Sonntag, 3. Januar 2016

Diary: Silvester / Neujahr

Hallo meine lieben Leser:-)


Ich möchte Euch allen erstmal ein frohes neues Jahr wünschen und hoffe ihr seid alle gut ins Jahr 2016 reingerutscht. 




Mein Silvester war ein bisschen anders wie sonst. Eigentlich haben meine Familie und ich jedes Jahr fleißig mitgeschossen. Dieses Jahr habe ich aber bewusst auf sämtliche Raketen, Böller und weitere Krachmacher verzichtet. 

Damals hatte ich noch kein Haustier. Mir war zwar immer bewusst das Silvester eine akute Stresssituation für Tiere darstellt - aber erst jetzt, wenn man eine eigene Katze besitzt weiß man wie extrem dieser Tag wirklich ist. Ständig ein Knall- schon am Nachmittag können viele nicht mehr warten und werfen mit Böllern, somit steht das Tier den ganzen Tag unter Strom wie Piwi.

Vom Feuerwerk selbst habe ich leider auch nicht viel mitbekommen, weil mein kleiner Kater so zitterte und meine ganze Aufmerksamkeit benötigte. 
Es brach mir in dem Moment wirklich das Herz meinen Kater Piwi so ängstlich und zitternd in den Händen zu halten ohne ihm klar machen zu können, dass es a) gleich vorbei ist und b) er in überhaupt nichts zu befürchten hat. Jedenfalls haben wir alle Silvester nun gut überstanden und ich bin auch froh, dass endlich ein neues Jahr beginnt. 

2015 war für mich ein Jahr des Stillstands. Es gab nicht wirklich eine negative Erfahrung oder ein schlechtes Erlebnis, aber zurückblickend bin ich nicht wirklich aus mir herausgekommen. Ich bewegte mich immer am selben Fleck und habe somit auch keine Erfahrungen sammeln können die mich in meinem Leben wachsen lassen. Daher möchte ich den Neustart nutzen und es dieses Jahr ändern. Mein Vorsatz also- etwas in meinem Leben zu verändern. 

Ein anderer Vorsatz ist auch mein Gewicht ein bisschen zu reduzieren. Ich glaube das ist bei den meisten Frauen der erste Punkt auf der Liste. Aber klar, der perfekte Startschuss sich endlich die überschüssigen Fettpolster abzutrainieren. Mal sehen ob ich dieses Jahr meinen inneren Schweinehund überwinden kann. 
Was ich auch gleich mitanpacken möchte ist, mich von alten Dingen zu trennen die mir schaden, zuviel sind oder mir nicht gut tun. Ich muss dieses Jahr unbedingt lernen "Nein" zu sagen. 
Ich hoffe das gelingt mir, denn ich gehe vielen Komplikationen und Streitigkeiten aus dem Weg, als dass ich einmal Stellung nehme. 

Auf dem Blog hier wird sich eigentlich nichts großartig verändern. Ich werde weiterhin meine Werke vorstellen, vielleicht ab und zu meine Buchbestellungen präsentieren oder irgendwas schreiben was mich bewegt hat- aber sonst bleibt alles beim Alten. 

Ich freue mich und bin gespannt was mich dieses Jahr alles erwarten wird. 
Liebe Grüße
Eure Printbalance