Sonntag, 14. Februar 2021

REZEPT: Flammende Herzen zum Valentinstag


Einen wunderschönen guten Morgen liebe "Herzensmenschen", 

heute ist es mal wieder soweit: am 14. Februar feiern nicht nur wir Deutschen den Valentinstag, sondern auf der ganzen Welt bekunden Männer und Frauen ihren Liebsten ihre Zuneigung in Form von Pralinen, Blumen oder anderen Kleinigkeiten. 
Obwohl viele behaupten, dass der Valentinstag nur eine Erfindung von Schokoladenherstellern oder Blumenhändlern sei -damit sie besonders an diesem Tag ihren Absatz erhöhen- ist dieses Gerücht falsch. Dieses Brauchtum geht bereits viele Jahrhunderte auf den Heiligen Valentin zurück. 
Er war Bischof von Interamna, dem heutigen Terni in Umbrien (Mittelitalien). Angeblich soll er als Priester Liebespaare trotz Verbot christlich vermählt haben. Besonders für Soldaten war der Bund der Ehe nicht gestattet- nichtsdestotrotz widersetzte sich Bischof Valentin den Regeln. Laut einer Legende soll der Heilige ein begnadeter Gärtner gewesen sein. Alle Pärchen, die an seinem prachtvollen Klostergarten vorbeiliefen, bekamen von ihm Blumen geschenkt. 
Am 14. Februar 269 nach Christus wurde Bischof Valentin hingerichtet. Ihm zu Ehren wurde 200 Jahre später ein Gedenktag festgelegt, der ab dem zweiten Weltkrieg auch in Deutschland immer bekannter wurde. 


Das brauchst Du:

Für den Teig: 

250 g Mehl
250 g Butter
125 g Zucker
    3 Eigelb
    1 EL Rum

Für die Füllung: 

Johannisbeer- oder Himbeermarmelade

Für eine weiße Glasur:

125 g Puderzucker 
    2 EL frischen Zitronensaft

Für eine rosa Glasur:

125 g Puderzucker
    1 EL frischen Zitronensaft
    1 EL schwarzer Johannisbeernektar


Zubereitung:

Mehl sieben, die Butter in kleine Stücke schneiden und das Ei vom Eiweiß trennen. Anschließend alles gemeinsam mit dem Rum zu einem Teig verkneten und diesen für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Anschließend portionsweise den Teig ausrollen und Herzen ausstechen.
Backzeit: 200° C Umluft im vorgeheizten Backofen ca. 8 Min. 

Auf die noch warmen Plätzcheninnenseite die Johannisbeer- oder Himbeermarmelade streichen und zwei Herzen miteinander verbinden. 
Wenn die zusammengeklebten Herzen erkaltet sind können diese nach Belieben mit einer Glasur überzogen werden. 


Kommentare:

  1. Hallo liebe Andrea,


    leider macht sich Corona langsam auch auf der Waage bemerkbar.....deshalb gab es heute ne Mini-Packung-
    Ferero -Küsschen....

    Danke für die nette Idee..vielleicht für das nächste Jahr.

    Hab einen schönen Tag..bleibt gesund..LG...Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Karin,
      herzlichen Dank für Dein liebes Feedback. Bei mir hat sich das viele Naschen und Kochen auch schon bemerkbar gemacht. :)
      Aber man gönnt sich ja sonst nichts.

      Liebe Grüße und einen schönen Abend
      Andrea ♥

      Löschen
  2. Sehr süße Herzen :))) Ich bilde mir ein ich rieche sie bis hier her :))
    Ich hoffe Dein Tag war schön ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      vielen Dank für Dein liebes Feedback :)
      Freut mich, dass Dir meine "Flammende Herzen" gefallen.
      Liebe Grüße und einen schönen Tag
      Andrea♥

      Löschen
  3. Hallo liebe Andrea,
    tatsächlich dachte ich auch, dass der Valentinstag eine Erfindung der Händler sei. Nun hast du mich eines Besseren belehrt. Vielen Dank dafür :o)
    Ich habe zum Valentinstag tatsächlich auch was bekommen. Mein Mann hat sich in der Kälte aufgemacht und mir zum Frühstück Brötchen besorgt. <3

    Deine Kekse sehen so lecker aus und so farbenfroh. Die sind dir so gut gelungen und man bekommt direkt Lust sich einen zu stibitzen :o)))

    Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Start in deine neue Woche.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      vielen Dank für Deine lieben Worte.
      Das ist aber sehr lieb von Deinem Mann, dass er Dich mit so einer süßen Geste überrascht hat.
      Ich finde so einen Tag schon sehr schön auch wenn er sehr kommerziell ist.
      Gerne gebe ich Dir virtuell ein paar Herzen ab. In Wirklichkeit sind sie leider alle schon gegessen.
      Liebe Grüße und eine schöne Restwoche
      Andrea ♥

      Löschen
  4. Hallo liebe Andrea,

    ach was hast du da wieder leckeres gebacken? Die Herzen sehen wirklich wie vom Konditor aus, da wird sich der Beschenkte aber bestimmt gefreut haben.
    Man kann sie aber auch sicher gut selbst essen. :-)
    Ich finde es schön, dass du mal die Hintergründe dieses Tages näher beleuchtest. Vom Heiligen Valentin wissen sicher viele Influencer nichts, aber sie machen den Tag zu ihrem.

    Liebe Grüße und eine gute Woche,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea

    Die Infos zum Valentinstag finde ich unheimlich romantisch. Blumen für Verliebte aus dem Garten vom heiligen Valentin. Nun sehe ich diesen Tag mit ganz anderen Augen. Aber überwiegend verweilen sie auf deinen leckeren Keksen. :-)

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen

WICHTIGER HINWEIS:

Seit dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

►Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden können.

►Beim Setzen des Hakens für die Funktion "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert werden können.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von printbalance.blogspot

Bei Fragen wende Dich bitte an obi.100@web.de