Sonntag, 15. Oktober 2017

Buchrezension: Hexengeflüster von Anna Dale

Hexengeflüster



Infos zum Buch:
Verlag: bloomsbury Verlag
Titel: Hexengeflüster
Autor: Anna Dale 
Erscheinungsjahr: 2004
Seitenzahl: 206 Seiten 
ISBN: 3-8270-5032-4
Cover: gebundene Ausgabe
Preis: ab 5,00 Euro
Interesse geweckt? Hier gibt's Infos zur Autorin


Klappentext:
Joe hat sich auf sterbenslangweilige Weihnachtsferien bei seiner Mutter in Canterbury eingestellt. Doch schon die Zugfahrt verläuft sehr viel aufregender als erwartet. Und noch bevor er sein Ziel erreicht hat, steckt Joe plötzlich in einer vollkommenen verhexten Welt der Zaubersprüche, Zaubertränke und fliegenden Besen- mitten im Zentrum einer Verschwörung um das große altehrwürdige Hexenbuch und dessen gefährlichste Seite. Wird es Joe und seiner neuen Hexenfreundin Twiggy gelingen, das Rätsel um die verschollene Seite zu lösen, bevor es zu spät ist?

Inhaltsangabe:
In dem Buch geht es um den kleinen Joe Binks, der mit seinem Vater und Hund Hamish zusammen in London lebt. Der Junge freut sich schon sehr auf das bevorstehende Weihnachtsfest und die Feiertage, jedoch soll aber alles ganz anders kommen. Großtante Adelaide aus Schottland - die wie eine Mutter für Joe's Vater war - hat sich das Bein gebrochen.  Da es ihr überhaupt nicht gut geht fährt Joe's Vater zu ihr um sie zu pflegen und zu unterstützen. Deswegen muss der kleine Junge über die Ferienzeit nach Canterbury zu seiner Mutter und ihrer neuen Familie. Joe freut sich über diesen Umstand überhaupt nicht, da sein Stiefvater Gordon keine Tiere mag und seine kleine Schwester Esme sehr ordentlich und brav ist und so gar nichts mit ihm gemeinsam hat. Als Hamish bei den Nachbarn abgegeben wird, packt Joe seinen Koffer und macht sich auf den Weg zum Bahnhof. 

Während der Zugfahrt geschehen seltsame Dinge die für den Jungen sehr verwirrend sind. Zu allem Übel steigt er auch noch an der falschen Station aus- nämlich in Stubble End, ein Ort fünf Meilen entfernt vor Canterbury. Mithilfe eines geliehenen Dreirades macht er sich alleine auf den Weg zu dem Wohnsitz seiner Mutter. Trotz seiner vorsichtigen Fahrweise verliert er plötzlich die Kontrolle über das Fahrzeug und schliddert geradewegs in das Hauptquartier eines Hexenbundes-  nämlich der der Taubnesseln. Dabei freundet er sich schnell mit der Anfängerhexe Twiggy an und hilft ihr die verlorene Seite aus dem Hexenbuch, genauer gesagt aus Mabels Buch zu finden. Dort steht etwas, was für die Hexen sehr wichtig ist. Das spontane Abenteuer beginnt und Joe fliegt zum ersten Mal auf einem richtigen Besen...
Werden Twiggy und Joe die geheimnisvolle Seite von diesem Hexenbund finden? Und was beinhaltet diese Seite, dass sich all die lebensgefährlichen Abenteuer lohnen?

Eigene Meinung:
Obwohl dieses Kinderbuch schon etwas älter ist- nämlich aus dem Jahr 2004, möchte ich Euch trotzdem heute dieses tolle Werk vorstellen. 
Es war sehr schwierig bei meinen Recherchen auf eine brauchbare Internetadresse zu stoßen um Euch weitere Informationen zum Buch und dem Verlag mitzuteilen, dennoch habe ich einen kleinen Link gefunden, den ihr oben anklicken könnt. Nun aber zur Geschichte selbst: Zusammen mit Joe bin ich in eine Welt voller Hexerei und Zauberei eingetaucht, die fantastischer hätte nicht sein können. Was der kleine Nicht-Zauberer alles erlebt, hat mir beim Lesen sehr viel Freude bereitet.
Das Buch wurde nicht in schwarzen Buchstaben abgedruckt wie üblich, sondern in blau - für mich eine absolute Premiere. 
Auch ein paar bunte Illustrationen sind am jeweiligen Kapitelanfang in Form eines Blattes enthalten. Zierlich, aber trotzdem sorgt es für einen schönen geheimnisvollen Touch. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen 

Kommentare:

  1. Liebste Andrea,

    ich glöaube, von dem Buch habe ich schon gehört. Wenn mich nicht alles täuscht, haben wir das in der Bücherei. Es hört sich auf jeden Fall richtig gut an. Ich mag in der letzten Zeit Zauberei.
    Ich werde die Augen offen halten.
    Herzlich
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine gute Seele :)
      ich freue mich, dass Du dich auch ein wenig für Zauberei und Magie begeistern lassen kannst :)
      Das Buch ist wirklich süß geschrieben, sodass man es auch schnell gelesen hat :)
      liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Ich habe von dem buch noch nichts gehört.
    Aber es klingt wirklich schön, und gerade jetzt wenn es draußen immer kälter und immer schneller dunkler wird, kuschelt man sich viel lieber auf die Couch mit einem Buch :)
    Danke für das schöne Review.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Amely:)
      Ich werde gerne mal bei Dir vorbei schauen:)
      Danke für deinen lieben Kommentar.

      Löschen
  3. Kenne das Buch bisher gar nicht. Na mal sehen ob ich noch lese . Hört sich auf jeden Fall gut an :)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi:)
      Ich würde mich freuen, wenn du es liest:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Hallo Andrea,

    das hört sich nach einer sehr süßen Geschichte an mit einem guten Schuss Hexenmagie :-) Ich finde auch kleine Verzierungen und Zeichnungen in Büchern sehr schön, das ergänzt dann die Geschichte noch mal toll, vor allem bei Kinderbüchern.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree,
      danke für deinen lieben Kommentar:)
      Ich mag auch gerne Zeichnungen oder ein besonderes Design. Das wertet meiner Meinung ein Buch erst so richtig auf.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  5. Huhu Andrea,

    das klingt ja nach einer süßen Geschichte, die werde ich mir mal für meine Tochter (falls sie doch noch irgendwann das Lesefieber packen sollte) vormerken. ;)

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Silke:)
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar :)
      Dann drücke ich die Daumen, dass das Lesefieber bald ausbricht:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  6. Wie niedlich du das Bild dekoriert hast, zuckersüß. :) Klingt nach einer schönen Geschichte.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Andrea,

    auch wenn das trotz der Spannung eher kein Buch für mich ist, gefällt es mir, wie du es wunderbar in Szene setzt. Wenn das kein Halloween-Buch ist, weiß ich es auch nicht.

    LG Barbara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass Du einen Kommentar zu diesem Beitrag hinterlassen willst.