Donnerstag, 30. November 2017

Buch / Hörbuchvorstellung: Geisterjäger John Sinclair




Hallo meine Lieben,

heute möchte ich über etwas berichten, was mein Fanherz immer wieder auf`s Neue höher schlagen lässt: Nämlich über die Romanfigur Geisterjäger John Sinclair. 
Vielen von Euch ist dieser Name mit Sicherheit nicht ganz unbekannt und diejenigen unter Euch, die mich schon ein bisschen näher kennen gelernt haben wissen, wie sehr ich den Romanhelden vergöttere. 
Ich liebe Hörspiele schon immer. Bereits als Kind habe ich mir vor dem Einschlafen immer eine Hörspielkassette eingelegt, besonders wenn ich krank war. Vor ca. fünf Jahren bin ich dann zum ersten Mal in youtube auf eine uralte Tonstudio Braun Edition gestoßen und zwar auf Folge 1: Das Horror-Schloß im Spessart. 
Ab da musste ich alle Folgen haben. 
Mittlerweile umfasst meine Sammlung über 80 Tonstudio Braun Hörspielkassetten, 31 Classic-Edition, 118 CD's aus der 2000er Edition, Sowie allen Sonderedition die zwischendurch erschienen sind. Von Heftromanen und Büchern brauche ich gar nicht erst zu reden. 

Seit diesem Jahr gibt es sogar einen eigenen Fanshop des Geisterjägers, bei dem man viele unterschiedliche Produkte erwerben kann. Ich bin mir sicher, da ist für jeden Fan etwas dabei. 
Das Team ist super nett, hilfsbereit und antwortet meist in wenigen Stunden.

Doch für alle, die von John Sinclair noch nie etwas gehört haben werde ich einfach mal kurz berichten um was es sich handelt: 

Wer oder was ist John Sinclair und worum geht es in seinen Heften, Büchern oder Hörspielen?
John Sinclair ist Oberinspektor bei Scotland Yard und in einer Sonderabteilung für übersinnliche Phänomene beschäftigt. Zusammen mit seinen Freunden Bill und Sheila Conolly, Sukko, Shao, Jane Collins, Glenda Parkins uvm. versucht er gegen das Böse zu kämpfen. Neben den üblichen Horrorgestalten wie Vampire, Werwölfe und Zombies werden auch verschiedene Religionen, Sagen und Legenden verwendet, die die Geschichten zu einem absoluten Lese-/ und Hörvergnügen machen. Auch reale Figuren wie Jack the Ripper fanden bereits ihren Platz in den Erzählungen. 
Ich vergleiche gerne John Sinclair mit James Bond, nur das hier noch übernatürliche Horrorelemente eine Rolle spielen. 

Die Heftromane (auch Groschenromane genannt) sind einzelne, in sich abgeschlossene Geschichten, dessen Protagonisten und Charaktere sich aber immer weiter entwickeln, sodass es eine aufbauende Reihe ist. Die Hörspiele basieren auf den Heftromanen, jedoch werden nicht alle vertont und trotzdem ergibt alles beim Anhören einen Sinn.
Fakten über John Sinclair:
-Am 13. Juli 1973 wurde vom Schöpfer Jason Dark (Helmut Rellegerd) das erste Abenteuer "Die Nacht des Hexers" in einem Gespensterkrimi veröffentlicht. 
-Nach über 50 bestandenen Fällen bekam John Sinclair seine eigene Heftroman-Serie (Verlag ist Bastei Lübbe). 
-Mittlerweile gibt es Hefte, Bücher, Taschenbücher, Ebooks, Hörpiele verschiedener Editionen uvm. 

Für alle, die nun Interesse an dem Romanhelden haben, habe ich hier noch ein ein paar Hörspielproben: 

Und wenn ihr Euch eine CD oder andere Produkte erwerben wollt, dann habe ich hier auch noch ein paar Links:

Hier noch ein paar Bilder von meinen Hörspielen:)


Dienstag, 28. November 2017

Buchrezension: BOSSMAN von Vi Keeland

BOSSMANN

Infos zum Buch:
Verlag: Goldmann
Titel: BOSSMAN
Autor: VI Keeland
Erscheinungsjahr: 20. November 2017
Seitenzahl: 381 Seiten
ISBN: 978-3442-48676-2

Cover: Broschiert
Preis: 12,00 Euro
Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
EIN NEUER JOB.
EIN NEUER BOSS.
EINE VERBOTENE LIEBE.
Reese Annesley, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht er auf, setzt sich an Reeses Tisch, tut so, als wären sie alte Freunde und rettet so ihren Abend. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte....

Inhaltsangabe:
Die rothaarige Reese Annesley hat sich für den Abend viel vorgenommen. Top gestylt und mit rasierten Beinen macht sie sich auf zu ihrem ersten Date, das vielversprechend klang, jedoch in einer absoluten Katastrophe endet. Ihr Datingpartner Martin ist ein langweiliges Muttersöhnchen, dass Reese überhaupt nicht von sich überzeugen kann. Nach einem kurzen Gespräch verschwindet die junge Frau auf der Toilette um dort ihre beste Freundin zu kontaktieren, die ihr aus der misslichen Lage helfen soll. Dabei bemerkt sie einen gut aussehenden jungen Mann, der sie auf eine ganz verschmitzte Art anspricht. Da der Schönling nur wenige Tische neben ihr sitzt ist ihm ebenfalls aufgefallen, wie gelangweilt Reese mit Martin ist. In dem kurzen Gespräch stellt sich heraus, dass der Unbekannte ebenfalls eine Verabredung mit einer Dame hat. Nach diesem kurzen Wortwechsel geht jeder zu seinem jeweiligen Tischpartner zurück. Reese lässt immer wieder ihre Blicke zu dem tollen Mann hinüberschweifen. Sie traut kaum ihren Augen, als der Schönling sich ihrem Tisch nähert. Er stellt sich als Chase Parker vor, der ehemalige Freund von Reese aus der Highschool. Mit witzigen Geschichten und Erinnerungen - die aus seiner freien Fantasie entsprungen sind, rettet er spielerisch den Abend.
Wenige Tage später trifft sie durch Zufall im Fitnessstudio erneut auf den charismatischen Chase. Dabei kommen sie ins Gespräch und Reese erzählt von ihrer bald zu erwartenden Arbeitslosigkeit....
Chase Parker wird ihr helfen und die Office Romance ist inklusiv....

