Mittwoch, 11. März 2015

DIY: Der Seelenwärmer

Darf ich vorstellen: Mein Seelenwärmer

Im deutschen Wörterbuch wird der Seelenwärmer sowohl als Spirituosengetränk beschrieben, als auch für eine warme Strickjacke.
Eine kleine Anekdote: Beides hält warm, ne? 

Dieses Modell ist aber noch einen Tick raffinierter, da es nämlich gehäkelt wurde - statt wie die meisten gestrickten Capes!
Wahrscheinlich kennt ihr bereits den Hype um diese Jacke mit den großen Fledermausärmeln von anderen Bloggern. 
Sie ist unter den Strick- und Häkelfreunden ziemlich beliebt, da sie relativ einfach und schnell von der Hand geht und dazu noch total modisch ist. 

Ein gehäkeltes Rechteck, dass mit ein paar einfachen Schritten in der Mitte zu einer Wohlfühl-Jacke zusammengenäht wird. Keine schwierige Anleitung - perfekt also auch für Anfänger, die ihr erstes "großes" Projekt zum anziehen beginnen möchten.

Was brauchst Du dafür:
1 Maßband
1 Häkelnadel Stärke 4,0 o. 4,5
8-10 Knäule 50g auf 120 m Lauflänge

Messt folgende Maße bei Euch ab:

1. Maß für die Breite  =  Der Abstand von beiden ausgestreckten Ellenbogen
2. Maß für die Länge Vom Nacken bis zum Po

Häkelt nun Euer Rechteck mit Stäbchen, abgestimmt auf eure Maße (Bild 1) und faltet es von links nach rechts (Bild 2) und vernäht dabei die Seiten. Lasst aber unbedingt 15-17 cm Abstand, damit ihr eure Arme durchschieben könnt. (Bild 3 blauer Streifen)