Freitag, 11. August 2017

Hörbuchrezension: Der Hirte von Ingar Johnsrud

Der Hirte

Infos zum Hörbuch:
Verlag: Random House Audio
Titel: Der Hirte
Autor: Ingar Johnsrud
Gelesen von Dietmar Wunder
Erscheinungsjahr: 24. Mai 2017
Gesamtspielzeit: 10 Std. 27 Min. (gekürzte Lesung)
Lieferumfang: 2 MP3 CD's
ISBN: 978-3-8371-3871-9
Preis: 14,99 Euro
Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
DIE KINDER VON "GOTTES LICHT" FOLGEN IHREM HIRTEN... BIS IN DEN TOD!

Die Tochter der einflussreichen Politikerin Kari Lise Wetre wird vermisst - ein Routinefall für Hauptkommissar Frederik Beier. Doch kurz darauf wird er nach Solro beordert, auf einen alten Hof vor den Toren Oslos. Fünf Männer wurden auf dem Hof der christlichen Sekte "Gottes Licht" grausam abgeschlachtet. Das Gelände ist ausgestattet wie ein Hochsicherheitstrakt und im Keller des Gebäudes stoßen die Ermittler auf ein Labor, das auf monströse Experimente hinweist. Von den restlichen Mitgliedern der Sekte fehlt jede Spur, unter ihnen auch die vermisste Annette Wetre...
HÖRPROBE:
Inhaltsangabe:
In dem Hörbuch geht es um die einflussreiche, norwegische Politikerin Kari Lise Wetre und deren Tochter Annette Wetre. Die junge Frau hat vor einiger Zeit den Kontakt zu ihrer Mutter komplett abgebrochen- seitdem fehlt von ihr jegliche Spur. Ihre Mutter Kari macht sich große Sorgen und bittet die Polizei um Hilfe bei der Suche nach ihr.
Hauptkommissar Fredrik Beier, der sich selbst in einer schweren Lebenskriese befindet, wird für diesen scheinbar harmlosen Routinefall eingeteilt. Bei seinen Ermittlungen stellt sich heraus, dass Annette seit längerer Zeit einer Glaubensgemeinschaft namens "Gottes Licht" angehört. Kurze Zeit später gerät die Sekte erneut ins Visier als Kommissar Beier nach Solro beordert wird. Auf dem Hauptsitz - einem alten Hof, werden fünf Glaubensbrüder tot aufgefunden die brutal abgeschlachtet wurden. Trotz intensiver Durchsuchung des Anwesens, findet die Polizei weder Hinweise zu den anderen Anhägern noch gibt es einen Hinweis zum Verbleib und Aufenthalt von Annette.
Was dem Kommissar jedoch sehr skurril vorkommt ist die extreme Absicherung die nahezu einem Hochsicherheitstrakt ähnelt. Ein besonderer Fund liegt jedoch im Keller, denn dort befindet sich ein komplett ausgestattetes Labor - bei dem sich im Laufe der Geschichte herausstellt, dass sich dort schauderhaftes ereignet haben soll. 

Da alles auf eine religiöse Fehde mit islamistischen Hintergrund hindeutet, wird die Expertin für islamistischen Fundamentalismus Kafa Iqbal dem Kommissar Beier an die Seite gestellt. Gemeinsam versucht das Team die Fährte zu der Sekte aufzunehmen. Je mehr sie über die Glaubensgemeinschaft herausbekommen, desto erschreckender wird die Tatsache zu was die Anhänger alles fähig sind.
Und plötzlich meldet sich heimlich die vermisste Tochter Anette Wetre....