Eigene Meinung:
Dieses Buch ist mit eines meiner Jahreshighlights. Ich dachte nach Shades of Grey kann kein Buch mehr in diesem Genre mithalten, aber Bossman war wirklich super. Der Schreibstil ist flüssig, stellenweise sogar amüsant und ich habe mich wirklich sehr gut unterhalten gefühlt. Innerhalb von wenigen Stunden habe ich das ca. 400 seitige Buch komplett ausgelesen.
Das Buch wird hauptsächlich aus der Sicht von Reese geschrieben, aber immer mal wieder werden vereinzelt auch Stellen aus Chase Vergangenheit dem Leser mitgeteilt. 
Das Buch enthält alles, was man sich nur wünschen kann: Spannung, Drama, eine Romanze und einen unterhaltsamen Charme. Der Unterhaltungswert ist garantiert und bekommt daher volle Punktzahl. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen. 

Montag, 27. November 2017

Buchrezension: Zehn Wünsche bis zum Horizont von Emma Heatherington

Zehn Wünsche bis zum Horizont

Infos zum Buch:
Verlag: HaperCollins
Titel: Zehn Wünsche bis zum Horizont
Autor: Emma Heatherington
Erscheinungsjahr: 09. Oktober 2017
Seitenzahl: 400 Seiten
ISBN: 978-3-95967-151-4
Cover: Broschiert
Preis: 14,00 Euro
Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag


Klappentext: 
Eine bewegende Geschichte über große Träume, zweite Chancen und die Kunst, jeden Augenblick zu genießen.
Zur größten Brücke der Welt reisen, Gitarre spielen lernen, die Flügel ausbreiten und losfliegen.... So viele Dinge wollte Lucy tun, wenn sie erwachsen ist. Doch dazu kommt es nicht. Sie stirbt mit vierzehn Jahren bei einem Autounfall. 
Siebzehn Jahre später hält Maggie die Liste mit Lucys Träumen in den Händen. Sie hat es Lucy zu verdanken, dass sie lebt, denn Lucys Herz schlägt in Maggies Brust. Als Trägerin eines Spenderherzens weiß Maggie, dass Zeit ein kostbares Gut ist. Sie macht sich auf die Reise, um die Wünsche des Mädchens zu erfüllen - und erfährt, dass man reich beschenkt wird, wenn man gibt. 

Inhaltsangabe:
Maggie O'Haras Leben verlief nicht immer sorgenfrei. Mit 16 Jahren erfuhr sie als Teenager von ihrem angeborenen Herzfehler, der ihr fast das Leben gekostet hätte. Durch den tödlichen Verkehrsunfall der 14-jährigen Lucy Harte erhält Maggie deren gesundes Herz und somit eine Chance auf ein weiteres Leben. Mittlerweile ist Maggie nun eine erwachsene Frau von 33 Jahren und weitere Probleme belasten ihr Leben. Nicht nur das schwierige Verhältnis zu ihrem Bruder stimmt sie traurig, sondern auch die aktuelle Scheidung von ihrem geliebten Ehemann Jeff reißt ihr förmlich den Boden unter den Füßen weg. In ihrem Kummer gibt sie sich dem Alkohol hin und stürzt nicht nur privat, sondern auch beruflich langsam ab. 
Was Maggie bis dato aber noch nicht ahnt: schon bald wird ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt, denn nur wenige Tage später erhält sie einen Brief von Tain, in der Nähe von Inverness in Schottland. Der Ort weckt in ihr nur eine Erinnerung, denn ihre Organspenderin lebte einst dort.
Simon Harte, der Bruder des verstorbenen Mädchens hat bei seinen Recherchen herausgefunden, dass Maggie mittlerweile in Belfast lebt und versucht nun Kontakt zu ihr aufzunehmen. Die beiden lernen sich schnell kennen und Simon übergibt ihr als Geschenk eine Wunschliste, die damals die 10-jährige Lucy für sich selbst angefertigt hat. 
Maggie soll diese nun im Sinne des toten Mädchens abarbeiten.
Welche Wünsche hatte Lucy und wie wirken diese auf Maggies zukünftiges Leben aus?

