Sonntag, 17. März 2019

Hörbuchrezension / Hörspielrezension: ROSA Räuberprinzessin und das Törtchen-Geheimnis (Teil 2) von Annette Roeder

ROSA Räuberprinzessin 
und das Törtchen-Geheimnis

Infos zum Hörbuch / Hörspiel:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: cbj audio Verlag
Titel: ROSA Räuberprinzessin und das Törtchen-Geheimnis
Autor: Annette Roeder
Gelesen von Cathlen Gawlich
Erscheinungsjahr: 11. März 2019
Gesamtspielzeit: 1 Std. 20 Min. 
Lieferumfang: 1 CD (ungekürzte, inszenierte Lesung)
ISBN: 978-3-8371-4583-0
Preis: 8,99 Euro
Empfohlenes Alter: ab 6 Jahren
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Reihenfolge:

Klappentext:
Ein Dieb geht um in Sonnenbühl! Ein Dieb mit einer eindeutigen Vorliebe für Süßigkeiten...
Ausgerechnet die leckeren Erdbeertörtchen von Bäcker Zopf hat er mitgehen lassen. Und dann auch noch die Schoko-Muffins! Rosa, Esel Einhorn und ihre beste Freundin Irmela würden den Fall ja gerne aufklären, doch die drei haben gerade gar keine Zeit, Detektiv zu spielen. Denn Rosa hat im Wald einen Waschbären gefunden...

Link: *Hörprobe*
(Weiterleitung zu youtube)
Quelle: randomhouse.de
Inhaltsangabe:
Rosa und Irmela sind die allerbesten Freundinnen. Daher kommt es hin- und wieder vor, dass Irmela am Wochenende bei der Räuberprinzessin übernachten darf, so wie dieses Mal. Nachdem die beiden Mädchen von Rosa's älterem Bruder Rocco am Sonntagmorgen ausgekitzelt wurden, stehen die Kinder verschlafen auf und machen sich fertig für den Tag. Gemeinsam mit Esel Einhorn wollen die Freunde in den Wald gehen um hier zu spielen. Zwischen der Birke und der Rotbuche verbirgt sich nämlich ein geheimer Pfad, der direkt zur Hasenglöckchenlichtung führt. Dort befindet sich das Schloss "Rosawinkel"- ein selbstgebautes Häuschen aus alten Dielen, welches ihr Rosa's Eltern zum siebten Geburtstag geschenkt haben. In dem pink eingerichteten Spielhaus befindet sich alles was eine echte Prinzessin zum Wohlfühlen braucht: ein gemütliches Matratzenlager, ein Tischchen, zwei Stühle und selbstverständlich auch ein Stallzimmer für Esel Einhorn. 
Als die beiden Kinder die kleine Hütte betreten, stellen sie erstaunt fest, dass alles ganz unordentlich ist und sogar ein Stuhl umgekippt auf dem Boden liegt. Rosa, die sofort der Sache auf den Grund gehen will, vernimmt plötzlich ein lautes, gleichmäßiges Schnarchen aus dem Matratzenlager. Da Irmela sich nicht traut mit ihr gemeinsam nachzusehen wer das Geräusch verursacht, geht die mutige Prinzessin alleine in den kleinen Raum und entdeckt auf dem weichen Untergrund ein schlafendes Waschbärenbaby. Rosa und Irmela sind sofort in das weiche Bündel vernarrt und wollen es unter keinen Umständen mehr hergeben. Leider macht aber Rosa's Mutter den Kindern einen Strich durch die Rechnung und bittet die beiden das Wildtier wieder zurück in den Wald zu bringen. Doch Prinz Purzel -wie sie das kleine Bärenbaby getauft haben- ist so niedlich, dass die beiden überlegen wie sie das anhängliche Tier doch noch behalten können. Dann kommt ihnen plötzlich die rettende Idee: Irmela's Vater, Herr Zopf, schlägt seiner Tochter nur selten einen Wunsch aus. So kommt der kleine Waschbär bei Irmela unter. Aber dann geschieht etwas Schreckliches. In der Bäckerei Zopf wurde eingebrochen und sämtliche Erdbeertörtchen und Schokomuffins sind verschwunden. Ausgerechnet jenes Gebäck, welches Herr Zopf für ein Brautpaar zum Probeessen bereitgestellt hat. 
Wer war der Dieb und wendet sich doch noch alles zum Guten?