Eigene Meinung:
Bei diesem Hörbuch bin ich sehr im Zwiespalt mit meiner Meinung.
Zuerst möchte ich ein paar Worte zu dem Synchronsprecher Dietmar Wunder sagen:
Er ist mir bereits aus ein paar anderen Hörbüchern bekannt, aber dennoch bleibt er für mich die Stimme von Geisterjäger John Sinclair. Seine markante und dennoch warme Stimme ist unverwechselbar und stimmt sich perfekt mit den Charakteren ab, die er in "der Hirte" verkörpern möchte. Daher ein großes Lob an ihn.
Die Geschichte selbst sehe ich persönlich als sehr kritisch, da für mich viel zu viele Handlungsstränge enthalten sind, bei denen ich große Schwierigkeiten hatte diese zu verstehen. Oft spielt sich die Geschichte im zweiten Weltkrieg ab, was sich gleich als Einstieg in die Geschichte zeigt und bereits da den Zuhörer verwirren kann. Da ich dies als mein eigenes Problem ansehe- werde ich diesbezüglich nur einen Punkt abziehen, denn die Idee die der Autor in seinem Debütroman hatte ist unglaublich interessant, spannend und gleichzeitig abgrundtief schockierend.
Vielleicht lag es auch daran, dass es eine gekürzte Lesung war und einige Passagen weggelassen wurden.
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Lari Heldenlama
    vor 1 Woche - Öffentlich geteilt

    ahh nun hab ich Deine Rezi ja gefunden und sehe dass Du auch das Hörbuch hattest. Dietmar Wunder war WIRKLICH toll, ich höre ihn so gerne und er hat die Charaktere echt belebt! Aber ich fand es echt viel zu viel Kuddelmuddel und die ganzen Namen ich musste so oft zurückspulen und neu hören weil ich total raus war, vllt wäre es als BUCH einfacher gewesen. ich bleibe übrigens auch gleich mal bei Dir hängen, scheinen einen ähnlichen Geschmack zu haben und ich Handarbeite auch :-) Liebe Grüße Lari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Printbalance
      vor 1 Woche

      Hallo liebe Lari,
      vielen Dank für den lieben Kommentar, darüber freue ich mich sehr!
      Mir ging es ganz genauso wie Dir.
      Für mich persönlich wäre es egal gewesen ob Buch oder Hörbuch weil mir das alles zu durcheinander war und das Thema auch nicht ganz meins war :)
      Danke für Dein Abo, das macht mich echt happy:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Karina Jobst
    vor 3 Wochen - Öffentlich geteilt

    Ich habe Dich gerade bei der Heidi entdeckt :) und bin zu Dir rüber ...
    Das Buch hört sich schon extrem an;) Hörbücher sind nicht schlecht aber nicht so meins ich lese lieber
    Danke für die Vorstellung :) Ich wünsche Dir ein schönes WE.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Printbalance
      vor 3 Wochen

      Hallo liebe Karina :)
      Uhi das ist ja lieb von Dir vielen lieben Dank!
      Ich mag beides sowohl Hörbücher als auch richtige Bücher :) aber ein guter Mix aus beidem ist nie verkehrt:)
      Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende
      liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Daniela von Buchvogel
    vor 2 Wochen - Öffentlich geteilt

    uuhhh, ein happiges Thema; eigentlich typisch Skandinavisch. Im typischen Skandinavien-Krimi sind am Schluß alle unglücklich, tot oder beides ;)
    Nein, ich liebe Skandinavien, und dass der Krimi bei Oslo spielt, hat für mich ein Flair. Handlung hört sich spannend an; wobei ich da jetzt den zweiten Weltkrieg erstmal nicht zusammenkrieg; das muss man wohl wirklich hören um zu verstehen, wie alles zusammenhängt.
    Deinen Beitrag hab ich auf meiner Wanderung durch die Welt der Bücherblogs verlinkt.
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Printbalance
      vor 2 Wochen

      Hallo liebe Daniela,
      erstmal ein herzliches Dankeschön für deine Verlinkung, ich freue mich sehr darüber!!!
      Ich denke auch, dass man das Buch bzw. Hörbuch lesen bzw. hören muss, um alle Zusammenhänge zu verstehen, wobei das natürlich ein Mehrteiler werden soll. Also alles ist mir bisher auch noch nicht bekannt :)
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Andrea

      Löschen
  4. Der Duft von Büchern und Kaffee
    vor 2 Wochen - Öffentlich geteilt