Eigene Meinung:
Ich fand dieses Buch richtig klasse. Emma Heatherington hat einen wunderbar flüssigen, modernen und doch teils emotionalen Schreibstil, der die Seiten nur noch so dahin fliegen ließen. Maggie ist eine tolle Protagonistin die ich als sehr sympathisch empfand, obwohl sie zu Beginn ein kleines Alkoholproblem hatte. Bei dem Part habe ich zwiespältige Gefühle. Zum einen fand ich es gut, dass sie ein normales Leben weiterführt, bei dem sie das Herz voll akzeptiert und keine seelische Probleme mit der Spende hat, auf der anderen Seite ist es natürlich ein fataler Fehler Alkohol in solchen Mengen zu konsumieren wie sie es tat. Trotzdem hat sich Maggie bei jedem Kapitel weiterentwickelt und ihre Lebensfreude kam spürbar zurück. 
Ich persönlich hätte mich sehr gefreut, wenn ich noch mehr über Simon Harte- dem Bruder des verstorbenen Mädchens erfahren hätte. Schließlich war er derjenige, der Maggie wieder die Lust am Leben vermittelt hat. Trotzdem ein emotionaler und schöner Roman, der auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung von meiner Seite aus ist. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Samstag, 25. November 2017

Hörbuchrezension: TICK TACK - Wie Lange kannst Du lügen von Megan Miranda

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Infos zum Hörbuch:
Verlag: der Hörverlag

Titel: TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?
Autor: Megan Miranda
Gelesen von Nora Waldstätten
Erscheinungsjahr: 13. November 2017
Gesamtspielzeit: 9 Std. 31 Min. (gekürzte Lesung)
Lieferumfang: 1 MP3 CD
ISBN: 978-3-8445-2830-5
Preis: 14,99 Euro

Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
15 Tage. 
2 Freundinnen.
1 Mord.
Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: "Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen." Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann - Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen- das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte... 

Inhaltsangabe:
Nicolette Farell ist 28 Jahre alt und Schulpsychologin in Philadelphia. Sie trägt tief in ihrem Herzen eine Erinnerung mit sich, die ihr schon bald zum Verhängnis werden soll...

Nic ist auf dem Weg zu ihrem neunstündig entfernten Heimatort Cooley Ridge, da sie und ihr Bruder Danielle das gemeinsame Elternhaus verkaufen wollen. Mit dem Verkaufserlös wollen sie den Pflegeheimaufenthalt ihres dementen Vaters finanzieren. 
Je näher sie ihrem Zuhause entgegen fährt, desto düsterer werden ihre Gedanken. Vor zehn Jahren ist die junge Frau von Zuhause spontan weggelaufen, als ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwunden ist. Zusammen mit ihrer Clique feierten sie damals ihren Schulabschluss und besuchten anschließend einen Jahrmarkt. Danach wurde Corinne nie wieder gesehen. An jenem Abend überschlugen sich die Ereignisse der einzelnen Freunde. Jeder hat etwas zu verbergen, sodass die Ermittlungen über die Vermisste irgendwann eingestellt wurden. Zuletzt gab Annelise Carter, die Nachbarin von Nicolette der Clique ein glaubhaftes Alibi und half den Freunden somit aus der misslichen Lage. 

Die Ankunft von Nic löst bei den Einwohnern unterschiedliche Reaktionen aus und dann wiederholt sich das Grauen von damals erneut. Anneliese Carter, die beliebte und ruhige Kunststudentin und ehemalige Zeugin verschwindet spurlos...

Eigene Meinung:
Dieses Hörbuch war von der Erzählung her komplett anders als die, die ich bisher angehört habe. Die Geschichte wird in drei Etappen aufgeteilt. Teil 1 und 3 sind chronologisch, jedoch beginnt der Mittelteil mit dem Ende des Buches ab dem Zeitpunkt, als Nic in Cooley Ridge ankommt. 
Die Grundidee der Autorin hat mir an sich sehr gut gefallen. Der Erzählstil war flüssig und stellenweise gut ausformuliert. Leider hatte ich ein paar Probleme der Handlung und deren Sinn zu folgen, da man die Zeit rückwärts bis zum eigentlichen Geschehen mitverfolgen musste. Ich denke, die Autorin wollte mit dieser Erzählart von der Masse abstechen und etwas neues ausprobieren. Meiner Meinung nach gelang ihr dies nur bedingt, da teilweise der Ablauf und das Geschehen verwirrend wirkte. 
Auch war mir Nicolette als Protagonistin nicht sonderlich sympathisch, da ich manchmal ihre Reaktionen nicht nachvollziehen konnte und ich das Gefühl hatte, sie versucht mit allen Tricks ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen. 
Meine Bewertung: 3,5 von 5 Sternen


Mittwoch, 22. November 2017

Hörbuchrezension: Die Kinder von Wulf Dorn

Die Kinder

Infos zum Hörbuch:

Verlag: Random House Audio
Titel: Die Kinder
Autor: Wulf Dorn
Gelesen von David Nathan
Erscheinungsjahr: 04. September 2017
Gesamtspielzeit: 7 Std. 48 Min.
Lieferumfang: 1 MP3 CD (gekürzte Lesung)
ISBN: 978-3-8371-3781-1
Preis: 16,99 Euro
Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:

"DER NEUE MEISTER DES PSYCHOLOGISCHEN THRILLERS"
Auf einer abgelegenen Bergstraße wird die völlig verstörte Laura Schrader aus den Trümmern eines Wagens geborgen. Im Kofferraum entdecken die Retter eine grausam entstellte Leiche. Als die Polizei den Psychologen Robert Winter hinzuzieht, wird dieser mit dem rätselhaftesten Fall seiner Karriere konfrontiert: Die Geschichte, die Laura Schrader ihm erzählt, scheint unglaublich. Doch irgendwo innerhalb dieses Wahnkonstrukts muss die Wahrheit verborgen sein. Je weiter Robert vordringt, desto mehr erkennt er, dass die Gefahr, vor der Laura warnt, weitaus erschreckender ist als jeder Wahn.

