Montag, 4. Februar 2019

Buchrezension: Schund und Sühne von Anna Basener

Schund und Sühne

Infos zum Buch:

unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: Eichborn Verlag
Titel: Schund und Sühne
Autor: Anna Basener
Erscheinungsjahr: 31. Januar 2019
Seitenzahl: 240 Seiten
ISBN: 978-3-8479-0653-7
Cover: broschierte Ausgabe
Preis: 18,00 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:

Die Komödie mit Krönchen
Ein schwuler Prinz, der für Nachkommen sorgen muss, eine depressive Fürstin, die nicht an Depressionen glaubt, ein Rosenkavalier, der die Welt retten will, eine Prinzessin mit gebrochenem Herzen und Jagdgewehr. Und mittendrin eine junge Groschenromanautorin, die eigentlich aufhören will mit Schund und Kitsch, aber ausgerechnet dafür das Literaturstipendium auf Schloss Rosenbrunn bekommt. Für vier von ihnen brechen herrliche Zeiten an. Der Fünfte wird diesen Herbst nicht überleben. 

Inhaltsangabe:

Die 34-jährige Kat ist eine bekannte und erfolgreiche Groschenromanautorin. Vor kurzem hat sie erfahren, dass sie die Auserwählte für das Literaturstipendium auf Schloss Rosenbrunn ist. Voller Freude packt sie ihre Sachen und reist mit dem Zug von Berlin in die niedersächsische Provinz, wo sie bereits von Fürstin Follie und ihrer Schwester Gratzi erwartet wird. In den kommenden Monaten lernt Kat die Bewohner und deren Leben als Adelige kennen, was ihr als Inspiration für ihre zukünftigen Romane dienen soll. Doch ausgerechnet das Gegenteil trifft bei der Schriftstellerin zu. Warum nur? 
In der Schell-Dynastie hat jedes Familienmitglied derzeit mit seinen eigenen Sorgen zu kämpfen. Valerius, Prinz Schell von Ohlen, ist der Stammhalter und zukünftige Erbe des kompletten Anwesens. Doch dieses Vermächtnis ist mit der Pflicht verbunden, eine eigene Familie zu gründen. Für Prinz Valu ist diese Voraussetzung aber schwierig umzusetzen, da er homosexuell ist und die gleichgeschlechtliche Liebe noch nicht in seiner Familie und der Öffentlichkeit respektiert wird. Auch seine Schwester Josephina hat es derzeit nicht einfach, denn sie leidet unter schrecklichem Liebeskummer und sehnt sich nach einem potenziellen Ehemann, der bis jetzt noch nicht in Sicht ist. Daher sucht sie Ablenkung bei der Jagd und Trost in der Kirche. Selbst Fürstin Follie, die Mutter der beiden Kinder wirkt traurig und teilweise depressiv. Doch zum Glück sorgt die Rosentaufe für die gewünschte Unterhaltung, denn Prinzessin Josephina erhält ihre eigene Rose die von der Firma Winterborn extra für sie gezüchtet wurde. Moritz, ein Angestellter der Gärtnerei darf in deren Namen die Rose repräsentieren. Der junge Rosenzüchter verfolgt aber seine eigenen Ziele- denn er möchte gemietete, nachhaltige Blumensträuße anbieten zum Wohle der Umwelt. Diese ungewöhnliche Idee kommt bei seinem Arbeitgeber jedoch nicht gut an, was Moritz prompt mit seiner Kündigung quittiert. Doch schnell findet die Geschäftsidee großen Anklang bei der liebeshungrigen Josephina, die sich umgehend finanziell an diesem Projekt beteiligen will. 
Jeder möchte sich im Laufe der Zeit neu definieren: Prinz Valu hat vor sich öffentlich zu outen, Prinzessin Seph will mit Moritz ein eigenes Unternehmen gründen und die Fürstenfamilie plant bereits die nächsten Festlichkeiten, die für jede Menge Klatsch sorgen sollen. Doch einer Person wird alles zuviel und es ist nicht Kat, die noch immer mit ihrer Schreibblockade für ihren neuesten Groschenroman zu kämpfen hat... 

