Freitag, 13. März 2015

REZEPT: Schneewittchenkuchen


Hallo meine lieben Feinschmecker , 

da ich gestern Geburtstag hatte und mir diesen leckeren Kuchen für meine Gäste ausgesucht habe, wollte ich Euch dieses Rezept zur Feier des Tages nicht mehr länger vorenthalten. 
Lasst uns gemeinsam einen Schneewittchenkuchen backen!

Wer sich währenddessen noch ein wenig unterhalten lassen möchte, dem verlinke ich *hier* den kostenlosen Schneewittchen-Spielfilm aus dem Jahr 1955. 
(Achtung: Mit dem Klick auf den Link wirst Du direkt zu youtube weitergeleitet)

Bildquelle: pixabay.com

Viel Spaß beim Nachbacken und viel Erfolg und gut Unterhaltung!

Das brauchst Du:

Für den Teig:

100 g Butter
150 g Zucker
    1 Pä. Vanillinzucker
    3 Eier
200 g Mehl
    2 TL Backpulver
  60 ml Milch
    1 EL Kakao
    1 Glas Sauerkirschen (entsteint)

Für den Belag:

250 g Quark
    1 Pä. Vanillinzucker
250 ml Sahne
    2 EL Zucker

Tortenguss:
1/4 L Kirschwasser vom Glas


Zubereitung:

Stellt aus den oben genannten Zutaten einen Rührteig her. Nehmt die erste Hälfte vom Teig und füllt ihn in eine gut gefettete und mit Semmelbrösel bestäubte Springform. Die zweite Hälfte vermischt ihr mit dem EL Kakao und streicht diesen auf die vorige Teigschicht. Um so exakter ihr arbeitet, um so schöner wird später das Backergebnis.
Anschließend verteilt ihr gleichmäßig die Sauerkirschen auf der Schoko-Teigmasse.
Backzeit: 185° C in den vorgeheizten Backofen für ca. 50 Minuten

Um den Belag auftragen zu können, muss der Kuchenboden vollständig erkaltet sein!

Für den Belag schlagt ihr die Sahne mit einem Handrührgerät steif und hebt die Masse anschließend mit dem Quark, dem Vanillinzucker und dem Zucker unter. Zum Schluss wird die Quarkmasse auf den kalten, marmorierten Boden mit Hilfe eines Tortenrings aufgetragen und für mindestens sechs Stunden in den Kühlschrank gestellt, bis alles schnittfest ist.
Nehmt zum Schluss einen klaren Tortenguss und ein bisschen von dem Kirschsaft aus dem Glas und geliert damit den Kuchen ab.