel. Als ihr Lebensgefährte ihr einen Heiratsantrag macht, scheint ihr Glück perfekt zu sein. Dann zwingt ein Kreislaufkollaps sie zu einer unfreiwilligen Pause. Im malerischen, aber renovierungsbedürftigen Hotel ihrer Nonna in der Toskana sucht Franzi eine Auszeit. Immer wieder gerät sie dort mit dem Plantageinhaber Alessio aneinander, der ihr früher schon das Leben zur Hölle gemacht hat. Bis sie merkt, dass er ihr Herz auf ungewohnte Art höher schlagen lässt. Ist Franzi bereit, ihr Leben zu überdenken und eine neue Richtung einzuschlagen?

Inhaltsangabe:
Seit ihrer Single "Love my Life" liegen der talentierten Sängerin Francesca Marino alle Fans zu Füßen. Die zierliche 28-jährige nimmt an zahlreichen TV-Shows bzw. Gastauftritten teil und performt dort gekonnt ihre komponierten Lieder. Mit der Einladung zum Sunset-Beach-Festival erreicht die Halbitalienerin einen neuen Höhepunkt in ihrer Karriere, denn nur die besten Musiker dürfen dort auftreten. Durch dieses wichtige Event steht Franzi's internationaler Durchbruch nichts mehr im Wege. Doch mit jeder erfolgreichen Show steigen auch die Erwartungen und der Druck ihres Managements. Weder ihr Verlobter Philip noch ihre Mutter Diana erkennen, wie sehr der ganze Trouble an Francesca's körperlichen Zustand zerrt. Obwohl immer wieder ihr Hausarzt sie eindringlich warnt mit ihrer Gesundheit vorsichtiger umzugehen, verdrängt die Sängerin den Ratschlag des Mediziners und nimmt weiterhin ihre Auftritte wahr. Doch kurz vor einer Show wird der jungen Sängerin schwarz vor Augen und bricht zusammen. Erst Stunden später erwacht diese aus ihrer Bewusstlosigkeit im Krankenhaus und stellt fest, dass ihr Vater extra von Italien angereist ist. Ihr Vater überredet Franzi noch in der Klinik zu einem Erholungsurlaub in der Toskana bei ihrer Großmutter. Die erschöpfte Künstlerin willigt nach kurzem Zögern ein und wenige Zeit später sitzt Francesca im Flugzeug auf den Weg nach Navello. Während des Fluges schwelgt sie immer wieder in Erinnerungen an die damalige Zeit. Vor der Trennung ihrer Eltern hat sie sich gerne in dem abgelegenen Örtchen aufgehalten. Besonders in der Pension ihrer Nonna, in der es immer zauberhaft duftete. Als die junge Frau endlich an ihrem ehemaligen Heimatort ankommt, wird sie von allen freundlich begrüßt. Auch der gut aussehende Plantageinhaber Alessio, der die Halbitalienerin als Kind immer geärgert hat ist anwesend. Als wäre die Zeit nie vergangen triezen sich die beiden genau so wie damals. Doch hinter den vermeintlichen Gehässigkeiten liegt ein Gefühl, welches Franzi noch nicht einordnen kann- und da ist noch etwas: 
Nonna's renovierungsbedürftiges Hotel läuft schon lange nicht mehr so gut wie früher. Hat die junge Geschäftsfrau und leidenschaftliche Sängerin vielleicht noch eine einfallsreiche Idee?

Eigene Meinung:
Bei dem Buch "Das Lied der Toskana" handelt es sich um einen wundervollen Dolce Vita-Roman von Julia K. Rodeit. Als Kulisse für diese Lektüre dient die Toskana, besser gesagt das kleine Örtchen Navello, welches zum Träumen einlädt je mehr Zeilen und Seiten man darüber liest. Die Handlung zog sich wie ein roter Faden durch das komplette Buch. Alles wirkte stimmig und harmonierte. Die Protagonisten hatten den Charme wie man es sich von "echten" Italienern vorstellt. Francesca war mir von Anfang an sehr sympathisch. Eine junge Frau, die es jedem Recht machen will, aber dabei selbst auf der Strecke bleibt. Doch trotz aller Widerstände hatte sie genug Mut um sich eine Auszeit vom Alltag zu gönnen und gleichzeitig ihr Glück wiederzufinden.
Fazit: Ein Roman, der leicht und verständlich ist und beim Lesen ein Stück weit das Herz aufgehen lässt.
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen 

15 Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, irgendwie kommt mir der Nachname bekannt vor und siehe da Google hilft

    ....Julia K. Rodeit ist das Pseudonym der Krimi-Autorin Katrin Rodeit, sie möchte damit ihre romantische Seite bedienen.

