Sonntag, 12. September 2021

Buchrezension: FÜR IMMER UND EIN WORT von Anne Sanders

FÜR IMMER
UND EIN WORT

Infos zum Buch:
unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Verlag: blanvalet Verlag
Titel: Für immer und ein Wort
Autor: Anne Sanders
Erscheinungsjahr: 23. August 2021
Seitenzahl: 464 Seiten
Kapitelzahl: 67 Kapitel
ISBN: 978-3-7645-0763-3
Cover: broschierte Ausgabe
Preis: 15,00 Euro
Quellenangabe / Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
KANN MAN SICH IN WORTE VERLIEBEN?
Für Büchernärrin Annie bestand die Welt schon immer aus Worten. Doch ihr Traum vom eigenen Roman ist in weite Ferne gerückt, und der Mann, mit dem sie ihr Leben verbringen wollte, hat einer anderen Frau das Jawort gegeben. Zutiefst verletzt, lässt sie sich von ihrer besten Freundin überreden, einige Tage im Dartmoor zu verbringen, um die schmerzvollen Ereignisse zu vergessen. Dort findet Annie etwas Besonderes: ein Notizbuch, das jemand in einer der legendären Letterboxen versteckt hat. Annie ist berührt von den Gedanken, die darin niedergeschrieben sind, und als sie auf einer zusammengeklebten Seite die Adresse des Autors entdeckt, macht sie sich auf die Suche nach ihm - nichts ahnend, dass sie dabei auf den stillen Jack treffen wird. Der ist so ganz anders, als sie sich den Verfasser des Notizbuches vorgestellt hat, und geht ihr dennoch unter die Haut...

Inhaltsangabe:
Annie St. James ist todunglücklich. Nach über acht Ehejahren wird sie plötzlich und unerwartet von ihrer großen Liebe Finley Corbyn verlassen. Während Annie wieder in ihre spartanisch ausgestattete Zweizimmerwohnung aus ihrer ehemaligen Studienzeit einzieht, verlobt sich ihr Ex-Mann erneut mit einer wesentlich jüngeren Frau die Annie zum Verwechseln ähnlich sieht. Trotz dieser angespannten Situation des nun geschiedenen Paares bleiben die beiden dennoch befreundet, sodass Annie -zwei Jahre später- an Finley's Hochzeit teilnimmt. Dieser emotionale Tag bringt die 35-jährige Literaturwissenschaftlerin völlig durcheinander. Daher beschließt sie gemeinsam mit ihrer besten Freundin Hoola einen Ausflug ins Dartmoor zu unternehmen. 
Die Hügellandschaft ist legendär für ihre Letterboxen, da diese um das gesamte Moor herum verteilt sind und so Touristen und Einheimische zum Suchen anlocken. Selbst Annie findet an einem Felsen eine kleine metallische Letterbox, deren Inhalt nicht nur ein Logbuch, ein Stempelkissen und einen Stempel aufweist, sondern auch ein handschriftlich geführtes Notizbuch. Nach eingehender Betrachtung fängt Annie an in dem Büchlein zu blättern. Hierin befinden sich Aufzeichnungen über Gedanken, Eingebungen und kurze Sprüche. Völlig berührt von den Worten und den Ansichten des Verfassers steckt die Mittdreißigerin ihren Fund ein. Dieses mysteriöse Buch soll schon bald zu seinem vermeintlichen Besitzer zurückfinden.
Zur selben Zeit durchlebt auch Jack Edwards eine schwierige Phase. Der vollbärtige Mann und Vater einer kleinen Tochter ist freiberuflicher Teppichdesigner bei "Rugs and Ruglovers GmbH". Durch sein ungewöhnliches Talent wird der 38-jährige häufig zu lukrativen Events eingeladen, die der introvertierte, handwerklich begabte Mann ungern annimmt. Obwohl er am Höhepunkt seiner Karriere angekommen ist und finanziell ausgesorgt hat, belasten ihn private Probleme die auch seinen Freunden nicht verborgen bleiben. Als plötzlich eine schöne Unbekannte vor Jack's Haustüre steht und ihm ein kleines Notizbuch überreicht, wird es nicht nur sein, sondern auch Annie's Leben für immer verändern. 
Doch es steht ein Geheimnis zwischen Annie und Jack und das anfängliche Glück der beiden gerät ins Wanken...