Inhaltsangabe:
Nachdem der Kinderarzt Dr. Patrick Landers seit einiger Zeit kein Lebenszeichen mehr von seiner Exfrau und deren gemeinsamen Tochter Mia erhalten hat, macht er sich große Sorgen und fährt in das abgelegene Dorf, bei dem die beiden zusammen mit seiner ehemaligen Schwägerin Laura Schrader derzeit Urlaub machen.
Der Weg dorthin ist äußerst beschwerlich- da es mittlerweile dunkel ist, zu allem Übel auch noch in Strömen regnet und eine kurvenreiche Strecke mitten in den Bergen vor ihm liegt.
Während der Fahrt bemerkt er ein grelles Licht auf der Gegenseite. Es stellt sich heraus, dass es sich um ein verunglücktes Auto mit einem Insassen handelt. Bei näherer Begutachtung erkennt Robert den Fahrer- nämlich die Schwester seiner Exfrau. Blutüberströmt und halb bewusstlos sitzt sie im Auto und warnt immer wieder den Kinderarzt vor dem Dorf. Als Dr. Landers den Rettungsdienst verständigt wird ihm von dort empfohlen, vorerst nur die Unfallstelle abzusichern. Dabei öffnet er den Kofferraum des Autowracks und macht dabei eine furchtbare Entdeckung. Schockiert über diesen Anblick verlässt er fluchtartig den Unfallort und Laura bleibt verletzt alleine zurück. Der erfolgreiche Psychologe Robert Winter soll Licht ins Dunkle bringen und den mysteriösen Unfall aufklären. 
Vor was wollte Laura ihren Exschwager warnen und wo halten sich die ganzen Einwohner des völlig verlassenen Dorfes auf? 
Als auch noch eine Polizeimitarbeiterin während der Ermittlungen in diesem Ort plötzlich spurlos verschwindet, bekommen es auch die erfahrenen Beamten mit der Angst zu tun...

Eigene Meinung:
Dieses Hörbuch hat mir zu Beginn wirklich gut gefallen. Dem Autor ist mit der abgelegenen Bergstraße mitten im Nirgendwo ein guter Einstieg gelungen. Mein Interesse über den Verlauf der Geschichte, den einzelnen Handlungssträngen und dem Geheimnis des Dorfes wuchs immer mehr, je länger ich dem Hörbuch lauschte.
Die Grundidee fand ich total interessant und der Autor hat wirklich gute Ansatzpunkte geliefert. Ich war der Ansicht, dass Wulf Dorn den Leser bzw. Hörer mit seinen verschiedenen Cliffhängern verwirren möchte - auch die mehrstündige Befragung von Laura Schrader, bei der sie ihre Wahnvorstellungen zum Ausdruck brachte führte mich in eine völlig andere Richtung. 
Für mich war das kein richtiger Psychothriller, da die Idee des Schriftstellers total wirklichkeitsfremd ist. Für mich war dies eher ein utopischer Thriller, der mit Sicherheit seine Fans finden wird- mich jedoch leider nicht wirklich überzeugen konnte. 
Meine Bewertung: 3 von 5 Sternen

Samstag, 18. November 2017

Buchrezension: Bastelspaß für die Kleinsten von Christine Sinnwelt-Backes

Bastelspaß für die Kleinsten


Infos zum Buch:
Verlag: Bassermann
Titel: Bastelspaß für die Kleinsten
Autor: Christine Sinnwelt-Backes
Erscheinungsjahr: 25. September 2017
Seitenzahl: 60 Seiten
ISBN: 978-3-8094-3804-5
Cover: gebundene Ausgabe
Preis: 5,00 Euro
Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag



Klappentext:
KINDERLEICHT UND KUNTERBUNT!
Kraken und verrückte Vögel aus Klopapierrollen, luftigleichte Schmetterlinge aus Filtertüten, selbst bemachte Knete, bunt bestempelte Taschen oder Pustemonster - in diesem Buch sind lauter tolle und spielerische Bastelideen für Kinder ab 2 Jahren versammelt.

Alle 25 Bastelprojekte lassen sich aus einfachen Materialien, die meist schon im Haushalt vorhanden sind, ohne großen Aufwand herstellen. Die bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen verhelfen zum schnellen Bastelerfolg.

Inhalt / Aufbau:
  • Bevor es losgeht / Vorwort
  • Ein paar Tipps und Tricks
  • Bunte Murmelbilder
  • Selbst gemachte Fingerfarben
  • Frühlingstulpen
  • Kunterbunte Ostereier
  • Muttertagskerze
  • Blumen aus Eierkartons
  • Filtertüten-Schmetterlinge
  • Ozean in der Flasche
  • Kraken aus Klopapierrollen
  • Verrückte Vögel
  • Wasserfarben-Monster
  • Luftballon-Männchen
  • Strohhalm-Ketten
  • Selbst gemachte Knete
  • Stempel basteln
  • Bestempelte Tasche
  • Bunte Rasseln
  • Herbstbaum
  • Herbstliche Gläser
  • Sonne und Mond
  • Perlensterne
  • Tannenbaum-Anhänger
  • Gewürmandalas
  • Silvester-Raketenbild
  • Kleine Vogelfutter-Station
  • Danke und Mitwirkende

Eigene Meinung:
Wenn die Nachmittage kalt und regnerisch sind und die Kinder nicht draußen spielen können, braucht man oft einen spontanen Einfall um die Zeit mit kreativen und spannenden Ideen füllen zu können. Mit diesem kleinen Buch ist der Bastelspaß für Kinder zwischen 2-4 Jahren auf jeden Fall gesichert. 25 unterschiedliche Anleitungen sorgen für Beschäftigung, Abwechslung und Vergnügen. Alle Projekte gelingen auf jeden Fall, da sie leicht und verständlich umsetzbar sind. Die benötigten Materialien sind in einem gut sortierten Haushalt sowieso vorhanden oder falls nicht- schnell, einfach und kostengünstig zu besorgen.
Die Aufmachung ist farbenfroh und kindgerecht gestaltet. Neben einer bildlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es auch noch eine kurze schriftliche Erklärung, sodass der Kreativität für Groß und Klein keine Grenzen mehr gesetzt sind. 
In Gesellschaft können tolle Kunstwerke entstehen, wie das obere Bild zeigt.
(Nachgebastelt wurden der Filtertüten-Schmetterling S.23/24, die Kraken aus Klopapier S.26/27 und die Verrückte Vögel S.28/29)
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen

