Mittwoch, 25. Januar 2017

DIY: / Buchrezension: Mach dieses Buch fertig- erschaffen ist zerstören von Keri Smith




Infos zum Buch:
Verlag: Antje Kunstmann
Titel: Mach dieses Buch fertig!
Originaltitel: Wreck this Journal
Autor: Keri Smith
Erscheinungsjahr: 2013
Seitenzahl: ? (Teil der Aufgabe)
ISBN: 978-3888979149
Alter: Ab 6 Jahre
Cover: Softcover / Taschenbuch
Preis: 9,95 Euro
-> gibt mittlerweile mehrere Variationen

Link mit Alternativen

Hallo und herzlich willkommen,

heute möchte ich allen kreativen Köpfen ein wunderbares Buch vorstellen. 
Es nennt sich "Mach dieses Buch fertig" (Originaltitel "Wreck this Journal") aus dem englischen von Keri Smith. 

Mit diesem tollen Buch darf oder besser gesagt muss man genau das anstellen, was man normalerweise mit einer "richtigen" Lektüre niemals tun würde. 
Es durch den Dreck ziehen, anzünden, bespucken, darin rumkritzeln, es hinterher ziehen uvm.

Keri Smith hat viele wunderbare Aufgaben erstellt damit jede Seite ein Unikat bleibt.
Und eines kann ich Euch mit 100%-iger Sicherheit versprechen: Es macht jede Menge Spaß und stellt Euch vor vielseitigen und witzigen Herausforderungen. 

Es ist ein super Geschenk für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene die ihrem Alltagstrott entfliehen wollen. Unten könnt ihr ein paar meiner Lieblingsseiten ansehen, damit ihr wisst was Euch erwarten wird. 
Schaut es Euch auf jeden Fall an, wenn ihr in der Buchhandlung seid. Das Buch kostet 9,95 Euro (UVP). Damit ist auf jeden Fall die Winterzeit gesichert.  

Bei Instagram unter dem Hashtag #machdiesesbuchfertig könnt ihr Euch mit anderen Gleichgesinnten austauschen und dient als super Inspirationsquelle.
Weitere Informationen erhaltet ihr auch auf der Homepage: machdiesesbuchfertig. Dort gibt es bereits viele weitere Fortsetzungen, damit der Kreativität keine Grenzen gesetzt werden. 








Samstag, 7. Januar 2017

Diary: Apassionata 06.01.2017


Hallo und herzlich willkommen meine lieben Leserinnen und Leser,

heute habe ich einen ganz besonderen Blog-Eintrag für Euch, denn ich war am 06.01.2017 bei der neuen Apassionata-Show "Cinema of Dreams" in der Olympia Halle in München.




Ein lang ersehnter Wunsch ging somit für mich in Erfüllung. Da Apassionata kein unbekannter Begriff für mich war, hatte ich schon eine gewisse Vorstellung und auch Erwartung gegenüber den Artisten- die aber gestern bei Weitem übertroffen wurden. 
Ich bin aus dem staunen gar nicht mehr herausgekommen. Die Pferde waren so anmutig und wunderschön anzusehen und mit welcher Eleganz sie die ganzen Kunststücke vorgeführt haben- einfach toll!

Natürlich waren auch die Artisten mit ihrer Akrobatik und den Tanzeinlagen sehr interessant anzusehen- besonders ihre Kostüme stachen heraus. 

Das war die aller erste Großveranstaltung die ich je besucht habe und es war sehr empfehlenswert. Die Eingänge waren leicht zu finden, da sie gut ausgeschildert waren,-auch konnte man sich am Souvenirshop mit allerhand Erinnerungsstücken eindecken. 
Natürlich habe ich mich auch verleiten lassen und kann mich mit der Ausbeute einer DVD (mit Heftchen und Postkarten), dem aktuellen Plakat ("Cinema of Dreams") und einer Tasse glücklich schätzen. 
Ein weiteres Highlight war noch, dass man einen Plastik-Becher geschenkt bekam, wenn man sich noch was zu trinken kaufte. Auch die werde ich in Ehren halten.


Ich füge Euch noch ein paar Fotos hinzu und als Highlight einen kleinen Filmzusammenschnitt. 










DIY: Lesezeichen

Hallo meine lieben Leser,

ich weiß nicht wie es bei Euch ist, aber ich schenke meistens meiner Mutter immer eine Kleinigkeit an Silvester. 
Natürlich darf der Standard-Glücksklee nicht fehlen, aber dieses Jahr wollte ich noch etwas selbst gebasteltes dazulegen. Dabei kam mir die Idee ein Neujahrslesezeichen zu erstellen. 

Sowohl meine Mutter als auch meine Schwester sind Leseratten, daher fand ich die Idee sehr passend.
Kennt ihr das auch: Ihr fangt ein neues Buch an zu lesen- und mittendrin wenn ihr eine Pause braucht habt ihr keine Merkhilfe?
So geht es jedenfalls mir! Ich muss mir dann mit Zeitungsfitzelchen, Werbeflyern oder einer Postkarte aushelfen, was ich irgendwie dann auch nicht so gut finde. 
Aber jetzt habe ich genug Lesezeichen angefertigt für mich, meiner Mutter und meiner Schwester die ihr nun unten betrachten könnt. 

Das Motivpapier ist von TEDI. Dort gibt es jeweils ganze Blöcke für 2,00 Euro. Die Sticker sind von einer Zeitung ca. 1,00 Euro und von Aldi für 3,99 Euro (nur während der Weihnachtszeit erhältlich), die Washitapes sind von diversen Onlineshops und das ganze wurde einlaminiert, gelocht und mit Bänder verziert.  

Vorderansicht
Rückansicht