    O.K. gut, denn ich kenne sie durch ihre Krimis......LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen wunderschönen guten Abend liebe Karin,
      vielen lieben Dank für Deinen tollen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du mich so regelmäßig besuchst. Fühl Dich an dieser Stelle lieb umarmt.
      Toll, dass Du die Autorin bereit unter ihrem echten Namen kanntest. Mir war sie bisher total unbekannt :) Aber ich möchte auf jeden Fall mehr von ihr lesen.
      Einen tollen Abend und liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  2. Oh das hört sich nach einem Buch für mich an . Ganz ohne Geister dafür mit ganz anderen Zutaten :))
    Danke für´s vorstellen . Titel wird notiert . Merci
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Heidi,
      vielen lieben Dank für Dein Feedback:) Ja heute gibt es mal wieder einen normalen Liebesroman, der dem Herz schmeichelt :) Aber nimm Dich in Acht- schon bald gibt's wieder was mit Geister *gg*
      Liebe Grüße und einen tollen Restsonntag
      Andrea ♥

      Löschen
  3. Oh mann, ich hab mit meinem alten Account kommentiert. :D
    Magst du den Kommentar löschen? Hier nochmal:

    Hallo,
    Hab schon dein Bild auf Instagram gesehen. :) Eine interessante Rezension!
    Liebe Grüße, Aurora (von Weltentänzerin)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aurora,
      na klar kann ich Deinen alten Kommentar löschen:)
      Vielen Dank für Dein Lob:)
      Liebe Grüße und eine tolle Restwoche
      Andrea ♥

      Löschen
  4. Liebe Andrea,
    du weisst ja, meine Literaturvorlieben liegen stark im Fantasy- und Krimibereich :0) aber früher hab ich auch alles gelesen, was mir so vor die linse kam. deine buchvorstellung macht mal wieder lust auf mehr, vielleicht mal was anderes lesen und dabei entspannen? ich werd nächste woche die buchhandlung in hildesheim stürmen :0) ...müssen...ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ulrike:)
      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar :)
      Ich habe mich schon lange nicht mehr auf nur ein Genre fokussiert sondern lese querbeet alles- außer Biografien. Natürlich bevorzugt man manche Werke mehr, aber ab und zu mal was zu lesen was vielleicht nicht die erste Wahl ist erweitert den Horizont und vielleicht gefällt es einem:)
      Freut mich jedenfalls sehr, dass das Buch bei Dir Gefallen findet.
      Einen tollen Tag und eine schöne Restwoche
      Andrea ♥

      Löschen
  5. Hallo liebe Andrea,
    das hört sich nach einer richtig schönen Geschichte an. Ich muss sagen, dass mich das Setting Toscana auch sehr reizt. Wenn ich deine Rezension richtig deute, dann ist es der Autorin sehr gut gelungen dieses Setting rüberzubringen. Das hört sich nach dem perfekten Leseurlaub an. Eine sehr schöne Buchempfehlung <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend meine liebe Tanja,
      vielen Dank für das liebe Feedback.
      Die Autorin hat das Setting auf jeden Fall toll umgesetzt und mir gefiel das Buch wahnsinnig gut.
      Es wird auf jeden Fall nicht der letzte Band von ihr sein :)
      Liebe Grüße und einen tollen Abend- hoffentlich ohne Schnee
      Andrea ♥

      Löschen
  6. Hallo liebe Andrea,

    ach wie wundervoll, du hast das Buch schon gelesen! Bei mir subbt es zu meiner Schande noch, auch wenn mich vor allem das Setting Toskana schon total neugierig auf das Buch gemacht hat. Jetzt freue ich mich noch mehr aufs Lesen!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Desiree,
      vielen lieben Dank für deine lieben Worte. Ja, das Setting ist traumhaft. Vielleicht liest Du es ja irgendwann, wenn das Wetter draußen ein wenig mehr dem Buch entspricht. Das lädt dann mehr zum Träumen ein :)
      Ich bin schon sehr gespannt wie Deine Meinung und Empfindungen zu der Lektüre sind.
      Herzliche Grüße und einen tollen Abend
      Andrea ♥

      Löschen
  7. Hallöchen meine liebste Andrea,

    wie schön, dass du Katrins Buch bereits gelesen hast, ich habs leider noch nicht geschafft. Es klingt aber wirklich sooooo schön :D. Und das Setting und Franzi sprechen mich auch extrem an. Dir würden bestimmt auch Katrins Thriller sehr gefallen. Karin hat dir ja in den Kommentaren schon den kompletten Namen geschrieben :)

    Fühle dich gaaanz feste gedrückt, natürlich mit genügend Luft zum Atmen.
    Deine Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab die ♥♥♥♥♥♥♥♥♥ vergessen oO

      Löschen
    2. Hallo meine allerliebste Ally ♥♥♥♥
      Ich werde mir definitiv noch andere Exemplare von ihr ansehen. Erstmal möchte ich noch vorher meinen SUB-Stapel abarbeiten, wo ich ja schon fleißig dran bin. Dann wird wieder fleißig neugeshoppt.
      Fühl Dich auch ganz lieb von mir gedrückt mit der doppelten Anzahl von Herzen
      ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
      Allerliebste Grüße
      Deine Andrea ♥

      Löschen

WICHTIGER HINWEIS:

Seit dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

►Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden können.

►Beim Setzen des Hakens für die Funktion "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert werden können.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von printbalance.blogspot

Bei Fragen wende Dich bitte an printbalance@web.de