Mittwoch, 15. November 2017

Buchrezension: Wir warten auf den Weihnachtsmann- das große Weihnachtswimmelbuch von Alexander Steffensmeier

Wir warten auf den Weihnachtsmann
das große Weihnachtswimmelbuch

Infos zum Buch:
Verlag: cbj Kinder und Jugendbuchverlag 
Titel: Wir warten auf den Weihnachtsmann
Autor: Alexander Steffensmeier
Erscheinungsjahr: 02. Oktober 2017
Seitenzahl: 20 Seiten
ISBN: 978-3-570-17491-3
Cover: gebundene Ausgabe
Preis: 12,99 Euro
Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
Max bastelt im Kindergarten seinen Wunschzettel.
Den soll der Weihnachtsmann bekommen, damit sich sein größter Wunsch erfüllt.
Aber wie kommen die Wunschzettel von so vielen Kindern zum Weihnachtsmann?
Und wie besorgt er all die Geschenke?
Und darf der Weihnachtsmann eigentlich auch mal ausruhen?

Die Antworten finden sich in den wunderbaren großformatigen Wimmelbildern, die mit Herz und Humor den Zauber der Weihnachtszeit lebendig werden lassen.

Inhaltsangabe:
In dem Buch wird dargestellt, wie ein kleiner Junge an den Weihnachtsmann seinen Wunschzettel schreibt, welcher Weg dieser nimmt und wie schließlich die Geschenke unter den Weihnachtsbaum kommen.

Eigene Meinung:
Das große Weihnachtswimmelbuch ist ein besonderes Kinderbuch für den Nachwuchs ab drei Jahren. Auf stabilen Doppelseiten werden verschiedenste Dinge, Menschen, Tiere und Szenen dargestellt.
Alexander Steffensmeier haucht mit seinen lustigen Illustrationen einem neutralen Papierbogen kunterbuntes Leben ein. Es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken. Der Autor verwebt sehr gekonnt verschiedene Episoden aus dem Alltagsleben, z.B. im Kindergarten, auf dem Weihnachtsmarkt oder beim Eislaufen mit Phantasie-Szenen, wie in der Werkstatt des Weihnachtsmanns oder beim Packen des Schlittens. Dadurch wird die Beobachtungsgabe geschult und gleichzeitig die Phantasie des Kindes angeregt. 
Mit den dargestellten Szenen können die Kleinen einen Bezug aufbauen. Erwachsene kommen über die Bilder mit den Kindern leicht ins Gespräch. Dabei lernt der Nachwuchs auf eine spielerische Art und Weise ihren Wortschatz zu erweitern. Das Buch begleitet die Kleinen von Kindesbeinen bis zum Schuleintritt: Anfangs schauen sie mit den Erwachsenen die Bilder an und hören zu, wenn die Eltern die kurzen Texte vorlesen. Später können sie dann selbst die Zeilen durchschmökern und so ihre ersten Leseversuche starten. Die Zeichnungen wirken kindgerecht, menschlich und allzu freundlich. Der Autor macht es einem leicht, einen Lieblingsdarsteller für sich zu finden.
Dies alles zusammen macht das Buch pädagogisch wertvoll.
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Dienstag, 14. November 2017

Buchrezension: Wie wir Katzen die Welt sehen - Ein Ratgeber für meine liebsten Zweibeiner von Hermien Stellmacher & Joachim Schultz

Wie wir Katzen die Welt sehen- 
Ein Ratgeber für meine liebsten Zweibeiner
(Kater Zazou, siehe Interview)

Infos zum Buch:
Verlag: insel taschenbuch 
Titel: Wie wir Katzen die Welt sehen-
Ein Ratgeber für meine liebsten Zweibeiner

Autor: Hermien Stellmacher & Joachim Schultz
Erscheinungsjahr: 23.10. 2017
Seitenzahl: 125 Seiten 
ISBN: 978-3-458-36305-7
Cover: gebundene Ausgabe
Preis: 12,00 Euro
Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
"Katze müsste man sein, seufzt so mancher Mensch, wenn er uns beim Nachdenken zusieht. Doch leider läuft längst nicht alles rund im Zusammenleben von Zwei- und Vierbeinern. Nun wollen wir endlich einmal unsere Sicht auf die Dinge darlegen..."

Alles Wissenswerte für jeden Katzenfreund: von A wie Abwechslung über K wie Klorolle, T wie Traumsauger bis Z wie Zusammenleben. Damit unsere geliebten Zweibeiner sich mühelos zurechtfinden können. 

Inhalt / Aufbau:
1. Einleitung / Vorwort
2. Alphabetische Reihenfolge zu mehr als 200 unterschiedlicher Begriffe z.B:
  - Mythen (Aberglaube uvm.)
 
- Wissenswertes (Herkunft der Katze, Altersberechnung uvm.)

  - Informationen zur Katze (Bewegung, Anatomie der Katze & Tatze, Freigänger uvm.)
  - Verhalten der Katze (Beißen, beleidigt sein, betteln, Buckel machen uvm.)
  - Nahrungsroutine (Frühstück, Futter, Geschmackssinn, Napf uvm.)
  - Vorlieben einer Katze (Bett, Freiheit, Jagen, Kratzbaum, Lieblingsplatz, Papiertüte, uvm.)
  - Ängste einer Katze (Pension, Stress, Traumsauger, Tierarzt, Tierheim, Unruhe uvm.)
3. Kurze Beschreibung der Autorin auf der letzten Seite

Liebevolle Illustrationen verzieren das komplette Buch von der ersten bis zur letzten Seite.

