Samstag, 22. April 2017

Buchrezension: Das Paket von Sebastian Fitzek

Das Paket

Infos zum Buch:
Verlag: Droemer
Titel: Das Paket
Autor: Sebastian Fitzek
Erscheinungsjahr: 2016
Seitenzahl: 362 
Kapitel: 55
ISBN: 978-3426199206
Alter: Ab 16 Jahre
Cover: Hardcover (LE - kommt mit Verpackung)
Preis: 19,99 Euro

Klappentext: 
VORSICHT!
Öffnen auf eigene Gefahr

Ihr Postbote bittet Sie, ein Paket für einen Nachbarn anzunehmen
Einen Nachbarn, dessen Namen Sie noch nie gehört haben. Obwohl Sie schon seit Jahren in Ihrer kleinen Straße wohnen.
"Was kann schon passieren?" , denken Sie sich.
Und lassen damit den Alptraum in Ihr Haus...

Inhaltsangabe:
In dem Buch geht es um Emma. Sie ist Psychologin mit einer ausgeprägten Fantasie die sie zum Lügen verleitet- zumindest hat man ihr dies immer weiß machen wollen. 
Als Kind sah Emma immer Arthur, der in ihrem Kleiderschrank wohnte und einen Motorradhelm auf hatte. Bis zu ihrem 6. Lebensjahr suchte sie Nacht für Nacht ihre Eltern auf bis ihr Vater sie brutal aus dem Zimmer verweist.

Mittlerweile ist Emma eine erwachsene und verheiratete Frau. Eines Nachts wird sie in einem Hotelzimmer vergewaltigt. Als wäre das nicht schon schlimm genug schor der Täter ihr anschließend noch die Haare. Keiner glaubt an ihre Geschichte- da zwar ein tatsächlicher Vergewaltiger sein Unwesen treibt und auch wirklich Prostituierte in Hotels die Haare abrasiert,  jedoch tötet er seine Opfer nach seiner brutalen Tat. 
Seit diesem Vorfall ist Emma paranoid. Sie schließt sich in ihr Haus ein und verbarrikadiert sich regelrecht. Nur zu ihrem Mann und dem Postboten hat sie Vertrauen, sonst ist alles für sie Stress. Bei jedem Mann denkt sie es wäre "der Friseur"- der Täter, der sie in jener Nacht zu dem gemacht hat was sie ist: ein Wrack. 

Emma soll für ihren Nachbarn ein Paket annehmen- einem A. Palandt, da der Postbote seine letzte Schicht hat- ehe er aus familiären Gründen in den Innendienst versetzt wird. Emma passt es zwar gar nicht, aber nimmt das Paket dennoch an. Ab da spielen ihr anfangs die Sinne einen Streich. Erst findet sie das Paket, dann ist es verschwunden und dann findet sie plötzlich Warnungen....

Eigene Meinung:
Als ich das Buch bei Thalia gesehen habe, musste ich es mir unbedingt kaufen. Fitzek hat mich schon bei Passagier 23 und Noah überzeugt, daher war klar, dass ich das Paket auch lesen werde. Der Droemer Verlag hat bei der Verpackung jedenfalls ganze Arbeit geleistet, denn das Buch kommt bei dieser LE in einem richtigen Paket. 
Zum Inhalt selbst war es wieder ganz der Fitzek: Er verwirrt den Leser - treibt die Spannung bis zum Unermesslichen und mit einer überraschenden Wendung gefolgt von einem unvorhersehbaren Ende, lässt er den Leser bis zum Schluss nicht mehr los. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen