Dienstag, 26. April 2016

Diary / DIY: Nützliche Hinweise für Sparfüchse

Hallo meine lieben Leser,

das Aprilwetter spielt mal wieder ziemlich verrückt. Erst strahlender Sonnenschein, dann wenig später dunkle Regenwolken die letztendlich in Schnee übergehen.
Was gibt es dann Schöneres, als gemeinsam mit einer Tasse Tee sich vor einem neuen Strickprojekt oder der Nähmaschine zu setzen?

Damit dieses Hobby weiterhin Spaß macht und auch nicht allzu teuer wird, habe ich mir gedacht ich stelle Euch ein paar Shops vor- mit entsprechenden Suchkriterien bei denen Ihr günstige Produkte erwerben könnt. Nicht immer ist der Händler vor Ort der preiswerteste, trotz der Einsparung von den Versandkosten.
Alle Shops, die ich Euch unten verlinken werde, wurden von mir selbst erprobt: Meine Kriterien waren wie folgt:
  1. Qualität der Ware
  2. Preis der Ware 
  3. Versand-Dauer
  4. Kommunikation
  5. Bewertungen im Gesamten (gute- schlechte Bewertung im Verhältnis)
Größtenteils kaufe ich alles bei Ebay oder Ebay Kleinanzeigen. 
Ich habe festgestellt, dass es vereinzelt Händler bzw. Privatleute gibt, die super gute Ware anbieten.

Mein erster Tipp ist der Händler jajasio bei Ebay. 
Dort könnt Ihr alles erwerben, was ihr zum Nähen benötigt. Reißverschlüsse, Overlook-Garn, Nähgarn, Gummizug, Kordeln, Knöpfe, Laschen uvm.

Mein nächster Tipp ist der Händler global-brandstore bei Ebay. 
Dort könnt Ihr alles erwerben, was ihr zum Stricken benötigt. Wolle, Stricknadeln und auch gestricke Strümpfe. 
Ebenfalls haben Discounter wie Tedi oder Kik oftmals qualitativ gute Wolle ab 1,00 Euro!!!

Bei Sockenwolle empfehle ich Euch diesen Ebay-Händler: scherst-shop
Link Händler

Dort gibt es schöne und preiswerte Sockenwolle
Ebenfalls haben Discounter wie Tedi oder Kik oftmals qualitativ gute Sockenwolle ab 2,50 Euro!!!

Mein letzter Tipp: 
Über ebay Kleinanzeigen oder Dawanda könnt ihr günstige Stoffe oder Stoffreste erwerben. 
Der Vorteil bei ebay Kleinanzeigen ist, dass Privatverkäufer die Ware anbieten. Evtl. könnt ihr versuchen zu handeln oder sie kommen Euch auch bei einer gewissen Menge entgegen. 
Auch bei Wolle oder Wollkonvolut lässt sich sowohl über ebay als auch ebay Kleinanzeigen vieles finden. Ein bisschen Glück gehört auch noch dazu und ihr könnt Euch günstig eindecken. 
Viele Second-Hand Geschäfte bieten auch Stoffreste an, fragen kostet nichts...

Ich hoffe, Euch hilft der Beitrag ein bisschen weiter!
Eure printbalance

Freitag, 15. April 2016

DIY: Buchumschlag nähen und sticken

Hallo meine lieben Leser,

heute möchte ich Euch meinen selbstgemachten Buchumschlag vorstellen. Diesen habe ich speziell für meinen Filofax Domino A5 angefertigt. Ich habe Euch schon einmal in einem früheren Posting berichtet, was es für ein Hype ist, einen Filofax mit all seinen Terminen zu dekorieren-  und mit Washitapes, Stickern und Co. auszustatten.
Am Anfang habe ich die Schutzumschläge immer gehäkelt oder gestrickt, damit der Kalender nicht so schnell verkratzt wird. Leider ist das Material sehr empfindlich und man sieht wirklich jeden Fingerabdruck, jeden Kratzer oder auch teilweise schon Liegespuren auf der Rückseite. 
Der Domino A5 gehört zu der Marke Filofax. Er ist einer der "günstigsten" Modelle, obwohl er mit seinen 55,00 Euro (kein Echtleder) auch nicht gerade billig ist. 

Da der Gummi die Wolle aufraut und ich ständig einen neuen Umschlag häkeln musste (ich bin diesbezüglich pingelig), habe ich mir überlegt etwas Neues auszuprobieren. 
Somit bin ich auf diesen leinenartigen Stoff gekommen. Er ist relativ stabil und es ist möglich dieses kleine Netz so zu verschieben, dass ein kleines Loch entsteht und ich das Gummiband meines Timers durchschieben kann. 
Das ganze habe ich mit Kreuzstichen bestickt- natürlich wie soll es auch anders sein - mit Katzen;)
Er ist nicht perfekt, weil es meine aller ersten Stickversuche waren, aber ich werde definitiv daran weiterprobieren:)


Vorderansicht

Rückansicht



Innenansicht - die Ecken wurden sauber von mir vernäht sodass es nicht stört, wenn man einen Stift herausnehmen möchte