Eigene Meinung:
Dieses kleine Lexikon ist eine wunderbare Einführung in die Katzenwelt. Auf 125 Seiten werden alphabetisch sämtliche Themen wie zum Beispiel das Verhalten der Katze, sowie deren Anatomie und weitere wissenswerte Fakten rund um das Samtpfötchen behandelt und vorgestellt. 
Das komplette Buch ist mit farbigen Illustrationen vom Ehemann der Autorin (Joachim Schultz) verziert worden und machen das Buch zu einem Must-have für alle Katzenbesitzer- und jene, die es noch werden wollen. 
Dieser erfrischende Ratgeber mit der liebevollen Aufmachung konnte mich selbst als Katzenbesitzerin komplett überzeugen. Sowohl der pfiffige Schreibstil, als auch die Erklärung der über 200 Fachbegriffe heben sich deutlich von einer eintönigen und faden Fachliteratur ab. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Anmerkung:
Ich habe mit der Autorin noch ein kurzes Interview zu dem Lexikon geführt. Ihre Antworten kannst Du Dir ansehen, wenn Du auf "weiterlesen" drückst. Lesen lohnt sich!

Montag, 13. November 2017

DIARY: Adventskalender



Hallo und einen wunderschönen guten Abend meine Lieben :)

"Wann ist endlich Weihnachten?"

Könnt ihr Euch selbst noch an die Frage aller Fragen erinnern? Aus diesem Grund wurde der Adventskalender eingeführt. Er ist die geistige und seelische Vorbereitung auf den heiligen Abend. Zum ersten mal wurde dieser 1838 in einem Bericht erwähnt, bei dem Johann Hinrich Wichern einen Kronleuchter mit Kerzen geschmückt hat und jeden Tag bei einer Andacht und weihnachtlicher Musik ein Licht entfachte. 

Ab dem 19. Jahrhundert wurde dieser immer moderner. Hierbei bestand der Kalender aus 24 bemalten Bildern, von denen jeden Tag eines umgedreht werden durfte. Seit 1958 gibt es unseren bekannten und allseits beliebten Adventskalender, bei dem hinter jedem Türchen eine kleine Schokolade versteckt ist. Je weniger Türchen noch verschlossen sind, desto näher rückt das Weihnachtsfest. 

Um Euch nun die Wartezeit auf den heiligen Abend zu verkürzen, habe ich heute eine ganz besondere Ankündigung: 
Zusammen mit sechs weiteren Mädels (siehe Bild) haben wir für Euch einen Adventskalender zusammengestellt, bei dem jeder unterschiedliche Themen vorstellt. Ihr dürft also gespannt sein, was Euch im Dezember alles erwartet.
An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an meine gute Seele "Lilly", die die Idee zu der Aktion hatte. 

Neben dem Adventskalender den ich Euch gerade vorgestellt habe, werde ich Euch noch auf meinem Blog zusätzlich durch die 24 Tage begleiten, in dem ich hier jeden Tag ein virtuelles Türchen öffne.

Viel Spaß wünscht Euch
Andrea

Samstag, 11. November 2017

Hörspielrezension: Meine Zauberweihnacht von Joseph von Eichendorff

Meine Zauberweihnacht

Infos zum Hörspiel:
Verlag: der Hörverlag
Titel: Meine Zauberweihnacht
Autor: Joseph von Eichendorff

Gelesen von Gerd Anthoff, Frank Arnold, Elke Heidenreich,
Gert Heidenreich, Beate Himmelstoß, Laura Maire, Felix von Manteuffel,
Thomas M. Meinhardt, Ulrich Noethen und Stefan Wilkening.
Erscheinungsjahr: 09. Oktober 2017

Gesamtspielzeit: 1 Std. 15 Min. 
Lieferumfang: 1 CD
ISBN: 978-3-8445-2720-9

Preis: 12,99 Euro
Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
Malen Sie sich den Winter bunt!
Wer wünscht sich nicht eine kurze Auszeit vom Weihnachtsstress?
Nehmen Sie sich Ihre Zeit, zur Ruhe zu kommen, bringen Sie beim Malen von Weihnachtsmotiven Ihre Gedanken und Gefühle in Einklang und lassen Sie sich durch besinnliche Geschichten und Gedichte kreativ inspirieren. Bekannte Autoren erzählen von der Vorfreude im Advent, von magischen Winternächten, von Glockenklang, Kerzenschein und Lebkuchenduft.

Inhalt / Aufbau:
  • Ansage
  • Noch ist Herbst nicht ganz entflohn (Theodor Fontane)
  • Weihnachten (Herman Bang)
  • Weihnachten (Joachim Ringelnatz)
  • Christkindl-Ahnung im Advent (Ludwig Thoma)
  • Die Meise (Wilhelm Busch)
  • Wie der alte Christian Weihnachten feierte (Paula Dehmel)
  • Des armen Mannes Weihnachtsbaum (Theodor Fontane)
  • Durch stille Dämmrung (Richard Dehmel)
  • Es wird Weihnachten! (Theodor Fontane)
  • Schenken (Joachim Ringelnatz)
  • Am kürzesten Tag (Agnes Sapper)
  • Weihnachten (Adalbert Stifter)
  • Die heilige Weihnachtszeit (Peter Rosegger)
  • Weihnachten (Joseph von Eichendorff)
  • Der Stern der Mitte (Paula Dehmel)
  • Einsam am heiligen Abend (Hermann Bang)
  • Mit den Tannenbäumen fing es an / Ein Weihnachtsengel (Walter Benjamin)
  • Sylvester (Cäsar Flaischlen)
18 Geschichten und Gedichte inkl. 10 Ausmalvorlagen und einem kleinen Heft über Informationen zu den mitwirkenden Sprechern und Autoren.

