Dienstag, 11. April 2017

DIY: Osterfähnchen


Hallo Blogfreunde:-)

nächste Woche ist schon wieder Ostern. Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Es war doch erst noch Weihnachten...

Letztes Jahr habe ich Euch zu Ostern ein saftiges Eierlikörhasenrezept online gestellt, dass in meiner Familie richtigen Anklang fand. Auch dieses Jahr werde ich wieder Hasen und Lämmer backen, die dann am Sonntag verzehrt werden dürfen. 

Das Rezept verlinke ich Euch hier: Osterlamm-Rezept

Dieses Jahr möchte ich Euch zeigen, wie Ihr ganz einfach dieses dazugehörige Osterfähnchen basteln könnt. Natürlich kann man dieses auch bei jeder Bäckerei kaufen, aber leider kostet eine Fahne teilweise bis zu 8,00 Euro. 
Der Vorteil bei selbstgemachten Sachen ist, dass Ihr selbst entscheiden könnt wie es zum Schluss aussehen soll. In diesem Fall ist die Größe und das Stickmuster individuell.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und Nachbasteln
Frohe Ostern!
Eure printbalance

Materialien:
  • Webrahmen (Tedi 2,00 €)
  • Stick-Stoff (Stramin) (Stoffgeschäft)
  • Filz (rot / grün) (Tedi 2,00 €)
  • Stickgarn (Tedi 1,00 €) 
  • Holzperlen (Tedi 1,00 €)
  • Schaschlikspieß (Tedi 1,00 €)
  • rotes dickes Garn (Bastelladen)
  • Schere
  • Nähzeug
  • bunte Glöckchen (Tedi 1,00 €)


1. Schritt: Muster auf einem Karopapier aufzeichnen und danach auf dem Stramin nachsticken.



2. Schritt: Muster über einen Schaschlikspieß legen.


3. Schritt: Mit einem weißen Faden am Spieß entlang eine Schlaufe nähen, damit der Spieß nicht mehr wegrutschen kann. Den Rest mit einem durchsichtigen Bastelkleber versiegeln.



4. Schritt: Den Schaschlikspieß kürzen und die Seiten mit roten Holzperlen verzieren. 



5. Schritt: Den langen Stab an der Spitze eine Holzperle daraufstecken, gemeinsam mit einem roten Stück Garn. Alles mit Uhu versiegeln und gut trocknen lassen. 




6. Schritt: Die Enden mit mit dem roten Strick verbinden. FERTIG



7. Schritt (ALTERNATIV): Man könnte noch dahinter einen roten Filz ankleben und darunter Glöckchen als Zierde anbringen- ist aber kein Muss. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr, dass Du einen Kommentar zu diesem Beitrag hinterlassen willst.