Eigene Meinung:
Das 240-seitige Buch "Schund und Sühne" ist meiner Meinung nach ein satirisches Werk, welches den heutigen Adel überspitzt darstellen soll. Anna Basener ist selbst eine erfolgreiche Groschenromanautorin, genauso wie Kat, ihre Protagonistin aus dem Buch. Die Autorin schafft es mit einer Leichtigkeit die Lektüre mit pfiffigen Dialogen, amüsanten Denkweisen und kecken Handlungen auszuschmücken. Sie gewährt dem Leser einen besonderen Einblick, wie es in der heutigen Monarchie ungefähr aussehen könnte und dass jeder mit oder ohne Titel irgendein "menschliches" Problem hat- nur mit dem zusätzlichen Druck ständig in der Öffentlichkeit zu stehen. 
Groschenromane, die unter anderem als "Schundliteratur" abgestempelt werden, dienen hauptsächlich zur reinen Unterhaltung. Daher werden die einzelnen Passagen oftmals nicht komplett ausgebaut wie bei einem typischen Roman, sondern nur angeschnitten. Hier hinterfragt man nicht die einzelnen Reaktionen, Beziehungen oder wie diese zustande gekommen sind, sondern setzt seinen Fokus auf die Handlung und wie diese zu dem jeweiligen Ende geführt wird. Anna Basener gibt jedem Mitwirkenden seinen eigenen Charme und zaubert mit ihrem Schreibstil mindestens einmal ein Lächeln in das Gesicht des Lesers. Sternabzug gibt es nur minimal, da ich mich mit einer Szene persönlich nicht anfreunden konnte und hin- und wieder ein paar Passagen für Verwirrung sorgten. 
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen 

Kommentare:

  1. Das Buch hört sich nach einer unterhaltsamen Lektüre an.
    Groschenroman , ich weiß gar nicht wann ich zu letzt diesen Begriff gehört oder selber verwendet habe :))
    Ich finde auch solche Büchlein haben ihre Berechtigung ;)
    LG und Danke für die Rezi von Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Heidi,
      ich liebe Groschenromane - besonders im Sci-Fi Bereich.
      Dieses Buch ist auf jeden Fall super amüsant zu lesen und dient auf jeden Fall der Unterhaltung:)
      Liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  2. HAllo, meine liebste Buch-Vorstellerin,
    da hast Du wieder ein schönes Buch ausgewählt, das klingt nach einer leichten, unterhaltsamen Lektüre! Ja, ab und zu darf es auch mal was "seichtes" sein ;O)
    Ich wünsche Dir noch einen zauberhaften Nachmittag und eine schöne Woche!!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Claudia:)
      Da stimme ich Dir vollkommen zu. Nach ernsteren Themen, Krimis, Thrillern usw darf man ruhig mal zu sowas greifen, was aber auch wahnsinnig unterhaltend ist:)
      Und wenn man dabei auf der ein oder anderen Seite lächeln muss, dann hat die Autorin alles richtig gemacht.
      Liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  3. Liebe Andrea,

    das ist aber eine Idee, so ein unterhaltsames und satirisches Buch hier vorzustellen. Bei dem Wort Groschenroman klingeln meine Ohren und ich erinnere mich an gaaaanz früher, da habe ich so ein Heftchen mal gelesen. Eine Freundin meiner Oma hat es mir geschenkt. Doch mir waren MickeyMouse und Co lieber. :-)

    Vielleicht war ich damals noch nicht reif für so eine Lektüre, doch ich denke mal, mit Romanen komme ich auch heute besser klar.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Barbara,
      vielen lieben Dank für Dein liebes Feedback.
      Ich lese immer noch John Sinclair - wird ja auch als Groschenroman betitelt:)
      Mit der MickeyMouse konnte ich mich nie so wirklich anfreunden - weiß auch nicht warum.
      Liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  4. Ich muss mal wieder mehr lesen, das merke ich immer wieder wenn ich Buchrezensionen lese, vor allem wenn sich das Buch auch noch so gut anhört. Ich brauche einfach unbedingt nochmal neue Bücher, vielleicht wird es ja deins.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Luisa,
      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Freut mich, wenn Du hier Inspiration zum Bücherlesen sammeln konntest.
      Herzliche Grüße und einen schönen Abend
      Andrea ♥

      Löschen
  5. Liebe Andrea,
    eine sehr schöne Vorstellung, und ein tolles Buch ich glaube das wäre was für mich, tolle Unterhaltung :)
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina,
      vielen Dank für Deinen Kommentar :)
      Ich freue mich, wenn Dich meine Rezension anspricht.
      Einen schönen Abend und liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  6. Das Buch klingt ja ganz unterhaltsam. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar, das freut mich so sehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank:)
      Und habe ich sehr gerne gemacht!
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  7. Hallo liebe Andrea,
    ich muss sagen, dass mich das Cover dieses Buches gerade ein wenig abgeschreckt hat. Allerdings passt es dann auf den zweiten Blick doch sehr zum Thema. Schon bei deinen ersten Sätzen und deiner Vorstellung zum Inhalt des Buches musste ich schmunzeln und dachte: Na, das klingt doch mal nach einem guten Handlungsstrang mit einer Menge Potential. Du bestätigst meinen ersten Eindruck. Ach, das hört sich richtig, richtig gut an :o)