Eigene Meinung:
Meine Zauberweihnacht hat mich wie der Name schon verrät wahrhaftig verzaubert. In dieser einstündigen Anthologie von Novellen und Gedichten konnte ich mich komplett entspannen und jeglichen Alltagsstress hinter mir lassen. Die vielen unterschiedlichen Sprecher haben jede einzelne Geschichte zu etwas ganz Besonderem gemacht und meine Vorfreude auf Weihnachten gesteigert. Während ich die CD abspielen ließ, habe ich einige der zehn Ausmalbögen nebenbei verziert. Diese befinden sich in einer extra angelegten Einstecktasche in der Verpackung. Die Malbögen dienen nicht nur zur kreativen Entspannung während des Zuhörens, sondern können auch gleichzeitig als Postkarten für liebe Personen verwendet werden. 
Das Cover selbst ist ein absoluter Eyecatcher, der durch die weihnachtliche Farbgestaltung und einzelnen Motive aus Goldfolie sofort ins Auge sticht.
Dieser kleine Allrounder bietet sich als Nikolaus- oder Weihnachtsgeschenk für alle an, die beim Ausmalen und Geschichten zuhören sich so richtig entspannen können. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


Donnerstag, 9. November 2017

Hörbuchrezension: FLUGANGST 7A von Sebastian Fitzek

FLUGANGST 7A

Infos zum Hörbuch:
Verlag: argon hörbuch Verlag
Titel: FLUGANGST 7A
Autor: Sebastian Fitzek
Gelesen von Simon Jäger
Erscheinungsjahr: 25. Oktober 2017
Gesamtspielzeit: 7 Std. 4 Min.
Lieferumfang: 6 CD's
ISBN: 978-3-8398-1586-1
Preis: 19,95 Euro
Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
ES GIBT EINE TÖDLICHE WAFFE,
DIE DURCH JEDE KONTROLLE KOMMT.

JEDER KANN SIE UNGEHINDERT AN BORD EINES FLUGZEUGS BRINGEN.

Ein Nachtflug Buenos Aires - Berlin.
Ein seelisch labiler Passagier.
Und ein Psychiater, der diesen Passagier dazu bewegen soll, die Maschine zum Absturz zu bringen - sonst stirbt der einzige Mensch, den er liebt.
XXL Hörprobe:
Inhaltsangabe:
Dr. Mats Krüger ist ein erfolgreicher und angesehener Psychotherapeut, der nach dem Tod seiner geliebten Frau Katharina mit dem Schiff nach Buenos Aires ausgewandert ist. Seine einzige Tochter Nele ist in Berlin geblieben und erwartet ihr erstes Kind. Als sie Mats von der freudigen Botschaft berichtet, beschließt ihr Vater sie trotz seiner akuten Flugangst in Berlin zu besuchen. 
Da der Psychiater nichts dem Zufall überlässt, recherchiert er ausgiebig im Internet über eventuelle Flugrisiken. So kommt er zu dem Entschluss bei der Fluggesellschaft "Legend Air" einen 12-stündigen Nachtflug zu buchen. Um sämtliche Gefahren auszuschließen, reserviert er nicht nur einen Sitzplatz für sich, sondern noch drei weitere in verschiedenen Gängen. Je nach Flugsituation kann er nach Belieben die Sitzplätze tauschen. 
Mats ist durch diese außergewöhnliche Buchung beim Flugpersonal bereits aufgefallen und fühlt sich deshalb beim Abflug sicher. 

Während des Nachtfluges erhält Mats plötzlich einen Anruf auf seinem Handy, der sein ganz Leben verändern wird.
Die anonyme Stimme erpresst ihn, dass er einen psychisch labilen Mitreisenden triggern soll. Ziel des Anrufes ist, dass diese Person das Flugzeug samt Crew und Fluggästen über den Ozean abstürzen lassen soll, allenfalls wird seine hochschwangere Tochter mit dem ungeborenen Baby sterben.
Im Laufe der Nacht findet Mats heraus, um welche Person es sich handelt. Der geschulte Therapeut ist in der Lage mit den richtigen Worten in der Psyche seinen ehemaligen Patienten Schaden anzurichten, um dem Wunsch des anonymen Erpressers nachzukommen.
Mats ist zu allem bereit und sieht nur eine Chance, das Leben seiner Tochter zu retten...

Eigene Meinung:
Ich habe schon die Tage gezählt, bis der neue Psychothriller von Sebastian Fitzek erschienen ist. Wieder einmal hat sich der Autor selbst übertroffen. Die Geschichte hat zwei Handlungsstränge: zum einen geht es um den Psychotherapeuten Dr. Mats Krüger, der in mehreren Tausend Metern Höhe im Flugzeug gefangen ist - mit dem Wissen, dass nur ein Absturz das Leben seiner Tochter retten kann. Aber auch die hochschwangere und entführte Nele geht in dieser Zeit sowohl körperlich als auch seelisch durch die Hölle. 
Fitzek hat es wieder mal geschafft ohne lange Umschweife direkt den Leser bzw. Zuhörer in seinen Bann zu ziehen und ihn konsequent durch Spannung, Nervenkitzel und kleinen Cliffhängern bei Laune zu halten. 
Man merkt durch die einzelnen Handlungen wie genau Sebastian Fitzek wieder einmal recherchiert hat, um so einen Psychothriller auf die Beine zu stellen. 
Simon Jäger, der eine wunderbare und sehr angenehme Stimme hat und ich bereits von  den vielen anderen Hörbüchern kenne, hat den Thriller perfekt vertont. Ein absolutes Hörvergnügen.
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Anmerkung:
Weitere Rezensionen von Sebastian Fitzek: 
Das Paket (Buch, Rezension vom 22.04.2017)