Eigene Meinung:
Sobald bei diesem Hörspiel die Titelmusik erklingt, ist man als Zuhörer sofort dazu geneigt mitzusingen. Annette Roeder hat mit dem zweiten Teil "Rosa Räuberprinzessin und das Törtchen-Geheimnis" sich wieder eine wundervolle Geschichte überlegt: Ein niedliches, kleines Waschbärenbaby verirrt sich im Matratzenlager von Rosa's selbstgebautem Schloss. Den beiden Mädchen scheint es gar nicht klar zu sein, dass es bei dem anhänglichen Waschbären nicht um ein Haustier- sondern um ein freilebendes Lebewesen handelt. Daher ist das Chaos bereits vorprogrammiert, als die Kinder das Bärenbaby mit nach Hause nehmen. Die Autorin behandelt wieder kindgerecht interessante Themen. Sie führt dem jungen Zuhörer ab 6 Jahren vor Augen, was es bedeutet Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen, aber auch gleichzeitig die eigenen Interessen zum Wohle des Tieres zurückzustellen. Ebenfalls gefiel mir die Handlung um die verschwundenen Erdbeertörtchen und Schokomuffins sehr gut. Auf spielerische Weise wird den Kleinen nahe gebracht, dass man nicht voreilig jemanden nur anhand von Äußerlichkeiten oder kleinen Schwächen verurteilen soll. Die Sprecherin Cathlen Gawlich -die bereits den ersten Teil des Hörspiels synchronisiert hat- konnte wieder stimmlich punkten.
Fazit: Rosa Räuberprinzessin, das gut gelaunte Energiebündel hat auch im 2. Teil erneut von sich überzeugen können und Esel Einhorn glänzte wie gewohnt mit seinen besten I-A-Ideen. Irmela übernimmt gerne den vernünftigeren Part ohne altklug zu wirken. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Anmerkung:
Weitere Rezensionen von Annette Roeder:
Rosa Räuberprinzessin Teil 1 (Hörspiel, Rezension vom 13.08.2018)

Kommentare:

  1. Hallo liebe Andrea,
    das hört sich nach einer zuckersüßen Geschichte an. Besonders das Waschbärenbaby würde ich ja jetzt gerne einmal kennenlernen. Auch freut es mich, dass bereits die Titelmusik einen so genialen Auftakt zum Hörspiel geliefert hat.
    Eine sehr schöne Buchvorstellung. Vielen Dank dafür <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,
      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar :)
      Ich würde auch total gerne mal dieses Waschbärenbaby in den Armen halten:)
      Vermutlich würde es mir wie Rosa und Irmela gehen und es würde mir schwer fallen, das Baby abzugeben.
      Liebe Grüße und auch Dir einen schönen Abend
      Andrea ♥

      Löschen
  2. Hi liebe Andrea,

    allein die Namensgebung ist ja schon wahnsinnig goldig und toll <3 Auch die Botschaften des Buches sind toll, vor allem wenn sie so süß in die Geschichte mit aufgenommen werden.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree,
      vielen Dank für Dein liebes Feedback.
      ich finde solche Geschichten auch total süß. So für zwischendurch eine schöne Abwechslung.
      Herzliche Grüße und eine schöne Restwoche
      Andrea ♥

      Löschen

WICHTIGER HINWEIS:

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

►Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden können.

►Beim Setzen des Hakens für die Funktion "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert werden können.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von printbalance.blogspot

Bei Fragen wende Dich bitte an obi.100@web.de