    Hallo Andrea,
    ich fand ja schon die Inhaltsangabe sehr gruselig. Gerade das Thema Sekte gibt ja schon viel her. Auch könnte ich mir vorstellen, dass der Sprecher von John Sinclair Romanen sehr gut mit seiner Stimme zur Geschichte passt. Ein Weltkriegssetting hätte ich da im ersten Moment nicht erwartet. Dass der Plot etwas verzwickt ist, fordert vermutlich volle Aufmerksamkeit. Ich lese auch sehr gerne - gerade nach einem Arbeitstag - etwas seichtere Lektüre.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Printbalance
      vor 2 Wochen

      +Der Duft von Büchern und Kaffee Ja ein bisschen, aber bei weitem noch nicht auf dem Level um es posten zu können :-)
      Ich habe mir jetzt folgende Sachen bestellt:
      3 Stifte von China - no name aber mit einer sehr guten Bewertung- extra für Kalligraphie
      Eine Feder mit verschiedenen Aufsätzen und von Tombow- habe ich mir auch noch über Amazon 1 Stift bestellt, den habe ich mir bei Dir abgeschaut :)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Hallo Andrea,
      ich freue mich auf schon sehr auf den Tag, an dem du dein erstes Bild zeigen magst :)

      Die Tombow-Stifte benutze ich auch sehr gerne. Hast du ihn schon ausprobiert? Wie kommst du damit zurecht?

      Kürzlich habe ich mir auch meinen ersten Touchfive Stift gekauft. Die Stifte sind relativ teuer (zwischen 4 und 5 Euro im Geschäft). Der Stift ist aber meines Erachtens sein Geld wert gewesen. Mittlerweile ist er zu einem meiner Lieblingsstifte geworden Jedoch eher zum Zeichnen, als zum gestalten der Schrift.

      Auf deine Meinung zu den China-Stiften bin ich schon sehr gespannt. Wirst du sie noch genauer vorstellen? Oder magst du mir ein wenig mehr darüber berichten, wenn du sie getestet hast?

      Ich finde Federn für Kalligraphie auch sehr schön. Da bin ich auch schon sehr gespannt, wie deine Erfahrungen damit sind.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :)

      Löschen
  5. Heidi´s Seite
    vor 3 Wochen - Öffentlich geteilt

    Krimi´s aus Skandinavien sind manches mal echt Haarsträubend. Die sind mir teilweise echt zu extrem und brutal . Ich habe ein Hörbuch hier liegen, das dauert gute 45 Stunden , der Einband liest sich ok. Aber nach 30 Minuten musste ich abbrechen. Das war nichts für mich . Wo bei der Schreibstil sensationell gut war .
    Die Mitarbeiterin von RandomHouse hat mir das gleiche bestätigt . Ihr wäre es sehr ähnlich ergangen .
    Ich wünsch Dir ein schönes WE
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Printbalance
      vor 3 Wochen

      Hallo Heidi:)
      Also 45 Stunden das ist ja echt extrem!!!
      Dieses Hörbuch war mir auch zu viel auf einmal und auch schwierig zum Verstehen. Da ich mir aber die Kritiken der anderen durchgelesen habe, sehe ich das als mein Problem an und habe deshalb noch 4 Sterne vergeben. Aber ich denke auf den zweiten Teil werde ich verzichten:)
      Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende
      Lieben Gruß
      Andrea

      Löschen
  6. Erica Sta
    vor 2 Wochen - Öffentlich geteilt

    Scheint trotzdem lesenswerte beziehungsweise hörenswerte Literatur zu sein! Handlungsstränge, die beim Lesen selbst - oder eventuell in der Verfilmung - noch phantasieanregend sein können. Aber ich verstehe was Du meinst! Es ist wohl auch Zeitgeist, der verleitet mit vielen Stränge einen Mehrwert zu erzeugen...

    ...ich freue mich übrigens hierhergefunden zu haben und stöbere noch weiter durch die Rezepte, DIY!

    Mit sonnigen 🌻🌻🌻 Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass Du einen Kommentar zu diesem Beitrag hinterlassen willst.