Dienstag, 7. November 2017

Hörbuchrezension: Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

Ein ganzes halbes Jahr

Infos zum Hörbuch:
Verlag: Argon Hörbuch Verlag
Titel: Ein ganzes halbes Jahr
Autor: Jojo Moyes
Gelesen von Luise Helm, Ulrike Hübschmann,
Romanus Fuhrmann, Reinhard Kuhnert,
Anne Helm und 
Nina West
Erscheinungsjahr: 21. März 2013
Gesamtspielzeit: 14 Std. 45 Min. 
Lieferumfang: 2 MP3 CD's (ungekürzte Lesung)
ISBN: 978-3-8398-1234-1
Preis: 19,95 Euro

Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag


Klappentext:
Dieses Hörbuch ist ein Geschenk...
Lou Clark weiß eine Menge. Sie weiß, wie viele Schritte es von der Bushaltestelle bis nach Hause sind. Sie weiß, dass ihr die Arbeit im Cafè "Buttered Bun" gefällt und sie weiß, dass sie ihren Freund Patrick vielleicht nicht liebt. 
Was Lou nicht weiß: Sie wird ihren Job verlieren und einen neuen annehmen, der alles Bisherige in Frage stellt.
Will Traynor weiß, dass der Motorradunfall ihm den Lebensmut genommen hat. Er weiß, dass alles sich klein und freudlos anfühlt, und er weiß ganz genau, was er dagegen tun wird. 
Was Will nicht weiß: Lou wird in sein Leben platzen wie eine Explosion aus Farben.
Und weder Lou noch Will wissen, dass sie das Leben des anderen für immer verändern werden. 

Filmtrailer
Inhaltsangabe:
Der junge Geschäftsmann Will Traynor wurde vor ca. zwei Jahren an einem regnerischen Tag von einem Motorradfahrer erfasst und äußerst schwer am Rückenmark verletzt. Seit diesem Unfall ist er ein Schwerstpflegefall und auf einen vollautomatischen Rollstuhl angewiesen, da Will nur noch teilweise seinen Kopf und zwei Finger bewegen kann. Der junge Mann wird im Laufe der Zeit immer aggressiver und unausstehlicher, da er selbst seine Hilflosigkeit als abstoßend empfindet. 
Da seine Eltern beide berufstätig sind und sie sich den Launen ihres Sohnes nicht mehr auf Dauer aussetzen wollen, suchen sie über die Jobbörse eine Hilfskraft. Diese soll Will nicht nur betreuen, sondern ihn auch aufheitern und ihm neuen Lebensmut vermitteln.

Die Stelle, die nur auf sechs Monate befristet ist, wird der 26-jährigen Louisa Clark vom Jobcenter angeboten, da die Bäckerei in der sie bisher als Bedienung gearbeitet hat geschlossen wurde. Das fröhliche Mädchen mit seinem exotischen Modegeschmack bewirbt sich umgehend als Pflegekraft bei den Traynor's und bekommt schließlich aufgrund ihrer natürlichen Art und Ausstrahlung die Zusage. 
Anfangs verstehen sich Will und Lou überhaupt nicht, dennoch bleibt die junge Frau standhaft und lässt sich durch Will's Launen und fiesen Sprüchen nicht unterkriegen. 
Die vielen Höhen und Tiefen die die beiden während dieser Zeit durchmachen, schweißen sie immer mehr zusammen und Will gewinnt zusehends Vertrauen zu Lou. 
Der junge Mann lernt durch kleine Unternehmungen und Ausflüge die Louisa für ihn vorher genau geplant und organisiert hat langsam wieder die schönen Seiten des Lebens kennen.

Unfreiwillig wird das Mädchen Zuhörerin eines Gesprächs von Will's Familienangehörigen, welches sie zutiefst schockiert. Will Traynor hat einen grausamen Plan von dem bisher nur seine Familie etwas wusste. Was plant William und kann Louisa ihn noch retten?
Die Uhr tickt unaufhaltsam und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt....

Eigene Meinung:
Dieses Hörbuch ist ein absolutes Highlight. Ich habe mit den beiden Hauptpersonen Will und Lou mitgefiebert und mitgelitten. Die Stimmen der verschiedenen Sprecher waren perfekt auf die Protagonisten abgestimmt, daher konnte ich mir die einzelnen Szenen auch bildlich wunderbar vorstellen. Die Geschichte hat mich emotional sehr berührt, sodass ich mehrmals zum Taschentuch greifen musste. Das Hörbuch führt vor Augen, wie schnell ein gesunder Mensch- der mit beiden Beinen fest im Leben stand von einer Sekunde auf die andere zum Pflegefall wird.
Die Thematik ist sehr wirklichkeitsnah und äußerst tiefgründig- eine Geschichte, die bei mir noch lange im Hinterkopf nachwirkt.
Aufgrund dieses tollen Hörbuches, habe ich mir auch noch die Verfilmung des Romans gekauft, die mich ebenfalls sehr bewegt und fasziniert hat.
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Anmerkung:
Weitere Rezensionen von Jojo Moyes: 
Ein ganz neues Leben (Teil 2, Hörbuch, Rezension vom 02.01.2018)