    Auf der Buchmesse hat man mir in Frankfurt auch zwei Bücher aus dem Eichbornverlag vorgestellt (ich weiß gerade nicht, ob dieses Buch auch dabei war). Der Verlag scheint sich auch mal Themen der etwas anderen Art anzunehmen und die Bücher klangen damals für mich auch richtig interessant. Ich habe fest vor mal das ein oder andere Buch aus dem Eichbornverlag zu lesen.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Tanja,
      vielen lieben Dank für Deinen ausführlichen Kommentar- ich freue mich.
      Du hast Recht, der Eichborn-Verlag hat tatsächlich einige Bücher die nicht jedermanns Geschmack ist, aber daher fand ich Schund und Sühne ganz interessant und wurde auch nicht enttäuscht. Die anderen Kritiken die so nach und nach veröffentlicht werden sind aber auch wirklich sehr positiv.
      Liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  8. Huhu Andrea,

    das Buch klingt irgendwie verrückt, aber total interessant. Das merke ich mir direkt mal. Sehr schöne Rezension. :)

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend. <3

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Sunny,
      danke für Dein liebes Feedback
      ja ich denke Du hast mit Deiner kurzen Beschreibung den Nagel auf den Kopf getroffen:)
      Mal ein neues Genre- und finde ich sehr gut gelungen.
      Einen wundervollen Abend
      Liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  9. Huhu meine allerliebste Andrea, ♥

    na das ist wirklich ein cooler Groschenroman (auch wenn ich noch nie einen gelesen habe, hört er sich einfach lustig an). Die Charaktere sind auch echt der Knaller! Schön, dass du zum Großteil Spaß beim Lesen hattest.

    Fühle dich nochmals unendlich feste gedrückt ♥
    Deine Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend meine allerliebste Ally ♥
      Solltest Dir mal wenn Dich die Lust packt einen durchlesen- sie sind echt amüsant und unterhaltsam :)
      Liebe Grüße
      und eine ganz feste Umarmung
      Deine Andrea ♥

      Löschen
  10. Hallu meine Liebe,
    mir gefällt total wie du über so viele Bücher berichtest und deine Meinung darüber sagt, ich mag solche Posts, weil
    man so auf viele neue Bücher kommt, die man im Laden evtl. gar nicht in die Hand genommen hat.
    Freue mich auf weitere Posts von dir, würde dir auch gerne folgen nur sehe leider gar keinen Button.
    Vielleicht hab ich ihn auch einfach nicht gesehen.��

    Wünsche dir noch einen schönen Abend❤️

    Sanja von https://made-by-sanja.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Snaja,
      vielen lieben Dank für Deinen lieben Kommentar!!
      Ich stimme Dir voll und ganz zu, man findet bei den ganzen Bloggern so viele tolle Bücher wo man selbst vielleicht nicht näher beachtet hätte:)
      Liebe Grüße und auch Dir einen schönen Abend
      Andrea ♥

      Löschen
  11. Hi liebe Andrea,

    das Buch hört sich sehr witzig an und tatsächlich völlig überspitzt. Ich bin da immer etwas kritisch, weil ich glaube, entweder es gefällt einem vom Stil her total gut oder gar nicht :-) In dem Fall scheint es deinen Geschmack größtenteils getroffen zu haben, was mich total freut.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Desiree,
      da gebe ich dir voll und ganz Recht- aber falls man mit diesem Genre noch gar keine Erfahrung gesammelt hat, dann wäre dieses Buch auf jeden Fall toll es mal auszuprobieren:)
      Liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  12. Liebe Andrea,

    *lach*
    Mein erste Gedanke: Was, Du liest Schuld und Sühne?
    Mein zweiter Gedanke: WAS? In dem Klassiker geht es um einen schwulen Prinzen?!
    Dann habe ich meinen Fehler entdeckt. :D

    Ich finde, das hört sich sehr cool an! Ich mag ja Satire. Und ich musste beim Lesen die ganze Zeit schmunzeln. Also ich werde es mir auf jeden Fall merken.

    Danke, für die Vorstellung!
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Petrissa,
      Du wirst lachen, aber hin- und wieder sage ich auch immer Schuld und Sühne :-D
      Ich freue mich, dass ich Dien Interesse wecken konnte:)
      Herzliche Grüße
      Andrea ♥

      Löschen

WICHTIGER HINWEIS:

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

►Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden können.

►Beim Setzen des Hakens für die Funktion "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert werden können.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von printbalance.blogspot

Bei Fragen wende Dich bitte an obi.100@web.de