Eigene Meinung:
"FÜR IMMER UND EIN WORT" heißt Anne Sander's neuester Roman der seit dem 23. August sämtliche Regale in den Buchläden ziert. Die Lektüre hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Nicht nur die zahlreichen Kulissen wie das Dartmoor, London oder Cambridge laden zum Träumen ein, sondern auch die beiden unterschiedlichen Protagonisten sorgen für eine gewisse Würze, die dem Roman einen authentischen Feinschliff verpasst. 
Zum einen ist da Annie St. James. Die studierte Literaturwissenschaftlerin die Bücher über alles liebt ist kinderlos und zwischenzeitlich auch geschieden- sehr zum Leidwesen ihrer Mutter. Diese macht keinen Hehl daraus, Annie immer wieder für diesen Umstand die Schuld zuzuweisen hingegen ihr jüngerer Bruder Ben Narrenfreiheit genießt. 
Auch der in London lebende Jack Edwards -der zweite Protagonist- hat Probleme die ihm zusetzen. Während dieser zu seiner Mutter ein gutes Verhältnis pflegt, muss er dafür Konflikte mit seiner Ex-Freundin austragen, mit der er zusammen eine kleine Tochter hat. Was den Mann beschäftigt erfährt der Leser nach und nach. Dass die beiden Hauptpersonen zueinander finden aufgrund des gefundenen Notizbuches ist der Beginn einer wundervollen Romanze die eigentlich schon endet, bevor sie überhaupt angefangen hat. Die vielen Textnachrichten die Jack und Annie ausgetauscht haben, waren wirklich schön und tiefgründig. Auch die kursiv abgedruckten Passagen aus dem Notizbuch vermittelten bewegende Botschaften, die erst am Ende der Geschichte nochmals in ganz neuem Licht erscheinen. Was mir besonders gut gefiel war die Einteilung des Buches. Die Geschichte wird in drei Teile "Annie", "Jack" sowie "Jack und Annie" gegliedert. Jedes große Kapitel beschreibt jeweils die aktuelle Situation der Hauptpersonen und deren Gefühlszustand. Der Leser ist stets im Bilde über die Entwicklung und Gedankengänge der beiden unterschiedlichen Protagonisten.
Anne Sanders hat mit diesem Roman eine wirklich wundervolle, berührende und zugleich tiefgründige Geschichte verfasst, die absolut unter die Haut geht. Am Ende des Buches befinden sich noch einige Seiten, in denen der Leser Fragen beantworten kann um mehr über sich selbst herausfinden zu können. 
Fazit: Wer suchet der findet. Entweder eine Letterbox oder / und die echte große Liebe. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Quelle: Buch Abb. S. 161 / S. 441 / S. 456-457
Anmerkung:
Weitere Rezensionen von Anne Sanders:

10 Kommentare:

  1. Liebe Andrea,

    ich muss sagen, dass ich die von dir angesprochenen Orte schon sehr toll finde und daher verstehen kann, dass dich das Setting auf jeden Fall angesprochen hat. Das wäre bei mir auf jeden Fall auch so gewesen. :-)
    Ansonsten lese ich nicht so gerne Liebesgeschichten, weswegen die Geschichte nur bedingt etwas für mich wäre. Dennoch machst du mich mit deinen Worten schon ein wenig neugierig auf diesen Buchtitel!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Sandra,
      vielen Dank für Deine Worte. Das Buch ist keine typische Liebesgeschichte sondern beinhaltet ein bisschen mehr. Aber nichtsdestotrotz fand ich sie richtig tiefgründig und schön :)
      Liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  2. Liebe Andrea,

    bei diesem Buch kann ich dir mit dem wunderbaren Setting und dem besonderen Briefwechsel nur zustimmen, ich habe den Roman gern gelesen. Die Handlung fand ich allerdings eher ohne Tiefgang und das hat sich natürlich bei der Bewertung niedergeschlagen. Aber alles in allen musste ich auf 4 Sterne aufrunden.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Barbara,
      vielen Dank für Deine Feedback :)
      Ich habe vorhin Deine Rezension gelesen :) Schade, dass das Buch Dich nicht ganz überzeugen konnte.
      Liebe Grüße und auch Dir eine tolle Restwoche
      Andrea ♥

      Löschen
  3. Ich würde beides nehmen ... eine Letterbox und die große LIEBE ...
    Vielen Dank für Deine Rezi. Ich kann mir gut vorstellen das Buch zu lesen.
    Ich mag es wenn es knistert ;) Ich glaube an die große Liebe ...immer noch:)
    Bei meinem Mann und mir hat es auch mächtig geknistert. Da ging das Licht im Treppenhaus aus. Und trotzdem war es gefühlt Tag hell. Es war so magisch das selbst er sich an diesen Moment nach Jahrzehnten immer noch erinnern konnte
    LG Heidi

    PS ... habe Deine Frage direkt beantwortet, bezüglich der Maschinenfrage ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Heidi,
      vielen Dank für Deine lieben Worte :)
      Ich finde es soo süß wie Du über Deinen Mann sprichst. Ich hoffe meinen Seelenverwandten auch mal zu treffen :-D
      Liebe Grüße und nochmals danke für den Tipp bzgl. der Nähmaschine
      Andrea ♥

      Löschen
  4. Hallo liebe Andrea,
    von diesem Buch hatte ich vor deiner Rezension noch nichts gehört. Es hört sich aber nach einer sehr schönen Geschichte an. Besonders die Idee mit den Letterboxen sagt mir zu. Aber auch die Aufmachung im Buch scheint beeindruckend.

    Eine sehr interessante Buchempfehlung von dir. Vielen Dank dafür.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,
      vielen Dank für Deine lieben Worte :)
      Ich fand die Aufmachung des Buches auch richtig cool gemacht. Die Geschichte war sehr bezaubernd und schön zu lesen.
      Ganz liebe Grüße
      Andrea ♥

      Löschen
  5. hej andrea,
    eine schöne Rezension, das Buch hört sich gut an. So mit Liebesromanen habe ich es ja nicht so, aber man kann ja auch mal etwas Neues lesen :0) Bei dir finde ich oft alternative Literatur, die dann auf meine Liste kommt....hab noch ein schönes WE und ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  6. Huhu liebe Andrea,

    bisher hat mir das Buch noch gar nichts gesagt, aber was du darüber schreibst, klingt bezaubernd. Das Buch scheint eine tiefgründige und poetische Geschichte für den Leser bereit zu halten. Schön, dass es dich so von sich überzeugen konnte. Ich werde mir den Titel auf jeden Fall notieren. <3

    Danke für die schöne Vorstellung!

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen

WICHTIGER HINWEIS:

Seit dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

►Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden können.

►Beim Setzen des Hakens für die Funktion "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert werden können.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von printbalance.blogspot

Bei Fragen wende Dich bitte an printbalance@web.de