Sonntag, 6. Oktober 2013

REZEPT: Apfel-Zimt-Kuchen


Heute ist wieder so ein regnerischer und düsterer Herbsttag, sodass ich schon heute Morgen Lust hatte, mich in die Küche zu stellen und etwas tolles zu zaubern. Was mich natürlich weiterhin motivierte war der Geburtstagskuchen für eine liebe Person.

Das brauchst Du:

2 säuerliche Äpfel 
250g weiche Margarine
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
4 Eier
 200g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
100g Rosinen
2 TL Zimt
1/2 TL Lebkuchengewürz
1 Prise Salz
1/2 abgeriebene Zitronenschale (oder 1/2 TL Zitrone finesse von Dr. Oetker)

Zubereitung:

Beide Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. 
Margarine und Zucker mit Vanillinzucker schaumig rühren. Die Eier nach und nach zugeben. Mehl mit Backpulver zusammenmischen, sieben und unterziehen. Anschließend alle Zutaten Salz, Lebkuchengewürz, Rosinen, Zitronenschale und Zimt unterziehen.


Den Teig in eine gefettete Springform füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen ca. 50-60 Minuten bei 180°C Umluft auf der mittleren Schiene backen. Für die letzten 20 Minuten den Kuchen mit Backpapier abdecken. Anschließend den Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Anmerkung:
Hier stelle ich Euch den versunkenen Apfelkuchen vor, den ich im Jahr 2017 gebacken habe.
Hier stelle ich Euch einen Gitterapfelkuchen vor. Dieser geht ganz einfach und schnell, da er sehr wenig Zutaten benötigt.